PCI SATA-Controller unter Win98

Diskussion über Windows mit DOS-Unterbau (ausgeschlossen: NT-basierte)

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » So 2. Apr 2017, 18:40

@S+M: Windows 98 stürzt bei mir aber ab, sobald ich den Treiber für den SIL3512 installiert habe, deshalb fällt der raus. Momentan bin ich auf der Suche nach einem Dawicontrol DC-154 mit SIL3114.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » Do 13. Apr 2017, 17:32

Neuer Kandidat! :-)

20170413_182206.jpg
Dawicontrol DC-154
20170413_182206.jpg (193.53 KiB) 755-mal betrachtet


Wieder ein SIL3114-basierter Controller, genau wie auch schon der Delock 70154 mit dem Unterschied, dass es diesmal ein angepasstes BIOS vom Hersteller Dawicontrol gibt und dass sich der BIOS-Chip problemlos flashen lässt.

Mit dem mitgelieferten Dawicontrol-RAID-BIOS hatte ich nach dem Windows 98 Startmenü bereits den Fehler "General failure reading drive C". Manchmal hat er aber Windows 98 trotzdem gebootet. War allerdings kein Zustand.

Auf der Silicon Image-Seite gibt es Windows 98-Treiber für den Basis-Modus (also ohne RAID) nur in Version 1.3.10.0. Stand zwar dran für Windows Vista, aber war interessanterweise das einzige Treiber-Paket mit Non-RAID-Treibern als ".vxd"-Datei wie sie Win98 benötigt. Vorgeschlagenes (BASE-) BIOS ist 5.4.0.3, was ich dann auch geflasht habe.

Ergebnis:

Die "General failures" waren weg, aber ähnlich wie bei meinen Versuchen mit dem SIL3512 auf dem Delock 70096 bootet der Rechner nicht von der angeschlossenen SATA-Platte sobald ich zusätzlich das SATA-DVD-ROM anschließe, und das obwohl beide Laufwerke korrekt erkannt werden. Ohne DVD-ROM lässt sich Windows 98 problemlos booten. Sobald ich dann aber den o.g. Treiber installiere und reboote -> "Windows protection error".

Schade... jetzt warte ich noch auf einen Kandidaten von Dawicontrol mit SIL3512. Was dann noch bleibt ist der SIL3112.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon S+M » Do 13. Apr 2017, 23:51

Der 3112 ist meines Wissens nach baugleich mit dem 3114 (nur hat letzterer eben 4 Ports).
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon hofinger » Fr 14. Apr 2017, 22:17

Hab mich heute gezwungenermaßen (ein letztes mal) auch wieder mit dem 3112er beschäftigt, weil meine 60GB IDE Platte endgültig den Geist aufgibt.
Ich dachte mir, scheiss auf die Verzögerung beim Boot, hol ich mir halt solang ein Bier wenn ich die Kiste einschalte oder neustarte.
Aber leider ist das nicht das einzige Problem, Partition Magic spuckt nen fehler aus das das "gewählte Laufwerk nicht existiert" und fdisk erkennt die angeschlossene 80 GB WD Platte (NOS) nur mit 10 GB.
Habs jetzt aufgegeben und mit für 7 € nen IDE -> SATA Adapter bestellt, die sollen wohl sehr unproblematisch sein.
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » Sa 15. Apr 2017, 14:25

So Leute, eine Erfolgsnachricht!

Ich habe es mit dem Dawicontrol DC-154 (SIL3114) doch noch hinbekommen. Undzwar habe ich nun einfach mal Windows 98 SE frisch installiert. Mit folgendem Controller-Treiber & -BIOS hat es dann geklappt:

* IDE (Base) BIOS 5.2.16
* Windows Base-Driver 1.3.10.0

EDIT: BIOS 5.4.0.3 funktioniert ebenfalls mit o.g. Treiber!
EDIT2: BIOS 5.5.0.0 (aktuellstes) funktioniert ebenfalls!

Der Treiber scheint zugleich die neuste Version als VXD-Treiber zu sein. Werde nun noch ein paar neuere BIOS probieren und dann einen Benchmark posten.

Einziges Problem: PC bootet noch nicht mit SATA-DVD-ROM.

Gruß
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » Sa 15. Apr 2017, 14:42

Benchmarks

(ATTO 3.42)

Platte: Samsung HD250HJ
System: PIII-S 1.4 GHz Tualatin / Intel 815EP / 512 MB RAM

dawicontrol_dc154_sil3114.png
Dawicontrol DC-154 (SIL3114)
dawicontrol_dc154_sil3114.png (23.24 KiB) 712-mal betrachtet
promise_s150_tx4.png
Promise Fasttrak S150 TX4
promise_s150_tx4.png (22.93 KiB) 712-mal betrachtet
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » So 16. Apr 2017, 20:23

Great news everyone!

Anscheinend war meine Windows 98 Installation irgendwie hinüber. Denn seit ich neu installiert habe, funktioniert auch der Delock 70096 (SIL3512) ohne Probleme und liefert sogar bessere Ergebnisse als beide zuvor getesteten Controller (Promise und der SIL3114 von Dawicontrol):
Dateianhänge
sil3512.png
ATTO Benchmark: Delock 70096 (SIL3512)
sil3512.png (9.11 KiB) 677-mal betrachtet
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » So 16. Apr 2017, 20:52

Was es jetzt noch zu lösen gilt ist das Bootproblem und da verhalten sich alle Silicon Image-basierten Controller mit IDE/BASE-BIOS gleich: Sobald ich ein DVD-ROM dranstecke bootet die Kiste nicht mehr. Auf Vogons hat es anscheinend jemand geschafft, indem er das Silicon Image BIOS (was als Option ROM entwickelt wurde) ins System-BIOS eingebettet hat.

Da mein Mainboard (ASUS TUSL2) einen Onboard-RAID-Controller von Promise hat, könnte man ja das im Mainboard-BIOS integrierte Promise-BIOS rauswerfen und stattdessen das Silicon Image-BIOS einbetten.

Hat da jemand ne Ahnung von?
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon S+M » So 16. Apr 2017, 21:28

Die besseren Ergebnisse des 3152 kommen womöglich durch den DMA-Support ;-)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » Mi 19. Apr 2017, 15:06

Du meinst wohl 3512... ?
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon S+M » Mi 19. Apr 2017, 20:05

huch, jop :oops:
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon hofinger » Sa 29. Apr 2017, 20:24

So ich muss mich dann doch nochmal hierzu melden :mrgreen:
Nachdem der SATA->IDE Adapter (ein Markenprodukt) den ich gekauft hatte Rotz war und üble Abstürze versursacht hat, hab ich die Woche doch nochmal den Sil3512 (Hama-Karte) probiert.
Die partitionierungsprobleme lagen wie sich herausstellte garnicht an dem Controller sondern an der Festplatte.
Nachdem ich den MBR mit der "Holzhammer-Methode" (per debug.exe mit nullen überschrieben) entfernt hab lies sich die Platte problemlos mit Partition Magic partitionieren und Windows 98 SE installieren.
Ohne installierten Treiber hängt das ganze System bei größeren Schreibzugriffen immer ein paar Sekunden, nachdem der zum BIOS passende Treiber installiert ist läuft sie wie Butter und gefühlt sehr schnell :)

Verwendeter Controller: Hama 00049278 V2 (Sil3512)
Flashtool: UpdFlash_v336
geflashtes BIOS: SiI3512 IDE BIOS v4.3.70 (BIO-003512-100-4370.zip)
benutzer Treiber: Silicon Image SiI 3x12 SATALink Controller Driver (DriverVer=09/13/2005, 1.3.61.0) SWD-003x12-00W-1361.zip




EDIT: wichtige Information vergessen: mit dem Controller bleibt der Rechner jedoch immernoch vor der Bootsequenz für ~30 Sekunden stehen, was natürlich ein bischen nervt wenn man öfters neustartet.

Hab mir jetzt zum rumspielen mal noch nen billigen VIA VT6421A Controller und ein paar chinesische SATA-IDE Adapter besorgt, will auch mal noch nen Promise-Controller testen, da hatte ich bis jatzt aber bei keiner Auktion Glück ;)
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon Locutus » Sa 29. Apr 2017, 20:41

Danke für die Infos!

Kurze Frage: Bootet der SIL3512 mit IDE-BIOS bei dir von Festplatte, wenn du zusätzlich ein SATA-CD/DVD-ROM anschließt?

Danke

Gruß
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon hofinger » Sa 29. Apr 2017, 21:40

Ich schau mal ob ich ein optisches Laufwerk mit SATA rumliegen hab und teste dann ;)

ISt die Version von dem ATTO Benchmark das du benutzt wirklich 3.42? ich find davon irgendwie nur 3.05 und das scheint für aktuelle Betriebssysteme zu sein.
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: PCI SATA-Controller unter Win98

Beitragvon hofinger » Sa 29. Apr 2017, 21:55

Bootet der SIL3512 mit IDE-BIOS bei dir von Festplatte, wenn du zusätzlich ein SATA-CD/DVD-ROM anschließt?


Bild

Bild

nope, tut nicht ;)
Dateianhänge
2017-04-29 22.49.36.jpg
(225.92 KiB) Noch nie heruntergeladen
2017-04-29 22.48.13.jpg
(150.84 KiB) Noch nie heruntergeladen
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

VorherigeNächste

Zurück zu Windows 9x bis Me

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste