PC-MOS/386 unter der GPL

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs
tassilo
Solitärspieler
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 08:46

PC-MOS/386 unter der GPL

Beitragvon tassilo » Mi 25. Okt 2017, 05:48

Moin Moin,

PC-MOS/386 ( https://en.wikipedia.org/wiki/PC-MOS/386 ) wurde unter die GNU GPL gegeben und ist nun auf Github verfügbar. https://github.com/roelandjansen/pcmos386v501

Hoffe das ist nicht OffTopic aber er ist ja DOS kompatibel und war Damals (tm) imho die einzige Möglichkeit mehrere Dos "Prozesse" gleichzeitig laufen zu lassen. Wollte immer ein solches System für meine BBS haben aber der 4 - Stellige Betrag war unerschwinglich und es war so selten das man es nicht "irgendwoher" besorgen konnte ;)

Grüße,

Tassilo
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: PC-MOS/386 unter der GPL

Beitragvon hofinger » Mi 25. Okt 2017, 19:04

Hm interessant, kannte ich noch garned :)
Power to the pixel!
go32
Norton Commander
Beiträge: 113
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: PC-MOS/386 unter der GPL

Beitragvon go32 » Sa 24. Feb 2018, 11:38

Ups, klasse. Ist das ein DOS Derivat, ein separates, von DOS unanhängiges Betriebssystem oder ein Multitasking Aufsatz für DOS?

Diese Frage konnte mein Studium der Wikipedia Beschreibung nicht beantworten.

Für Freepascal gibt es die meside für Windows und Linux.

http://wiki.freepascal.org/MSEide_%26_M ... Lazarus.3F

Die verwendet für ihre Arbeit nur vergleichsweise wenige Windoes API Funktionen. Ich plane, die dort verwendeten WIN-API Funktionen in DOS nachzubilden, mit dem Ziel, diese IDE für DOS verfügbar zu machen. Die mitgelieferte Gui Bibliothek sollte dann auch für DOS nutzbar sein, was die Erstellung von GUI Einzelanwendungen für DOS möglich machen würde.

Wozu da Multitasking?:

Die IDE wurde für Windows und Linux entwickelt, beides Multitasking-Systeme. So läuft mit der IDE zeitgleich der integrierte Debugger und beim Übersetzen des Quellcodes wird der Compiler als weitere Task gestartet. Wenn ich das so entwickelte Programm nun aus der IDE heraus starten will, startet das als weiterer Task. Das heißt, ich muss nicht mit der Freigabe von ausreichend Speicher für ein von meinem DOS Programm aus gestartetes externes Programm rumfrickeln.

Abgesehen davon habe ich natürlich dann die Arbeit beim Verfügbar machen des Multitasking. Das muss ich schauen, was am Ende schneller zum Erfolg führt. Die frickelige Speicherfreigabe für von eigenen Programmen aus gestartete DOS Programme oder das in Pascal dann bereit zu stellende Multitasking Interface.

Ich hoffe, nun hinreichend erklärt zu haben, wozu ich unter DOS Multitasking brauche.

Wenn PC/MOS also ein Multitasking-DOS Aufsatz wäre, wäre dieses Tool mein bester Freund.

Ist dem so?
go32
Norton Commander
Beiträge: 113
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: PC-MOS/386 unter der GPL

Beitragvon go32 » Sa 24. Feb 2018, 13:04

Ich lese gerade hier:
https://www.heise.de/downloads/18/2/3/0 ... -pcmos.PDF

dass es sich bei PC/MOS um eine eigenständige DOS Version mit Multitaskingfähigkeit handelt. Für mein Anliegen muss ich dann wohl oder übel diese Version voraussetzen oder eine weitere Version meiner IDE bauen, die mit Single Tasking-DOS zurecht kommt und dann eben Debugger und Compiler wie es zu DOS Zeiten üblich war, doch genug Speicher für den Start der ecternen Programme frei geben.

Frage beantwortet!
S+M
DOS-Guru
Beiträge: 760
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 17:04
Wohnort: BW

Re: PC-MOS/386 unter der GPL

Beitragvon S+M » Di 13. Mär 2018, 20:16

Leider etwas arg alt. Es soll gerade mal mit MS-DOS 3.2 kompatibel sein, das ist selbst für dieses Forum Retro :mrgreen:
go32
Norton Commander
Beiträge: 113
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 22:51

Re: PC-MOS/386 unter der GPL

Beitragvon go32 » Di 27. Mär 2018, 19:56

Ups, gibt es da noch was anderes? Möglichst mit Freedos kompatibel? Und/oder mit heute noch überwiegend verwendeten DOS Versionen?

Wichtig wäre, dass auch 32 Bittige Tasks auf so einem Multitasking DOS laufen können.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast