Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Das Leben, das Universum und der ganze Rest.
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 25. Nov 2019, 11:09

Eine positive Rezension bei einem bekannten Buchblog:

https://blog4aleshanee.blogspot.com/201 ... .html#more

Nur die Tatsache, daß das Buch komplett mit 16-Bit-Software geschrieben ist, wird nicht erwähnt. Aber wir wollen die Leser ja nicht erschrecken ;-).

Chris
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon BluesmanBGM » Do 16. Jan 2020, 15:08

Ein bißchen analoge Werbung: ich habe mir mal einen einfachen Flyer zum Buchprojekt gebastelt, den ich jetzt mit den Gratisausgaben in den Büchertausch-Telefonzellen auslegen werde, siehe hier:

http://www.bruchbach.de/flyer.pdf

Falls jemand von meinen Lesern hier aus dem Forum möchte, kann er gerne den Flyer ein paar mal ausdrucken und bei sich vor Ort auslegen. Stimmt dann zwar nicht ganz ("Autor aus der Region" etc.) aber ein wenig Werbung wäre es doch. Leser können mich ja auch gerne per Mail kontaktieren.

Ich versuche immer noch, in kleinem Rahmen zu beweisen, dass man für das Buch auch ohne Facebook und Amazon Leser finden kann. Unterstützung ist daher stets willkommen.

Chris
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 2. Mär 2020, 14:18

Von meinen Lesern hier aus dem Forum höre ich in letzter Zeit gar nichts mehr. Kein Interesse mehr? Sei es drum, ich bin am Wochenende mit dem kompletten Kapitel 5 von Band 2 fertiggeworden. Hier der Link zur vorläufigen Fassung in A4:

http://www.bruchbach.de/kapitel5.pdf

Die ersten 4 Kapitel gibt es ja bekanntermaßen hier am Stück:

http://www.bruchbach.de/band2.pdf

Ein bißchen Feedback zu Kapitel 5 wäre nett, sonst kann ich überhaupt nicht abschätzen, ob ich den Lesergeschmack (der Fans von Band 1) überhaupt noch treffe und der Story und den Charakteren treu bleibe.

Chris
Benutzeravatar
pipi
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon pipi » Di 3. Mär 2020, 14:29

Ich habs mir vorgenommen, zu lesen, aber bin noch ned mal zum ersten Kapitel gekommen :O
wobo
DOS-Guru
Beiträge: 600
Registriert: So 17. Okt 2010, 14:40

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon wobo » Sa 7. Mär 2020, 15:01

Super! Kap. 5 hat mir sehr gut gefallen, wie mir insbesondere Bd 2 wesentlich besser als Bd 1 gefällt. Die Story ist nicht mehr so gepusht, sondern es gibt mehr Zeit für die Charaktere. Gefällt mir alles sehr gut.

Es gibt auch wesentlich weniger Stellen, die nur die Tiefe eines Game-/Film-Scripts haben, z.B. auf Seite 2 oben:
Ein paar einzelne Fyrr versuchten sich tatsächlich an einer Attacke, aber Inni war sichtlich
nicht mehr in der Stimmung dafür.
Der Schwarm stob wenige Augenblicke später mit angeschmorten Schwanzfedern davon.


In dem Moment war mir als Gelegenheitsleser nicht mehr genau bewusst, was Innis Stärke ist. Ich glaube, Du würdest da so Nebenbei-Leser wie mich besser abholen, wenn Du die konkrete Action ein wenig genauer schilderst (und nicht den Grafikern für das noch zu fertigende PC-Game überlässt). Ich hatte mir da noch in der Mitte einen Satz mit Info über die Art und Weise, wie Inni die nervigen Fyrr hier ganz konkret los wird, gewünscht. Ganz grob als Beispiel so:
"Ein paar einzelne Fyrr versuchten sich tatsächlich an einer Attacke, aber Inni war sichtlich nicht mehr in der Stimmung dafür. In Sekundenbruchteilen faltete Inni ihre zarten Hände zur Merkel-Raute und ließ rote Feuerblitze auf die Fyrr emporschießen. Der Schwarm stob wenige Augenblicke später mit angeschmorten Schwanzfedern davon."

Auch fallen mir in Band 2 viel weniger Rechtsschreibfehler auf, d.h. eigentlich fast keine. In Kap. 5 nur einer. Auf Seite 6 heisst es: "Au contrair mon soeur." Da fehlen ein "e", ein Komma und außerdem ist die Schwester weiblich, also "Au contraire, ma soeur."
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 9. Mär 2020, 14:52

Vielen Dank für das Feedback. Freut mich, dass dir die Geschichte weiterhin gefällt bzw. sogar besser gefällt, als Band 1. Nach dem eher direkten (there-and-back-again) Abenteuer in Band 1 kann man sich jetzt auch etwas mehr Zeit für die Charaktere nehmen. Meine Sorge zu Band 2 ist halt etwas, dass er sich zu sehr in Trivialitäten verstricken könnte oder in Sitcom- oder Anime-Plotmuster abrutscht (ein Kerl, zwei schräge Mädels, lustiges Zeug passiert). Das versuche ich zu vermeiden.

Der Humor ist jetzt auch etwas anders. Während Band 1 doch sehr viel aus 80er-Jahre-Filmen und speziell Star Wars und Star Trek zitiert hat (eventuell zuviel) liegt der Fokus jetzt eher auf der Parodie von Genreklischees aus üblicher Urban Fantasy für Teenager. Zusammen mit der langsameren Erzählweise, die sich über mehrere Tage hinzieht, macht es doch ein deutlich anderes Buch daraus. Was aber durchaus eine Chance sein kann.

Mal generell gefragt: hast du den Eindruck, dass es weiterhin im Kern die selben Charaktere wie in Band 1 sind? Oder wirken diese an einigen Stellen out-of-character (oder im Fall von Seli und Inni allzu menschlich)?

Wieviel Detailfreude man in einer Szene haben möchte, ist auch immer eine gute Frage. Bei der Szene mit dem Fyrr hatte ich mir gedacht, dass sich der Leser die notwendige Szene (warum also den Fyrr die Schwanzfedern brennen) selbst dazu ausmalen könnte. Da hätte der Leser dann auch die Freiheit, sich visuell vorzustellen, was immer er/sie möchte, um zu dieser Szene zu kommen. Das ist immer eine etwas schwierige Balance - kürzere Beschreibung und eventuell weniger Tiefgang? Oder detaillierte Beschreibung und dem Leser zuviel vorzitieren? Ich arbeite daran.

Ich achte jetzt etwas mehr auf die Rechtschreibung. Gerade die ersten Kapitel von Band 1 waren ja ursprünglich nur für den "Hausgebrauch" gedacht und daher hatten sich mehr Tippfehler eingeschlichen. Es gibt aber auch eine neue Druckfassung von Band 1, in der deutlich mehr Fehler korrigiert sind.

Danke für die Korrektur des französischen Satzes. Wird noch geändert. Das ist weniger ein Tippfehler, sondern liegt mehr an meinen bescheidenen Französischkenntnissen. Ich habe daheim beim Tippen ja auch kein google, um das per Übersetzer sofort zu prüfen. Jetzt hoffe ich, dass zumindest der spätere spanische Satz in Kapitel 5 richtig ist ("Mein Schicksal erwartet mich" soll das theoretisch heißen).

Leider bekomme ich halt generell nur wenig Feedback zu Band 2, daher motiviert mich deine positive Meinung. Ich mache demnächst mit Kapitel 6 weiter.

Chris
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon BluesmanBGM » Di 28. Apr 2020, 11:59

Mal wieder ein bißchen Offtopic und Eigenwerbung:

zum zweiten Band habe ich mir jetzt spontan ein paar Preview-Ausgaben drucken lassen. Die sind IMO gut geeignet für alle, die keine pdfs am Bildschirm lesen möchten. Das Preview ist jetzt 200 Seiten lang und deckt die ersten 5 Kapitel ab. Das Cover ist nur ein provisorisches Softcover, die finale Fassung bekommt natürlich wieder ein professionelles Hardcover.

Hier ein paar Fotos:

Bild

Bild

Bild

Falls jemand hier aus dem Forum eine Preview-Ausgabe möchte, einfach Bescheid geben. Bis die finale Fassung fertig ist, wird es wohl noch über 1 Jahr dauern.

Chris
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 120
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Kleine SciFi-Story (viele Retro-Bezüge)

Beitragvon BluesmanBGM » Mi 24. Jun 2020, 10:43

Nach längerer Pause mal wieder ein Update für alle Leser hier im Forum. Kapitel 6 ist fertig.

http://www.bruchbach.de/kapitel6.pdf

Feedback ist willkommen, es sind noch ein paar holprige Stellen drin.

Chris

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste