LucasArts-Soundtracks, u.a. Indy 4

LucasArts-Soundtracks, u.a. Indy 4

Beitragvon Locutus » Do 28. Feb 2008, 17:17

Hallo zusammen,

Falls es jemanden interessiert, gibt es unter folgendem Link ein meiner Meinung nach sehr gelungenes "Arrangement" vom Indy 4-Soundtrack (Indiana Jones and the Fate of Atlantis):

http://s-island.mixnmojo.com/fate.php

Es handelt sich dabei um den MT-32-Soundtrack, der vom Autor der Webpage aus den ganzen iMuse-Fragmenten für die dynamische Musik zusammengepuzzlet wurde. Wer die ganzen extrahierten Musikschnippsel mal gesehen hat weiß, daß das eine ziemliche Sklavenarbeit ist und ich wollte das Werk deshalb mal hier erwähnen. :-)

Der Soundtrack umfaßt Tracks aus allen drei Pfaden, die man im Spiel einschlagen konnte. Außerdem gibt's ein paar Bonustracks.

Meine persönlichen Favoriten sind natürlich das Titelthema, sowie "Atlantis' Last Moments", "Iceland" und auch "Thera Harbor". Ein alles in allem sehr ansprechender Soundtrack, dem das Spiel einen großen Teil der Atmosphäre verdankt und die MT-32-Version kann sich hören lassen.

Ich habe auch schon einige General-MIDI-Re-Arrangements gehört (Beispiel). Diese basieren wohl oft auf den General-MIDI-Portierungen von Highland, kommen aber lange nicht an das Original heran, weil meist die Instrumente nicht richtig zusammenpassen oder die Lautstärke einzelner Tracks unausgeglichen ist.

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Beitragvon CptKlotz » Do 27. Mär 2008, 17:43

Ich hab' mir die OGG-Files auch mal alle heruntergeladen.

Das Arrangement ist wirklich eine saubere Arbeit. Die Musikschnipsel sind so zusammengeschnitten, daß sie schön den Klang und die Atmosphäre des echten Spiels wiedergeben.

Der Soundtrack von Indy 4 ist aber auch wirklich herausragend gut. Da merkt man, daß Clint Bajakian, Peter McConnell und Michael Z. Land da richtig Kreativität und Arbeit investiert haben, um einen abwechslungsreichen und atmosphärischen Soundtrack zu komponieren.

Der Link ist sicherlich auch interessant für Leute, die kein MT-32 haben. Man hört schön den einzigartigen Klang des Moduls und was ein guter Komponist aus der mittlerweile mehr als 20 Jahre alten Hardware herausholen kann.

Naja, mit etwas Glück wird ja vielleicht bald die MT-32-Emulation so gut, daß der Sound dieses Musikinstrumentes der Nachwelt erhalten bleibt :-)
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste