Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Benutzeravatar
Solarstorm
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:24
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Solarstorm » Do 22. Jan 2015, 08:09

Ich hab mir auch einen gekauft. :)
Hat schon jemand den 24V Anschluss Pinout?
Ein CD-Rom waere noch klasse daran anzuschliessen, gab es sowas nicht mal für den Parallel-Port?
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 678
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon unglaublich » Do 22. Jan 2015, 09:49

ja klar, ich hab da aktuell 2 im Angebot (siehe auch meinen Haupt-thread Suche/Biete)
einmal von Freecom und einmal von RapCD - bei konkretem Interesse (wie zB eine Zahl),
schick mir doch eine PM - enjoyIT !
Benutzeravatar
Solarstorm
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:24
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Solarstorm » Mo 2. Feb 2015, 17:08

:( Hab auch noch ein passendes Netztei bei dem Haendler bestellt, der Rechner lief damit ca. 10 Sekunden bis das Netzteil durchgebrannt ist.
Bis jetzt hab ich noch keine Antwort vom Haendler.
Hier mal das Typenschild des Netzteils.
Bild
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Dune82 » Mo 2. Feb 2015, 20:47

Hi
ist irgendwie erkenbar welcher Pol vom 24 volt Netzteil was ist

Ich hatte mir gedacht das ich den Strom direkt auf dem Motherboard lege.
somit könnte ich dan ein ATX Netzteil nehmen.

Mit den Andern durchklingeln hat es nicht wirklich funktioniert die 5v Leitung ist auch mit den Datenleitung verbunden
somit schlägt der Durchgangsprüfer immer an und nicht nur ein mal
Benutzeravatar
Solarstorm
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:24
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Solarstorm » Mo 2. Feb 2015, 21:49

Mir sendet der Verkaeufer noch ein Netzteil zu.
Mal hoffen das dem Rechner selbst nichts passiert ist.
Die Polung sieht man auf dem Foto unten rechts mittig.
Wenn man auf den Stecker schaut sollte links positiv, Mitte Masse und rechts frei sein.
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Dune82 » Mo 2. Feb 2015, 22:00

Ja hab ich herraus gefunden
leider hab ich hier nichts was 24v macht.
Hier noch ein Link wir sind nicht die ersten die es so machen.

http://forum.qbasic.at/viewtopic.php?t= ... 4a7cb753f9
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Dune82 » So 15. Mär 2015, 19:36

Hey Solarstorm
Wie sieht es bei dir aus?
Hast du wieder ein 24V Netzteil?
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 678
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon unglaublich » So 15. Mär 2015, 19:40

24 V ? hatten das nicht die alten Drucker von HP ?
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Dune82 » So 15. Mär 2015, 19:47

Gute Frage
Ich hatte jetzt immer nach einem regelbaren geschaut
So wie damals in der Schule aber da wird man ja arm.
Benutzeravatar
Solarstorm
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:24
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Solarstorm » So 15. Mär 2015, 19:52

Ja, hab wieder ein Netzteil,
bin aber nocht nicht weiter gekommen als einzuschalten und zu testen ob alles funktioniert.
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 891
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon S+M » So 15. Mär 2015, 19:53

Dune82 hat geschrieben:Gute Frage
Ich hatte jetzt immer nach einem regelbaren geschaut
So wie damals in der Schule aber da wird man ja arm.

Joa, so 50-100€ muss man gut und gerne hinlegen ;-)
ABER als Bastler ist das die ultimative immer brauchbare Spannungs/Stromquelle 8-)
Und die Teile halten in der Regel auch relativ lange. Habe meins vor über 5Jahren gebraucht gekauft und auch heute noch tut es anstandslos seinen Dienst.
Benutzeravatar
Dune82
CONFIG.SYS-Autor
Beiträge: 268
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 13:42
Wohnort: Unna

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Dune82 » So 15. Mär 2015, 20:12

Wenn ich öffter basteln würde dan ok.
Ich will das Teil nur direkt ansteuern, so müsste es mit nem atx Netzteil funktionieren.
Der Computer stammt aus einer Kasse und die 24 V wird nur für die Kassenlade benötigt.
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 678
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon unglaublich » So 15. Mär 2015, 21:24

hab mal meine Sachen nachgeschaut, das HP hab ich erstmal nicht
gefunden, aber ein anderes mit Dual-Voltage 24+8 V DC ... Interesse?
Zuletzt geändert von unglaublich am Mo 16. Mär 2015, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Solarstorm
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Mai 2014, 14:24
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Taugt das Teil was als Retro Rechner?

Beitragvon Solarstorm » So 15. Mär 2015, 21:37

Ich denke man kann auch so etwas von Reichelt umbauen.
Z.B.:
http://www.reichelt.de/Netzteile-Festsp ... W+GS120A24
oder sowas
http://www.reichelt.de/Schaltnetzteile- ... RSP-100-24
Wobei ich denke das der Rechner keine 4A braucht und die restliche Power eher fuer die Kasse gebraucht wurde.
Aber ein original Netzteil vom Haendler fuer 20 Euro ist etwas billiger als ein neues NT zu kaufen.
Momentan habe ich auch noch das kaputte Netzteil hier rumliegen, der Haendler wollte einen Rueckschein beilegen hat dies aber vergessen und bisher wollte er es nicht zurueck. ^^

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste