Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Sack84 » Do 2. Jul 2020, 19:55

Hi,
ich möchte mal in einen für mich neuen Bereich vorstoßen, nämlich 3D-Beschleunigung unter nativem DOS.

Das war noch im Zeitalter ohne weit verbreitetes Internet, und mir war früher gar nicht bewusst, dass das überhaupt möglich ist. Ich habe die Liste auf Vogons gesehen. Nur bezieht sich dabei das meiste auf die Voodoo 1. Games auf der Voodoo 2 benötigen Patches und/oder andere Einstellungen.

Meine Fragen wären jetzt, um noch mal sicher zu gehen: Benötigt eine Voodoo 2 unter DOS Treiber oder eine "Initialisierung"?
So wie ich das verstanden habe, ist das nicht nötig.

Welche Games bzw. welches Game bietet sich speziell an? Das sich leicht patchen lässt, und der Patch auch noch im Umlauf ist.

Oder lohnt sich das generell nicht mit einer Voodoo 2, und man sollte lieber auf eine Voodoo 1 wechseln? Oder ist die ganze 3D Beschleunigungs Geschichte unter DOS eh Blödsinn? ;)

Bin für alle Infos dankbar!

Danke und Gruß!
Benutzeravatar
schubl
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 81
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon schubl » Do 2. Jul 2020, 20:50

Ich hatte damals keine Voodoo 1, sondern nur eine Voodoo 2 (bzw 2 in SLI, was aber unter DOS nicht funktioniert)...
Bis auf ein paar Ausnahmen haben alle Sachen für V1 auch mit der V2 anstandslos funktioniert...
Bei den Ausnahmen gab es dann meistens einen zusätzlichen Patch für die V2, oder sie liefen halt nur in 640x480...

Manche Spiele gabs nur für DOS, da macht es natürlich Sinn, bei anderen muss man halt abwägen, ob man sie unter DOS oder Win9x spielen will (GTA z.B.)

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
Pfalck
Norton Commander
Beiträge: 102
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Pfalck » Fr 3. Jul 2020, 00:52

Turok lief nur mit Voodoo 1. Da muß man aber WIRKLICH Fan von sein...

Wenn man auf wenige 3 Titel ( wie schubl schrieb ) verzichtet, macht Voodoo2 Sinn.
Ich habe leider keine mehr, sondern baue alles auf Voodoo3 AGP in einem meiner Systeme auf.
98% der Spiele laufen nicht nur durch spätere Patches ohne 3dfx teilweise sogar besser.
Kommt halt auf eine VESA-Karte unter PCI an.
Die haben zwar keine bilineare Filterung aber doppelte Auflösung.
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Sack84 » Fr 3. Jul 2020, 05:29

Ich konnte nur zwei Titel testen.
Tomb Raider kam mir beim Ausführen der der 3dfx Variante der.exe irgendwie sehr schnell vor, hatte aber nur 8 Farben oder so. Übel..

Descent II wollte ich noch testen, nur steht da man benötige zwei Patches, einmal um auf Version 1.2 zu kommen, was schon nicht funktionierte, udn dann eben den Glide Patch. Funktionierte überhaupt nicht.
Benutzeravatar
schubl
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 81
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon schubl » Fr 3. Jul 2020, 11:39

Pfalck hat geschrieben:Turok lief nur mit Voodoo 1. Da muß man aber WIRKLICH Fan von sein...

Und das ist eines der Beispiele, die man stattdessen auch mit der V2 unter D3D in Win9x spielen kann...

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
Pfalck
Norton Commander
Beiträge: 102
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 23:15

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Pfalck » Fr 3. Jul 2020, 12:18

schubl hat geschrieben:
Pfalck hat geschrieben:Turok lief nur mit Voodoo 1. Da muß man aber WIRKLICH Fan von sein...

Und das ist eines der Beispiele, die man stattdessen auch mit der V2 unter D3D in Win9x spielen kann...

schubl


Aber er wollte doch DOS...
...natürlich kenne ich mich mit neueren Patches nicht aus. Selbst da könnte es inzwischen unter Voodoo2 mit DOS laufen. Sind ja viele Privatprojekte unterwegs.
Benutzeravatar
schubl
MemMaker-Benutzer
Beiträge: 81
Registriert: So 17. Mär 2019, 19:14

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon schubl » Fr 3. Jul 2020, 12:56

Pfalck hat geschrieben:Aber er wollte doch DOS...
...natürlich kenne ich mich mit neueren Patches nicht aus. Selbst da könnte es inzwischen unter Voodoo2 mit DOS laufen. Sind ja viele Privatprojekte unterwegs.

Ja eh...
Ich meinte es so, dass ich auf jeden Fall die V2 bevorzugen würde und mir nicht extra ne V1 statt der V2 holen würde...
Dann lieber ne zweite V2 dazu und halt auch Win9x auf dem Rechner laufen lassen, dann laufen die problematischen Spiele zwar nicht unter DOS, aber sie laufen... ;-)
3Dfx unter DOS war aber auch ein eher kurzlebiges Thema mit sehr wenigen exklusiven Titeln, weshalb ich da auch eher zur V2 greifen würde, weil wenn schon Nische, dann schneller und höhere Auflösung... ;-)

schubl
Soviel Retro und nur sowenig Zeit... laufender WIP...
8086, 286, 386, 486, P1, P2, P3, P4 und dann noch Amiga, Atari, C64/128,...
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Sack84 » So 5. Jul 2020, 04:31

Gut dann lasse ich das halt bleiben. ;)
Aber echt cool was man alles im Nachhinein lernt.

Kann ich hier noch was zur Voodoo 2/3 fragen?

Weder die Voodoo 2 noch die Voodoo 3 in meinem System waren zur der Zeit zu langsam. Es war die K6-2 CPU...

Trotzdem habe ich einige Games spielbarer in Erinnerung, als sie wirklich waren?

Unreal, UT99 und Half-Life zum Beispiel: Ich habe zum Beispiel Half-Life nur voll spielbar in Erinnerung. Entweder war man damals mehr an Framedrops und Hänger gewöhnt, oder irgendwas ist heute anders als damals. (Windows, Treiber usw.) Oder es liegt an (teil-defekter) Hardware.

Ich konnte damals mit meinem Pentium I (233 MMX), 64MB EDO RAM, und einer Creative Voodoo 2 12MB Half-Life gut spielen, in 800x600.

Warum ist das heute so eine Ruckelorgie? Auf beiden Super Sockel 7 Systemen mit 400 MHz K6-2 CPU`s. Sowohl mit der Voodoo 2 welche aber nur 8MB hat, als auch mit der Voodoo 3 2000 PCI.
Das eine System hat einen defekten (abgeschalteten) L2 Cache, das andere vielleicht einen lahmen Chipsatz, vielleicht liegt es daran.

UT99 z.B. lief jedenfalls damals auf meinen SS7 System mit der Voodoo 3. Nicht überragend, aber annehmbar. Macht der nun defekte Cache so einen riesigen Unterschied?
alderon
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: Do 2. Jul 2020, 09:08

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon alderon » So 5. Jul 2020, 08:26

Ich glaube, dass wir alle wirklich nicht so verwöhnt waren. 60fps "gaming" war ja nicht wirklich ein Thema und gerade wenn man jünger war und sich nicht einfach schnellere Komponenten leisten konnte, wird man darüber vermutlich gar nicht so nachgedacht haben. Als Erwachsene können wir uns jetzt ja auch oft einfach schnellere Hardware kaufen, da stellt sich dieses "Normal" vermutlich gar nicht so ein.
Außerdem hatte man vermutlich eher Diskussionen im Freundeskreis aber noch nicht das Internet, in dem man dann ständigen Vergleichen ausgesetzt ist.

Ansonsten hat der Cache oft einen sehr großen Einfluss (RAM ist einfach langsam, im direkten Vergleich zur CPU), zumal der K6-2 noch keinen L2-Cache hat. Ich habe hier nur eine Voodoo Banshee aber jetzt reizt es mich fast, da mit einem meiner Sockel-7-Systeme zu experimentieren, wie stark sich ein deaktivierter Cache verhält. Ich vermute, dass der Unterschied in UT sehr groß sein wird.
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Sack84 » So 5. Jul 2020, 15:36

Ich kann es testen. Mit dem anderen SS7 System vom Kumpel hier. Also nur der Vergleich, was es ausmacht den onboard L2 Cache zu deaktivieren. Grafikkarten hin- und herwechseln will ich nicht. Dafür sind beide Systeme zu empfindlich.

Das besonders die Voodoo 3 mehr leisten kann, weiß ich, da sie sonst in meinem Win 98 Sockel A System mit 900 MHz Duron CPU arbeitet. (T&L wird eben von der CPU berechnet)

Bei der Voodoo 2 schätze ich, dass eine Karte erst von einem Pentium III mit 500 MHz völlig ausgereizt wird.

Edit: Habe es mit dem 3DMark 99 versucht. Die Ergenisse sind aber generell nicht konstant genug, um wirkliche Vergleiche anzustellen.
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Martin75 » Di 7. Jul 2020, 11:44

Bei Falschfarben fehlen wohl einige Umgebungsvariablen.

Hatte ich bei Bleifuss2/Rallye mit der Voodoo2
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Sack84 » Mi 8. Jul 2020, 21:59

Genauer bitte!
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Martin75 » Do 9. Jul 2020, 12:11

Z.b. eine .bat Datei für Screamer2


@ECHO OFF
set SST_GRXCLK=90
set SST_FT_CLK_DEL=0x4
set SST_TF0_CLK_DEL=0x6
set SST_TF1_CLK_DEL=0x6
set SST_VIN_CLKDEL=0x1
set SST_VOUT_CLKDEL=0x0set
set SST_TMUMEM_SIZE=2
SET SSTV2_FASTMEM=1
SET SSTV2_FASTPCIRD=1
SET FX_GLIDE_ALLOC_COLOR=3
s23dfx.exe
Sack84
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 16. Jul 2018, 23:10

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Sack84 » Do 9. Jul 2020, 21:11

Cool ähm danke...
Gibts zufällig eine für Tomb Raider?^^
Martin75
BIOS-Flasher
Beiträge: 367
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 21:46

Re: Voodoo 2 unter DOS für Einsteiger

Beitragvon Martin75 » Fr 10. Jul 2020, 05:35

Du kannst ja diese Werte mal ausprobieren.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste