Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon FGB » So 13. Nov 2016, 15:53

Meine angekündigte Vorstellung verzögert sich leider noch. Ich habe gestern beim Abschneiden einer Scheibe Zwiebelbaguettes die Schärfe des neuen Brötchenmessers mit meinem rechten Mittelfinger getestet - war scharf ;-)
Daher entfällt die Bastelei nun ein paar Tage.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon duncan » So 13. Nov 2016, 17:41

:mrgreen: "Messer, Gabe, Schere, Licht, sind für Schrauberhände nicht" :mrgreen:
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
duncan
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon FGB » So 13. Nov 2016, 18:19

Jo, so kann man das vielleicht zusammenfassen. :-)

Ich kann aber vorab sagen, was es ist, eine ausführliche Präsentation folgt auf jeden Fall noch:

Es ist ein IBM PS/1 komplett mit Monitor. Leider ist das Gerät derzeit defekt, der Tastaturkontroller im Keyboard ist wohl defekt, und, was viel schlimmer ist: Die Hauptplatine hat auch nicht mehr alle ASCII-Zeichen in der Tabelle, sprich: Entweder der verlötete Grafikspeicher ist hinüber oder der verlötete RAMDAC. D.h. ich benötige eine neue Hauptplatine für den PS/1. Ist nicht so einfach.

Ein PS/1 war als 486SX/25 damals mein erster PC, daher hat das Teil für mich einen hohen sentimentalen Wert. Der jetzt ersteigerte ist ein DX/33 und da ich diesen nicht nutzen kann, würde ich gerne einen DX2/50 oder DX2/66 einbauen, damit die Maschine schneller ist und ich sie universeller einsetzen kann (vor allem mehr Spiele drauf spielen kann).

Sobald meine Hand wieder einsatzfähig ist, zerlege ich das Teil und schaue mir alles genauer an. Parallel halte ich Ausschau nach einer passenden Systemplatine, die ich statt der originalen einsetzen kann.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon duncan » So 13. Nov 2016, 21:29

Hi FGB,

mannomann, so lange danach gesucht, endlich gefunden, und DANN - das ist wirklich besch..eiden. Ist natürlich deutlich vor meiner Zeit, und ich bin dem Rechner in meinem PC-Leben nie begegnet. Umso gespannter bin ich auf deine Vorstellung des schönen Stückes.

mitfühlende Grüsse duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
duncan
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon FGB » Mo 14. Nov 2016, 12:17

Tja, so ist es manchmal. Die Hauptsache ist für mich aber erstmal, dass ich den Rechner komplett wahrscheinlich komplettieren kann und immerhin das schöne Gehäuse mit dem passenden Monitor schon habe. Schade um das große IBM Keyboard, aber was solls. Nach vorn schauen ist angesagt :-)


//edit: Ich habe heute ein Motherboard bekommen, dass ich in den PS/1 bauen kann. Besagtes Board stammt aus einem PS/Valuepoint und wird dann auch mit einem solchen Bootlogo daherkommen, aber das ist mir egal. Das Board hat einen 486SX/25 onboard und einen blauen Overdrivesockel. Dort würde dann ein DX/2 hineinpassen. Das beste an dem Board ist jedoch eine S3 805 VesaLocal Grafik. Das bringt reichlich Performance. 3DBench erzielt schon mit dem SX/25 20.0 frames (hat mich sehr gewundert).
Leider hat das Board keinen Cache und nur einen Slot für ein proprietäres Cachemodul, dass ich wohl noch einige Aeonen lang suchen kann.
Jetzt muss dieses Board nur noch im PS/1 tatsächlich laufen. Das Board hat einen VLB-Riserslot, der PS/1 nur einen ISA-Riser. Ich hoffe mal, dass IBM das Pinout und die exakte Positionierung gleichgehalten hat, würde mich aber auch wundern, wenn nicht.

Ich werd aber hier im Thread nicht weiter dazu schreiben, sondern zum gegebenen Zeitpunkt dann einen eigenen Thread in der Galerie eröffnen.

//edit2: Ich habe den PS/1 komplett "entkernt" und mit dem "neuen" Motherboard bestückt - es läuft einwandfrei. Ich bin bei diesem Projekt heute ganz enorm weitergekommen. :-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Speedy » Do 24. Nov 2016, 11:55

Zwei schicke Laufwerke/Brenner im externen Gehäuse, eins SCSI (Yamaha CRW 8824S), das andere über FireWire (Pioneer DVR-A103). Als die bei mir angekommen sind hab ich mich schon gewundert warum das Paket so groß und schwer ist, aber sind doch schon ein paar Fette Teile 8-).

Beide im Top Zustand und fast wie aus`m Laden :peanutbutterjellytime: .
Aber Laut sind sie :mrgreen:

Mein erster Brenner war damals ein Yamaha CRW2100E-VK Verkaufspreis 599DM, Original Verpackung mit Rechnung und Zubehör liegt noch hier rum. Den Brenner hatte ich leider mal verschenkt, der muss aber unbdingt nochmal besorgt werden.

Bild

Bild
Dateianhänge
Yamaha - Pioneer.jpg
(145.88 KiB) Noch nie heruntergeladen
Yamaha CRW-8824S.jpg
(40.04 KiB) Noch nie heruntergeladen
Benutzeravatar
Speedy
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 22:27

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon wretch » Do 24. Nov 2016, 18:03

Aha, dann warst du also der glückliche Gewinner ;-)
Mich hatte nur das Pioneer interessiert. Da ist doch sicherlich ein Wandler auf Firewire drin und der Brenner ist IDE oder so?
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 598
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon FGB » Do 24. Nov 2016, 19:09

Beides gute Geräte, auch wenn mich das linke Gehäuse eher anspricht.

Kleine Anektote am Rande:
Mein erster Brenner war auch ein SCSI-Gerät und hat 1996 599DM gekostet plus 129(?) DM für den Dawicontrol SCSI-Controller. Es war ein Philips CCD2600 . Man war ich froh über das Teil. Damals waren Brenner überhaupt nicht verbreitet und es gab in Computerläden die Möglichkeit, sich für 10 oder 20 Mark eine CD brennen zu lassen. Tja, so können sich die Dinge ändern :-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Speedy » Do 24. Nov 2016, 22:22

wretch hat geschrieben:Aha, dann warst du also der glückliche Gewinner ;-)
Mich hatte nur das Pioneer interessiert. Da ist doch sicherlich ein Wandler auf Firewire drin und der Brenner ist IDE oder so?


Ups, sorry... ich wuste doch das von hier jemand mitbietet, ihr seits doch süchtig nach dem Zeug ;-) .
Ja genau mit FireWire Wandler und ATAPI/IDE Anschluss.
War doch nen Schnapper bei dem Preis für die beiden, hatte gedacht das bekommst du eh nicht bei 15€ maximal Gebot meinerseits. Aber seine Artikelbezeichnung/Überschrift war wohl schlecht gewählt, deshalb haben es wohl nur wenige gefunden.

Ein kleines Manko hat das Pioneer Gehäuse aber leider, bei den Halteösen hinten für die Schrauben ist mir eine entgegengekommen und die andere ist angerissen (sieht man wenn man genau hinschaut auch auf dem Bild oben). Werd ich aber fixen so gut es geht....

Bild

@FGB
Ja der erste Brenner war schon der Kracher 8-) .
Hab Anfangs immer 5 Märker für ne Verbatim gebrannt bei meinem Onkel bezahlt, kann ich mich noch sehr gut dran errinern. Hach ja... schöne und faszinierende Zeiten waren das.
PS.
Hatte dir übrigens mal ne PM geschrieben ;-) .
Dateianhänge
IMG_0230.jpg
(173.96 KiB) Noch nie heruntergeladen
Benutzeravatar
Speedy
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 22:27

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon wretch » Fr 25. Nov 2016, 10:50

Naja, solche Kunststoff-Clips sind - meiner Meinung nach - sowieso Mist. Früher oder später bricht da was weg. Die sind wohl auch nur für einmal Einrasten vorgesehen. Der Bastler bevorzugt doch noch immer Schrauben :-)

Bei mir kam gestern gut verpackt ein RICOH MP7040S SCSI-Brenner an.
Auch in sehr gutem Zustand und funktionsfähig.
Der ist natürlich keine Seltenheit, aber ich wollte schon immer mal einen Brenner von RICOH haben *g*.
Immer noch auf der Suche nach einem Roland MPU-401/AT
und Spiele: STUNTS / 4D SPORTS DRIVING, HERETIC
Benutzeravatar
wretch
DOS-Guru
 
Beiträge: 598
Registriert: So 5. Jul 2009, 12:09
Wohnort: Sachsen

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon wolfig_sys » Fr 25. Nov 2016, 19:01

Das hab ich auch. Nur in der USB Version.
Erst war der Traxdata Brenner drin. Jetzt haust da eine Quantum Bigfoot.
Leider imitiert der Controller einen nomalen IDE Controller.
Ich kann an neueren PCs nicht über diesen Booten.
Aber dafür kann der von Windows 9x bis >7 schlucken.
Zuletzt geändert von wolfig_sys am Fr 25. Nov 2016, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon FGB » Fr 25. Nov 2016, 19:49

Keine Ahnung, warum das auch bei mir so lange gedauert hat, aber nun habe ich endlich auch einen WaveBlaster II von Creative:

waveblasterII.jpg
Creative WaveBlaster II CT1910
waveblasterII.jpg (116.59 KiB) 1912-mal betrachtet


Neulich habe ich noch mit kylix gescherzt; er hatte in letzter Zeit vier WaveBlaster I aufgetan, aber keinen einzigen WaveBlaster II. Mir gings ähnlich, obwohl ich vom WaveBlaster I nie vier Stück hatte. Aber das nur am Rande.

Was ist der WaveBlaster II?

- Der Nachfolger vom WaveBlaster I (CT1900) mit einem mainstreamtauglicheren Soundfont
- Ein Wavetable Aufsteckmodul für SoundBlaster 16 und Karten von anderen Herstellern mit 26-pin Wavetable-Header
- Hat einen EMU 8000 Prozessor mit Reverb+Chorus Effekten
- Soundfont im 2MB ROM
- General Midi kompatibel

Freut mich auf jeden Fall sehr, das Teil endlich ausgiebig testen zu können.

@Speedy: Deine PN habe ich erhalten. Antwort kommt..
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Lotosdrache » Sa 26. Nov 2016, 12:59

@FGB:
Echt jetzt? Mir ist zwar beim Durchstöbern Deiner Webseite schon aufgefallen, daß da nichts von dem WBII zu sehen und zu lesen ist, aber ich dachte mir bislang immer: "Den wird er wohl schon weitergereicht haben."

Dann hab ich meinen ja sogar schon 5 Monate länger als Du. War allerdings ein US-Import:
Bild

:peanutbutterjellytime:
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
Lotosdrache
Kommandozeilenfetischist
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon FGB » Sa 26. Nov 2016, 23:52

Oh, da hast du aber eien guten Fang gemacht, sogar noch eingeschweißt.

Ich hatte das Modul tatsächlich nicht. Aber es stand auch nicht gerade oben auf meiner Wunschliste, so dass ich auch nicht intensiv danach gesucht habe.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Habe heute folgende Retro Hard/Software bekommen ...

Beitragvon Lotosdrache » So 27. Nov 2016, 00:11

Schaut wirklich noch aus wie frisch aus der Fabrik. Keine Ahnung, wie so was nach 20 Jahren noch möglich ist :-D
Werde es vermutlich nie öffnen, da ich ja auch eine CT3980 und CT3990 habe. Glaube nicht, daß zwischen den dreien viel Unterschied sein wird. Von daher muß man es auch nicht noch extra als Addon-Board haben.
Bin schon gespannt, was Deine Klangtests ergeben werden :like:
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
Lotosdrache
Kommandozeilenfetischist
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast