Meine derzeitige DOS Maschine

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 302
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon Thomas » Fr 22. Mär 2019, 06:30

Hi.
Hier wollte ich einfach mal reinstellen was ich so zur Zeit nutze um in die Vergangenheit zu reisen.
Wie mehrfach schon an anderer Stelle bemerkt, ist mein original 486 seinerzeit im Zeitvortex verloren gegangen, so muss es nun eben diese TARDIS tun, aber sie ist meiner Meinung nach wirklich schon nah dran.

Hier Mal drei Fotos der Innereien. Kabel sind noch nicht sortiert. Entschuldigt bitte auch dass ich das Board nicht ausbauen will um es einzeln zu fotografieren.

Gigabyte GA-586HX Rev. 1.55, 6x4MB PS/2 FP, Intel Pentium P54C 100MHz mit 66x1,5 bei Bedarf per Turbo Schalter auf 75MHz mit 50x1,5 drosselbar. 3,5 Floppy, 48x CD, 10GB Festplatte
IMG_20190323_201431-1040x780.jpg
IMG_20190323_201431-1040x780.jpg (166.98 KiB) 947 mal betrachtet

IMG_20190321_214434-1560x2080-1170x1560.jpg
IMG_20190321_214434-1560x2080-1170x1560.jpg (192.72 KiB) 1028 mal betrachtet

IMG_20190321_214513-2080x1560-1560x1170-1170x878.jpg
IMG_20190321_214513-2080x1560-1560x1170-1170x878.jpg (183.18 KiB) 1028 mal betrachtet


Grafikkarte: AVGA3-22-1M, Cirrus GD5422 Chip, 1MB VRAM
IMG_20190322_072401-1664x1248-1248x936.jpg
IMG_20190322_072401-1664x1248-1248x936.jpg (151.93 KiB) 1023 mal betrachtet


Multi I/O Karte: Unbekannte (NoName?) Controller Karte mit Goldstar Prime 2 Chip. Jumpersettings bekannt, hier den bekannten Standards entsprechend gesetzt.
IMG_20190322_072743-1664x1248-1248x936.jpg
IMG_20190322_072743-1664x1248-1248x936.jpg (124.67 KiB) 1021 mal betrachtet


Soundkarte: MA5ASOUND mit ALS100 Chip, SB16, SBPro, SB kompatibel mit Serdaco Dreamblaster X2 daughterboard, Cleanwave 128 Sampleset, Reverb: 127/127 Chorus: 23/127
IMG_20190323_201805-1040x780.jpg
IMG_20190323_201805-1040x780.jpg (156.78 KiB) 946 mal betrachtet

IMG_20190323_201938-1040x780.jpg
IMG_20190323_201938-1040x780.jpg (136.05 KiB) 946 mal betrachtet

IMG_20190323_202047-1040x780.jpg
IMG_20190323_202047-1040x780.jpg (147.42 KiB) 946 mal betrachtet


Netzwerkkarte: Pearl Eigenmarke mit Realtek RTL8029AS Chip, 10MBit/s, leider die PCI Variante. Benötigt für den Zugriff auf mein NAS und um mal per Opera unter WfW 3.11 ins Dosforum zu schauen :-)
IMG_20190323_202400-1040x780.jpg
IMG_20190323_202400-1040x780.jpg (125.41 KiB) 946 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Thomas am Di 2. Jul 2019, 06:34, insgesamt 13-mal geändert.
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon b20a9 » Fr 22. Mär 2019, 22:01

Hallo Thomas,
die ISA-Grafikkarte gefällt mir, (schon mit 1 MB und natürlich die Soundkarte mit dem X2. Das hätte ich auch gern, aber die Anschaffungskosten halten mich davon ab zumal ich mit der Maestro bereits eine Wavetablesoundkarte habe.
Der Prime2 scheint mir im Referenzdesign zu sein, da gibts die Jumpersettings bei stason meine ich, falls Du doch mal was umstellen willst.
Interessant, dass du deinen Pentium auch untertaktest:-) Ich habe in meinem Bastel-/Projektrechner auch einen Pentium auf 75 untertaktet. Ich hab auch einen echten P75, wollte aber wissen ob man auch einfach einen P166 untertakten kann, und es geht. Feste Multiplikatoren kamen wohl später. Mit 75mhz kühle ich den passiv, was dem Geräuschpegel zu gute kommt. Aber anstatt ISA setze ich auf eine ATI PCI Karte mit 4 mb, da diese eine bessere Signalqualität hat und ich ja für authentische 486er Momente meinen Siemens PC habe. Leistungstechnisch bist du ja mit deinem System schon auf gehobenem 486er Niveau- was der Pentium überperformt, bremst du quasi mit dem ISA Controller und der ISA Grafik. Aber ich kann dennoch verstehen, dass du dennoch ein "echtes" 486er Setup haben willst, war bei mir auch so. Leider ist es schwer funktionsfähige 1 -8x CD-Roms zu finden. Diese hochdrehenden lauten Triebwerke mag ich nicht, hab ich mangels Alternative aber auch.
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 302
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon Thomas » Fr 22. Mär 2019, 23:18

Absolut nachvollziehbar. Ich hatte ja kurz zuvor noch eine Diamond Stealth 64 3200 PCI mit S3 Chip drin. Wirklich feine Karte die ich dank AmigaGTI hier im Forum wirklich fair bekommen konnte. Nochmals danke dafür an dieser Stelle.
Die ist jetzt nur deswegen fein säuberlich verpackt, weil ich mit dem Rechner zeitlich mal soweit zurück gehen wollte wie ich kann. Vom Bild her ist die Diamond klar besser und auch von der Verarbeitungsgeschwindigkeit, ganz klar!
Aber ich bin jetzt zum Teil wieder auf meinem 486er Niveau von damals. DOOM in max. Bidschirmgröße ruckelt so ganz leicht und mein 2D Sidescroller an dem ich herumdoktore packt die 30 Frames nicht mehr wenn ich den Bus auf 50MHz takte. An dieser Stelle einen Gruß an BluesmanBGM rüber in den Nostalgie-Thread: DAS ist für mich Nostalgie! :-)
Und wenn bald erst ein richtiger 486 brummt....

Mein 48x ist jetzt auch nicht die erste Wahl aber es ist zuverlässig und auch noch leise. Auch mein CPU-Lüfter ist kaum hörbar aber die Festplatten machen Speck.
Du sag, ist das gesund einen 166 auf 75 passiv zu kühlen? :shock: Ich meine, die VCore bleibt doch die selbe? Also ich trau micht nicht den Lüfter abzubauen....

Ja, 80€ für ein WT DB schüttelt man auch nicht eben mal aus dem Hut. Aber ich garantiere Dir, das ist gut investiertes Geld.
Klar, die Maestro ist der Mercedes aber ich glaube objektiv ist der X2 gleich auf und mit subjektiv wollen wir jetzt nicht anfangen. MIR gefällt Dreams Cleanwave Set besser als das SoundCanvas Set der Maestro und mit den richtigen Reverb und Chorus Einstellungen klingt der Cleanwave richtig super! Und dann bedenke man noch die beiden anderen Samplesets die man laden kann.
Wenn Du gern einen Dreamblaster hättest, weil Du gern mal nen anderen Sound hättest, wäre dann der DB S2 nichts für Dich? Der klingt jetzt nicht übermäßig realistisch da er die Samples zum teil mit FM ergänzt, so wie schon Roland mit der LA-Synthese aber gerade das macht den klang so besonders. Und man erkennt auch den Cleanwave Satz wieder.
Für 35€ ist der auch nicht zu teuer. Ich hoffe man legt mir das jetzt nicht als Werbung aus. :-o :shock: :???:
Aber ich habe sie beide und stehe voll drauf!
Cheers
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon b20a9 » Mo 1. Apr 2019, 01:11

Vier ein Bild meines Projektrechners. Mit dem teste ich meine Soundkarten und andere Hardwarekomponengen. Das Board (Biostar MB-8500TVD-A) hab ich erst kürzlich erworben, weil ich damit auf 75mhz runtergehen kann und mir der Intel Chipsatz gefällt. Außerdem hat es einen PS2 Mausanschluss, fest am MB direkt neben dem Din-5 Tastaturanschluss. Bin bisher sehr zufrieden damit, davor hatte ich das ALI-AGP das jetzt bei Ilu eine neue Heimat gefunden hat. Die Grafikkarte im Bild ist meine Lieblings-PCI-Karte von ATI. Ich habe noch ein paar S3 PCI-Karten, aber die haben nicht so ein sauberes Signal.
Deine Bedenken habe ich mir zu Herzen genommen und der CPU einen aktiven Kühler spendiert - ich will die CPU ja behalten:-) Es ist ein untertakteter Intel Pentium 200 ohne MMX.
Der Dreamblaster S1 finde ich auch sehr interessant, gerade auch vom Preis/Leistungsverhältnis her. Früher oder später lege ich mir den zu.
Dateianhänge
20190331_211259_compress_51.jpg
Biostar MB-8500TVD-A S7-Board
20190331_211259_compress_51.jpg (143.46 KiB) 868 mal betrachtet
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 302
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon Thomas » Mo 1. Apr 2019, 11:39

Super. Schöne Maschine. Vorallem die Knopfzelle und der einzelne, gesockelte RTC Chip sind unbezahlbar. Soviel Qualität bin ich von Biostar gar nicht gewöhnt.
Witzig: genau den gleichen CPU Kühler habe ich auch.

[Scherz]
Ist das etwa meine ATI RAGE II Turbo 3D Charger+ DVD mit 4MB? :evil:
[/Scherz]
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon b20a9 » Sa 6. Apr 2019, 22:35

Diese hier.
Dateianhänge
20190204_202829_compress_34.jpg
20190204_202829_compress_34.jpg (193.53 KiB) 801 mal betrachtet
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 302
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Meine derzeitige DOS Maschine

Beitragvon Thomas » So 7. Apr 2019, 00:52

Ja, Mann. Sofort wieder her damit!

Nee, Scherz. Deine hat den 3D Charger Chip nicht, bzw. ist er nur anders gelabled. Ist der kleine rechts in dem Sockel. Bei mir stand da explizit "3D Charger" drauf. Denke aber das waren nur Werbestrategien. Vermute in dem Chip eher das VGA/VESA BIOS. Außerdem hatte meine nicht die Speichererweiterungsmöglichkeit.
3D Mäßig konnte man die unter Windows 95/98 vergessen aber sie hatte ein Super 2D Bild. Nachher dann in Kombi mit Diamond Moster 3D Voodoo I
und danach mit Creative 3D Blaster Voodoo II unschlagbar. DAS waren Zeiten...
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste