Schonmal was vom GIGATRON gehört?

DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1163
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Schonmal was vom GIGATRON gehört?

Beitragvon DOSferatu » Di 19. Jun 2018, 20:55

Ein Computer ohne CPU - nur aus nem Haufen TTL-Chips zusammengebaut und nem RAM und nem ROM.
Entwickelt von ein paar Typen.
Kann man sogar als Bausatz zum selbstzusammenlöten bestellen (inklusive Gehäuse!) für 160€.

Hier das Video, wo alles vorgestellt wird, wie der funktioniert usw.
https://www.youtube.com/watch?v=kfFewq0yAHE

Es ist möglicherweise das Coolste, was ich je gesehen habe.
Aber ich bin vielleicht auch vorbelastet, weil ich so'n verdammter Computerfreak bin...

Und hier noch eine Vorstellung vom 8-Bit-Guy.
https://www.youtube.com/watch?v=_2uXqTi42LI

OHNE CPU - und das Ding steuert sogar VGA an (160x120 Pixel, 64 Farben!) und 4Bit Sound.
Als Eingabegerät ist ein NES Controller dabei.
Aber man kann das Ding auch selbst programmieren (neu flashen).
Benutzeravatar
Xaar
DOS-Kenner
Beiträge: 436
Registriert: Di 22. Jan 2008, 14:57
Wohnort: Łužyca

Re: Schonmal was vom GIGATRON gehört?

Beitragvon Xaar » Mi 20. Jun 2018, 19:08

Interessantes Projekt. Ich kannte bisher nur die MyCPU - die in gewisser Weise modular aufgebaut ist, ist augenscheinlich aber deutlich eher angefangen, das Projekt.
Atari PC3 - Compaq Portable III & 386 - IBM 5140 & 5155 & 5160 & 5162 & 5170 - IBM PS/2 30 & 55sx & 56 486SLC2 & 70 386 & 76i & 77 486 & 80 - Robotron A7100 & CM1910 & EC1834 - Soemtron PC286
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1163
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: Schonmal was vom GIGATRON gehört?

Beitragvon DOSferatu » Mi 20. Jun 2018, 19:42

Gibt ja auch noch die MOnSter 6502 (Schreibweise beabsichtigt), eine 6502, auf ner etwas größer als DIN A4 Platine aus diskreten Bauteilen zusammengebaut - teilweise auch LEDs drin, damit man visuell sieht, was die macht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste