Creatures 1

BluesmanBGM
Solitärspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Creatures 1

Beitragvon BluesmanBGM » Di 14. Aug 2018, 10:25

Spielt hier im Forum eigentlich noch jemand Creatures 1? Ist zwar kein reines DOS-Spiel, aber es gibt eine (seltene?) Version, die unter Windows 3.11 mit Win32s läuft. Ist auch interessant, daß es 1997 noch eine eigene Version für 3.1x spendiert bekommen hatte. Leider waren der Support und die meisten Erweiterungen aber dann auf die "modernen" Win9x-Versionen beschränkt.

Man kann trotzdem alternative Norn-Rassen oder Welten verwenden, man muß sie nur teilweise "von Hand" installieren, was aber kein großes Problem ist. Ein paar Beispiele unter WfW sind auf den folgenden Screenshots zu sehen.

Ich fand die KI immer sehr beeindruckend und überraschend, Teil 1 scheint mir da weit innovativer als spätere Nachfolger, bei denen der Fokus nur noch auf bunte Massenzucht und Internet-Rankings lag. Okay, die konnte ich eh nicht mehr spielen, weil ab Teil 2 dann mindestens Windows 95 und jede Menge Speicher und Leistung vorausgesetzt wurden. Der erste Teil lief auch auf einem schnelleren 486er gut spielbar.

Hier mal ein paar "knuddelige" Screenshots, aber am meisten hat mich wirklich die technische Seite beeindruckt. Für mich vielleicht das beste Spiel unter Windows 3.11 überhaupt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

und hier noch eine 1024er Auflösung auf WfW 3.11 mit Calmira XP:

Bild

Vieler Bilder wenig Sinn: gibt es noch Creatures-1-Fans hier im Forum? Eventuell sogar Leute, die es auch unter Windows 3.1x betreiben?

Chris
Benutzeravatar
ziagl
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: Do 26. Jul 2018, 10:30
Wohnort: Mank
Kontaktdaten:

Re: Creatures 1

Beitragvon ziagl » Sa 8. Sep 2018, 22:41

Also ich hab das Spiel nie wirklich verstanden...die norns machen ja eh immer was sie wollen und lernen meistens dinge die man ihnen gar nicht beibringen will.

Ich weiß noch das der Grendel so nervig war und mein Norn mal mit dem Uboot abgetaucht ist und das Boot dann leer zurück kam...

Und dann der Ärger mit der Eierdiskette...nette Idee aber der Horror wenn die wieder mal nicht gelesen werden kann.

Ich hab zuhause die Sammeledition mit mit Creatures 2... das war aber noch schlechter :(
Mein vintage computing Blog https://technology-blog.net/
BluesmanBGM
Solitärspieler
Beiträge: 22
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Creatures 1

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 10. Sep 2018, 09:09

Der eigentliche Sinn des Spieles war beim ersten Teil wohl tatsächlich etwas vage, was aber den IMO schönen Nebeneffekt hatte, daß es Leute auf alle möglichen Arten und Weisen gespielt haben und auch alle möglichen und unmöglichen Dinge in die KI reininterpretierten. Bei den Nachfolgeteilen ging es dann irgendwie nur noch um kunterbunte Massenzucht und Onlinekram. Der erste Teil war eher wie Little Computer People - einfach mal laufen lassen, beobachten, rumprobieren und gucken, was so alles passiert.

So um 1997 herum gab es gerade zum ersten Teil auch sehr viele Webseiten mit Erweiterungen und Fan-Projekten. Und die Newsgroup zum Spiel war damals auch sehr aktiv und kreativ.

Den Grendel konnte man doch leicht loswerden. Zum Einen konnte man ein genetisches Norn-Profil über die .gen-Dateien des Grendels kopieren, dann kamen junge Norns aus dem Grendel-Ei. Zum Anderen konnte man cheaten (privileges-Eintrag in der creature.ini für zusätzliche Menüs etc.) und den Grendel danach per Hand aufnehmen und z.B. im Wasser absetzen, wo er dann quasi gefangen war.

Yup, das Verschwinden von Norns im U-Boot war ein klassischer Bug. Ist mir aber nur sehr selten passiert.

Meine Fassung (von einer Vollversions-Zeitschrift) hatte gar keine separate Eierdiskette mehr, da befand sich alles auf CD. Neumodischer Schnickschnack ;-).

Teil 2 ist für mich totaler Schrott. Als ich damals noch ein Windows 95 hatte, habe ich mir Teil 2 sogar gekauft, weil ich auf die Werbesprüche von noch mehr Komplexität und Tiefgang etc. hereingefallen war. Alles hübsch bunt und überladen, mit dicken Hardwareanforderungen, aber für mich kaum spielbar. Der originale Entwickler Steve Grand war da auch nicht mehr beteiligt.

Wie spiele ich Teil 1? Auch nicht so, wie eigentlich vorgesehen. Mir geht es nicht um Massenzucht (die bei Teil 1 technisch eh nicht möglich sind), sondern eher um einzelne Norns und ungewöhnliches Verhalten, gerne auch ungewöhnliche genetische Eigenschaften. Außerdem natürlich darum, wie man zusätzliche Rassen, Welten, Gegenstände etc. auch in die vernachlässigte Win3.1x-Fassung bringen kann, obwohl es dort gar nicht vorgesehen ist.

Was ungewöhnliche genetische und neuronale Eigenschaften betrifft, hier vielleicht noch ein nettes Beispiel für extreme Abweichungen (wird dem Nichtspieler aber nix sagen):

Bild

Chris
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3598
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Creatures 1

Beitragvon Dosenware » Mo 10. Sep 2018, 17:35

Ich hatte häufig den Bug dass einzelne Norns eine kaputte Grafik hatten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast