Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT1350B

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder

Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT1350B

Beitragvon Darius » Do 24. Dez 2015, 17:40

Grüß euch,

um mir die Zeit bis zum Abends zu vertreiben und das große Fr....n beginnt :titter: möchte ich euch noch kurz meine neueste Errungenschaft zeigen.
Eine wunderschöne 8-Bit Sound Blaster 2.0 CT1350B und der DSP könnte sogaer mit einem CMS-Update funktionieren :-)

Da "dummerweise" mein toller MiniPRO Programmer (Der Wahnsinn !!!) angekommen ist, habe ich mich gleich mit alten BIOS-Chips gespielt und ich muss sagen als "EEPROM" Laie muss ich wirklich sagen, dass das Programmieren wirklich ein Klax ist. Ich hatte ja für meine SB2.0, die übrigens in meinem schönen Compaq SLT 286er verbaut ist schon die Philips SAA1099p Soundchips bestellt und habe mich gleich schlau gemacht, wie ich das CMS Update komplettieren kann. Dank Chuck(G) from Vintage-Computer.com und sein Reverse Engineering hat es Chuck(G) geschafft, den Chipcode zu knacken um damit einen programmierbaren GAL-Chip (Programmable Gate Array Logic Chip) zu basteln und auch andere in den Genuss dieses Upgrades zu kommen, vorausgesetzt der DSP auf der Soundkarte ist auch der richtige. Neuere Revisionen funktionieren leider nicht mit dem CMS-Upgrade.

Hier nochmals besten Dank an Chuck(G) from Vintage-Computer.com!

Da ich die SAA1099p Soundchips schon eine Zeit besaß aber mein GAL noch immer nicht angekommen ist habe ich heute aus purem Zufall mal auf meine halb-defekte STB Tseng Labs VLB-Karte geschaut und sah oberhalb dem BIOS Chip das L-Lattice Chip Logo. Dieser war aber halb verdeckt durch einen Aufkleber. Ich schmiss den Aufkleber weg und was sehen da meine entzündeten Augen?:

Genau der exakt richtige Chip, der für das CMS Upgrade benötigt wird!:
Bild

Da die Grafikkarte eh ein Bildsignal-Problem hat tut es nicht weh, wenn ich mal den GAL "klaue" und mich mit meinem schönen MiniPRO zu spielen:
Bild

Ich konnte ohne Probleme den GAL auslesen und habe mir gleich ein Backup des Chips angefertigt, um einen neuen GAL für die VLB zu programmieren. Dann schmiss ich den neuen Inhalt von Chuck(G) ein und oh Wunder alles Super und fehlerfrei.

Es wird Zeit die Chips für die SB 2.0 vorzubereiten:
Bild

Und nun wird es Zeit die Chips einzusetzen und das CMS zu aktivieren:
Bild

Die SB-Diagnose verlief einwandfrei. Der Digitalteil läuft und der FM funktioniert. Um den CMS zu testen habe ich mir von Creative die CMSDRV.COM geschnappt, um das CMS zu initialisieren - ohne Fehler! Dann kam der große Test mit dem Pac Man Clone Paku mit dem /CMS Switch. Ich habe wundervollen CMS-Sound! Scheint alles zu funktionieren und der CMS hat wirklich eine ganz andere Klangcharakteristik gegenüber dem Yamaha FM...

Alles Super! Somit habe ich es ohne viele Probleme geschafft, das CMS Update durchzuführen... Der Sound der SB2.0 ist einfach super. Den Lautstärkeregler habe ich mit Oszillin behandelt und ist wieder wie neu. Es kratzt nichts, es rauscht nichts und der Soundoutput ist wirklich Gigantisch! Klar hat die Karte Nebengeräusche, wenn der Pegel über der Hälfte aufgedreht wird, aber dann fliegen einem die Ohren ab, da das auf Kopfhörer zu "Laut!" ist. Bereits bei einem Pegel, wo die Karte nicht rauscht, schmerzen einem die Ohren, sodass man gar nicht in die Nebengeräusche kommt!

Wünsche euch schöne Weihnachten heute und besinnliche Feiertage.

Gruß
Darius
 

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Heilbar » Do 24. Dez 2015, 19:16

Hallo Darius,

erstmal vorweg..... Schöne Feiertage

Ja, ich wusste das so ein Kerl wie du das hinbekommst Ⓡ-Ⓔ-Ⓢ-Ⓟ-Ⓔ-Ⓒ-Ⓣ.

Ich frag jetzt mal ganz frech, wo du zum einen weißt wie das CMS-Upgrade geht und zum anderen Preise und Herstelleradressen hast und auch noch über das MiniPRO verfügst....was würdest du nehmen wenn ich oder auch andere dir eine Upgrade fähige Soundkarte schicken würde und du sie irgendwann fertig zurückschickst?
❶ Arbeitszeit
➋ Material
➌ Versand /Bonus
So eine Hausnummer würde mich interessieren :-)
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Darius » Do 24. Dez 2015, 22:59

Grüß dich Heilbar,

natürlich wünsche ich dir auch nochmals nachträglich ein schönes Weihnachten und besinnliche Feiertage :-)
Ich denke, dass nun jeder Pappsatt sein sollte und man erst etwas Verdauungszeit benötigt, bevor man probiert, die Schafe zu zählen :-)

Hihi, ich mag halt das Basteln und natürlich das Wälzen von Fachliteratur und das Gebabbel im Netz inkl. herausfiltern des Sinnvollen :mrgreen:
Habe halt etwas recherchiert und herausgefunden, dass der Chuck(G) aus dem Vintage-Computer.com den PAL-Chip geknackt hat und seinen Code veröffentlicht hat. Seitdem brannte natürlich in mir so eine Flamme, aber hatte halt bis dato eben noch keine Sound Blaster 2.0 mit dazu passender DSP und Revision. Die SB 2.0 war wiedermal ein Glücksgriff :mrgreen:

Aus dem schönen Shenzhen habe ich mir die Phillips Soundmodule (2 Stück) bestellt und eben einen programmierbaren GAL Chip. Der Rest war dann ein Klacks.
Hihi, wer ein Soundupgrade mit fähiger SB 2.0 haben möchte, sollte so vorgehen:

* Mir eine PN schreiben, damit ich nicht mit Upgrades "überfahren" werde - Vorzugsweise für Freunde und Bekannte - Wäre ja schlimm und diejenigen ab der mittleren bis letzten Reihe müssen unnötig warten :-)
* Die benötigten Phillips Chips sowie der GAL sind quasi Stangenware. Mehr die GALs als die SAA1099p aber die kann man ja günstig im Ausland erwerben. Hier sind lange Lieferzeiten der SAA Chips mit einzukalkulieren. Besser man besorgt diese selbst.
* Die Sound Blaster 2.0 Version und Revision muss für das CMS Upgrade passen
* Für die Arbeitszeit mit Bonus und Soundtest gibt es keine Höhe. Hier muss erwähnt werden, dass alles auf privaten Wege und in der Freizeit stattfindet und sämtliche "Spenden" wie z.B. was für die Kaffeekasse als Geschenke deklariert sind. Eben einfach was für die Kaffeekasse und gut ist. Ich möchte mich hier nicht bereichern und es muss erwähnt werden, dass ohne den Code von Chuck(G) es keinen PAL-Ersatz (GAL) gibt, um das CMS Upgrade durchführen zu können.
* Man sollte Chuck(G) auch eine Kleinigkeit zukommen lassen, ebenfalls für die Kaffeekasse als Geschenk.
* Der Einfachheit halber und um die Karten zu schonen reicht es eigentlich mir nur den neuen GAL-Chip zukommen zu lassen. Dann könnt ihr das Upgrade leicht selber mit den beiden SAAs gesteckt auf eurer Karte betreiben (Mit meiner Hilfe)

@Heilbar:

Wir machen das völlig unkompliziert und extrem einfach:
Du bestellst dir die beiden identischen SAA Soundchips und den benötigten neuen GAL. Die Bestellwege nenne ich dir wenn du willst. Du schickst mir nur den neuen GAL gut verpackt in Luftpolsterbriefverpackung und ich programmier dir das Teil und schicke es wieder zurück. Dann gebe ich dir eine einfache Anleitung wie du dir die Chips + Software aktivierst und wenn alles gut geht hast auch den netten Sound, ohne großartig die SB 2.0 Karte irgendwo hin zu verschicken um dann festzustellen, dass der Postbote einen Fußabdruck auf der Verpackung hinterlassen hat :shock: Ich will nichts weiter als das Rückporto für den Rückbrief. Hab ja auch deine VLB Karte geschenkt bekommen :cheesygrin:

Gruß
Darius
 

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon nicetux » Do 24. Dez 2015, 23:11

Ähm, darf ich mich da mal mit dran hängen? Ich habe auch eine SB2.0 sowie eine Clone (voll identisches Layout und Chips; nennt sich Sound Machine). Wie bekomme ich bei meiner originalen die Revision herraus? Wenn du mir auch deine Bezugsquelle nennst wäre prima.

OT: Ich bin noch immer pappsatt. :D
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Darius » Do 24. Dez 2015, 23:24

Hey nicetux,

gut, dann sind wir schon mit Pappsatt (TM) zu zweit :mrgreen:
Schmeiß doch bitte hochauflösende Bilder deiner beiden Karten hier rein, damit ich mir die Chips ansehen kann :-)

Und hast eine PN.

Gruß
Darius
 

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Heilbar » Fr 25. Dez 2015, 00:27

Na, das findet wohl einigen An♬klang♬.
ich bin in dieser Hinsicht schon versorgt (war schließlich meine erste SB-Karte von 1990) Eine CT-1320C mit dem großen Volume Regler.
Aber hier gibt es noch eine CT-1350b und die kann man aufrüsten......auch für den Fall, dass Nicetux die falsche Version hat.
Ich meine deine Karte ist auch von1991, ich finde aber keine Rev.Nr (also die erste im Jahr?) und meine hat die Rev 4. Jetzt ist wohl die Frage bis zu welcher Rev genau das Modden klappt.
cms2.jpg
cms2.jpg (385.82 KiB) 2043-mal betrachtet


1320c.jpg
1320c.jpg (352.24 KiB) 2043-mal betrachtet


1350b.jpg
1350b.jpg (337.91 KiB) 2043-mal betrachtet


:-) Freut mich, dass euch das Essen geschmeckt hat :-)
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Darius » Fr 25. Dez 2015, 00:55

Hi Heilbar,

ah, eine wunderschöne Sound Blaster 1.5 hast du da :-)
Die hat ja alle Chips drauf, die passt also so.

Bei deiner CT1350B bzw. allgemein bei den SB 2.0 Karten kommt es auf die CT-Version des DSP Chips, der große Chip links darauf an.
Du hast da eine CT1336 und laut meiner Quelle kann die "Upgegraded" werden ;-) Ist ja auch identisch mit meiner Karte.
Alle CT-Revisionen die mit einem A hinter der Zahl beginnen, sprich die CT1336A können leider nicht upgegradet werden.

Also stehen deine Chancen auf sehr gut hier :) Da ist wirklich der große Chip links neben dem Yamaha FM entscheidend und hier muss die Creative Schrift "schräg" sein.
Chips mit einer geraden Schrift könnten wieder nicht funktionieren.

Gruß
Darius
 

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Heilbar » Fr 25. Dez 2015, 01:13

Okayjayjay,
Danke für das Lob. Mir gefällt die 1.5 auch. Da war der Gal wohl noch im DSP mit bei oder anders integriert.

Also die Version CT1351 V201. Das V201 ist dann wohl die DSP Version- Digitaler Singnal Prozzesor.
Aber ich brauch keine zweite Game Blaster, da ich auch viel mit der IBM Music Feature Card bzw. seiner externen Version dem MIDI-Modul Yamaha FB-01 rum experimentiere und die Leute hier auch so noch mal mit Spielhallen Mukke schockieren kann.

Aber woll'n mal sehen ob Nicetux die richtige Version hat. Ich könnte ja auch mal auf ne kaputte Vesa schauen wegen dem GAL.
Nochmal vielen Dank, gerade auch im Hinblick auf deine Recherchen. :-)

Oh sorry, jetzt sehe ich welchen großen Chip du meinst....da wo jemand mit Fingerfarbe CREATIVE drauf gemalt hat....peinlich.
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon nicetux » Fr 25. Dez 2015, 11:04

Dann dürfte das mit meinem Clone schonmal nicht gehen :-(

After further testing, it has been determined that that the DSP version does not matter, the CT1336 version does. If your card has a v2.01 DSP or v2.02 DSP, the upgrade will work. If your card has a CT1336 Bus Interface Chip, the upgrade will work. On the other hand, if your card has a CT1336A Bus Interface Chip, the upgrade will not work! Since v2.02 DSPs tend to be paired with CT1336A chips, be very careful to check the bus interface chip before you buy. Make sure your seller shows you a photo of the exact card you will receive. Quelle: http://nerdlypleasures.blogspot.com/201 ... grade.html)


Mein Clone hat zwar die richtige DSP v2.02 aber der Bus Interface Chip ist ein CT1336A.

Bild

(Das Bild hab ich mal wegen der Erkennbarkeit extern hochgeladen)

Nach meiner originalen CT1350B schaue ich, wenn ich wieder zu Hause bin. Dauert also noch etwas.
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Darius » Fr 25. Dez 2015, 12:29

@nicetux,

Genau das, der CT1336A funktioniert hier leider nicht mehr. Ist das der Bus Interface Chip ? Ich dachte, das wäre ein DSP.
Hoffen wir, dass deine zweite Karte einen CT1336 ohne A hat.

Gruß
Darius
 

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon philscomputerlab » Mo 28. Dez 2015, 06:16

Die meisten wissen dies schon, aber es ist immer gut zu wissen dass die Sound Blaster 2.0 ein Netzteil mit -5V braucht. Die Sound Blaster 1.5 dagegen nicht :)
Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Darius » Mo 28. Dez 2015, 13:48

@philscomputerlab:

Hihi, richtig, so sieht's aus :mrgreen:
Übrigens: Deine YouTube Channels sehe ich mir auch gerne an :-)

Gruß
Darius
 

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon nicetux » So 3. Jan 2016, 11:39

nicetux hat geschrieben:
Mein Clone hat zwar die richtige DSP v2.02 aber der Bus Interface Chip ist ein CT1336A.

Nach meiner originalen CT1350B schaue ich, wenn ich wieder zu Hause bin. Dauert also noch etwas.


Meine Originalkarte ist genauso ausgestattet wie der Clone - hat aber trotzdem leere Sockel verbaut.
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
 
Beiträge: 2540
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon Heilbar » So 3. Jan 2016, 12:10

nicetux hat geschrieben:
Meine Originalkarte ist genauso ausgestattet wie der Clone - hat aber trotzdem leere Sockel verbaut.


Hi Nicetux,
und steht auf deiner originalen auch ct1336A auf dem Creative Chip drauf?
Dann würde es ja leider mit der Programmierung des Gal nach Darius Angaben nicht klappen.
Im Zweifelsfall würden wir die Karten tauschen :-)
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: Nächstes Bastel-Projekt: Creative Sound Blaster 2.0 CT13

Beitragvon matze79 » So 3. Jan 2016, 12:34

Verwendest du den TL866CS ? Den Billigen Programmer kann man nämlich umrüsten auf das bessere Modell ;)
Dann wird ICSP unterstüzt.

http://circuit-board.de/forum/index.php ... uf-TL866A/
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7767
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Nächste

Zurück zu Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste