Pipis 386er

Bilder von Geräten, Projekten und Sammlerstücken der Forenmitglieder
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Pipis 386er

Beitragvon pipi » Di 3. Jul 2018, 21:03

Hallo, hier mal ein Bild von meiner Baustelle die mich ins Forum Geführt hat :)
Bild
Ein 386er Rechner mit 20/40Hz 8 MB Ram einer ESS ES1868F Soundkarte und einer OTI 077 Grafikkarte.
Bis auf das Mainboard, der nachgerüsteten Soundkarte und der Festplatte ist das System noch im Auslieferungszustand (überall noch die Sereinnummer Aufkleber drauf ^^)

Ich bekam den Rechner von nem Arbeitskollegen uns Guten Freund geschenkt.
Inklusive ner Schuhschachtel voller Disketten, mit allem Möglichen drauf.
Das Original Mainboard ist von der Tonnenbatterie getötet worden...
Die Soundkarte habe ich aus einem Pentium Rechner stibitzt, der auch noch auf Wiederbelebung wartet ^^

Aber nach einigen Gebastel habe ich den Rechner vor ein paar Wochen wieder zum Laufen gebracht.
Und gleich mal angespielt :D
Bild
Doom :D

Bild
Monkey Island

Bild
Die Siedler :DDD

Bild
Mach auch zu zweit Spaß

Bild
So haben ich und mein Kumpel, der mir den Rechner vor Jahren schenkte, schon über 20 Stunden Siedler am Beamer gezockt xD

mfg Patrick

(PS. wie klein müssen die Bilder für den internen Bilderdienst sein ? )
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » Mi 4. Jul 2018, 20:52

Abend,

Was fürs Gruselkabinett:
Bild
Das Originale Motherboard

Bild
Die Batterie hatte ich schonmal aus gelötet und die Platine gereinigt, um die Oxydreste zu beseitigen.

Bild
Aber es hat viele Leiterbahnen erwischt.

Hatte mir dann ein anderes Board aus den Tiefen des Internets besorgt.
Bild
Und den Rechner damit in Betrieb genommen.
Auf Grund defekter Disketten hatte ich statt Dos 6.2 und Win 3.1 nur Dos 5.0 und Win 3.0 drauf geschmissen

Die Treiber für die Hardware besorgt und die Soundkarte etc. eingerichtet (Herrlich der Moment wenn die Musik kommt ^^)

Das neue Board hatte eine onboard Batterie mehr sondern nur den Anschluss für eine Externe Batterie.
Also hatte ich mir ein paar Teile besorg und eine Externe Stromversorgung via Akku eingepflanzt

Somit war der Batterie Fehler beim Starten auch Geschichte.

Und ich dachte auch, dass somit das Bios nicht mehr seine Einstellungen vergisst.

Dem war aber nicht so ;(

Sobald der PC ein paar Minuten aus war verliert er die Einstellungen.
Und meldet sich mit folgender Meldung:
Bild

Und so siehts im Bios aus:
Bild

Bild

Bild

Ich habe keine Ahnung was dazu führt, dass er immer die "Werkseinstellungen" lädt.
Ich kann im Bios auch nur Datum und die Laufwerke einrichten von den anderen Einstellungen habe ich eig. keinen Dunst und kaputt machen will ich eig. auch nichts...
Und ja ich habe nach dem Einrichten immer gespeichert ^^

Kann es sein, dass der normale cmos Chip defekt ist?

Grüße Patrick
Disruptor
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 34
Registriert: Do 2. Nov 2017, 12:59

Re: Pipis 386er

Beitragvon Disruptor » Do 5. Jul 2018, 00:34

Nimm doch mal ein Multimeter, und sieh nach, wieviel Ampere das Board aus der Batterie zieht (in ausgeschaltetem Zustand).

Ich hatte mal eines, das hat 10 mA gezogen. Da hatte eine Diode einen Kurzschluss. Die Batterie war nach einem Tag leer. Nach Ersatz der Diode waren es nur noch einige µA.
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » Do 5. Jul 2018, 09:20

Hallo Disruptor,

Danke,
An die einfachen Dinge denkt man meist nicht mehr. :???:
Werde das heute Abend mal Messen.
Wenn dem so ist, sollte der Akku, nach dem Ausschalten gestern, dann schon etwas Spannung verloren haben.
Bzw. ganz Leer sein.

mfg Patrick
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » Do 5. Jul 2018, 20:54

Abend, Heute habe ich mal gemessen.
Und auch den Fehler gefunden...
Zumindest merkt der Rechner sich die Einstellungen auch nach ner haben Stunde ohne Strom. ^^

Bild
Meine Externe Batterie nicht schön, aber Funktioniert.

Bild
Ohne Batterie bekam ich diese Fehlermeldung.

Deswegen nahm ich an, dass mit der Batterie, die Spannungsversorgung passt und der Fehler wo anders liegt.

So hatte ich heute dann die Ladespannung, die Spannung der Batterie und eig. wollte ich auch die Stromaufnahme des Boards messen.
Da kam aber kein Messerwert zustande. (Ich zweifelte schon an meiner Fähigkeit den Multimeter zu bedienen)
Ich Prüfte dann noch mal die Spannungen und achtete auch auf die Polung.
Und siehe da, Ich hatte wohl beim Ausmessen der Polung am Board, als ich die Batterie einbaute, in Geistiger Abwesenheit die Polung vertauscht...

Ein Glück dass der Rechner mir das wohl nicht übel genommen hat :O

Bild
Hier sitzt sie, die Batterie, nun richtig angesteckt.

Noch ein Übersichtsbild bevor ich den Deckel wieder drauf mache. ^^
Bild

Danke an Disruptor, für den Ansporn, an der Batterie noch mal zumessen.

Ich hätte mich sonst wohl wirklich dumm und dämich gesucht.


Grüße Patrick
Benutzeravatar
6502
DOS-Guru
Beiträge: 800
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

Re: Pipis 386er

Beitragvon 6502 » Do 5. Jul 2018, 21:14

Schöner Rechner. :) Meinst das alte board ist nicht noch zu retten? Sieht auf den bildern gar nicht so übel aus. :)
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » Do 5. Jul 2018, 21:27

Danke :)

Kann man sicher mal probieren.

Aber ich hatte nicht nicht die Muse die lauter Brücken einzulöten ^^
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » Fr 6. Jul 2018, 15:50

Heut nach der Arbeit, habe ich den Rechner schnell gestartet.

Und er wusste noch alles von Gestern :like:

Jetzt kann ich mich um die Software kümmern :)
:peanutbutterjellytime:

mfg Patrick
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Pipis 386er

Beitragvon rique » So 8. Jul 2018, 14:35

Glückwunsch zum erfolgreichen Aufbau des Rechner, hast ja schon ein paar Hürden nehmen müssen!
Aber da kommen wohl noch weitere auf dich zu, wenn du nun Feuer für DOS gefangen hast! :)

Als nächste Investition liegt wohl ein Wavetable nahe, um das Klangspektrum für die lieben Spiele erweitern zu können, denn dann kommt erst so richtig Laune in das Hobby rein! :-D

Viel Spaß am Gerät!
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » So 8. Jul 2018, 17:09

Dankefön :)

Grad nachgelesen, was das Wavetabel Dingens ist ^^

Meine Soundkarte sollte das über Gameport bzw. internen Steckplatz sogar können. ^^
Zunächst möchte ich aber mal Arena auf dem Rechner zum laufen bringen. (Low EMS Problem ^^)

Und voller Tatendrang habe ich auch schon begonnen, den Pentiumrechner aus seiner Ecke zu räumen. :D
Da wartet auch noch viel Arbeit wies aussieht :/

mfg Patrick
wobo
DOS-Guru
Beiträge: 582
Registriert: So 17. Okt 2010, 14:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon wobo » Sa 13. Okt 2018, 11:25

Sehr schicker Rechner (ich liebe mittlerweile die SlimCase-Pizza-Schachteln, während ich in den 90ern total verblendet nur BIG TOWER gekauft habe, die ich dann nie mit mehr als einer Soundkarte aufgerüstet hatte).

Vielleicht kannst Du mal ein paar Benchmarks "drüber" laufen lassen und hier posten (z.B. SpeedSys 478 oder PC Hardware etc.). Auch würde mich interessieren, welche CPU jetzt konkret verbaut ist?
Benutzeravatar
pipi
Solitärspieler
Beiträge: 21
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 18:40

Re: Pipis 386er

Beitragvon pipi » So 21. Okt 2018, 10:26

Hallo wobo,

Sobald ich ausm KH wieder raus bin gibt's hier sicher wieder Neuigkeiten ^^


Das mit den Benchmarks kann ich dann mal machen und auch die Verbaute Cpu eruieren.

mfg Patrick

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste