roland u 220 bzw. d 110 als gm modul verwendbar ?

roland u 220 bzw. d 110 als gm modul verwendbar ?

Beitragvon raidenfighterkirkov » Sa 28. Apr 2012, 00:25

Hi !

Macht es Sinn ein Roland D110 bzw. ein U 220 Modul als GM Soundmodul zu verwenden ?

Ist dies durch einen Patch möglich ?

Hat dies irgendwelche Vorteile gegenüber anderen Soundmodulen ?

Herzliche Grüße
RFK
raidenfighterkirkov
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 294
Registriert: So 30. Jan 2011, 03:22

Re: roland u 220 bzw. d 110 als gm modul verwendbar ?

Beitragvon CptKlotz » Sa 28. Apr 2012, 09:18

Ich kenne jetzt nicht die Patchmap dieser Geräte.


Für das MT-32 gibt es eine MIDI-Datei von Roland, die SysEx-Nachrichten enthält und das Modul so umkonfiguriert, daß es einigermaßen General MIDI abspielen kann.

Je nach Spiel klingt das gar nicht mal so übel:

DOOM E3M1 mit MT-32

Wenn man jetzt für Rolands "größere" LA-Synthesizer (wie den D-110) eine entsprechende Konfigurations-MIDI bauen würde, könnte das schon klappen, wobei ich trotzdem nicht vermuten würde, daß das Ergebnis dann einem SC-55 das Wasser reichen würde.

Der U-220 scheint keine LA-Synthese zu haben sondern ein reiner "Rompler" zu sein. aber ist vor der GM-Ära erschienen. Kann sein, daß man da per SysEx auch was tricksen kann.


Wenn Du Spaß an Synthesizern hast, sind das sicher lustige Geräte zum Spielen... wenn der einzige Zweck sein soll, GM wiederzugeben würde ich aber vielleicht lieber etwas anderes nehmen.
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: roland u 220 bzw. d 110 als gm modul verwendbar ?

Beitragvon Doctor Creep » Sa 28. Apr 2012, 09:26

Ich nehme mal an Du meinst für GM Games?

Hab mal eben nach D110 gegoogelt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Roland_D-50

"Der D-50 basiert auf der von Roland so bezeichneten LA-Synthese. "

Da das D110 wohl auf dem D50 basiert, ist es eher mit der LAPC-I (MT32) verwandt =eher ungeeignet für GM.

Was das U220 angeht, hört es sich hier punkto GM auch nicht gut an:

"DETAILS 32kHz-ROM Samples (4MB), echt nichts besonderes. Eigentlich ist er ein LA-Synthesizer im Stile des D50 mit Layerstruktur, jedoch kann man hier nicht darauf zugreifen und der User kann nicht viel mehr als LFOs, ADSR und ein paar Velocity-Sachen einstellen. Also: Presetschleuder."

http://www.sequencer.de/syns/roland/U220_U20.html

Ich empfehle immer mal wieder nach dem Roland CM-300 zu schauen. Ist nicht so bekannt (=SC-55 ohne Display), und deshalb oft als echtes Schnäppchen zu haben. Ich habs bei Ebay mal für sagenhafte 17 Euronen (oder so) bekommen...

Klang GM: 1A - siehe (und höre *g*)

http://www.youtube.com/watch?v=ILA7OaEUmrI&t=5m37s

Doc
Benutzeravatar
Doctor Creep
DOS-Guru
 
Beiträge: 970
Registriert: Di 27. Jan 2009, 19:33

Re: roland u 220 bzw. d 110 als gm modul verwendbar ?

Beitragvon raidenfighterkirkov » Fr 18. Mai 2012, 19:55

Hi !

Habe nun ein Roland u110 Modul bekommen.

Auf Youtube fand ich folgendes Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=aDK-01v1 ... ure=relmfu

Klingt ja schon sehr fein muss ich sagen.

Allerdings muss man am Synthie doch so einiges einstellen um solche einen schönen Klangteppich erzeugen zu können. Den Videoersteller habe ich auch schon angeschrieben und um ein paar Einstelltips gebeten.

100% Gm kompatibel ist das Modul natürlich nicht, aber einige Spiele klingen mit der richtigen Einstellung schon recht gut.

Echter Gm Sound: Keine Sorge Doc...Der Soundkartenfuhrpark ist in den letzten Monaten kräftig angewachsen (Mt 32, Cm 64, etc.etc. sind ja schon alle vorhanden). Jetzt geht es mir eher darum einige schöne Exoten günstig aufzutreiben und soundtechnisch ein wenig herumzuexperimentieren :).

Herzliche Grüße
RFK
raidenfighterkirkov
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 294
Registriert: So 30. Jan 2011, 03:22

Re: roland u 220 bzw. d 110 als gm modul verwendbar ?

Beitragvon Doctor Creep » Fr 18. Mai 2012, 22:01

Gratulation - vielleicht klingen einige andere Games besser (obigen Shooter fand ich mukkemässig nie soooo toll)... Das Teil hat bestimmt Potential...

Doc
Benutzeravatar
Doctor Creep
DOS-Guru
 
Beiträge: 970
Registriert: Di 27. Jan 2009, 19:33


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast