XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

DOS-Konfiguration, Anwendungen, Treiber und TSRs

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » Sa 20. Feb 2016, 22:00

Ich werde mal DrivePro ausprobieren.

Was hälst von der Verlinkten Soundkarte? Dort kann man doch alles Jumpern wenn ich das richtig sehe.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 20. Feb 2016, 22:39

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » So 21. Feb 2016, 17:12

Irgendwie komme ich hier mit Drivepro nicht weiter.


NSSi findet die Platte als Secondary Master. Alle Werte die NSSI ausgibt stimmen.
Mit Drivepro kann ich die Platte nicht finden. Teilweise muss ich gestehen ist das Programm Bömische Dörfer für mich.

Im moment weiss ich nicht weiter.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » Di 23. Feb 2016, 18:18

Sooo. Habe einen "neue" Soundkarte (Danke an robot1) . Bei dieser lassen sich die Adressen Jumpern. Die Netzwerkarte ist auf C000 gejumpert. Bin jetzt soweit das die Festplatte gefunden wird. Also es meldet sich :

XT Universal Bios @C000
Primary IDE Master : STxxxx
Secondary : None

Soweit Super, allerdings sucht das Teil dann weiter und dabei bleibt der "PC" hängen. Er sucht weiter an einer neuen Adresse CA00H, diese ist aber nicht gejumpert oder sonst wo eingestellt.

Wie kann ich verhindern das er weiter sucht? Habe in der XTidecfg bzw. idecfg keinen Eintrag gefunden der das erklären würde. Die Platte wird ja gefunden ,also schonmal die halbe Miete.

Nachtrag:
Bei den IDE Einstellungen ist mir klar welche Adresse dort hin kommt,aber was trägt man bei Control block Adresse ein?

Nachtrag2:
Also ich komme nicht weiter. Habe mehre möglichkeiten durch getestet. Die karte war auf C000 gejumpert. Gefunden wurde aber immer C800H. Habe die Netzwerkkarte dann umgejumpert auf C800 . Die Festplatte wird weiterhin gefunden. Leider bleibt es dabei das,daß Rom weiter sucht an Adresse CA00H .
Einen Test mache ich jetzt noch bevor mir vielleicht einen einen Denkanstoss gibt. Ich benutze derzeit Primary IDE an 01F0h und werde mal auf 0170h umschwenken.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » Di 23. Feb 2016, 20:20

ES FUNZT!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hab das Rom auf D000 umgestellt. Dann ging es Problemlos. Lustigerweise ist auf der Platte noch ein ME drauf das gerade seit 10 Minuten bootet

Ich hoffe jetzt nur das es mit dem Bridgeboard auf A000 keine Einschränkungen gibt.

Einer ne Idee warum das auf C000 so rumzickt?

Edit:
Lol! ME bootet durch. Derzeit ein SX20 mit Cyrix Upgrade welches deaktiviert ist.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon hofinger » Di 23. Feb 2016, 22:19

Coool, Windows ME aufm Amiga, noch perverser kanns nicht werden :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Zu den Problemen mit der Adresse kann ich leider nichts sagen, in der Doku vom Universal BIOS stand aber irgendsowas drin das man unterschiedliche Adressen testen soll.
Naja cool das es jetzt läuft :like:
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon drzeissler » Mi 24. Feb 2016, 12:08

@ Paladin was hast Du jetzt genau am Start?
- Das XTIDE Bios auf einem Chip der auf einer Netzwerkkarte sitzt?

Ich habe ja den Spezi von Vogons am Start. Der hat mir geschrieben bei welchen Karten das mit dem IDE gehen sollte.
Bei dem war aber kein XTIDE am Start wenn ich das korrekt erinnere.

Ich werde das so probieren:
- 1MB Hardfile mit IO.SYS, MSDOS.SYS COMMAND.COM CONFIG.SYS AUTOEXEC.BAT und UIDE oder anderer Treiber
- Soundkarte mit jumperbarem IDE-Port mit CF-Karte dran.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon drzeissler » Do 25. Feb 2016, 09:08

@PALADIN

Eine CT2910 soll funktionieren.
Was hast Du verwendet?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon matze79 » Do 25. Feb 2016, 14:11

Man könnte auch die Typen im BIOS Editieren und einen neuen ROM Flashen so ginge wohl eine 512Mb Karte mit 504Mb.
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » Do 25. Feb 2016, 14:36

Ich hatte hier nen Text geschrieben der Futsch ist Oo

Egal

Ich muss nochmal von vorne. Mit dem Bootrom funktioniert alles bestens. Leider funktioniert Amouse nicht. Das ist der Treiber damit der PC die Amiga Maus nutzen kann. Ich habe sonst keine Möglichkeit eine Maus anzuschliessen und ohne Maus unnütz. Will das Teil schon als 386er nutzen.

Versuche gerade mit einem Diskmanager die Platte an einer Standard Kontrollerkarte zum laufen zu bekommen,aber irgendwie gehts nicht. Drivepro findet alles,aber das Bios meckert Hardware Failure. Einmal hatte ich es ,aber da war was anderes Falsch gelaufen. Meine Ontrack Version (2 Disketten) meckert wegen zu wenig Ram.

Hat da jemand mal eine Diskmanager Sammlung die er mir schicken könnte zum Probieren?
Entweder suche ich falsch oder es gibt kaum welche im Netz.

bepost80 at gmx.de


Die Bios Typen editieren... Ich hab das Bios ausgelesen. Wie kann ich es editieren? Mit einem Hexeditor kommt nur Kauderwelsch raus. Das war ja auch schon meine Idee. CF will ich garnicht. Das soll meine kleinste Festplatte ran (1,7 GB)
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon hofinger » Do 25. Feb 2016, 19:09

Phil hat ne sammlung von ddo-Tools auf seiner page.
Auf [url]philscomputerlab.com[/url] unter Storage -> Dynamic Disk Overlay.
Sind von verschiedenen HDD Herstellern die Tools, kann man aber auch mit anderen Platten testen.
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » Do 25. Feb 2016, 20:22

Huhu. Also mit einer anderen Festplatte und Drivepro bin ich ein bissl weiter gekommen. Nach dem Formatieren will Drivepro folgendes :
Insert a Disk containning "SYS" and press any key ... HÄ? MSDOS 6.22 Disk 1 geht nicht. Normale MSDOS 6.22 Boot Disk ebenfalls nicht. Was will der also von mir?
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon drzeissler » Do 25. Feb 2016, 20:28

Die DrivePro Diskette wo der Treiber drauf ist?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon der_computer_sammler » Do 25. Feb 2016, 21:22

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
der_computer_sammler
 

Re: XTIDE Bootrom für Commodore A2386 - Hilfe

Beitragvon Paladin » Fr 26. Feb 2016, 01:34

So habe nach unzähligen Tools endlich eine Ez-Drive Version gefunden mit es funktioniert. Das Programm formatiert und kopiert System Dateien von der 6.22 Diskette auf Laufwerk C: . Ich kann davon booten und dann sogar meine anderen Partitionen formatieren. Soweit so gut. Jetzt kommt das aber! Wie kann ich Msdos 6.22 installieren? Wenn ich von Disk boote fummelt das Setup irgendwie rum und alles ist weg . Geht ein Manueller install?
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

VorherigeNächste

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste