Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Diskussion über Windows mit DOS-Unterbau (ausgeschlossen: NT-basierte)
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3133
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon drzeissler » Fr 29. Jan 2016, 15:21

Moin, habt Ihr Erfahrungen bei den Einstelleungen des Dosfensters bzw. Fullscreen-Mode für ein laufendes Win9x ?
Da kann man doch bestimmt etwas aus dem Standardeinstellungen optimieren.
Ich habe leider noch keine Anleitung gefunden, wie man das optimal einstellen sollte, aber ich müsste zumindest zwei Konfigurationen optimieren.

1. Dosfenster ohne Bremse, d.h. keine Beeinflussung von dem laufenden Win9x-System auf das Dosfenster/Fullscreen-Dos
2. Bremse des Dosfensters/Fullscreen-Dos für CPU-sensitive Spiele, die entweder mit dem TP-Bug kämpfen, oder die Soundkartenroutinen verschlucken (bspw. kein MT32 mit SOFT-Mpu bei PII)

Leider ist Dosfenster/Fullscreen nicht gleich Dosbox. Dosbox ist auf einem PII leider zu langsam.

Habt Ihr da Erfahrungen bzw. Tipps für mich?

Danke Euch
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3133
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon drzeissler » Di 2. Feb 2016, 09:34

Niemand? Muss ich mal in den alten Zeitschriften wühlen.

Habe Gestern versucht, softmpu unter einem Dosfenster zu starten. Geht leider nicht, der EMM386 wird nicht erkannt, obwohl er gestartet ist.
Zuletzt geändert von drzeissler am Di 2. Feb 2016, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
der_computer_sammler

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon der_computer_sammler » Di 2. Feb 2016, 17:47

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3133
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon drzeissler » Di 2. Feb 2016, 17:52

Ist mir gar nicht aufgefallen, dass ein EMM386 das Windows bremst?
Ich habe halt wenig Lust auf einen Reboot des nativen Dos, außerdem laufen auf dem Cel433 viele Sachen unter Fullscreen-Dos die unter nativem Dos versagen.
Daher habe ich begonnen alle möglichen Dossachen direkt unter Win98-Dos-Fullscreen zu testen.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
go32
Norton Commander
Beiträge: 104
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon go32 » Di 23. Aug 2016, 12:16

Lässt sich da nicht das Windows DOS Fenster (Eingabeaufforderung) in den Fullscreen Modus schalten?

Dann sollte alles laufen, was in DOS läuft. Windows ist dann zusätzlich obendrauf.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
Beiträge: 370
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon Roman78 » Di 23. Aug 2016, 15:17

Für das TP Problem gibt es in Patch, der verändert das die EXE des Programms. Ich hatte das gleich bei einem Spiel auf meinem PII. Muss mal schauen welchen ich genau hatte, da gibt s mehrere.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7821
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon matze79 » Sa 3. Sep 2016, 12:27

go32 hat geschrieben:Lässt sich da nicht das Windows DOS Fenster (Eingabeaufforderung) in den Fullscreen Modus schalten?

Dann sollte alles laufen, was in DOS läuft. Windows ist dann zusätzlich obendrauf.


ALT + Eingabe ?

Nein es läuft dann dennoch nicht alles was in DOS läuft.
Windows ist kein DOS.
Lotosdrache
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 174
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon Lotosdrache » Sa 3. Sep 2016, 19:09

der_computer_sammler hat geschrieben:Bei EMM386 fängt es schon an. Das muss in der config.sys geladen sein, bevor Windows geladen wird - sonst steht es in einem DOS-Fenster nicht zur Verfügung. Ein geladenes EMM386 aber verlangsamt Windows ziemlich ordentlich.


Hast Du schon mal mit der Maus einen Rechtsklick auf Deine DOS-.EXE gemacht? Im Reiter "Speicher" kannst Du einstellen, wieviel EMS, XMS usw. Windows dem DOS-Programm zur Verfügung stellen sollen. Dann brauchst Du den EMM386 gar nicht erst in der config.sys zu laden.

Wenn ich ein DOS-Spiel aus Win98SE heraus starten will, mache ich generell folgendes:
Rechtsklick auf die Spiele-EXE --> Eigenschaften
- als Arbeitsverzeichnis trage ich das Installationsverzeichnis des Spiels ein
- beim Beenden schließen --> JA
- im Registerreiter für die Speicherkonfiguration: ~ alles auf automatisch (Ausnahme: Das Schwarze Auge - Teil 2 Sternenschweif: EMS 832 kiB, XMS 16384 kiB)
.............................................................................~ konventioneller Speicher geschützt --> JA
.............................................................................~ verwendet HMA --> JA
- die Windows-Tastenkombinationen deaktiviere ich bis auf eine, die ich selbst im hektischen Spielverlauf nicht versehentlich drücke
- Vollbildmodus

Vieles davon ist zugegebenermaßen unnötig, aber manche Spiele vertragen die große Speicherausstattung moderner PCs nicht und verzählen sich dann beim Speichertest (z. B. DSA2), andere steigen aus, wenn der konventionelle Speicher nicht geschützt ist (bei mir z. B. DSA3 kurz vor dem Endgegner).

Damit lief bei mir bis jetzt jedes DOS-Spiel ohne Probleme :D
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren
go32
Norton Commander
Beiträge: 104
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon go32 » Do 29. Sep 2016, 19:37

@der_computer_sammler:

Der Sinn könnte darin bestehen, bei Bedarf auch GUI Programme starten zu können und doch auch Dos Progreamme auszuführen. Nur mal so als Idee. Windows Editor für die Autoexec.bat oder config.sys, dann wenn die Konfiguration des DOS Spiels korrekt ist, das Spiel starten. Danach ins Internet. Vielleicht gibt es noch andere, die das Spiel kennen und spielen.
der_computer_sammler

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon der_computer_sammler » Do 29. Sep 2016, 19:42

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Do 3. Nov 2016, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3133
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon drzeissler » Do 29. Sep 2016, 20:27

Dieses Thema ist im Moment zurück gestellt, ich bin im Moment an anderen Sachen dran, aber auch für diese Maschine sind Neuerungen in Petto.
Da gibt es den Thread über die Bugs der SB-Karten und das Thema Win9x und CD-Audio/Ogg etc.

Im übrigen hast Du völlig Recht, der EMM386 verändert Windows doch gewaltig.

Eine EMM-Einstellung per Rechtsklick geht übrigens nur, wenn er (EMM386) auch geladen ist, wie Kollege "Computer_Sammler" schon Korrekterweise schrieb.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Lotosdrache
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 174
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 23:25

Re: Dosfenster/Fullscreen Dos Konfiguration

Beitragvon Lotosdrache » Do 29. Sep 2016, 22:59

drzeissler hat geschrieben:Eine EMM-Einstellung per Rechtsklick geht übrigens nur, wenn er (EMM386) auch geladen ist, wie Kollege "Computer_Sammler" schon Korrekterweise schrieb.

Eigentlich nicht! Windows braucht EMM386 nicht, um EMS zur Verfügung zu stellen! Hab EMM386 noch nie geladen und konnte trotzdem immer EMS per Rechtsklick konfigurieren. EMM386 wird nur im Real-DOS-Mode benötigt, aber nicht im DOS-Fenster.
Sollte in der System.ini jedoch die Benutzung von EMS eingeschränkt worden sein, etwa durch NoEMSDriver oder EMMExclude=xxxx-xxxx, sollte man diese Kommandos entfernen und Windows zunächst neu starten.

Bei besonders zickigen Programmen hilft u. U. wirklich nur der Real-DOS-Modus. Für dessen Konfiguration gibt es auch noch einige *.PIF-Dateien im Windowsverzeichnis, die man als Grundlage verwenden kann. Aber das willst Du ja vermeiden.
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :twisted:

Meine Begehren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste