XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon struuunz » So 22. Nov 2015, 21:12

Nein die neuste habe ich leider auch nicht. Hab auch schon überall danach gesucht. Die wohl verschollen.
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » Mi 25. Nov 2015, 15:44

Da ich keine Gelegenheit habe, mir ein BIOS zu brennen, belasse ich dass drauf auf dem Board. Gibt es eine Möglichkeit, das BIOS unter Dos als Image auszulesen? NSSI kann das, das startet aber nur in Minimalmodus auf dem XT.
Ich habe 3DBench drüber laufen lassen, diese Kombination schafft 1,6 Frames/Sekunde. Fantastisch. 8-)
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon drzeissler » Mi 25. Nov 2015, 19:51

Ich werde in den EuroPC vermutlich auch einen NEC-V20 einbauen
was ich allerdings in den 8Bit-Slot stecke weis ich noch nicht.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon Dosenware » Sa 28. Nov 2015, 09:27

nicetux hat geschrieben:Gibt es eine Möglichkeit, das BIOS unter Dos als Image auszulesen?

am ende jeder Zeile Enter drücken, ist klar ;-)

debug
rcs
F000
rcx
FFFF
rbx
0
n dump.dmp
w 0
q

Danach solltest du eine Dump.dmp mit 64k haben - da drin ist das Bios, musst du nur noch mit einem Hexeditor rausfiltern.

Das geht recht einfach, das Board hat ein 128kbit Rom==16kbyte das heißt:
- du suchst nach einer sinnvollen Zeichenkette die zum Bios gehört (such einfach nach etwas was vom Bios angezeigt wird)
- dann gehst du zurück zur letzten Adresse die durch 8kb (2000hex) teilbar ist und schneidest alles davor ab
- danach musst du nurnoch hinten alles wegschneiden bis die Datei nur noch 16kb groß ist.

kannst mir auch den Dump schicken, dann mach ich das.

Bei meinem Tandon beginnt das Bios in der DMP ab A000 - mal als Hinweis, sollte bei dir ähnlich sein.

Da ich keine Gelegenheit habe, mir ein BIOS zu brennen, belasse ich dass drauf auf dem Board.

Bei Bedarf kann ich dir einen 256er brennen (bräuchte aber einen anderen zurück).
- Wahlweise 2mal dasselbe Bios - dann kannst du den Baustein gleich einsetzen
- Oder mit 2 verschiedenen Biossen - dann musst du dir einen Zwischensockel basteln um umschalten zu können - ist einfach: sind nur 3 Drähte und ein (optionaler) Widerstand. Den Baustein kannst du zwar auch ohne Zwischensockel nutzen - kannst dann aber halt nicht umschalten.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » Sa 28. Nov 2015, 14:34

Den Dump habe ich eben gemacht. Danke für den Tipp. :like: Das editieren bekomme ich aber gerde nicht wirklich auf die Reihe, daher würde ich es dir hochladen ;-) :

http://www.pixelbanane.de/yafu/3666998735/DUMP.DMP

Einen 256er könnte ich dir zukommen lassen, dann könnte ich die beiden BIOS mal direkt gegeneinander vergleiche.
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon Dosenware » Sa 28. Nov 2015, 14:48

also dein Bios beginnt bei FE000 und ich habe einen kleinen Fehler: Ein Byte fehlt.

für den 64k Dump muss

rcx
FFFF
rbx
0

ersetzt werden durch:

rcx
0
rbx
1

du kannst aber auch folgendes machen:

debug
rcs
FE00
rcx
2000
rbx
0
n dump.dmp
w 0
q

die Datei müsste dann mit "AMI- 10/03/86 IBM is a TM of IBM" beginnen und mit "10/03/86" (+3 weitere Zeichen) enden, Dateigröße wären genau 8192bytes - hast eben doch ein 8k Bios - in einem 16k Baustein...

Einen 256er könnte ich dir zukommen lassen, dann könnte ich die beiden BIOS mal direkt gegeneinander vergleiche.

lade dann mal das/die Bioss/e hoch die rein sollen...

Und das war bei dir ein 27C128 Rom, richtig?
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » Sa 28. Nov 2015, 15:01

Ich habe jetzt nochmal einen neuen Dump angelegt, exakt 8192 Bytes groß.

Was meinst du jetzt mit dem 27C128? Das war ja eine andere Baustelle. (Diese mit dem MFM Controller)
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon Dosenware » Sa 28. Nov 2015, 15:21

Den Rombaustein - hatte den 27C128 noch im Hinterkopf, dachte der gehört zu diesem Board - was ist hier für ein Rom drauf?

PS. hast du auch nachgesehen ob die Datei mit "AMI- 10/03/86 IBM is a TM of IBM" beginnt und mit "10/03/86" (+3 weitere Zeichen) ended?
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » Sa 28. Nov 2015, 20:09

Von den Zeichen passt es - so wie du es beschrieben hast. Die drei FF am Ende sind dann nur noch der Lückenfüller.

Was für ein Rom drauf ist muss ich erst nachsehen, ich melde mich da zurück. Btw., einen 27C128 habe ich noch übrig. ;-)
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » So 13. Dez 2015, 19:56

Kleines Update: Das c't Bios funktioniert wohl. Ich habe den Eprom jetzt drin, Rechner bootet normal. Vergleichen muß ich dann aber noch in aller Ruhe.

Den Rechner werde ich aber evtl. nochmal umziehen in einen größeren Tower, es soll noch ein 5,25" Floppylauwerk dazu kommen. ;-)
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon struuunz » Mi 16. Dez 2015, 22:20

Hast du auch mal das andere XT-Bios ausprobiert, was wir dir gebrannt haben? Das soll auch so schnell sein wie das von Heise. Und der Ram-Check ist bedeutend schneller!
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » Mi 16. Dez 2015, 22:32

Servus,

Nein, das hab ich nicht getestet. Ich dachte, das ist der Dump den ich gemacht habe. Ok, Danke für den Hinweis, nach Neujahr werde ich es ausprobieren. Ich fahr jetzt schon in die Ferien.
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon struuunz » Mi 16. Dez 2015, 22:50

Ja probiere das mal aus. Ist das aktuellste Bios für XT-Rechner was ich kenne.
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon nicetux » Di 9. Feb 2016, 12:48

So, mein XT zieht um. In ein schwarzes Desktopgehäuse, in dem neben der ST4096 uach ein 3,5" und 5,25" Floppylaufwerk Platz hat. Bilder gibts dann wenns fertig ist.

Bei der Gelegenheit kann ich gleich das andere Rom noch ausprobieren :-)
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: XT 8088 Mainboard mit NEC V20

Beitragvon struuunz » Di 9. Feb 2016, 13:48

Ja bitte ausprobieren ;) Ich das wird vielleicht sogar dein Lieblinsbios für den V20 ;)
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz

VorherigeNächste

Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste