Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Diskussion über Windows mit DOS-Unterbau (ausgeschlossen: NT-basierte)

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon ragnar-gd » Mi 8. Mär 2017, 23:15

Egal was Du machst, irgendetwas wird nicht gehen - wir sprechen über Spiele aus einer Zeit, als man noch Treiber für die gerade aktuelle Hardware angepasst hat... da blieb auch mal was auf der Strecke...

Ich habe Erfahrung mit folgende Karten unter W98SE, XP und W10 64bit:

ATI:

ATI 9700 Pro 256MB AGP - ok; läßt sich potentiell passiv kühlen; meine Empfehlung für Deinen PC
ATI 9800 Pro 256MB AGP - ok
ATI X800 XT 256MB PCIe - gut, braucht gute Gehäusebelüftung, hat ANGEBLICH Probleme mit einigen DOS-Spielen (habe da keine eigene Erfahrung, ich spiele alle DOS-Spiele in DosBox)

NVidia:

NVidia 4200 Ti 128MB AGP - ok; läßt sich passiv kühlen; wegen Speichermenge und Geschwindigkeit von mir empfohlen nur für Desktop-Auflösungen bis max. 1240x1024, und Spiele 800x600; geht NICHT mit W10, weil dafür mindetens 256MB GPU-Speicher notwendig ist!
NVidia 6200 256MB PCI - ok; i.d.R. passiv gekühlt; geht in jedem PC, weil PCI... ;-)
NVidia 6200 256MB AGP - ok; i.d.R. passiv gekühlt
NVidia 6600 GT 256MB AGP - gut; i.d.R. passiv gekühlt, benötigt dann aber leichte Gehäusekühlung
NVidia 6600 GT 256MB PCIe - gut; i.d.R. passiv gekühlt, benötigt dann aber leichte Gehäusekühlung
NVidia 6800 GT 256MB AGP - sehr gut; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung
NVidia 6800 GT 256MB PCIe - sehr gut; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung

Die folgenden Karten benötigen einen frei erhältlichen community-Treiber, weil sie im letzten "offiziellen" Treiber nicht, nicht optimal, oder nur mit Bugs unterstützt werden. (der offizielle Treiber unterstützt kein PCIe, kein Wide-Screen, und W9x führt nicht mehr sauber herunter - der Community-Treiber fixt das alles):

NVidia 7600 256MB AGP - sehr gut, so schnell wie eine 6800GT bei niedrigerem Stomverbrauch und entsprechend weniger Hitzeentwicklung; i.d.R. passiv gekühlt, benötigt dann aber leichte Gehäusekühlung
NVidia 7600 GT 256MB PCIe - sehr gut, leicht schneller als eine 6800GT, bei niedrigerem Stomverbrauch und entsprechend weniger Hitzeentwicklung; i.d.R. passiv gekühlt, benötigt dann aber leichte Gehäusekühlung

Kein Spiel, das explizit für W9x/ME hergestellt wurde, ist für etwas schnelleres als die NVidia 6800 GT AGP 256MB konzipiert worden, weil dann bereits XP mit PCIe und ohne GPU-Speicherbegrenzung in den Startlöchern stand. Alles schneller als 6800 GT bzw. 7600 GT ist damit für reine W9x/ME-Spiele quasi "overkill"... na ja, dann aber wiederum gab es damals keine WideScreen-Auflösungen... ;-)

NVidia 7900 GTX 256MB PCIe - optimal für W9x; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung; schwer zu finden...
NVidia 7950 GT 256MB AGP - optimal für W9x; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung; schwer zu finden...
NVidia 7950 GT 256MB PCIe - optimal für W9x; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung

Die folgenden Karten benötigen neben dem Community-Patch einen kommerziellen Patch (ohne Herstellersupport), weil sie 512 MB Ram haben (W9x stürzt mit diesen Karten ab, sobald der NVidia-Treiber installiert ist). Der Patch ermöglich zusätzlich, diese Karten auf AM3+ Boards zu betreiben (ohne Patch ist W9x auf diesen Boards instabil).

NVidia 6200 512MB AGP - gut; i.d.R. passiv gekühlt; Für W10 mit wide-screen definitiv zu langsam, aber auch für Spiele unter XP nur so la la... ; logischerdings nicht auf AM3+ Boards nutzbar, weil es da schon lange kein AGP mehr gibt... ich habe diese Karte wieder verschenkt... :)
NVidia 7900 GT 512MB AGP - schnellste verwendbare AGP-Karte für W9x; ACHTUNG: Firmiert unter "Gainward Bliss 7800 GS+ AGP 512MB Special Edition SilentFX"!; erlaubt akzeptables Gaming unter XP, wenn die CPU schnell genug ist; ist unter W10 auch für Desktop-WideScreen und 720p-Videos ok; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung; SEHR schwer zu finden... <- die eine Karte die ich nutze...
NVidia 7900 GTX 512MB PCIe - schnellste verwendbare Karte für W9x; erlaubt akzeptables Gaming unter XP, wenn die CPU schnell genug ist; ist unter W10 auch für Desktop-WideScreen und 720p-Videos ok; passiv kühlbar, benötigt dann aber gute Gehäusekühlung, mit aktivem Kühler aber immer noch leichte Gehäusekühlung <- ...die andere Karte, die ich nutze... O:-)

Weil Dein System so alt ist, selbst für W9x-Verhältnisse, empfehle ich die dem Alter Deiner Hardware angemessene ATI 9700 Pro AGP 256MB - mit Deiner CPU kannst Du schnellere Karten nicht mehr optimal ausreizen. Aber selbst wenn, etwas schnelleres als eine NVidia 7600 AGP macht auf Deiner Hardware IMHO definitiv keinen Sinn.
ragnar-gd
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 10. Jan 2017, 23:22

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon plentus » Do 9. Mär 2017, 10:08

Zu Ati kann ich nicht soviel sagen.

bei seiner Wahl bedenken sollte man noch, dass seit NV4x /GeForce 6 palettized textures nicht mehr unterstützt werden.

siehe -> http://www.vogonswiki.com/index.php/NVIDIA

Ich hab aber keine Ahnung, ob das wichtige Spiele betrifft / kenne keine Liste
plentus
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 290
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 15:23

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon drzeissler » Do 9. Mär 2017, 17:26

Interessante Aussagen die hier getroffen werden. Also ich kann ein wenig zu der GF6200AGP 256MB sagen.

Bisher habe ich die nur unter Dos, Windows 3.11 und Windows 2000 genutzt. Ein Test für Win98se/ME etc. steht noch aus.
Der Unterbau ist ein SCENIC-T Microtower mit kleinem P4 1,6Ghz und 1GB Ram.

GF6200 unter Dos/Win3x:
1. Die VESA-Treiber von Win3x lassen sich auf 256 Farben patchen, mehr ist nicht drin. Dadurch ist auch kein Dos-Fullscreen und zurück in Windows mehr möglich.
2. Die Darstellungsqualität ist unter DVI mies (unscharf) und unter VGA excellent. Superscharf, keine Raster am TFT bei gleichfarbigen Flächen. Fast schon Matrox Niveau!
3. Die Karte hat VESA 3.0 Bios, welches auch von Quickview 1.03 einwandfrei erkannt wird. Damit geht der Bildbetrachter in allen Auflösung und Farbtiefen bis hin zu TrueColor einwandfrei. Spitze!
4. Die Kompatibilität zu Dosdemos/Intros scheint sehr gut zu sein, bisher ist mir noch kein Demo/Intro welches auf dem Rechner läuft aufgefallen, welches Grafikfehler produziert.
5. Deluxepaint hat keine Probleme mit der VESA-Erkennung, es gehen alle möglichen Auflösungen und Farbtiefen.

GF6200 unter Win2000:
1. Severance hat Grafikfehler (flackernder Text, Freezing), geht nur mit der zusätzlich verbauten Voodoo2 einwandfrei.
2. Darstellungsqualität ist auch unter Windows2000 einwandfrei. (94.94 oder so).
3. Demos/Intros die PS2 o.3 brauchen laufen nur sehr langsam, was auch an der CPU liegt und nicht alleine an der 64Bit GF6200 aber!
4. Die Karte kann das Matrox-Reefdemo (mit 3d analyzer-fix darstellen) FPS sind OK, Qualität ist super.
5. Die Karte stellt die GF3-Demos superflüssig dar. Bei den GF4 und späteren Demos so la la, aber die Karte stellt die ATI-Demos 8500/9700/9800 ohne Fehler dar und die Performance ist gut.

Also ich bin mit der GF6200 bisher ganz zufrieden. Eine GF3 läuft in so gut wie allen Belangen nicht oder nur unwesentlich besser.
Alle Grafikkarten, die einen zusätzlichen Stromanschluß haben, wären für diesen MicroPC krittisch, daher habe ich bisher nur ein R8500/GF3/GF6200 getestet.

Doc
Zuletzt geändert von drzeissler am Fr 10. Mär 2017, 09:33, insgesamt 4-mal geändert.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon drzeissler » Do 9. Mär 2017, 17:27

"palettized textures" diese Option gibt es bei DoomGL soweit ich das korrekt erinnere.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon S+M » Do 9. Mär 2017, 20:03

drzeissler hat geschrieben:2. Die Darstellungsqualität ist unter DVI mies (unscharf)

Ist das nicht Sache deines Monitors?
Qualitätsverluste gibt's bei DVI nicht, daher skaliert wohl einfach nur der Monitor schlecht :idea:
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon drzeissler » Do 9. Mär 2017, 20:17

Eizo :) Fakt ist, DVI grauselig Mischmasch, VGA toll.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon ragnar-gd » Fr 10. Mär 2017, 07:35

Witzig, dass mit den Problemen an DVI-D-ports hatte ich auch (Matsch, Farbprobleme, etc.). Durch exakt gleiche Vergleichskarten bekam ich dann aber heraus, dass jeweils der physikalische Port defekt war. Hatte ich zwei mal. In einem steckte mal sogar ein in der Mitte abgebrochener Pin... :-o
Oft ist der VGA-Anschluss deutlich flexibler, was Auflösungen betrifft - mit meinem alten 34"-BENQ-Fernseher z.B. bekomme ich über VGA 1080i hin (Desktop sieht sch***** aus, Filme aber gut), mit DVI-D nur 1280x1024. Bei vielen Spielen habe ich ähnliche Effekte.
Darum verwende ich für W9x oder älter inzwischen prinzipiell den VGA-Ausgang, wenn vorhanden.

Dass mit dem zusätzlichen Stromanschluss ist tatsächlich wichtig, dass hatte ich gar nicht berücksichtigt... ein echter Vorteil der 6200 (neben der besseren Thermik)... man sollte mal eine Liste machen, die das so aufzählt.

Die Probleme unter W3.x ... ich glaube, ich hatte es mal vor 5 Jahren in einer VM laufen, weil ich versuchte, Empire Deluxe im LAN spielbar zu bekommen... interessant. Auch ein Aspekt. Da ich nur genau W98SE verwende, weil mich die alten Betriebssysteme im Prinzip nicht interessieren, sondern eben nur alte Spiele (die de facto in der Summe unter W98SE am besten laufen, wenn auch nicht alle), habe ich da kein großes Hintergrundwissen.
ragnar-gd
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 10. Jan 2017, 23:22

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon drzeissler » Fr 10. Mär 2017, 09:28

Die Bildausgabe am DVI-Port der 6200er ist nur in Lowres schlecht. Ab 640x480 ist die gestochen scharf. Da ich aber eine Voodoo2 auch im System habe und die Umschaltung am Eizo bei der Verwendung der
Voodoo2 etwas nervt, schleife ich eben VGA von der 6200er zur Voodoo2 durch. Das Bild ist trotzdem einwandfrei. Ich bin mit dieser Kombi sehr zufrieden.

Was mich noch interessieren würde wären die Unterschiede der 6200er als AGP. Da gibt es zig Varianten, sogar jede Menge Low-Profile Karten.

Es gibt 128MB/256MB/512MB Karten, die manchmal mit DDR und manchmal mit DDR2 bestückt sind und anscheinend von 175Mhz bis 333Mhz getacktet sind. Zudem gibt es Karten mit 32Bit/64Bit/128Bit Speicherinterface.

Zur Zeit habe ich die rote Gainward mit passivkühler über die GPU und die RAM-Chips, die laut GPU-Z 256MB DDR2 mit 250Mhz, also effektiv 500Mhz mit 64Bit Speicheranbindung hat.

Mir ist keine 6200er als passiv mit 128Bit Speicherinterface bekannt. Die neueren Chips NV44? habe alle nur 64Bit Speicherinterface.

Vielleicht findet ja jemand noch ein besseres Modell als die Gainward. Teuer sind die Karten ja nicht.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon ragnar-gd » Sa 29. Jul 2017, 11:02

Hi,
ich habe in exaxt derselben Konfiguration eine ATI 9700 Pro am laufen. Grund war, dass ich noch einen wirklich hübschen Passivkühler hatte, der maximal diesen GPU-chip gekühlt bekommt.
Da KANNST schnellere GPUs verwenden, aber die Frage ist, ob Deine CPU die noch adaequat mit Daten versorgen kann.

Folgende GPUs habe/hatte ich im Einsatz, mit folgenden Vor-/Nachteilen:

Alle NVidia GF 6/7 mit 256MB laufen unter w98se, XP und W10, und haben dabei auch DX 9.0c im Angebot.

NVidia 6200 256MB AGP
+ passiv kühlbar
+ braucht keine extra Stromversorgung
NVidia 6600 256MB AGP
+ passiv kühlbar
NVidia 6800 GT 256MB AGP
+ schnell
+ schnellste APG-Karte mit offiziellem NVidia-Treiber
(+ passiv kühlbar mit gutem Aftermarket-Kühler, z.B. von Arctic Cooling, sonst:)
(- mit Standard-Kühler recht laut und heiss)
NVidia 7600 GT 256MB AGP
+ so schnell wie die 6800 GT
+ passiv kühlbar, recht akzeptabler Stromverbrauch in Bezug auf die Leistung
- benötigt inoffiziellem Treiber
<- ich mag diese Karte, und dies ist meine Empfehlung, neben der ATI 9700/9800
(NVidia 7800 GS 256MB AGP)
(+ schnell)
(+ hat sogar einen offiziellen Treiber von NVidia...)
(- ... der aber nicht stabil ist, der inoffizielle Treiber ist da deutlich besser)
(- es gibt sie, ich habe sie aber nicht - wirklich, wirklich schwer zu bekommen)
NVidia 7900 GT 512MB AGP
+ schnellste AGP-Karte, die unter w98se läuft
+ macht auch unter XP noch Spaß (selbst unter W10 noch brauchbar)
- benötigt inoffiziellen Treiber
- benötigt kommerziellen Patch (ca. $20), weil sie mit 512MB GPU-Ram sonst unter w98se den PC abstürzen läßt, sobald man einen NVidia-Treiber installiert
- schwer zu finden
ATI 9700 Pro 256MB AGP
+ schnell genug
+ passiv kühlbar
(- kein DX-Treiber mehr für W10 - das sollte bei Dir aber egal sein)
ATI 9800 (Pro) 256MB AGP
+ schnell genug
<- eine meiner Empfehlungen für Dein Setup
(- kein DX-Treiber mehr für W10 - das sollte bei Dir aber egal sein)
ATI x800 (und alle Varianten mit XT, 850, etc...) 256MB AGP
+ schnell (ca. wie NVidia 6800 oder besser)
+/- die x800 ist tatsächlich passiv kühlbar, WENN man ein gut belüftetes Gehäuse hat. Die aktiven Modelle sind echte Radaubrüder...
- werden ECHT heiss, was auf Dauer die Lebensdauer Deines PCs reduziert
- alle ATI x8x0 haben mit bestimmten DOS-Spielen Darstellungsfehler, so sagt man auf vogons... da mußt Du googeln...
(- kein DX-Treiber mehr für W10 - das sollte bei Dir aber egal sein)

Von den NVidia GeForce 5xx0 rate ich ab, wenn Du auch XP verwendest, weil die echt langsam sind (besonders die 128MB GPU-Ram sind dann einfach zu wenig) - dann sind immer die ATI 97000/8000 vorzuziehen, die sind bei gleichem Stromverbrauch einfach besser.
Zudem sind sie, im Gegensatz zu allen anderen Karten aus meiner Liste unter W10 nicht mehr verwendbar, W10 weigert sich da einfach.
ragnar-gd
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 10. Jan 2017, 23:22

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon drzeissler » So 30. Jul 2017, 19:05

ganz erhlich? die 6200 ist ne Killerkarte, auch mit nur 64 Bit!
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon ragnar-gd » Fr 4. Aug 2017, 00:19

Mein Monitor hat 1980x1200, da kommt die 6200 schon beim Browsen ins schwitzen... :-D
ragnar-gd
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 10. Jan 2017, 23:22

Re: Beste AGP Grafikkarte für Win98se/ME

Beitragvon matze79 » So 6. Aug 2017, 17:19

Die 6200 is lahmer als ne 3Ti.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Vorherige

Zurück zu Windows 9x bis Me

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast