Win95b/c und Win3.11

Diskussion über Windows mit DOS-Unterbau (ausgeschlossen: NT-basierte)
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Win95b/c und Win3.11

Beitragvon duncan » Mi 6. Apr 2016, 08:21

Hi,

hab sowas noch nie gemacht:

Wie krieg ich ein WfW3.11 auf das unter 95 liegende DOS installiert?

Welche Dateien muss ich wie anpassen?

Andersrum ist mir bekannt, aber "rückwärts" hab ich noch nie probiert bisher ;-)

Würde gerne meinen Cx5x86 mit beidem am laufen haben......

Gruss duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Win95b/c und Win3.11

Beitragvon Heilbar » Mi 6. Apr 2016, 09:23

duncan hat geschrieben:Wie krieg ich ein WfW3.11 auf das unter 95 liegende DOS installiert?

Das Geheimniss liegt in der Io.sys, Msdos.sys und der immer gleichen Command.com. Diese Startdateien legen sich im Fat Sektor...der inneren ersten Spur der Hd oder früher Disk und sind geschützt. Dos Partition wird eingerichtet und Win95 schreibt / benennt die um. Da musst du dann eine Entscheidung treffen. Bootmanager oder win3.11 unter win95 aufrufen. :-)
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 607
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: Win95b/c und Win3.11

Beitragvon unglaublich » Mi 6. Apr 2016, 10:33

also, wenn es nur um die Optik geht denke ich mich zu erinnern, dass der alte
3.x Fenster- bzw Programm-Manager auch bei win95 mitgeliefert wurde und da auch
ausgeführt werden kann ... hab ich mal selbst gemacht - damals

enjoyIT :like:
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: Win95b/c und Win3.11

Beitragvon duncan » Do 7. Apr 2016, 00:01

Hi,

@unglaublich: Nein, es geht nicht um Optik - ich würde gerne ein paralleles Win95/WfW311 Experimentalsystem einrichten. Da 95 schon drauf ist, dachte ich es ginge, dass WfW auf das "mitgebrachte" DOS aufgesetzt werden könnte.

@heilbar:
Heilbar hat geschrieben:oder win3.11 unter win95 aufrufen.
?!? Wie funktioniert das? Ich könnte mir vorstellen, dass WfW über "neu starten im DOS-Modus" aufrufbar wäre, aber aus 95 heraus?

Bootmanager und partitionieren ist natürlich auch ne Möglichkeit - dachte halt, man kann das gleichzeitig, auf der gleichen Partition, mit einem DOS "erledigen".....

Gruss duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)
ranger85

Re: Win95b/c und Win3.11

Beitragvon ranger85 » Do 7. Apr 2016, 14:21

duncan hat geschrieben:
Bootmanager und partitionieren ist natürlich auch ne Möglichkeit - dachte halt, man kann das gleichzeitig, auf der gleichen Partition, mit einem DOS "erledigen".....

Gruss duncan


Ja natürlich geht das.

Du musst für Win95 OSR2.x nur diesen Patch installieren, damit das klappt:
http://www.gaby.de/ftp/pub/win3x/osr2fix.exe

Dann kannst du im MS-DOS Modus ganz normal das Win3.1 Setup starten, dort aber bitte "benutzerdefiniert" wählen und ein separates Windows Verzeichnis angeben (z.B. win31), sonst ist Win95 anschließend futsch.
In der weiteren Konfiguration (später, im grafischen Teil des Setup) die einstellungen für den virtuellen Speicher noch anpassen, und zwar auf eine temporäre Auslagerungsdatei für Win3.1, sonst kommt die mit der von Win95 ins gehege.

Übrigens: In kombination mit Win95 A oder der Urversion wird kein Patch benötigt.
duncan
DOS-Kenner
Beiträge: 490
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 00:45
Wohnort: Markgräflerland

Re: Win95b/c und Win3.11

Beitragvon duncan » Fr 8. Apr 2016, 11:00

Hi,

@ranger85: Danke! Hatte doch irgendwo tief im Hinterkopf vergraben, dass es möglich sein müsste. Und ein extra-Danke für den Tip mit dem Patch. Werde demnächst berichten ;-)

Gruss duncan
You live and learn. Or you don´t live long. (Lazarus Long)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast