FreeDOS Installationsprobleme

FreeDOS Installationsprobleme

Beitragvon SharpClaw » So 1. Aug 2010, 16:05

Nach längerer Zeit habe ich es nun endlich geschafft einen Rechner für FreeDOS zusammenjuschrauben, nun ist der Rechner fertig, jedoch quakt er irgendwie herum...

Wenn ich FreeDOS versuche zu installieren komme ich in das Anfangsmenu wo ich aufgefordert werde 'Enter' zu drücken, um FreeDOS zu installieren. Der Screen danach baut sich dann ständig neu auf und flackert. Wenn ich mehrmals hintereinander 'Enter' drücke gelange ich ins xfdisk-Menü, welches mir die erste Festplatte anzeigt. Wenn ich da Enter drücke um ins Menü zu kommen, öffnet sich dieses und schließt sich sofort wieder...

Meine Frage ist nun, liegt es an meinem Rechner? Und enn ja, was könnte dieses Verhalten auslösen? Ich habe schon alles Mögliche wieder abgestöpselt, jedoch ohne Erfolg...

Die Daten des Rechners:

- AMD K6-II-500MHz
- Super-Sockel-7 Mainboard mit Ali-Chipsatz
- 3x 128MB Ram (Alles größere verursacht Probleme (unter NT 4), wird aber bis zu 512MB-Ram Speicherrigeln erkannt)
- Bios Einstellungen sind default
Doch bräucht' es ganze Scharen Von Zauberern, und Zeit
Das Schöne zu bewahren Und die Gerechtigkeit.

Nun will ich nicht mehr weinen. Komm, führ mich in dein Land!
Will mich mit ihr vereinen In deiner sanften Hand...

ASP - Zaubererbruder (Am Ende)
Benutzeravatar
SharpClaw
DOS-Kenner
 
Beiträge: 409
Registriert: So 23. Jul 2006, 18:09

Re: FreeDOS Installationsprobleme

Beitragvon Locutus » Fr 6. Aug 2010, 11:18

Mh, schonmal Memtest86 durchlaufen lassen?
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: FreeDOS Installationsprobleme

Beitragvon SharpClaw » Fr 6. Aug 2010, 16:04

Ich habe inzwischen ein anderes Mainboard am laufen (auch ein Super Sockel 7) bei welchem FreeDOS sich ohne Probleme installieren läßt. Zwar hat auch dieses so seine Macken (eine 500MHz-CPU wird als eine 400MHz erkannt, auch wenn sich richtig gejumpert ist), aber längst nicht so viele wie das andere Board. Zum einen bleibt die Uhr immer wieder stehen (trotz aufgeladener Batterie), er startet nur von Festplatte, wenn 'c only' eingestellt ist; bei 'CD-Rom, C, A' hängt er sich auf. Leider ist das Board um Längen besser als das zweite welches ich habe :(

Demnach vermute ich liegt es an meinem Mainboard, denn die andere Hardware habe ich auf das zweitre Board genommen...

Bin ja noch immer auf der Suche nach einem schönen kleinen Baby-AT-Athlon bzw. Sockel 370 ^^°
Doch bräucht' es ganze Scharen Von Zauberern, und Zeit
Das Schöne zu bewahren Und die Gerechtigkeit.

Nun will ich nicht mehr weinen. Komm, führ mich in dein Land!
Will mich mit ihr vereinen In deiner sanften Hand...

ASP - Zaubererbruder (Am Ende)
Benutzeravatar
SharpClaw
DOS-Kenner
 
Beiträge: 409
Registriert: So 23. Jul 2006, 18:09


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste