CPU Speed-down für Monkey Island

CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » So 21. Feb 2016, 13:48

Tag.

Monkey Island hat den bekannten Fehler: "run-time error R6003 - interger divided by 0".
Im BIOS den CPU Cache deaktivieren hilft, ist mir auf Dauer aber doch etwas zu
umständlich.

Welches Programm zum CPU verlangsamen würdet ihr für dieses Spiel empfehlen? Danke!

Ach ja, ist ein Pentium 3, 800 MHz.
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon LoWang87 » So 21. Feb 2016, 14:34

Wenn du Windows 95/98 auf deinem Pentium 3 hast, kannst du auch ScummVM installieren.

Unter Windows 98 habe ich es selbst schon probiert, funktioniert einwandfrei :-)
Ancient Chinese Secrets
Highscreen: AT 286-16, Colani T tx486DLC-40 VL, KIS i486DX2-66 VL, Colani D Am5x86, Mini P54C-120
Andere: Euro PC VGA+OPL2, Siemens Nixdorf PCD-3M i386DX-33, Escom iDX4-100 SP3G, Monsoon DPR100
Benutzeravatar
LoWang87
DOS-Kenner
 
Beiträge: 437
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:03

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » So 21. Feb 2016, 15:14

LoWang87 hat geschrieben:Wenn du Windows 95/98 auf deinem Pentium 3 hast, kannst du auch ScummVM installieren.

Unter Windows 98 habe ich es selbst schon probiert, funktioniert einwandfrei :-)

Ich bräuchte eines unter purem DOS, sorry vergessen zu erwähnen.

ScummVM kenne und nutze ich NATÜRLICH auf meinen Arbeitsrechner :))
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon der_computer_sammler » So 21. Feb 2016, 15:29

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » So 21. Feb 2016, 16:35

der_computer_sammler hat geschrieben:Spricht was gegen Mo'Slo? Das ist doch das Standard-Tool für sowas.

Ansonsten gibt es auch Tools, um den Cache unter DOS zu deaktivieren. Sollte auch gehen, wenn die CPU ohne Cache langsam genug ist.

Werde ich mir für die Zukunft merken, Danke für den Tip!

Durch herumspielen habe ich folgenden komischen Effekt bemerkt:
Ich habe eine BATCH erstellt, die folgenden Einzeiler enthält:

MONKEY.EXE V A MO

Starte ich die, habe ich besagten Fehler. Gebe ich obiges direkt
im DOS Prompt ein, läuft das Spiel absolut problemlos. Häh?11?
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon elianda » So 21. Feb 2016, 20:31

Warum musst du ins BIOS um den Cache abzuschalten? Das geht auch on-the-fly direkt vom DOS prompt mit z.B. cpucache.com
ftp://retronn.de/dos/slowdown/CPUCACHE.COM
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » So 21. Feb 2016, 21:02

elianda hat geschrieben:Warum musst du ins BIOS um den Cache abzuschalten? Das geht auch on-the-fly direkt vom DOS prompt mit z.B. cpucache.com
ftp://retronn.de/dos/slowdown/CPUCACHE.COM

Ich "musste" bisher, weil ich das Programm nicht kannte.
Wenn es derart einfach geht, dann natürlich so :)

Danke!
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon Heilbar » So 21. Feb 2016, 23:03

GKar_6128 hat geschrieben:
elianda hat geschrieben:Warum musst du ins BIOS um den Cache abzuschalten? Das geht auch on-the-fly direkt vom DOS prompt mit z.B. cpucache.com
ftp://retronn.de/dos/slowdown/CPUCACHE.COM

Ich "musste" bisher, weil ich das Programm nicht kannte.
Wenn es derart einfach geht, dann natürlich so :)

Danke!

Es gibt ja auch die Special Edition....für moderne Rechner :-) ...da kannst du dann auf die alte Grafik umschalten.
Ist natürlich fast ein Sakrileg am Dosianer ....aber eine Notlösung :-)
http://ogdb.eu/index.php?section=compil ... ompid=3423
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » Mo 22. Feb 2016, 00:03

[/quote]
Es gibt ja auch die Special Edition....für moderne Rechner :-) ...da kannst du dann auf die alte Grafik umschalten.
Ist natürlich fast ein Sakrileg am Dosianer ....aber eine Notlösung :-)
http://ogdb.eu/index.php?section=compil ... ompid=3423[/quote]
Sieh an, ich wusste gar nichts von einer Special Edition. Ich bleibe
aber doch lieber bei der "alten" Version, Original ist Original :)

Wenn ich mit CPUCACHE.EXE den Cache deaktiviere, dann läuft Monkey Island auch von
einer Batch aus gestartet, mit aktiviertem Cache -> runtime error. Direkt aus dem DOS-
Prompt gestartet läuft es auch mit aktiviertem Cache. Ich würde da gerne den Zusammen-
hang erkennen können.

Das Universum ist voll von Mysterien, das scheint eines davon zu sein...
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon idspispopd » Mo 22. Feb 2016, 11:22

GKar_6128 hat geschrieben:Durch herumspielen habe ich folgenden komischen Effekt bemerkt:
Ich habe eine BATCH erstellt, die folgenden Einzeiler enthält:

MONKEY.EXE V A MO

Starte ich die, habe ich besagten Fehler. Gebe ich obiges direkt
im DOS Prompt ein, läuft das Spiel absolut problemlos. Häh?11?

Das ist allerdings sehr merkwürdig. Das einzige was mir dazu einfällt ist, dass das Programm aus der Batchdatei evtl. höher in den Speicher geladen wird, also evtl. ein ähnlicher Effekt wie der Aufruf mit loadfix wenn man sehr viel konventionellen Speicher frei hat. Aber normalerweise gibt es eher Probleme wenn Programme in die ersten 64kB geladen werden.

Ich bin jetzt nicht ganz sicher welche Version Du hast (16 oder 256 Farben), leider bin ich da nicht ganz firm welche Versionen sich wie verhalten. Das "V" in der Kommandozeile heißt sicher VGA, die 16-Farben-Version unterstützt offiziell VGA, ich weiß aber nicht ob es dafür einen extra Parameter gibt. Für die 256-Farben-Version gibt es jedenfalls einen offiziellen 486-Patch.

Zur Special Edition: Die ist durchaus interessant. Man kann sich daraus nämlich wieder eine unter DOS lauffähige Version basteln, und zwar inclusive kompletter Sprachausgabe. Das nennt sich dann Ultimate Talkie Edition
Die CDs (DVDs?) habe ich, ausprobiert habe ich diesen Trick aber noch nicht. Ich vermute dass das dann auf relativ schnellen Rechnern laufen wird.
idspispopd
Norton Commander
 
Beiträge: 108
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 21:28
Wohnort: Hamburg

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » Mo 22. Feb 2016, 12:57

idspispopd hat geschrieben:
GKar_6128 hat geschrieben:Durch herumspielen habe ich folgenden komischen Effekt bemerkt:
Ich habe eine BATCH erstellt, die folgenden Einzeiler enthält:

MONKEY.EXE V A MO

Starte ich die, habe ich besagten Fehler. Gebe ich obiges direkt
im DOS Prompt ein, läuft das Spiel absolut problemlos. Häh?11?


Das ist allerdings sehr merkwürdig. Das einzige was mir dazu einfällt ist, dass das Programm aus der Batchdatei evtl. höher in den Speicher geladen wird, also evtl. ein ähnlicher Effekt wie der Aufruf mit loadfix wenn man sehr viel konventionellen Speicher frei hat. Aber normalerweise gibt es eher Probleme wenn Programme in die ersten 64kB geladen werden.

Ich bin jetzt nicht ganz sicher welche Version Du hast (16 oder 256 Farben), leider bin ich da nicht ganz firm welche Versionen sich wie verhalten. Das "V" in der Kommandozeile heißt sicher VGA, die 16-Farben-Version unterstützt offiziell VGA, ich weiß aber nicht ob es dafür einen extra Parameter gibt. Für die 256-Farben-Version gibt es jedenfalls einen offiziellen 486-Patch.

Zur Special Edition: Die ist durchaus interessant. Man kann sich daraus nämlich wieder eine unter DOS lauffähige Version basteln, und zwar inclusive kompletter Sprachausgabe. Das nennt sich dann Ultimate Talkie Edition
Die CDs (DVDs?) habe ich, ausprobiert habe ich diesen Trick aber noch nicht. Ich vermute dass das dann auf relativ schnellen Rechnern laufen wird.


Da es mit CPUCACHE funktioniert ist das Thema für mich erledigt. FYI: Speicher frei: 624 KB (konventionell)
und 164 KB UMB. Ich habe die 256 Farben Version (Interpreter Version 5.0.18), 69637 Bytes.

Zur Special Edition: Interessant, vielleicht besorg ich die mir doch noch, Danke.
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon S+M » Mo 22. Feb 2016, 19:47

Kannst dir auch noch das Tool Throttle ansehen, dieses ist noch flexibler und kann nicht nur den Cache deaktivieren, sondern zusätzlich noch über den Chipsatz das System in vielen Stufen verlangsamen ;-)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » Di 23. Feb 2016, 00:03

S+M hat geschrieben:Kannst dir auch noch das Tool Throttle ansehen, dieses ist noch flexibler und kann nicht nur den Cache deaktivieren, sondern zusätzlich noch über den Chipsatz das System in vielen Stufen verlangsamen ;-)


Danke. Aaaber... Das Programm läuft auf meinem P3 (440BX Chipsatz mit modifizierten
BIOS) extrem fehleranfällig. Von keine ersichtliche Funktion bis Freezes alles dabei.
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon Dragonsphere » Fr 18. Mär 2016, 17:50

Das Thema haben wir hier auch gerade: viewtopic.php?f=3&t=10296

Bei mir hilft auch nur, den internen Cache abzuschalten. Dann läuft es wunderbar. Sonst direkter Neustart, knatternder Ton, oder seltener der Runtime Error.
Allerdings bin ich sicher, Monkey Island früher auf einem Pentium problemlos gespielt zu haben.... die identische Version.
Kleiner Schaltschrank Industrie-PC, der sich langsam zu einer tollen kleinen DOS-Spielekiste entwickelt.
Intel 80486DX-4, 32 MB EDO-RAM, 2 GB Seagate-Festplatte, SB 16 CT2770, Diamond SpeedSTAR Plus Rev. C6
Benutzeravatar
Dragonsphere
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 91
Registriert: Di 2. Feb 2016, 10:44
Wohnort: 0000:700h

Re: CPU Speed-down für Monkey Island

Beitragvon GKar_6128 » Fr 18. Mär 2016, 18:54

Dragonsphere hat geschrieben:Das Thema haben wir hier auch gerade: viewtopic.php?f=3&t=10296

Bei mir hilft auch nur, den internen Cache abzuschalten. Dann läuft es wunderbar. Sonst direkter Neustart, knatternder Ton, oder seltener der Runtime Error.
Allerdings bin ich sicher, Monkey Island früher auf einem Pentium problemlos gespielt zu haben.... die identische Version.


Bei mir lief Monkey Island seit es rauskam auf:

486DX2 80 MHz
Penzium 200 MHz
Pentium II 400 MHz
Pentium III 800 MHz

Solange der interne Cache deaktiviert ist, lief es auf allen absolut fehlerlos.
Irgendwie scheint er sich gar nicht so sehr an der CPU Geschwindigkeit
alleine zu stören, eher eine Mischung aus CPU Geschw./CPU Cache..?
Benutzeravatar
GKar_6128
Norton Commander
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:08

Nächste

Zurück zu Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast