Empfehlung Computermuseum für Hardwarespende

Empfehlung Computermuseum für Hardwarespende

Beitragvon shakky4711 » Mo 27. Apr 2009, 12:46

Hallo,

im Zuge vom Auf- und Umräumen kommen doch schon mal Sachen zum Vorschein die man nicht mehr lagern möchte, nicht mehr braucht, nicht bei E-Bay weggeben oder aber auch selbst nicht zum Elektroschrott geben möchte.

Einen Compaq 386 SX 16 im Slimline Gehäuse samt originaler Compaq Tastatur und Maus würde ich gerne einem Computermuseum stiften, ist wohr der erste Compaq auf dem deutschen Markt gewesen. Habt Ihr da Empfehlungen oder kennt sogar welche? Ich habe bei oberflächlichen Recherchen die hier gefunden die ich mal anschreiben wollte:

http://www.computermuseum-oldenburg.de/
http://www.computermuseum-muenchen.de/
http://computermuseum.informatik.uni-stuttgart.de/
http://www.hnf.de/
Benutzeravatar
shakky4711
Kommandozeilenfetischist
 
Beiträge: 193
Registriert: Di 5. Aug 2008, 08:21

Beitragvon Dadys_Toy » Mi 29. Apr 2009, 08:14

Meiner bescheidenen Meinung nach wäre wohl das Erste (Oldenburg) die richtige Wahl.
Dort sieht man auf den Bildern viele verschiedene ältere Systeme. Angefangen vom Atari800XL, Commodore Plus4, C116, C64, über den Amiga1000, PET2001, ja sogar ein Vectrex ist da. Da würde ein ehrwürdiger 386SX siche gut passen. Und diese Systeme werden auch benutzt!
Bei den anderen Museen geht er ehr als Staubfänger unter.

mfg :)
Minimig -Winners dont use AGA!-
SNI PCD-4H ; i486 DX2/66, 16MB RAM, 540MB-CF, Mitsumi FX400, VLB, SB16-MCD, Orchid WaveBooster 4, DOS6.2/Win3.11
Home: http://www.a1k.org/forum/
Benutzeravatar
Dadys_Toy
Kommandozeilenfetischist
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 21. Apr 2009, 19:54
Wohnort: /DE/SN/TDO

Beitragvon Xaar » Mi 29. Apr 2009, 12:24

Das mit dem "Staubfänger" lasse ich mal so im Raum stehen. In unserem lokalen Museum (da stehen übrigens solche Rechner wie ein Zuse Z11, Z22, Z22R, Z23, Z64 und auch andere große Maschinen von Robotron) werden viele Computer auch vorgeführt.

Eine Nutzung ist da aber auch nicht immer möglich oder gar willkommen, da es sich bei vielen Geräten um Leihgaben und oder seltne Computer (teilweise die letzen noch existierenden Geräte!) handelt. Ich kann das bestätigen, so habe ich doch 3 Rechner als Leihgabe im Museum (darunter ein Osborne 1A) untergebracht.

Außerdem sind da auch schon ettliche defekt. Und wer repariert denn heute noch z.B. einen PET2001? Die Leute, die da in dem Museum (wie gesagt bei uns!) arbeiten, sind froh, wenn sie überhaupt jemanden finden, der sich mit der alten Technik noch befasst und auskennt.

Nichts desto trotz sollte der Rechner in einem Museum untergebracht werden, wo man sich sicher sein kann, dass der Rechner dort auch nicht im Lager verschwindet.

Grüße, Xaar.
Atari PC3 - Compaq Portable III & 386 - IBM 5140 & 5155 & 5160 & 5162 & 5170 - IBM PS/2 30 & 55sx & 56 486SLC2 & 70 386 & 76i & 77 486 & 80 - Robotron A7100 & CM1910 & EC1834 - Soemtron PC286
Benutzeravatar
Xaar
DOS-Kenner
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 22. Jan 2008, 14:57
Wohnort: Łužyca


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste