SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder

SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon CrazySheriff » Mo 5. Mai 2014, 19:15

Nabend zusammen,

ich konnte heute endlich meinen Siemens Nixdorf Scenic Celsius 2000 Workstation PC (müssten alle Namen gewesen sein) fertigstellen. Ich meine, es war anno 1996 (müsste eig. stimmen) Siemens' Einstieg in die Celsius Workstations, Scenic-Geräte gab es ja bereit schon vorher (wie bspw. den PCD-4H/5H mit Scenic Schriftzug). Im Prinzip relativ spät, da das nächste Gerät nur noch unter "Siemens" firmierte.

Diesen Rechner habe ich in komplettem, aber optisch grausigen Zustand bekommen. Alle originalen Teile waren dabei und die ansonsten sah die Technik gut aus. Die grünen Bleche waren aber t o t a l zerkratzt, teilweise 20cm lange, silberne Kratzer und Macken wohin man schaute.

Bild

Bild

Einfach gruselig. Zu aller erst habe ich den Rechner grundgereinigt, ich zitiere mich eben selbst:

Einen Computer gibt es dazu auch, leider nicht wirklich vorzeigbar, bin gerade beim Aufbereiten.
Edit: Was aber nichts bringt, die Lackierung ist hin und tiefe Kratzer überall... Eine Seitenwand ist verzogen. Gut das ich ein Ersatzgehäuse gefunden habe.

Nachdem ich den Rechner saubergemacht habe, zwei Eimer mit jeweils schwarzem Wasser voll Dreck, blinkte mich die Technik an. Gleich 4 (!) SCSI-Platten waren verbaut, davon 2 mit SNI Teilenummer, die anderen waren so verbaut worden, alles an das originale Kabel angeschlossen, dass in wirklich gutem Zustand ist, ebenso das Floppy-Kabel.

Flink machte ich mich an die Suche nach einem Ersatzgehäuse und fand sogleich einen Celsius 1000, der ein wenig später als der Celsius 2000 auf PII-Basis rauskam. Da ich mich recht gut mit SNI-Geräten auskenne (PCD-4H/4L/5H), wusste ich gleich, dass die Gehäuse kompatibel sein würden, ebenso die der Scenic Pro M5 und M6 Reihe, denn SNI war damals recht beständig in seinen Gehäusen. Wirklich notwendige Neuerungen wurden vorgenommen, alles andere blieb. So auch hier.


In der Zwischenzeit (als das Paket zu mir unterwegs war), ging ich ein wenig auf Einkaufstour und habe mir, als Ergänzung für das SCSI System, eine U2W-Ausstattung zugelegt. Adaptec 2940U2W & Kabel, Quantum Atlas V (7200rpm, 18GB)

Bild

Ich bekam also am Freitag dieses Gehäuse und war doch verblüfft, wie gleich (obwohl ich es wusste) die Teile doch sind. Die für mich wichtigen Teile, Deckel und Seitenwände waren in einem super Zustand, nur ein paar kleine Kratzer. Sie passen tadellos. Was konnte mir besseres passieren?

Bild

Also flux zusammengebaut und siehe da - wie neu! :-) Stolz wie Oskar.

Bild

Bild

Da ich das Grundgerüst + Technik eines Celsius 2000 mit den Verkleidungen eines Celsius 1000 kombiniert habe, hat sich jetzt die Seriennummer geändert, es sind quasi zwei Rechner in einem :-)

Bild

Bild

Während der angesprochenen Reinigung zu Beginn fielen mir die technischen Raffinessen auf, die SNI immer wieder gerne eingebracht hat, so auch hier in dem Celsius 2000: Das Mainboard und sämtliche Kabel werden auf einem Mainboardschlitten befestigt, den man wie eine Tür auf und zu machen kann, das ist wirklich toll! Ich habe mir damit eine Menge Bastelei erspart.

Bild

Außerdem benutzt SNI Torx-Schrauben die wesentlich beständiger und angenehmer sind als die typischen Kreuzschlitzschrauben. Die Festplatten sind ebenfalls mit einer Art Klappmechanismus versehen, man kann sie um Zugriff zu erhalten einfach hin und her schwenken. Leider ist dies Segen und Fluch zugleich, da man immer erst alle Kabel abmachen muss... Außerdem dürfte das nicht ganz Vibrationsarm laufen, ich habe allerdings vor, diese Platten der Originalität wegen drin zu lassen, benutzen werden sollen sie nicht.

Bild

Hier noch ein Bild der beiden Fronten:

Bild

Noch kurz zur Technik:

- Siemens Nixdorf D1000 (Intel Providence)
- 2x Intel PentiumPro 200Mhz, 256KB, SL22T
- 128MB SDRAM
- Diverse IBM DCAS Platten auf SCSI-UW-Basis (müssten zusammen etwa 20GB haben)
- Matrox Mystique 220 (ebenfalls original)
- NEC SCSI-CD-Laufwerk, 8x oder 12x.

So sieht das Mainboard aus:

Bild

So, damit bin ich am Ende meiner kleinen Vorstellung, ich hoffe es hat euch gefallen. Über einen kleinen Kommentar würde ich mich freuen. Was haltet ihr von dieser kleinen Blechbombe? :-) Ich bin total vernarrt in das Ding, dieses grün hat einfach Stil und die Technik ist legendär. Dazu noch alles aus Originalteilen bestehend...
Zuletzt geändert von CrazySheriff am Mo 5. Mai 2014, 21:36, insgesamt 3-mal geändert.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
CrazySheriff
DOS-Guru
 
Beiträge: 968
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 23:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon matze79 » Mo 5. Mai 2014, 19:37

Sehr schoenes System, was fuer ein OS laueft den darauf ?

Zeitgemaess waere wohl NT 3.5 oder NT 4.0.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon Kurt Steiner » Mo 5. Mai 2014, 21:07

Nice !

Wenn mal Zeit ist kannst du mal Speedsys laufen lassen würde gerne mal die Punkte (Leistung) der CPUs wissen !

Danke !
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
 
Beiträge: 879
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon nicetux » Di 6. Mai 2014, 07:54

Sieht super aus der kleine. Würde ich auf jeden Fall auch nehmen :-)
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon matze79 » Di 6. Mai 2014, 09:55

Speedsys funktioniert aber nur mit einer CPU.

Btw:
Haette einen schoenen Controller fuer SCSI rumliegen, mit 128Mb Cache und zwar ein AMI Megaraid.
Wenn Intresse besteht?
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon CrazySheriff » Di 6. Mai 2014, 20:42

Danke für eure Kommentare und das Lob :-)
@Matze: NT 4.0 ist (bald) installiert. Bietet der Controller etwas Besonderes? Was soll er kosten?
@Kurt: Ist Speedsys nicht ausschließlich unter DOS lauffähig?
@nicetux: Wie, den würdest du nehmen :cheesygrin:
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
CrazySheriff
DOS-Guru
 
Beiträge: 968
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 23:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon matze79 » Di 6. Mai 2014, 21:26

Den Controller kannst du gegen Versandkosten/Verpackungskosten haben, er bietet eben 128Mb Cache und Raid in Hardware, hat einen i960 Prozessor. Somit wird bei RAID die CPU entlastet. Ausserdem koennen hauefig benoetigte Daten im Cache behalten werden.
Wuerde ohne USV aber nur ohne Schreibcache und nur mit Lesecache fahren.
Sonst kommts zu Datenverlusten.
Mangels Uwide Platte konnte ich ihn nie wirklich nutzen, funktionieren sollte er dennoch liegt halt schon sehr lange rum.
Beim Ausbau hat er noch funktioniert.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon CrazySheriff » Di 6. Mai 2014, 21:56

Hört sich interessant an, ich lasse mir das mal durch den Kopf gehen und melde mich.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
CrazySheriff
DOS-Guru
 
Beiträge: 968
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 23:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon Kurt Steiner » Mi 7. Mai 2014, 08:47

CrazySheriff hat geschrieben:@Kurt: Ist Speedsys nicht ausschließlich unter DOS lauffähig?


Nö geht z.B. auch unter Win98 z.B. also sollte auch undere andere MS OSs gehen.
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
 
Beiträge: 879
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon CrazySheriff » Mi 7. Mai 2014, 09:04

...wwlches bekanntlich ein 16bit OS auf Dos Basis ist. Im Gegensatz zu NT ;-)
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
CrazySheriff
DOS-Guru
 
Beiträge: 968
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 23:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon CrazySheriff » So 11. Mai 2014, 10:50

Ich habe nun Windows NT 4.0 Workstation (SP6a) installiert. Gibt es Wünsche in Sachen Benchmarks? Oder etwas, was ich installieren sollte? Bin für Anmerkungen zu haben :-)

Bild
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
CrazySheriff
DOS-Guru
 
Beiträge: 968
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 23:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon matze79 » Mo 12. Mai 2014, 15:32

Prime95 mit 2 Threads, voller durchlauf :)

Dann siehst auch gleich ob alles wirklich perfekt ist.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon drzeissler » Di 20. Sep 2016, 13:54

Ist der Benchmark schon durch, oder läuft er noch :)
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon FGB » Di 20. Sep 2016, 14:52

läuft noch :-)

Der Rechner ist mittlerweile leicht verändert mit 9.1GB SCSI Festplatte, Windows 98SE / NT 4.0 Dualboot, Millennium II Grafikkarte mit 8MB und Miro Highscore 3D Beschleuniger und PowerVR2 3D Beschleuniger. Aktiviert ist auch der onboard Crystal Sound und nen externes Wavetablemodul.

Es sind nun auch 256MB EDO Dimms mit 50ns verbaut, daddurch hat sich der Bustakt auf 70MHz erhöht und den CPU-Takt leicht auf 210MHz angehoben.

Aber leider noch nichts vorzeigbares, alles noch experimentell. Ich nehme mir den Winter vor, dieses Gerät fertigzustellen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1808
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: SNI Celsius 2000 Dual-PPro Workstation

Beitragvon drzeissler » Di 20. Sep 2016, 15:16

Interessante Config. Halte uns bitte am laufenden :)
(die PCX2 war bei mir selbst mit Cel433 sehr lahm, grafisch nicht wirklich spektakulär und vor allem ständig ruckelig)
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Nächste

Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 4 Gäste