DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3581
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon Dosenware » Sa 24. Jan 2015, 10:16

matze79 hat geschrieben:Coole Sache :) vieleicht wills ja mal jemand nachbauen für seinen XT.
Einfacher und schneller als ein XTIDE zu machen.

Das ist ein XTCF ;-) (sind ja auch nur 2 Adressdekoder (ROM/Port), Rom und IDE/CF Anschluss)

Nur das Bios und CF-Karte in einem einzigen Baustein untergebracht sind ;-)
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 18:32

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon wolfig_sys » Sa 24. Jan 2015, 10:52

Man kann ja auch Platinen ätzen, wenn man mit einem Stift die Bahnen malt.
Mach doch vorn alles und hinten malst du halt die 2 Kontakte und drüber 2 durchleitungen.
Man muss halt nur aufpassen, dass man nicht zu breit oder daneben malt.
Oder fräsen, wenn du die Möglichkeit hast.
Aber interresanter Chip.
0xDEADBEEF
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » Sa 24. Jan 2015, 13:18

Man könnte auch die zwei Kontakte mit Folie aufbringen :O
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3581
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon Dosenware » Sa 24. Jan 2015, 13:26

Folie?
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » Sa 24. Jan 2015, 13:41

Kupferfolie und zwei Komponentenkleber, hält paar mal Ein und Ausstecken aus und lässt sich löten ;)

Hab damit mal einen Verstärker gebaut, auf ne Holzplatte wie das Layout aufgeklebt.
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
Beiträge: 1360
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 16:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon Shockwav3 » Sa 24. Jan 2015, 14:43

Nunja, ich muss gestehen - so interessant als dass ich basteln würde find ich das Projekt nicht, auch wenn ich irgendwo noch einen DOC2000 mit 16 oder 64MB rumfliegen habe.

Hätte bei Interesse allerdings für's Forum ein Layout geroutet :)
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » Sa 24. Jan 2015, 19:38

Najo da man meistens eh nur die Grössen bis 64Mb kriegt lohnt sich das wohl nicht.
Ausser jemand hat nen Karton mit 1Gb Modulen ;)
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon struuunz » Sa 24. Jan 2015, 20:08

Naja so richtig Sinn macht es ja eh nur bei XT Rechnern. Ab 286er hat man ja leicht IDE eingebaut und hat eine große Auswahl an Speichermedien. In einem XT sind 64mb schon ganz schön viel.
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » Sa 24. Jan 2015, 21:55

Ja so 300-400Mb mehr hab ich da nie voll gekriegt und da hat man schon so ne Auswahl Programme das man eh nimmer weiss was man starten soll :D
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » So 21. Jun 2015, 14:29

Bekomm die Tage zweiseitiges Platinenmaterial, dann wollte ich mal eine ISA Karte herstellen.

Dachte ich nehm da einfach mal deinen Schaltplan her :)
Kann so ein Ding auch ganz gut gebrauchen.
Beckenrandschwimmer
DOS-Guru
Beiträge: 624
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 14:16
Wohnort: Altrip

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon Beckenrandschwimmer » Mi 24. Jun 2015, 08:55

Jo, kein Problem. Das ist ja auch nicht "mein" Schaltplan.

Das einzige, was ich nicht hin bekommen habe ist davon zu booten... keine Ahnung, warum das nicht tut...
Nun bin ich eher hier zu finden:
http://dos-reloaded.de/forum/
http://dos-reloaded.de/forum/
Da treiben sich viele Freaks rum :)
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » Mi 24. Jun 2015, 18:29

Hast du es auch mal in einen AT probiert ? da sollte es tun.
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7823
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon matze79 » Fr 3. Jul 2015, 13:57

Ein erster Entwurf:

DOC2000-small.png
DOC2000-small.png (139.82 KiB) 2545 mal betrachtet


vermutlich noch mit Fehlern.. zu mehr komm ich heute nicht :)
Benutzeravatar
struuunz
DOS-Übermensch
Beiträge: 1208
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 15:15
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon struuunz » Fr 3. Jul 2015, 14:31

Sieht doch ganz gut aus. Wenn du die Platine herstellen lässt... melde ich mal Bedarf an :D
Ritter der DOSianer
-- http://www.dos-reloaded.de --
Beckenrandschwimmer
DOS-Guru
Beiträge: 624
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 14:16
Wohnort: Altrip

Re: DOC2000 hä? was? Ja, dachte ich auch erst. Schaut her ;)

Beitragvon Beckenrandschwimmer » Do 9. Jul 2015, 07:35

Ja, ich habe die ganze Konfiguration in einem Sockel7 Board durchgeführt. Zugriff war OK, nur booten wollte er nicht davon. (gibt die Möglichkeit als SLAVE d.h. er bindet sich als letztes Laufwerk ein, oder als Master, dann ist er das erste Laufwerk)
Dann im XT ging erst einmal nix --> zurück in den AT --> XT Bios aufspielen, erstmal als "Salve" --> ging hervorragend im AT und XT. War nur nicht bootfähig.
Dann im AT das XT BIOS als "MASTER" aufgespielt --> der AT hängt sich beim booten auf. Der XT verhält sich wie davor. Auch mit FDISK & Co war da nix zu machen. Zugriff habe ich jetzt also nur vom XT... Habe das dann erst einmal so gelassen.
Nun bin ich eher hier zu finden:
http://dos-reloaded.de/forum/
http://dos-reloaded.de/forum/
Da treiben sich viele Freaks rum :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste