Seite 1 von 1

Vorstellung

BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 19:35
von captain-zzap
Ahoy Mates,
nachdem ich mir gerade einen Amiga 2000 gekauft hab und ich mich mit Bridgeboards auseinander gesetzt hab, hat es mich gepackt. Ich will wieder einen 486er. So einen, wie ihn mein Vater in den 90ern gekauft hatte.
Das war nicht unser erster PC.
Der erste war wohl irgendein XT, dem grauen Gehäuse nach vielleicht sogar ein IBM, auf dem meine Mutter, während ihrer Umschulung zur Bürokauffrau, Word 5 und QBasic(!) gelernt hat.
Den hatten wir auch nicht lange, nur lange genug, dass mir mein Bruder die Illusion nehmen konnte, man könne darauf Day of the Tentacle spielen. War doch der Vorgänger eines meiner Lieblingsspiele auf dem 64er.
Jedenfalls hatte wir, nach Stunden mit Nibbles und Gorilla, in Orange, den Rechner wieder verkauft und mein Vater hatte den ersten 486er mit 33Mhz nach Hause gebracht. Das war großartig. Und ziemlich Piepsig. So ohne SoundBlaster. Und noch ohne CD-Rom. Und Day of the Tentacle hatte ich auch noch nicht.
Der 486 war ein Traumgerät. Viel interessanter, als der XT. Bunt und schnell. War glaube ich ein Highscreen Desktop, so wie es sie heute nicht mehr gibt. Viel rumgespielt und gelernt den Rechner zu bedienen.
Im Pearl Versand eine Lucasfilmsammlung mit ManiacMansion, ZakMcKracken und Indy 3 gekauft. Und geliebt. Indy 3 war noch die EGA Fassung auf einer oder zwei Disketten. MM und Zak die 160x200 Pixel Versionen. Die sahen von der Schärfe des VGA Bildschirms abgesehen, nicht mal besser aus, als auf dem 64er. Dafür aber wenigstens bezahlt.
Ich weiß nicht mehr wie lange es gedauert hatte und ich hatte als Kind auch gar nicht mitbekommen, warum und wie genau, aber auf einmal, da war der alte 33Mhz 486er weg und ein 66Mhz 486er stand auf dem Schreibtisch. Mit CD-Rom. Immer noch ohne SoundBlaster, naja. Egal.
Und dann endlich Weihnachten, bekam ich The Day of the Tentacle geschenkt. Das war fantastisch und wurde im Laufe des Jahres, dann mit Soundblaster, sogar noch besser.
Kann das 94 oder 95 gewesen sein? ich weiss es nicht mehr.

Auf alle Fälle ist es jetzt mein Ziel wieder einen 486er zu zulegen und mich wieder mit Dos und Win3.11 zu beschäftigen und all die schönen alten Spiele erst.
Ahh, schön.
Genug geschrieben, gute Fahrt für heute.
captain_zzap

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Di 10. Okt 2017, 19:45
von drzeissler

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 20:57
von captain-zzap
Hmm, so wie es bei mir im Moment aussieht, kommt nur ein Miditower in Frage. Hast du solche auch?

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 21:02
von drzeissler
Ja, aber da sind Pentium-System bzw. ein K6-III+ verbaut.
Ich habe natürlich auch AT-Boards. Schaue einfach auf den Flickr account.

Gruß
Doc

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Mi 11. Okt 2017, 21:04
von drzeissler

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 13:11
von captain-zzap
Ahoy,
ein "Bord" habe ich jetzt mal. :) Hat nur einen Elko und der Uhrenchip ist sogar schon gesockelt.
Fehlt nur noch der Prozessor und die Grafikkarte.
Wenn meine Anmeldung mal abgeschlossen würde, dann könnte ich auch Bilder posten.

captain_zzap

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Do 19. Okt 2017, 20:16
von CptKlotz
Hallo und willkommen,

hast du schon ein Benutzerkonto erstellt, welches ich aktivieren kann?

Gruß,
Stephan (Administrator)

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 20:32
von captain-zzap
Hi CptKlotz,
Ja, ich hab mich am 10.10. als captain_zzap angemeldet.
Und heute das erste mal auf meinem System den FreeDOS installer gebootet, yeah.
Aber leider sind alle cfkarten die ich da habe removable und deshalb gerade nicht als Installationsmedium zu gebrauchen, buuh!
Aber es wird.
Gruß captain_zzap

Re: Vorstellung

BeitragVerfasst: Mo 30. Okt 2017, 15:15
von CptKlotz
Ja, ich hab mich am 10.10. als captain_zzap angemeldet.


Ich habe das Konto jetzt aktiviert - viel Spaß!