Normale .exe aus config.sys starten?

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs

Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Locutus » Di 3. Jan 2017, 17:04

Hallo Leute,

kurze Frage: Gibt es eine Möglichkeit, ein normales Programm (kein TSR oder Gerätetreiber) aus der config.sys heraus zu laden?

Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Kommandos DEVICE= und INSTALL= ?

Danke!

Gruß
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Daryl_Dixon » Di 3. Jan 2017, 20:29

Also mit DEVICE werden Steuerprogramme für die Peripherie - also quasi Treiber - in den
Speicher geladen. Bei DEVICEHIGH diese in den hohen Speicherbereich.

Mit INSTALL kann man TSR-Programme bevor die Autoexec.bat abgearbeitet wird, in den
Speicher laden. Mit INSTALLHIGH eben wieder in den hohen Speicherbereich.

Ich hatte mal ein Tool mit dem man BAT/COM/EXE-Dateien mittels der Config.sys ausführen kann.
Aber gute Frage wie das hieß...ich muß mal schauen ob ich das noch irgendwo habe. In der Zwischen-
zeit wirds bestimmt ein anderer hier nennen können . . .

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Martin75 » Di 3. Jan 2017, 23:26

Ich kenns nur andersrum: Tools mit denen man Treiber die normalerweise in die Config.sys müssen, auch in der Autoexec,bat oder später "per Hand" laden kann.
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Daryl_Dixon » Di 3. Jan 2017, 23:42

Also ich hab mal angefangen meine alten CDs zu durchforsten wegen dem Tool. Ist blöd wenn man den
Namen nicht mehr weiß..

@Martin75: ja; DYNALOAD zBs.

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Locutus » Mi 4. Jan 2017, 01:16

Ja, andersrum kenn ich's auch. Das Problem ist, ich muss ein K6-Optimizer Tool laden, bevor EMM386 geladen wird, weil das nicht kompatibel ist und das geht leider nur in der config.sys.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Daryl_Dixon » Mi 4. Jan 2017, 03:28

gehts da um SetK6 ?

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Dosenware » Mi 4. Jan 2017, 05:22

@Locutus

Dann nimm K6Dos.sys.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Locutus » Mi 4. Jan 2017, 14:16

Dosenware hat geschrieben:@Locutus

Dann nimm K6Dos.sys.

:-) Das war auch meine Idee. Leider macht die k6dos.sys andere Probleme:

viewtopic.php?f=1&t=7546&start=435#p80676

Vorher lief die problemlos mit dem K6-III+, muss also am Chipsatz VIA MVP3 liegen. Anscheinend wird hier die größe des RAM von der k6dos.sys nicht richtig erkannt.

Andere Ideen?

@Daryl: SetK6 läuft nicht mit dem K6-III+, ich verwende MXK6OPT.exe auf Anraten von elianda. Das Tool läuft bei mir gut.
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Daryl_Dixon » Sa 14. Jan 2017, 21:32

Locutus hat geschrieben:SetK6 läuft nicht mit dem K6-III+, ich verwende MXK6OPT.exe auf Anraten von elianda. Das Tool läuft bei mir gut.


ah OK; ich dachte das läuft auch auf den Plus - dachte sowas mal gelesen zu haben.

Von dem Tool das ich mal irgendwo auf CD gesichert habe finde ich nichts mehr. Name fällt mir nicht mehr ein. Vlt hab ich die CD auch nicht mehr...! Viele gute kleine DOS-Tools sind wohl verloren und auch im www nicht zu finden. Tut mir leid!

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon elianda » Mo 16. Jan 2017, 11:52

Also ich empfehle jetzt K6WCX.EXE weil man dort die RAM Adressen und Ranges manuell vorgeben kann. Somit kann man ein MTRR auf VGA bei 000A0000h legen und ein MTRR auf den LFB, z.B. E0000000h. Geht auch mit den Plus K6ern.

EMM386 blockiert privilegierte Instructions und friert z.B. bei K6WCX.EXE ein (bei e.g. FASTVID macht es einfach nichts).
Ich empfehle da QEMM386 zu nutzen, weil das diese Instruktionen zulaesst. Damit geht z.B. auch CPUCACHE.COM.

Das grundlegende Problem mit dem fruehen laden ist, dass die command.com erst nach der config.sys geladen wird. Daher kann man EXE files erst danach laden. EMM386.EXE ist da eine Ausnahme, weil das eher eine SYS ist, die an auch spaeter als EXE ausfuehren kann. Andere EXE Files haben den SYS part nicht drin.

Also ist es viel einfacher EMM386 durch QEMM386 zu ersetzen (ausser vielleicht unter Windows). K6WCX nutzen und der Aufruf ist etwa so: K6WCX 000A0000 1 E0000000 1024
Die 1 und 1024 sind Anzahl 128 kB Bloecke fuer die Range.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Locutus » Di 17. Jan 2017, 18:39

Danke für die Infos! Und der VGA-Bereich ist nur 128kb groß?

Muss man den LFB nicht abhängig vom Grafikspeicher wählen?
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Dosenware » Di 17. Jan 2017, 20:05

@Locutus

64Kyte: A000-AFFF ist bei VGA das Videosegment.

Zum LFB: Der wird irgendwo, jenseits der 2 GB Grenze, in den Speicher eingeblendet - es gibt Tools mit denen du herausfinden kannst wo (SetK6 kann das glaube ich, oder K5Speed für Windows), die Größe entspricht dann dem Videospeicher
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Locutus » Di 17. Jan 2017, 20:13

Okay. Ist das ein Problem wenn man 64kb "zuviel" in Sachen VGA-Segment angibt? Was kommt denn hinter VGA für ein Speicherbereich?

EDIT: http://wiki.osdev.org/Memory_Map_(x86) <-- Hier steht was von VGA = 128 kb groß
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon Dosenware » Di 17. Jan 2017, 22:33

Locutus hat geschrieben:Was kommt denn hinter VGA für ein Speicherbereich?

Der Speicher für den Textmode B000-BFFF, wovon man im Regelfall 32Kb freigeben kann - Monochrom wird doch eher selten verwendet.

Also: 64k Videospeicher + 32k Textspeicher + 32k Textspeicher (Monochrome Grafikkarten z.b. Hercules, kann man bei Farbgrafikkarten als UMB nutzen) -> 128kb ;-)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Normale .exe aus config.sys starten?

Beitragvon elianda » Mi 18. Jan 2017, 00:02

Die 128 kB ergeben sich primaer daraus, dass es die kleinste Range ist die man in den MTRRs zuweisen kann.

Natuerlich gilt fuer LFB, dass er woanders sein kann. Es gibt Programme wie vspeed.exe die diese Adresse anzeigen.
E0000000h ist z.B. typisch.
Weiterhin aendern Windows Treiber gerne die Adresse des LFB und legt sie direkt hinter den Hauptspeicher, so dass er nach dem "Beenden zu MS-DOS" woanders sein kann. z.B. bei 18000000h direkt nach 384 MB RAM.
Die 1024 im Beispiel sind 1024*128 kB = 128 MB Groesse. Das kann man je nach Grafikkarte auch kleiner machen, wobei mehr solange nicht stoert, solange danach im RAM nichts anderes eingeblendet ist.
Desweiteren kann man auch unter Win9x im Geraetemanager bei den Resourcen der Grafikkarte nachschauen wieviel RAM zugewiesen ist. Es gibt auch Karten die mehr RAM reservieren als sie Speicher haben.

Kennt denn jemand ein Programm, das unter DOS einem nicht nur die Adresse des LFB ausgibt, sondern auch dessen Groesse?
Ich habe nicht geschaut, vielleicht ist das nur eine VBE2 API die man dazu aufrufen muss.
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast