Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » Sa 23. Jan 2016, 13:48

LoWang87 hat geschrieben:Habe mir letztens ein paar Spiele auf Ebay UK geschossen, es könnte der eine oder andere
Exot dabei sein ;-)
Würde diese dann auch gerne vorstellen, Bedingung wäre, dass man vielleicht ein Auge für Win95-Titel zudrückt.


Na logo sind Win95 auch okay! :like: Meinetwegen kann man hier auch Amiga oder C64-Spiele vorstellen!
Interessant ist alles was zum Thread-Titel paßt! Ich freue mich auf weitere Vorstellungen, lieber LoWang87 !

LoWang87 hat geschrieben:1995 bis 1997 gabs einfach zu viele gute Sachen und ich denke, dass das ein oder andere Spiel bestimmt ein DOS-Titel geworden wäre, wenn der Windows 95-Hype ausgeblieben wäre. Ich habe so das Gefühl, wenn ich mir manche Titel ansehe, dass man da zwanghaft eine Win95 Version daraus gemacht hat, weil alles andere plötzlich "uncool" oder "altbacken" geworden ist. :-)


ja da hast Du bestimmt recht! Win95 war natürlich ganz was Neues! Da wollte jeder gleich dabei sein!
Und dann darf man die neuen Möglichkeiten natürlich nicht vergessen wie höhere Bildauflösung, RAM-Ausnutzung
usw..

hofinger hat geschrieben:Win9x ist doch mittlerweile erlaubt :cheesygrin:


genau! Ran an den Speck! :mrgreen:

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon LoWang87 » Fr 29. Jan 2016, 13:21

Also dann...

Microsoft Fury³
1995 by Terminal Reality
Fury1.JPG
Fury1.JPG (123.58 KiB) 2344-mal betrachtet


Das "andere" Terminal Velocity.

Fury³ beschreibt man am besten als Terminal Velocity für Windows.
Die Spiele haben zwar Story-technisch nichts gemeinsam, gleichen sich optisch & spielerisch aber wie ein Ei dem anderen.
Fury³ verwendet die gleiche Engine wie Terminal Velocity und auch die Präsentation ist gleich.

Der rotierende Planet aus der Missionsbeschreibung, die Tunnel, in die ihr während eurer Mission abtauchen könnt um ein paar Power-Ups einzusammeln...es ist alles genau dort, wo es euch Terminal Velocity gezeigt hat ! :-)

Fury2.JPG
Fury2.JPG (105.3 KiB) 2344-mal betrachtet

Eiskalt, ohne Rücksicht auf die Sammlerkultur* zu nehmen, habe ich das Siegel aufgeschlitzt und die Hülle geöffnet.
Nach 21 Jahren wird diese CD wohl das erste Mal verwendet um gespielt zu werden.
Das hier ist eine OEM-Version, die zusammen mit PCs ausgeliefert wurde. Wie oft kann man eigentlich "Microsoft" auf eine CD schreiben ?

*ich reiße übrigends auch verschweißte Big-Boxen auf ;-P es gibt nichts schöneres.

Diese optionale Cockpit-Ansicht gibts nur in Fury³
Fury3.JPG
Fury3.JPG (127.58 KiB) 2344-mal betrachtet


Ansonsten gibt es nicht wirklich was in Fury³, was sich von Terminal Velocity unterscheidet.
Ich denke hier entscheiden die Levels und der Geschmack des Spielers, welcher Titel favorisiert wird.
Die beiden Spiele wurden auch, glaube ich, nur im Abstand von 5 Monaten veröffentlicht.
Negativ fällt auf, dass das Spiel im Gegensatz zu Terminal Velocity nicht über eine Auflösung von 320x200 hinauswächst. :-(

Ganz nett ist ein Unterwasser-Level in Fury³.
Die Idee ist originell umgesetzt, was sonst der Himmel ist, wird zur Wasseroberfläche. Bäume werden zu Seegraß, die Gegner amphibisch. Leider überzeugt das nicht ganz, weil einfach ein paar schöne Filter und vor allem passende Beleuchtung fehlen.

Fortsetzung(en)

Fury³ erhielt 1996 ein inoffizielles Expansion Pack namens F!Zone for Fury³ von WizardWorks Software.
F!Zone bietet 9 neue Levels, neue Gegner und einen umfangreichen Level-Editor.

1996 erschien mit Hellbender ein offizieller Nachfolger. Dank Direct3D sogar ganz hübsch anzusehen.

Ein Video (nicht von mir) des ersten Levels aus Fury³:

Ancient Chinese Secrets
Highscreen: AT 286-16, Colani T tx486DLC-40 VL, KIS i486DX2-66 VL, Colani D Am5x86, Mini P54C-120
Andere: Euro PC VGA+OPL2, Siemens Nixdorf PCD-3M i386DX-33, Escom iDX4-100 SP3G, Monsoon DPR100
Benutzeravatar
LoWang87
DOS-Kenner
 
Beiträge: 437
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:03

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon go32 » Fr 29. Jan 2016, 17:15

Ist ja der Wahnsinn, was damals mit der für heutige Verhältnisse bescheidenen 320x200 Grafik an Spielen möglich war. Sogar grafische Oberflächen konnte man damit für die Spiel bauen. Irre!!

Bin tief beeindruckt!

Mir fällt da noch BRIX ein, das im Aufbau Atomix2 ähnelt, aber dort musste man 2-3 gleichfarbige Rechtecke zusammenführen, die dann explodiert sind.

Wenn ich die CD finde, stelle ich einen Screenshot hier ein. Muss aber erst suchen.
go32
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 21:51

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » Sa 30. Jan 2016, 15:54

Danke LoWang87 für Deine Vorstellung von Fury³! Gefällt mir sehr gut! Vor allem, weil ich
Terminal Velocity damals auch sehr viel gespielt habe! Mit der noch original verschweißten Packung
hast Du ja ein echtes seltenes Schnäppchen gemacht! Sie ist jetzt nach dem vorsichtigem Öffnen be-
stimmt nicht weniger wert ^^. Schließlich hat MicroSoft sein Logo nicht zig Male auf CD und Inlet ge-
druckt um anschließend für immer eingeschlossen zu sein ^^.

@ go32: ja das war damals die Blütezeit der Computerspiele! Ist tatsächlich erstaunlich, was man damals
so auf eine Diskette bekommen hat. Heute braucht es für solchen Spaß mindestens eine DVD ^^.

Ich freue mich auf Deine Spiele-Vorstellungen!

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » Sa 30. Jan 2016, 17:31

SHOGO Mobile Armor Division # kommerziell # Publisher: Monolith Productions # Windows 95...

Dieses Spiel wollte ich schon längst einmal vorstellen. Neulich habe ich es auf meinem Voodoo-PC (denn
dieses Spiel unterstützt 3D-Karten) wieder installiert. Als es "neu" war, habe ich es viele Stunden gespielt.
Aufmerksam wurde ich auf dieses Spiel damals, da es von der selben Spieleschmiede stammt wie Blood
und Blood 2 - The Chosen. Dies sind zwei weitere Spiele, die ich komplett durchgezockt hatte.

shogo_01.jpg
shogo_01.jpg (233.26 KiB) 2344-mal betrachtet

Wie aus den Credits des Spiels hervorgeht, sollte das Spiel ursprünglich „Heavy Metal“ heißen. Wahr-
scheinlich um Rechtsstreitigkeiten mit anderen Herstellern aus dem Weg zu gehen, benannte man es
zuerst in „Riot: Mobile Armor“ und schließlich in „Shogo: Mobile Armor Division“ um. Das Spiel
ist von typischen Stilelementen von Manga und Anime beeinflusst.

shogo_02.jpg
shogo_02.jpg (203.9 KiB) 2344-mal betrachtet

Man begibt sich entweder als Roboter oder als Mensch auf die verschiedensten Missionen. Die Geschichte
des Spiels lässt sich folgendermaßen zusammenfassen: Ein Krieg wütet. Menschen bekämpfen einander
mit den unterschiedlichsten Robotern. Man ist dazu auserwählt, die Welt vor dem Untergang zu bewahren.

shogo_03.jpg
shogo_03.jpg (245.89 KiB) 2344-mal betrachtet

Und jetzt zitiere ich mal kurz von Wiki: Der Spieler schlüpft während des grausamen Krieges um den
Planeten Cronus und seinen wertvollen Rohstoff Kato in die Rolle Sanjuros, eines UCA Commanders.
Noch vor dem ersten Level erfährt der Spieler, dass Sanjuro seinen Bruder Toshiro, seinen Freund
Baku und seine Freundin Kura während des Krieges verloren hat. Rachegefühle drängen ihn jetzt
zur Tat. Das und Kathryn, die Schwester seiner Freundin, mit der er sich seit ihrem Tod trifft. In
Sanjuros Worten: „Es ist ziemlich kompliziert.“ Die Story des Spiels war eine wesentliche Motivation
für Spieler, das Spiel bis zum Ende durchzuspielen. Sie beinhaltet eine gesunde Dosis Humor, ohne
ins Alberne abzugleiten.

shogo_04.jpg
shogo_04.jpg (217.3 KiB) 2344-mal betrachtet

An zwei Schlüsselstellen im Spiel hat der Spieler die Möglichkeit, eine Wahl zu treffen, die das Spiel-
ende beeinflusst. Ist die erste Entscheidung eine rein erzählerische (Sanjuro muss über sein Liebes-
leben Rechenschaft ablegen), bestimmt die zweite Entscheidung, wer der Gegner während des weiteren
Spielverlaufs ist und wie das Spiel endet. Dies reizt, das Spiel mit einer anderen Entscheidung erneut
durchzuspielen und erhöht so seinen Wiederspielwert.

YouTube bietet gute Videos zum Spiel:
https://www.youtube.com/watch?v=gdNHewptTzM
https://www.youtube.com/watch?v=YOnS9_Qrj_U

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Streets » So 21. Feb 2016, 20:20

Also zu meinen Top 3 Spielen am PC gehört
Fury of the Furries
Bild

Da kann ich in allen Gebieten (Grafik, Sound, Musik, Gameplay) nur die Höchstnote vergeben.
Es ist ein Plattform Puzzler bei dem 4 verschiede der Furries hat, welcher jeweils eine andere Fähigkeit wie Hadokens, Ninja Robe, durch den Boden essen oder schwimmen hat. Der Schwierigkeitsgrad ist auch sehr gut ausgeglichen und am besten spielt man es wirklich mit der Tastatur.
Bild

Manchmal mache ich auch nur das Spiel an und höre mir den Soundtrack an!
Benutzeravatar
Streets
Norton Commander
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 4. Jun 2013, 10:39

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » Mo 22. Feb 2016, 11:19

Streets hat geschrieben:Also zu meinen Top 3 Spielen am PC gehört Fury of the Furries


Wow; danke für diese tolle Spiele-Vorstellung! :like:

Bin früher einige Male über dieses Spiel (zBs in Magazin-Vorstellungen) gestolpert; habe es
mir aber nie so richtig angesehn! Werde das aber demnächst tun! Und der Soundtrack ist
auch cool und ich kann mir gut vorstellen, dass man den gerne auch mal als musikalische
Hintergrunduntermalung geniessen kann.

BLAUGEELEFANTET (TM).jpg
BLAUGEELEFANTET (TM).jpg (20.18 KiB) 2255-mal betrachtet

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Streets » Mo 22. Feb 2016, 13:12

Ich denke mal das war ironisch gemeint mit der "tollen Spielevorstellung"

Die 3 Sätze waren ja garnichts. Du hättest mal meine Spielevorstellungen im Cibo lesen sollen. Die waren zum seitenlang und gingen sehr ins Detail. Ich muss mich aber erstmal vom Ekel dieses Boards erholen und irgendwann hab ich dann schon wieder den Elan mal was richtiges zu schreiben.

PS: Sollte dir Fury wirklich zusagen, ich kenne noch einen Shop der hat die Bigbox relativ günstig im Angebot, ich glaube sogar mit Poster.
Benutzeravatar
Streets
Norton Commander
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 4. Jun 2013, 10:39

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » Mo 22. Feb 2016, 14:31

Streets hat geschrieben:Ich denke mal das war ironisch gemeint mit der "tollen Spielevorstellung"

Die 3 Sätze waren ja garnichts. Du hättest mal meine Spielevorstellungen im Cibo lesen sollen. Die waren zum seitenlang und gingen sehr ins Detail. Ich muss mich aber erstmal vom Ekel dieses Boards erholen und irgendwann hab ich dann schon wieder den Elan mal was richtiges zu schreiben.


nein das war nicht ironisch; das war wirklich so gemeint! :-)

ich hoffe, du hast "Deine Erholung" bald erfolgreich abgeschlossen und verwöhnst uns hier im DOSFORUM
mit Deinen gerne auch seitenlangen Spielevorstellungen! Ich hab in den 90ern alles was es an Spielen
(vornehmlich aus dem Shareware-Bereich) gab aufgesogen und bin nun irgendwie nun wieder in der
selben Phase. Es gibt immer und immer wieder "neues Altes" zu entdecken!

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » So 3. Apr 2016, 11:42

Hallo zusammen! Ich möchte diesen Thread wieder mal aus der Versenkung zurückholen, da zum einen
in letzter Zeit viele Retro-Fans ihren Weg in dieses Forum gefunden haben und damit vielleicht das eine
oder andere unbekannte Lieblingsspiel hier vorstellen könnten und zum anderen weil so langsam die
klassische Computerspielzeit...ähm...beginnt, wie man hier sieht:
Endlich Sommer!.jpg
Endlich Sommer!.jpg (223.28 KiB) 2147-mal betrachtet

Und damit mir keiner vorwerfen kann dass ich nur labere und fordere aber selbst nix mehr dazu
beitrage, werde ich in Kürze ein weiteres cooles Spiel aus der guten alten Zeit vorstellen.

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » So 3. Apr 2016, 11:42

INTERPOSE # Shareware; Arcade # Publisher: Webfoot Technologies; 1996 # DOS

Interpose.jpg
Interpose.jpg (247.3 KiB) 2147-mal betrachtet

Die Geschichte dieses Spieles beginnt in einer Zeit lange lange vor unserer Zeit. Die Erde wurde
damals von den friedfertigen und doch technisch sehr begabten Overlynxes beherrscht. Sie lebten
mit der Natur im Einklang, wussten aber Dank ihrer hohen Intelligenz, dass es draussen im weiten
Weltraum möglicherweise feindselige Aliens geben könnte, und so bauten sie zum Schutz für den
Fall-der-Fälle ein ausgeklügeltes, hochmodernes Verteidigungssystem im erdnahem Orbit auf.

Interpose0a.jpg
Interpose0a.jpg (45.64 KiB) 2147-mal betrachtet

Und tatsächlich war es eines Tages soweit. Die feindseeligen Herrscher der fernen Welt Denebola
starten nach langer Hand geplant einen Angriff auf die Erde. Dazu entwickelten sie aus ihrem ver-
änderten eigenen Genmaterial eine Kampfrasse; fortan "Menschen" genannt. Ahaaaa!

Interpose0b.jpg
Interpose0b.jpg (55.17 KiB) 2147-mal betrachtet

Und wer die Kampfdroiden vom Typ "Mensch" die hier gerade auf einem Rollband die Gen-Labore
verläßt genauer begutachtet, dem fällts jetzt wohl wie Schuppen von den Augen..

Tja und nun müssen die Overlynxes also tatsächlich auf die Socken machen und gegen die feind-
liche Invasion kämpfen. Die Rolle des Spielers fällt auf einen der tapfersten Overlynxes; und der
macht sich in seinem Abfangjänger nun daran, die Invasoren zu bekämpfen.

Interpose1.jpg
Interpose1.jpg (39.79 KiB) 2147-mal betrachtet

Mir gefällt dieses Spiel sehr gut; die Grafik ist nämlich sehr gut und die Story ziemlich cool. Der
Vorspann im Spiel, der die von mir knapp gefasste Story nochmal erzählt, ist sehr gelungen.
Somit reiht sich INTERPOSE in meinem zweiten Lieblings-Genre (nach den Ego-Shootern) ver-
dient in meine Top-Ten ein und sollte daher hier mal besser bekannt gemacht werden.

Interpose2.jpg
Interpose2.jpg (31.71 KiB) 2147-mal betrachtet

Download der Shareware-Version: http://www.pcgamesabandonware.com/en/gameitems/interpose/272

Na dann viel Spaß beim Testen!

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon chaotica » Fr 27. Mai 2016, 11:38

Nur keine P.A.N.I.K. (Primäre Ansiedlung neuer interstellarer Körper)

Hier mal ein Spiel, zu dem ich bei einer Google-Suche gar nichts gefunden habe. Daher bin ich mir auch nicht sicher, wann genau es erschienen ist, aber es war spätestens 1993, da meine Dateien in diesem Jahr zuletzt geändert wurden.

Es handelt sich um ein Werbespiel als Wirtschaftssimulation. Beworben werden hier der TV-Sender VOX, der BHV-Verlag und KHK Software.

In Nur keine P.A.N.I.K. geht es darum, dass ein fremder Planet auf eine Besiedlung vorbereitet werden soll. Dazu hat man zehn Jahre Zeit, in denen jedes Quartal eine eigene Runde darstellt. Ziel des Spiels ist zum einen, dass am Ende genügend Nahrungsmittel, Energie und Erze vorhanden sind, zum anderen aber auch, dass man in der Rangliste möglichst weit oben ist. Bewertet wird hier das Gesamtvermögen in GeE (Geldeinheiten), das aus GeE und dem Wert der eigenen Nahrungsmitteleinheiten, Energieeinheiten und Erzeinheiten berechnet wird. Zwei der Spieler sind feste KI-Gegner, nämlich BHV-Willi und Traugott Vox als Werbefiguren, die anderen vier Rollen können entweder durch menschliche Spieler oder den Computer belegt werden.

Zu Anfang werden in jeder Runde Landparzellen verteilt, die man sich zu einem gewissen Grad aussuchen kann. Dann fängt man an, diese zu bewirtschaften, indem man sich entscheidet, zu welchem Zweck man die Parzelle nutzen will (Nahrungsmittel, Energie oder Erze), was man mittels der Einstellung von Arbeitern bewerkstelligt.

Screenshot 2016-05-26 19.23.45.png
Übersicht über das Spielfeld
Screenshot 2016-05-26 19.23.45.png (258.24 KiB) 1568-mal betrachtet


Screenshot 2016-05-26 19.23.57.png
Bearbeitung einer Parzelle
Screenshot 2016-05-26 19.23.57.png (60.95 KiB) 1568-mal betrachtet


In dieser Phase hat man auch die Gelegenheit, Parzellen der Gegenspieler zu sabotieren, seinen Werkschutz aufzustocken um Sabotage der eigenen Parzellen zu vermeiden oder auch Glückslose zu kaufen.

Nach Beendigung der Aktivitäten gibt es in jedem Quartal ein Ereignis, welches das Quartal beeinflusst, so zum Beispiel erhöhte Sonnenaktivität, Hagel, Angriff aus dem All, Meteoreinschlag, Vulkanausbruch, Schädlinge, wanderndes Wild etc. Diese wirken sich auf den Ertrag der Parzellen aus, was sich daraufhin in der Wachstumsphase bemerkbar macht.

Screenshot 2016-05-26 20.49.17.png
Wanderndes Wild zerstört die Nahrungsmittelproduktion
Screenshot 2016-05-26 20.49.17.png (281.74 KiB) 1568-mal betrachtet


Screenshot 2016-05-26 19.45.58.png
Wachstumsphase
Screenshot 2016-05-26 19.45.58.png (265.21 KiB) 1568-mal betrachtet


Danach folgt die Handelsphase. Zuerst kann man mit den anderen Spielern Nahrungsmittel, Energie und Erze handeln, wobei man den Richtpreis auch beeinflussen kann. Danach wird mit der Handelsstation gehandelt, wo man sich Rohstoffe kaufen kann, die man bei seinen Gegenspielern nicht bekommen hat oder man kann Rohstoffe verkaufen, um Geldeinheiten zu bekommen. Allerdings verkauft man hier unter dem Richtpreis bzw. kauft über dem Richtpreis. Es lohnt sich also nur, wenn man wirklich etwas braucht.

Screenshot 2016-05-26 19.27.03.png
Handel mit den Gegenspielern
Screenshot 2016-05-26 19.27.03.png (70.06 KiB) 1568-mal betrachtet


Nun wählt man noch ein Hobby aus, das natürlich auch seinen Zweck im Spiel erfüllt. Beispielsweise kann man beim Hobbyfunken Energie bekommen oder bei der Schatzsuche Edelsteine. Das passiert zwar höchst selten, aber es kostet ja nichts.

Zu guter Letzt gibt es nach jeder Runde eine Siegerehrung und daraufhin noch eine detaillierte Übersicht über die Besitztümer der einzelnen Spieler und eine Gesamtbewertung der Kolonie.

Screenshot 2016-05-26 19.28.50.png
Siegerehrung
Screenshot 2016-05-26 19.28.50.png (319.99 KiB) 1568-mal betrachtet


Mein Fazit: Ich habe das Spiel sehr gerne gespielt und krame es auch alle paar Jahre wieder raus. Die Idee ist einfach super und auch die Umsetzung finde ich gelungen. Zumal es ja ein Werbespiel ist und daher - nehme ich mal an - umsonst gewesen sein sollte. Wenn man das Spiel allerdings gut kennt, hat man mit der Zeit so seine Tricks raus, wie man Erster wird (die verrate ich hier allerdings nicht, ohne ist der Spielspaß wahrscheinlich größer) und dann werden die zehn Jahre mit je vier Quartalen, also insgesamt vierzig Runden, doch etwas zäh. Fünf Jahre hätten es auch getan. Aber immerhin verfügt das Spiel über die Möglichkeit Spielstände zu speichern und zu laden, das gab es damals ja auch nicht immer. Insgesamt auf jeden Fall ein tolles Spiel, bei dem ich es traurig finde, dass es derart in Vergessenheit geraten ist, dass Google nichts findet - vielleicht hält ja dieser Beitrag die Erinnerung am Leben.
chaotica
Windows 3.11-Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 24. Mai 2016, 20:18

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon Daryl_Dixon » Fr 27. Mai 2016, 20:09

chaotica hat geschrieben:Hier mal ein Spiel, zu dem ich bei einer Google-Suche gar nichts gefunden habe. Daher bin ich mir auch nicht sicher, wann genau es erschienen ist, aber es war spätestens 1993, da meine Dateien in diesem Jahr zuletzt geändert wurden.

In Nur keine P.A.N.I.K. geht es darum...

wow! Danke für diese tolle Spiele-Vorstellung! :like: Ich kannte das Spiel nicht. Sehr interessant!

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon LoWang87 » Sa 9. Jul 2016, 21:47

GT Racing 97
1997 by Blue Sphere

GTRacing97.jpg
...
GTRacing97.jpg (95.99 KiB) 1446-mal betrachtet


GT Racing 97 ? Höre ich unter DOSianern selten, deshalb mein Geheimtipp unter den "kaum bekannten Lieblings-Spielen".

Es ist schön, schnell und brutal schwer...

Rein optisch könnte man in GT Racing 97 eine Mischung aus Bleifuss und Cruis'n USA erkennen.
Unter der Haube verbirgt sich ein recht ungewöhnliches Rennspiel. Ein extrem hartes Arcade-Erlebnis.

Zu Beginn dürft ihr euch Einen von 9 Boliden aussuchen, einfärben und damit die Meisterschaft antreten.
Meisterschaft ist etwas irreführend. Denn das, was euch antreiben sollte ist Arcade-typisch: Überleben !

Richtig ! In diesem Rennspiel habt ihr neben einem Zeitlimit noch eine begrenzte Anzahl von Leben.
Fahrt ihr euren Wagen zu Schrott - Leben weg !
Fahrt ihr eure Reifen ab - Leben weg !
Kommt als 4ter oder schlechter ins Ziel - ganz genau ! :???:

Für einen Podiumsplatz gibt es ein wenig Asche, die ihr in Reparaturen oder Upgrades investieren könnt.
An dieser Stelle möchte ich das Reifenupgrade nach jedem Rennen empfehlen, damit verdoppelt ihr die Lebensdauer eurer Reifen.

In den Rennen geht es knüppelhart zur Sache: 10 Gegner, Verkehr & Gegenverkehr, Hindernisse, Dead Ends.
Dead Ends ist übrigends wörtlich zu nehmen. :-o
Bereits auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad werden die Rennen oft ein langer Fight, der auf der Ziellinie entschieden wird.

Man könnte sich nun fragen, ob so ein Spiel überhaupt Spaß machen kann, aber ja, das tut es. :-)

Der Geschwindigkeitsrausch ist phänomenal. Grund dafür ist das exzellente Fahrmodell.
Man spürt sehr gut das Gewicht des eigenen Autos.
Ich sage es mal so: Wenn ihr zu schnell in eine Kurve geht, merkt ihr das bereits am Anbremsen.
Der Bolide schiebt, die Federn knicken ein, hektisches Einlenken verlangt nach Gegenlenken - genial :like:

Ich will nicht sagen, dass sich die Autos leicht steuern lassen, ganz im Gegenteil, der Spielerwagen möchte weise gewählt sein. Aber die perfekte Steuerung macht vieles wieder wett.

Ich wünschte ich könnte euch das Hochgefühl näherbringen, welches dieses Spiel auslöst, wenn ihr gerade einem crashenden Konkurrenten gerade noch ausweicht, mit dem Heck durch den Dreck schürft und um Haaresbreite den Brückenpfeiler verfehlt, wild-driftend durch den Gegenverkehr rudert und dabei noch einen weiteren Konkurrenten abhängt. 8-)

Sonstiges:

Das Spiel ist ein reiner DOS-Titel, die Mindesanforderungen sind ein 486DX4-100.
Die ESCOM-Maschine auf den Bildern ist ein DX4-100 und das Spiel läuft in VGA sehr flüssig.
GT Racing 97 ist wirklich eine Perle für schnelle 486er.

Was SVGA betrifft, kann ich keine Aussage treffen, schätze mal, dass es ähnlich wie bei vergleichbaren Titeln ist und wahrscheinlich erst ab einem Pentium MMX oder Pentium II Sinn macht.

Die Grafik ist nicht so 1997, eher 1995 oder 1996, aber das dürfte hier ja Niemanden großartig stören, oder ?
Es ist knallbunt, die Hände am Lenkrad sind schön animiert, ebenso der Gangwechsel. Es raucht, funkt und knallt ordentlich.

Die Fahrzeuge haben zwar Fantasienamen, dennoch lässt sich der ein oder andere Ferrari, Lamborghini, McLaren oder Jaguar leicht erkennen.

GTRacing97-2.jpg
Könnte eng werden...
GTRacing97-2.jpg (118.06 KiB) 1446-mal betrachtet

GTRacing97-3.jpg
GTRacing97-3.jpg (68.45 KiB) 1446-mal betrachtet
Ancient Chinese Secrets
Highscreen: AT 286-16, Colani T tx486DLC-40 VL, KIS i486DX2-66 VL, Colani D Am5x86, Mini P54C-120
Andere: Euro PC VGA+OPL2, Siemens Nixdorf PCD-3M i386DX-33, Escom iDX4-100 SP3G, Monsoon DPR100
Benutzeravatar
LoWang87
DOS-Kenner
 
Beiträge: 437
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:03

Re: Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

Beitragvon wolfig_sys » Sa 9. Jul 2016, 21:58

KHK Software?
Da klingelt was!

Die haben doch Enterprise Resource Planning Software für mittelständige Betriebe seit 87 angeboten.
PC-Kaufmann hieß das Programm, was jetzt zur SAGE Gruppe gehört.

Die in einem weniger bekanntem Spiel zu sehen ist auch mal was, was man nicht immer sieht.
Aber immerhin im Zusammenhang der Resourcenplanung.
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

VorherigeNächste

Zurück zu Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast