Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 00:01

Hallo zusammen,

ich möchte nun das BIOS meines Rechners tunen und habe dies auch schon in Angriff genommen, doch bei einigen Dingen bin ich mir unsicher. Da möchte ich doch gleich meine Einstellungen durchchecken lassen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Besonders wichtig sind die Chipset Einstellungen, da bräuchte ich wirklich zu jedem Punkt eine Auskunft :-)
Zuletzt geändert von CrazySheriff am Di 11. Mär 2014, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 08:24

Hallo,
in aller Kürze:

Bild 1: Lass es so
Bild 2: Lass es so (die Shadowbereiche sind nur relevant, wenn dort Speicherbereiche eingeblendet werden, die durch RAM-Shadowing beschleunigt werden können, ist bei dir nicht der Fall)
Bild 3: Lass es so
Bild 4: 3-2-2-2 ist der niedigste DRAM Burst Cycle. Dafür brauchst du beim OPTi 895 Chipset bei 33MHz FSB mindestens 70ns schnellen RAM. Schneller geht es nicht. Ob deine Karten einen AT-Cycle Waitstate brauchen oder auch so laufen, wirst du ja sehen. Wenn alles läuft, lass es so, wenn es vielleicht mit der Sound- oder der Midikarte Probleme gibt, könntest du dort einen Waitstate setzen.
Bild 5: Lass es so

Wie du siehst, es ist nichts mehr zu tun.

Viele Grüße
Fabian
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 10:14

Super, ich danke dir sehr! Ich wollte hier noch mal nachfragen, da ich davon ausgehe, dass du sehr beschäftigt bist und nicht auf alles antworten kannst :) Eine Frage noch: Was ist mit der AT Synchro Einstellung? Ist mein Isa Takt nicht asynchron oder verwechsle ich da was?
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 11:59

Du kannst den ISA-Takt durch einen Teiler einstellen, der den Takt des ISA-Buses aus dem FSB generiert. Dadurch ergeben sich diverse Frequenzen, je nach Teiler. Das ist die Einstellung "SYNCHRON". Die andere Einstellung ist dafür da, den ISA-Takt durch einen externen Taktgeber (kleiner Oszillator auf dem Board) zu erzeugen, daher "ASYNCRON" in Bezug auf den Frontsidebus. Da du in deinem Rechner eine VLB-Graka hast und daher nicht von einem zu schnellen ISA-Bus profitieren würdest, empfehle ich dir, den ISA-Bus nicht schneller als 8MHz (Standard) zu betreiben.

Deine jetzige Einstellung "SYNCH" und "CLOCK/4" ergibt den Standardtakt von etwas mehr als 8MHz

Bei ISA-only Systemen war es damals üblich, durch Übertaktung des AT-Buses die Bandbreite zu erhöhen. Von 8MHz auf 10MHz waren Peanuts, 12MHz war dann schon deutlich schneller und bei 16Mhz stiegen dann schon etliche Controller und Grafikkarten aus.

Viele Grüße
Fabian
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 14:38

Danke sehr :-) Was muss ich ändern, wenn ich auf 40Mhz FSB gehen möchte? Bzw. die neu einzustellenden Werte.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 15:03

Wenn du die AT (=ISA) Clock auf SYNCHRON lässt, dann rechne aus, mit welchem Teiler du auf ca. 8 MHz kommst. Bei 40MHz FSB ist das Teiler 5.

Die Speicherwerte würde ich erstmal so lassen, womöglich läuft das System auch mit 40MHz FSB. Ansonsten kannst du erst den Cache eine Stufe langsamer Stellen (also den Burst Cycle), wenns dann noch immer nicht stabil läuft, würde ich den Speicher eine Stufe langsamer Stellen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 18:49

FGB, danke dir für die schnelle Hilfe 8-) Ich habe die Threadüberschrift noch angepasst, weil ich noch ein zweites Problem habe, dass sich erst jetzt ergeben hat: Ich habe standardmäßig auf 240h die Altrasound, auf 220h die Soundblaster. Bei der Einrichtung der Altrasound konnte ich diese nicht auf 240h installieren, der Setup hat abgewunken, also habe ich die Aztech auf 240h gejumpert und kurz einen Test gemacht, funktioniert. Jetzt wollte ich in Wolfenstein eine Runde drehen und beim ersten Pistolenschuss bekomme ich einen Freeze, es ertönt auch kein Sound (Schuss). Also habe ich mal ein wenig an der Initialisierung probiert, aber kein Ergebnis bekommen. An den IRQs kann es mMn. nicht liegen, weil die wirklich überschaubar sind und ich das mehrfach geprüft habe. Leider kann die Aztech nur 220h und 240h (ebenso die Altrasound), ich muss da eine Lösung finden. Die fehlgeschlagene Installation der Altrasound auf 240h sowie das Abstürzen der Aztech auf 240h dürften zusammenhängen. Am BIOS liegt es auch nicht, ich hatte es ausprobiert unter Default und Optimal (meine Version). Was kann da los sein? Liegt es evtl. am Tekram? MM-401 wird es auch nicht sein, IRQ3 und 340H per DIP-Schalter ausgewählt. Ich habe übrigens bei Wolfenstein den Sound deaktiviert und es läuft astrein.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 19:20

OK, die Probleme müssen wir trennen:

Das GUS Setup meckert wegen Adresskonflikte? Kannst du eigentlich ignorieren, lass es einfach meckern. Die Altrasound ist im Prinzip eine GUS Classic mit zusätzlichem Mixer, wird also genau so eingerichtet, wie eine "echte" GUS (was sie im Prinzip ja auch ist). Für IRQ 7 und DMA 7 bieten sich für die GUS an, auch 3 sollte laufen.

Generell gilt: Alles, was nicht gebraucht wird, im Rechner deaktivieren (2ten COM-Port, GUS Joystickport, zweiten IDE-Kanal des Tekram) usw.

Schau einfach mal bei der GUS nach, auf welche Adresse die gejumpert ist und setze entsprechend die ULTRASND-Variable in der autoexec.bat (nach meinem Beispiel also SET ULTRASND=240,7,7,7,7 oder 240,3,3,3,3). Die SoundGalaxy fühlt sich bei 220h IRQ 5 DMA 1 neben der GUS am wohlsten.

Den Midiman würde ich von IRQ 3 auf IRQ 2/9 stellen, da die alten MT-32 Spiele oftmals die Standardressourcen abfragen (330h IRQ 2/9).

Viele Grüße
Fabian
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 19:22

Zur GUS: Nein, das Setup zur Installation lässt keine zu, weil der Port 240h nicht verfügbar ist, die Installation bricht ab. Ich rede nicht von der Initialisierung. Es ist etwas im Argen.... Bei 240,7,7,7,7 ist der IRQ 7 nicht verfügbar, das hatte ich auch schon in der Galerie geschrieben, die Altrasound läuft mit 240,7,7,12,12. Sobald ich in der autoexec.bat auf 240h wechsel, erkennt das Initialisierungsprogramm die Karte nicht mehr. Den zweiten Controller habe ich bis auf FDD komplett deaktiviert.

Edit: Ich habe alle Karten bis auf Grafik, Aztech und Tekram rausgenommen und ich habe den Freeze immer noch. Ich poste in einer Minute meine autoexec.bat

Code: Alles auswählen

@ECHO OFF
PROMPT $p$g
SET TEMP=C:\DOS
SET ULTRASND=220,7,7,12,12
SET ULTRADIR=C:\TREIBER\SOUND\ALTRASND
C:\TREIBER\SOUND\ALTRASND\ULTRINIT.EXE -dj
SET BLASTER=A240 I5 D1 P330 T4
MODE CON CODEPAGE PREPARE=((437) C:\DOS\EGA.CPI)
REM LH C:\DOS\SMARTDRV.EXE /X
REM LH C:\TREIBER\LBACACHE.COM
REM C:\TREIBER\CDROM\SHSUCDX.COM /D:CD001
LH C:\TREIBER\GRAFIK\S3VBE\S3VBE20.EXE /INSTALL
LH C:\TREIBER\MAUS\CTMOUSE.EXE
LH KEYB GR,,C:\TREIBER\TASTAT\KEYB2.SYS
LH C:\TREIBER\TASTAT\KEYB2.COM
LH C:\TREIBER\4DOS\KSTACK.COM
LH C:\PROG\VOLKOV\VC.COM


Code: Alles auswählen

DEVICE=C:\DOS\HIMEMX.EXE
DEVICE=C:\DOS\JEMM386.EXE NOEMS
DOS=HIGH,UMB
COUNTRY=049,437,C:\DOS\COUNTRY.SYS
BUFFERS=15,0
FILES=40
LASTDRIVE=E
FCBS=4,0
STACKS=9,256
REM DEVICEHIGH=C:\DOS\SETVER.EXE
REM DEVICEHIGH=C:\TREIBER\CDROM\VIDE-CDD.SYS /D:CD001
REM DEVICEHIGH=C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(EGA,,1)
SHELL=C:\TREIBER\4DOS\4DOS.COM C:\TREIBER\4DOS\ /P
Zuletzt geändert von CrazySheriff am Di 11. Mär 2014, 19:41, insgesamt 2-mal geändert.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 19:39

CrazySheriff hat geschrieben:Zur GUS: Nein, das Setup zur Installation lässt keine zu, weil der Port 240h nicht verfügbar ist, die Installation bricht ab. Ich rede nicht von der Initialisierung. Es ist etwas im Argen.... Bei 240,7,7,7,7 ist der IRQ 7 nicht verfügbar, das hatte ich auch schon in der Galerie geschrieben, die Altrasound läuft mit 240,7,7,12,12. Sobald ich in der autoexec.bat auf 240h wechsel, erkennt das Initialisierungsprogramm die Karte nicht mehr. Den zweiten Controller habe ich bis auf FDD komplett deaktiviert.


Wenn die GUS auf 240h gejumpert ist und du sie auf 240h nicht initialisiert bekommst, ist etwas anderes faul, bei dir liegt ja sonst nichts auf 240h, soweit ich weiß. Also läuft sie auf 240h oder nicht? Prüf bitte nochmal den GUS-Adressjumper.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 19:44

Ich habe noch meine autoexec.bat und config.sys angehängt... Meine Altrasound ist auf 220H gejumpert, weil sie da funktioniert - ohne Probleme. Auf 240H hat sie der Installer nicht einmal erkannt. Deshalb habe ich mit Aztech getauscht, die jetzt auf 240H ist, weil sie ja nur initialisiert werden muss. Musik im Wolfenstein Menü bekomme ich, aber sobald es losgeht, bekomme ich den Freeze.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 20:53

CrazySheriff hat geschrieben: Deshalb habe ich mit Aztech getauscht, die jetzt auf 240H ist, weil sie ja nur initialisiert werden muss.


Wie hast du der Aztech denn mitgeteilt, dass sie auf 240h laufen soll? Ist der BASE-ADRESS Jumper gesetzt?
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 21:23

Ja, der Adressjumper steht auf 24x (oder wie der Aufdruck lautet), EEPROM habe ich auch gejumpert. Es bleibt fast nichts mehr übrig... es ist alles draußen, nur noch Grafikkarte, Aztech und Controller sind verblieben und der Fehler kommt immer noch. Ich werde jetzt mal eine echte Festplatte testen und die CF deaktivieren.
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon FGB » Di 11. Mär 2014, 22:21

wenn du EEPROM jumperst, muss du vorher mit dem AZTECH Configtool auch die neue Adresse ins EEPROM schreiben.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
CrazySheriff
DOS-Guru
Beiträge: 968
Registriert: Di 18. Jun 2013, 00:13
Wohnort: Im Postpaket

Re: Hot-419 - BIOS Tuning + I/O Konflikt

Beitragvon CrazySheriff » Di 11. Mär 2014, 22:45

FGB hat geschrieben:wenn du EEPROM jumperst, muss du vorher mit dem AZTECH Configtool auch die neue Adresse ins EEPROM schreiben.

Da höre ich heute zum ersten Mal von :-) Da muss ich wohl mal etwas falsch verstanden haben... Wo bekomme ich denn dieses Tool her? Aztech FTP?
"Schwierigkeiten lauern auf den, der nicht auf das Leben reagiert" - Michail Gorbatschow, Berlin 1989.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste