5 1/4" Disketten aufbewahren

5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon Mystery » Mo 31. Dez 2012, 11:46

Servus!

Über die Jahre haben sich bei mir für verschiedene Systeme (PC-DOS, C64) große Mengen an 5 1/4" Disketten angesammelt und ich habe ein kleines Problem: Sie lagern alle in einem großen Umzugskarton (vermutlich über 1500 Disketten) und Diskettenboxen habe ich keine (mehr). Eine Neuanschaffung von Diskettenboxen käme recht teuer zumal diese nur noch schwer zu beschaffen sind und erst recht nicht in der Menge in der ich sie für einen einheitlichen Look benötige.

Jetzt grüble ich gerade über Alternativen nach wie ich die Disketten am Besten lagern kann so dass sie sowohl übersichtlicher, zugänglicher und sicherer aufbewahrt sind. Denn aktuell sind die Disketten einfach recht chaotisch in zwei Lagen im Karton untergebracht sodass ich nicht weiß was sich wo befindet, auch nicht problemlos an alle Disks herankomme und ich fürchte ein wenig dass die Art der Lagerung auch nicht unbedingt der Lebensdauer zugute kommt.

Aktuell ist meine beste Idee Pappschachteln zu kaufen in denen ich die Disks einheitlich, zugänglich und ordentlich lagern kann, aber vielleicht hat ja jemand noch eine bessere idee...oder 20 identische 100er Diskettenboxen übrig ;)
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon raidenfighterkirkov » Mo 31. Dez 2012, 18:06

Hi !

Also ich denke mir die beste Lösung werden passende Kartonboxen sein. Ich nehme an, dass die original Plastik Diskettenboxen keinerlei statische Ladung erzeugen können, aber wer weiß ob sich auch wirklich alle Hersteller daran gehalten haben ;-)

Bei den Kartonboxen gehst du auf Nummer sicher, du wirst sie einfach bekommen udn sie sind vermutlich auch die billigste sLösung. Du könntest vielleicht auch Farbcodierungen für die einzelnen Systeme (je nach Computerformat: C64, Pc, etc.) wählen, so wäre ein Heraussuchen der passenden Disketten einfacher.

Herzliche Grüße
RFK
raidenfighterkirkov
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 294
Registriert: So 30. Jan 2011, 03:22

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon tom4DOS » Mo 31. Dez 2012, 18:27

Bei IKEA gibt es Boxen aus stabilem Karton, wo die 5 1/4"-Disketten genau reinpassen:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/50224272/#/80224317
Die lassen sich auch gut stapeln, ohne dass die Disketten drinnen zerdrückt werden. Die Disks würde ich übrigens genauso lagern wie Schallplatten: stehend in der Box und nicht eng an eng zusammengequetscht.
tom4DOS
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 373
Registriert: Do 24. Feb 2011, 17:20
Wohnort: München

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon Doctor Creep » Mo 31. Dez 2012, 22:37

tom4DOS hat geschrieben:Die Disks würde ich übrigens genauso lagern wie Schallplatten: stehend in der Box und nicht eng an eng zusammengequetscht.


So lagerte ich meine C64 Disks jetzt fast 30 (!) Jahre (schluck *g*) - so gut wie alle funzen noch! Ich habe u.a. alte Karteikarten Holzboxen genutzt und einen trockenen warmen Keller...
Benutzeravatar
Doctor Creep
DOS-Guru
 
Beiträge: 970
Registriert: Di 27. Jan 2009, 19:33

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon elianda » Di 1. Jan 2013, 01:14

Ich lager die Disks stehend und warm+trocken und da in einem geschlossenen Schrank auch dunkel.
Das ist scheint ganz gut zu sein, da ich noch keinerlei Datenverlust spüren konnte.
(wichtig: möglichst das gleiche Laufwerk zum lesen+imagen nutzen etc.)

Ansonsten habe ich die Disks so gut es geht nach HD und DD sortiert, damit ich nicht ausversehen die Disks im falschen Laufwerk nutze.

Effekte die man so hat sind, dass nach dem herausnehmen und die Disk sieht Licht mit UV-Anteil, loest sich der Aufkleber. Teilweise geht das innerhalb weniger Sekunden...
Was ich auch schon hatte, dass sich die Huelle wellt. Dann geht die Disk nur mehr schlecht als recht ins Laufwerk und die verzogene Huelle bremst die Rotation der Disk. Da hilft es dann nur die Disk in eine andere Huelle umzupflanzen indem man die Huellen vorsichtig ober aufschneidet und die Disk tauscht. Das ist vermutlich irgendein Problem des Weichmachers in den Huellen.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon Mystery » Di 1. Jan 2013, 09:10

Die Ikea Boxen gefallen mir gut. Wäre ein Kompromiss aus billigen Pappschachteln und teuren Diskettenboxen. Werde ich definitiv testen.

Derzeit lagern die Disketten auch stehend und trocken, allerdings für mich völlig unzugänglich, das würde ich gerne ändern.
Das mit den Aufklebern ist mir auch schon aufgefallen. Bei normalen Gebrauchsdisks verschmerzbar, neues Etikett drauf und fertig, aber bei Originaldisks sehr ärgerlich.

Wellige Hüllen hatte ich bisher nicht. Das Schlimmste was mir untergekommen ist waren leicht angeschimmelte Disks die ich in einer Auktion erstanden hatte. Waren natürlich nicht mehr zu retten, schade um das teure Originalspiel :(
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon schlang » Fr 22. Mär 2013, 19:13

Im Gegensatz zu den 3,5" halten die 5 1/4" Disketten ewig - mach dir keine Sorgen meine vom C64 aus 1984 funktionieren immer noch wie am ersten Tag
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon matze79 » Do 4. Apr 2013, 09:43

Hm ich finde eher umgekehrt ist es der Fall, meine 3" und 3,5" Disketten scheinen ewig zu halten die in Plastik Hardbox verpackten 5,25" sterben langsam alle obwohl sie nicht in der Nähe von Magnetfeldern, und Staub trocken aufbewahrt werden.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon Mystery » Do 4. Apr 2013, 10:00

Hm, da bist du aber definitiv in der Minderheit ;)

Liegt vielleicht auch daran dass die 5 1/4" Disks teilweise 10-15 Jahre älter sind, aber im Allgemeinen halten die besser als die 3 1/2" Disketten.

Meine 3 1/2" Disks sind vermutlich fast alle im Eimer. Immer wenn ich eine Leerdiskette brauche greife ich mir gleich 10-20 Disks aus meiner Schublade und am Ende schmeiße ich mindestens die Hälfte davon weg bis ich eine funktionierende gefunden habe.

Die 5 1/4" Disks laufen nach wie vor, trotz teils deutlich schlechterer Lagerung. Zumindest ist der Anteil der noch funktionierenden Datenträger deutlich höher.
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon schlang » Do 4. Apr 2013, 10:38

Technisch ist da ja auch recht leicht erklärbar, weil sich auf der 3,5" deutlich mehr Bits auf kleinerem Raum tummeln...
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon SharpClaw » Do 4. Apr 2013, 14:54

Ich lager meine Disketten zum Teil in Diskettenboxen, zum Teil in Kartons. Die Kartons stammen von LIDL und dort aus der Süßkramabteilung. Die Kartons haben exakt die Diskettenhöhe und -Breite, sodaß sie ohne Probleme aufrecht stehen können. Die Kartons lager ich in einem trockenen Schrank.

Was die Haltbarkeit der Disketten angeht, meine 5,25" halten ewig, die 3,5" - besonders die HD - waren meist nur einmal beschreibbar bei Neukauf. Sobald formatiert und neu beschrieben waren die Daten weg... Habe mich immer die Kretze geärgert, wenn ich wieder nen neuen 10er-Pack kaufen mußte, weil das Boot-Image sich in meinem Armada wieder zerschossen hatte...
Doch bräucht' es ganze Scharen Von Zauberern, und Zeit
Das Schöne zu bewahren Und die Gerechtigkeit.

Nun will ich nicht mehr weinen. Komm, führ mich in dein Land!
Will mich mit ihr vereinen In deiner sanften Hand...

ASP - Zaubererbruder (Am Ende)
Benutzeravatar
SharpClaw
DOS-Kenner
 
Beiträge: 409
Registriert: So 23. Jul 2006, 18:09

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon wollev45 » Mo 8. Apr 2013, 13:36

ich hab letztens 40 3,5" Hd disketten aus dem geschlossenen schrank geholt, selbstverständlich kühl und trocken gelagert.
alle futsch, keine einzige lies sich mehr formatieren.
zuerst dachte ich das laufwerk hätt ne macke aber nix da...
wollev45
 

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon Mystery » Mo 8. Apr 2013, 13:52

Ja, genau das Problem habe ich auch. Mein 3,5" Diskettenlager schrumpft ständig.
Daten von alten Disks lesen geht noch meist gut, daher sind auch die meisten originalen Spieledisketten noch halbwegs intakt, aber formatieren und neu beschreiben kann ich bei ca. 90% vergessen.

Aber auch die Diskettenspiele sind ziemlich arm dran. 5-10 Disketten sind ja keine Seltenheit und eine Macke auf einer Disk und futsch ist das Game. Dagegen ist das Risiko von einem Raid 0 noch harmlos ;)

Mein Lands of Lore 1 z.B. hat auf einer der sieben Disks einen Lesefehler, womit die Installation nicht mehr möglich ist. Da lob ich mir dann doch die CD-ROM...aber ich denke in 10-20 Jahren werd ich mir auch das vermutlich nochmal überlegen.
Benutzeravatar
Mystery
DOS-Guru
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 17:56
Wohnort: NRW

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon Kurt Steiner » Mo 8. Apr 2013, 13:59

Mystery hat geschrieben:Aber auch die Diskettenspiele sind ziemlich arm dran. 5-10 Disketten sind ja keine Seltenheit und eine Macke auf einer Disk und futsch ist das Game. Dagegen ist das Risiko von einem Raid 0 noch harmlos ;)


Am besten von Spielen auf Disketten ein Image erstellen. Machen ich auch wenn es wirklich Spiele sind die ich aufheben will. Die Images kann man ja auf einem "großen" System lagern und immer mitsichern und wenn benötigt, dann einfach auf Disk ziehen und fertig.

http://www.heise.de/download/rawwrite.html
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
 
Beiträge: 874
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

Re: 5 1/4" Disketten aufbewahren

Beitragvon schlang » Mo 8. Apr 2013, 14:05

jo und in 10 jahren wenns dann keine 3,5" disketten mehr gibt, was dann? :D
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste