DOS Konfiguration : autoexec.bat und config.sys

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs

DOS Konfiguration : autoexec.bat und config.sys

Beitragvon DonChaos » Mo 11. Apr 2005, 20:45

ich schlage mal vor, dass wir hier im Forum mal die besten Konfigurationen erarbeiten, die es für den "normalen" Gebrauch gibt.

Also autoexec.bat und config.sys mit "idealem" XMS Speicher oder mit maximalem freienm Speicher oder so.

Vorgaben sollten natürlich sein :
- deutsche Tastatur
- Soundblaster
- CD-Rom-Laufwerk
- Netzwerkkarte

...oder ähnliches.

Man kann die Dateien ja als Klartext posten.

Das Ganze mache ich natürlich aus purem Eigennutz, da ich mir dann mit einem Bootmanager (welcher ist gut?) mein System perfektionieren kann :D
Das ist es, was wir sind !
Benutzeravatar
DonChaos
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 1. Apr 2005, 13:15
Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Beitragvon CptKlotz » Mi 13. Apr 2005, 19:40

Hi DonChaos,

daß jeder Rechner eigene, an die Hardware angepaßte Startdateien braucht, muß ich vermutlich nicht erwähnen, oder? :-)
Mit der "optimalen Konfiguration" ist das also so eine Sache...

Aber wir können ja mal unsere Startdateien vergleichen, ist sicher interessant :-)

Ich poste mal meine (von DOS 6.22)

CONFIG.SYS


DEVICE=C:\DOS\HIMEM.SYS /testmem:off
DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE RAM HIGHSCAN
BUFFERS=15,0
FILES=40
DOS=UMB
LASTDRIVE=H
FCBS=4,0
DOS=HIGH
DEVICE=C:\DRIVER\CTCM\CTCM.EXE
DEVICEHIGH /L:2,11264 =C:\DRIVER\CDROM\CDROM.SYS /D:CD1
DEVICEHIGH /L:2,4560 =C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS


AUTOEXEC.BAT

@ECHO OFF
C:\WINDOWS\net start
SET SOUND=C:\DRIVER\SB16
SET BLASTER=A220 I5 D1 H1 P330 T6
SET MIDI=SYNTH:1 MAP:E
SET CTCM=C:\DRIVER\CTCM
C:\DRIVER\SB16\DIAGNOSE /S /W=C:\WINDOWS
C:\DRIVER\SB16\MIXERSET /P /Q
C:\DRIVER\CTCM\CTCU /S
LH /L:0;1,45456 /S C:\DOS\SMARTDRV.EXE /X
PROMPT $p$g
PATH C:\DOS;C:\WINDOWS
SET TEMP=C:\DOS\TEMP
LH /L:1,27952 C:\DOS\MSCDEX.EXE /D:CD1
LH /L:0;2,3328 /S C:\DRIVER\CTMOUSE\CTMOUSE.EXE
LH /L:2,17056 KEYB GR
LH /L:2,6384 C:\DOS\DOSKEY.COM


Da ist eigentlich alles mit dabei, was ich so brauche, sogar Smartdrive und Doskey und ich habe immer noch 617kb konventionellen Speicher frei.
(Wenn ich IPX-Netzwerk brauche, bleiben nur noch ca. 570 kb übrig. Brauche ich aber auch nur für DOS-Lan-Party mit Locutus :-) )

Die merkwürdigen Speicheradressen hinter den DEVICEHIGH und LOADHIGH (LH)-Befehlen kommen daher, daß ich MEMMAKER habe laufen lassen. Auf der jetzigen DOS-Maschine bringt MEMMAKER wirklich eine Verbesserung... Auf meinem 486er damals hatte ich mehr Speicher frei, indem ich einfach überall LOADHIGH und DEVICEHIGH vorgeschrieben habe, OHNE Memmaker etwas optimieren zu lassen. Ist wohl Glückssache :-)

Neben Memmaker liegt es wohl auch am schlanken CDROM.SYS- und CuteMouse-Treiber (vom FreeDos-Projekt), daß ich so viel konventionellen Speicher frei habe.

Gruß,
Stephan
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon DonChaos » Do 14. Apr 2005, 09:16

DAS ist doch schon mal ein guter Anfang, ich werde meine Dateien noch einmal überarbeiten und dann hier posten.
Das ist es, was wir sind !
Benutzeravatar
DonChaos
HELP.COM-Benutzer
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 1. Apr 2005, 13:15
Wohnort: Seevetal bei Hamburg

Beitragvon CptKlotz » Mo 18. Apr 2005, 21:12

Wo wir beim Thema sind... Wie sind eigentlich Eure Erfahrungen mit dem Parameter "HIGHSCAN" beim EMM386?

Locutus wies mich neulich darauf hin, daß dieser Parameter die Stabilität von Windows 3.11 beeinträchtigen könne. Allerdings hatte ich weder auf meinem 486er noch jetzt auf dem P200 Probleme (daß Windows 3.11 schonmal abstürzt ist ja relativ normal, aber selbst das hält sich sehr in Grenzen).

Gruß,
Stephan
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Daffy » Do 21. Apr 2005, 20:13

Hallo
Ich hab nur 480 KB unteren Speicher frei.
Was könnt ich optimieren um auf eventuell 617KB mit allen Treibern zu kommen.(Hab ich glaub ich in irgendeinem Forum gelesen)

Mein Rechner:

Sound: ESS1868
Grafik: S3v2
CPU: 166MHz Pentium MMX
RAM: 32MB SD RAM
Festplatte: 2GB (C: = 1GB; D: = 1GB)
OS: DOS 5.0, Win3.1
CD-ROM Laufwerk (E: )

Autoexec.bat

@ECHO OFF
PROMPT $p$g
PATH C:\WINDOWS;C:\DOS
SET TEMP=C:\DOS
MODE CON CODEPAGE PREPARE((850) C:\DOS\EGA:CPI)
MODE CON CODEPAGE SELECT=850
LOADHIGH C:\TREIBER\TASTATUR\KEYBGRM:COM
LOADHIGH C:\TREIBER\CDROM\MSCDEX.EXE /S /D:OEMCD001 /L:D
LOADHIGH C:\TREIBER\MAUS\CTM-DE.EXE
LOADFIX DOSKey
LOADHIGH C:\WINDOWS\ESSCFG.EXE /A:220 /I:5 /D:1 /E:0 /B:330 /J:E
LOADHIGH C:\WINDOWS\ESSVOL.EXE /V:8 /L:8 /W:8 /M:0 /C:8 /S:8 /A:8
LOADHIGH C:\WINDOWS\SMARTDRV:EXE


CONFIG.SYS


DEVICEHIGH=C:\DOS\SETVER.EXE
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\HIMEM.SYS /testmem:off
DOS=UMB
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS
DEVICEHIGH=C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(EGA,,1)
DEVICEHIGH=C:\TREIBER\CDROM\CDROM.SYS /D:OEMCD001
FILES=40
LASTDRIVE=E
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\SMARTDRV.EXE /DOUBLE_BUFFER
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS
STACKS=9,256


Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß Daffy
Benutzeravatar
Daffy
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 31. Mär 2005, 14:03
Wohnort: 25436 Moorrege bei Hamburg

Beitragvon Locutus » Do 21. Apr 2005, 21:26

Also 480 KB ist wirklich sehr wenig. Als erstes würde ich Dir empfehlen, EMM386 zu laden. Du versuchst ja, alles hochzuladen, obwohl Dir gar kein hoher Speicher zur Verfügung steht. Dazu gehört auch die Anweisung "DOS=HIGH, UMB" in der config.sys. Einer der beiden Parameter macht die High Memory Area überhaupt erst verfügbar und der andere veranlaßt, daß der DOS-Kernel auch hochgeladen wird.

Gut ist, daß Du bereits Cutemouse und die Speicher-sparende CDROM.SYS verwendest.

Nützlich ist auch das Programm "mem.exe". Mit "mem /c /p" kannst Du sehen, welche Programme wieviel Speicher verbrauchen.

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Beitragvon CptKlotz » Fr 22. Apr 2005, 09:24

Was Locutus sagt, kann man schonmal voll unterschreiben.

Ich persönlich würde noch diese Zeilen rauswerfen

MODE CON CODEPAGE PREPARE((850) C:\DOS\EGA:CPI)
MODE CON CODEPAGE SELECT=850

DEVICEHIGH=C:\DOS\SETVER.EXE

DEVICEHIGH=C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(EGA,,1)


Diese ganzen Codepage- und DISPLAY-Einstellungen sind für manche (älteren?) Programme aus Kompatibilitätsgründen vermutlich wichtig. Für Zocken und Windows 3.11 habe ich sie jedoch NIE gebraucht. Ähnliches gilt IMO für SETVER.


Das hier ist vermutlich der Tastaturtreiber:

LOADHIGH C:\TREIBER\TASTATUR\KEYBGRM:COM


Meines Erachtens muß für eine deutsche Tastaturbelegung der Befehl KEYB GR ausreichen. (Oder ist "KEYBGRM" speicherschonender?)

Warum lädst Du Smartdrive in der CONFIG.SYS und in der AUTOEXEC.BAT? Einmal reicht doch...

Warum steht vor DOSKEY LOADFIX? Loadfix ist doch ein Fix für Programme, die irgendwelche Probleme mit dem Speicher haben, glaube ich. Soweit ich weiß, lädt es Programme NACH den ersten 64 kb Speicher.
Vielleicht gehen Dir deswegen schon 64kb konventioneller Speicher flöten?
DOSKEY hat bei mir jedenfalls nie LOADFIX gebraucht... würde mich bei einem mitgelieferten Tool von DOS auch wundern :-)
Probier's lieber mal mit LOADHIGH :-)

Das alles behaupte ich jetzt einmal unter dem Vorbehalt, daß es auf meinen Maschinen immer so funktioniert hat.
Um es zu testen, kannst Du ja erstmal ein REM vor die genannten Zeilen schreiben und sehen, was passiert.

Außerdem *kannst* Du mal mit Memmaker rumspielen und sehen, inwieweit sich das positiv auf den vorhandenen konventionellen Speicher auswirkt. Die Option "scan upper memory area aggressively" entspricht übrigens dem "HIGHSCAN"-Parameter des EMM386.

Auf meinem 486er hatte ich lustigerweise mehr konventionellen Speicher frei, wenn ich einfach überall DEVICEHIGH oder LOADHIGH davorgeschrieben habe und MEMMAKER nicht benutzt habe :-)
Auf dem P200 bringt's aber was.

Viel Spaß beim Probieren :-)

Gruß,
Stephan
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Daffy » Fr 22. Apr 2005, 17:01

Wert das mal probieren. Danke.
Aber MemMaker such ich vergebens.(dir /s memmaker)
Bei mem/c bzw /p kann ich nicht alles lesen. Gibt es da ne möglichkeit die liste so einzuschrenken wie bei dir /w oder /p ?
Die DOS Interne Hilfe meinte LOADFIX und LOADHIGH schicken das Programm in den hohen Speicher.

Gruß Daffy

EDIT: Ja KEYBGRM ist der Tastatur Treiber. Der soll auch Speicher schonender sein.
EDIT2: Wie und wo lade ich die EMM386.EXE?
Benutzeravatar
Daffy
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 31. Mär 2005, 14:03
Wohnort: 25436 Moorrege bei Hamburg

Beitragvon CptKlotz » So 24. Apr 2005, 10:02

EDIT2: Wie und wo lade ich die EMM386.EXE?


In der CONFIG.SYS, direkt hinter dem HIMEM.SYS

DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE RAM

Wer mag, kann hinter "RAM" noch den Parameter "HIGHSCAN" setzen. Das ist aber wie gesagt Ansichtssache und man sollte probieren, ob es damit Probleme gibt.
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Daffy » So 24. Apr 2005, 21:02

Hallo

Hab einiges probiert.
Ich hab jetzt zwar mehr Speicher frei aber das reicht nicht. Sind nur 570kb.

Hier meine neuen Daten:

Autoexec.bat

@ECHO OFF
PROMPT $p$g
PATH C:\WINDOWS;C:\DOS
SET TEMP=C:\DOS
LOADHIGH C:\TREIBER\TASTATUR\KEYBGRM.COM
LOADHIGH C:\TREIBER\CDROM\MSCDEX.EXE /S /D:OEMCD001 /L: D
LOADHIGH C:\TREIBER\MAUS\CTM-DE.EXE
LOADFIX DOSKey
LOADHIGH C:\WINDOWS\ESSCFG.EXE /A:220 /I:5 /D:1 /E:0 /B:330 /J:E
LOADHIGH C:\WINDOWS\ESSVOL.EXE /V:8 /L:8 /W:8 /M:0 /C:8 /S:8 /A:8
LOADHIGH C:\WINDOWS\SMARTDRV.EXE

CONFIG.SYS

DOS=UMB,HIGH
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\HIMEM.SYS /testmem:off
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\EMM386.EXE RAM
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS
DEVICEHIGH=C:\TREIBER\CDROM\CDROM.SYS /D:OEMCD001
FILES=40
LASTDRIVE=E
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS
STACKS=9,256


Was kann ich da noch optimieren?

Gruß Daffy
Benutzeravatar
Daffy
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 31. Mär 2005, 14:03
Wohnort: 25436 Moorrege bei Hamburg

Beitragvon Locutus » So 24. Apr 2005, 23:02

COUNTRY.SYS ist auch noch unnütz. Kannst Du getrost rauswerfen. Ansonsten ist da nicht mehr viel zu machen. Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Du mal "mem /c /p" ausführst und das Ergebnis hier postest.

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Beitragvon CptKlotz » So 24. Apr 2005, 23:50

Wäre eigentlich interessant, mal zu wissen, wofür dieser ganze CODEPAGE, DISPLAY.SYS und COUNTRY.SYS-Kram wirklich gut ist.

Braucht man das, wenn man Textverarbeitung unter MS-DOS betreiben will?
Aus Kompatilitäts-Gründen?

Ich hab' es wirklich noch NIE gebraucht. Immer sofort aus den Startdateien rausgeworfen und NIE Probleme gehabt :-)

Wer weiß was?
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Daffy » Mo 25. Apr 2005, 19:22

Hallo

Wenn ich mem /c oder /p eingebe scrollt DOS so von oben nach unten das ich nicht alles lesen kann. wie kann ich mir die liste komplet angucken?

gruß daffy
Benutzeravatar
Daffy
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 31. Mär 2005, 14:03
Wohnort: 25436 Moorrege bei Hamburg

Beitragvon CptKlotz » Mo 25. Apr 2005, 19:58

Probier' mal

mem /c |more

ODER

mem /p |more

Diesen "vertikalen Strich" bekommst du mit AltGr und der "<>"-Taste (auf einer Standard-Tastatur zwischen linker Shift-Taste und Y).

MORE sorgt dafür, daß die Bildschirmausgabe "anhält", wenn der Bildschirm voll ist. Mit einem Tastendruck geht es dann weiter.

EDIT: Durch Eingabe von mem /? habe ich gerade erfahren, daß der Parameter /p dieselbe Aufgabe erfüllt wie "|more", nämlich, daß die Bildschirmausgabe anhält, wenn der Bildschirm voll ist.

mem /p |more ist also in doppelter Hinsicht überflüssig. Erstens wird ohne andere Parameter als /p eh nicht mehr als ein Bildschirm voller Informationen angezeigt (MODE 80 vorausgesetzt), zudem leisten der /p-Parameter und |more dasselbe :-)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 3002
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Beitragvon Daffy » Mo 25. Apr 2005, 20:37

hab den fehler gefunden.

den smartdrv nicht in die autoexec.bat sondern in die onfig.sys. dann aber als C:\WINDOWS\SMARTDRV.EXE DOUBLE_BUFFER
Dadurch hab ich jetzt 597664 Byte frei.

Gruß Daffy

PS: Die mem /c /p daten liefer ich nach.
Benutzeravatar
Daffy
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 31. Mär 2005, 14:03
Wohnort: 25436 Moorrege bei Hamburg

Nächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste