Hallo an Alle

Stellt Euch der DOS-Forum Community vor!
BluesmanBGM_

Hallo an Alle

Beitragvon BluesmanBGM_ » Fr 10. Aug 2018, 10:59

Hallo an alle,

jetzt möchte ich es doch auch einmal im DOS-Forum versuchen, und hoffe, daß ich hier an der richtigen Stelle bin. Leider habe ich mit zeitgemäßen Webforen immer wenig Glück, weil meine Ansichten vielleicht etwas "irregulär" sind, und viele Leute in modernen Foren (auch im "Retro"-Bereich) dann mit Ablehnung oder Rechtfertigungsforderungen darauf reagieren - oder gleich vermutet wird, ich würde Lügen erzählen, weil "sowas" in der heutigen Zeit gar nicht sein kann und darf.

Aber der Reihe nach: ich habe seit ca. 1996 keine aktuelle Technik mehr gekauft. Mein modernster Rechner im privaten Leben ist ein Pentium 166 mit 64 MB RAM, außerdem habe ich noch verschiedene andere "alte" PCs vom XT bis zum 486er. Mein zweiter Lieblingsrechner ist vermutlich mein 386SX25 mit 6 MB RAM. Auf all meinen PCs läuft ausschließlich DOS 6.20 und WfW 3.11 (letzteres optisch entweder mit WinWPS oder Calmira XP gestaltet). Ansonsten verwende ich auch noch verschiedene Commodore-Rechner wie einen Plus/4 und einen C64.

Ich benutze meine DOS-Rechner für alle Aufgaben, die so anfallen, sei es für Spiele, Emulation, Medienkonsum etc., aber auch für kreatives und produktives Arbeiten. Mein Motto dazu ist "Meine Computer und deren Betriebssystem sind die besten überhaupt, und zwar für mich..." Ich besitze kein Smartphone, keinen Flachbildfernseher, keinen DVD-Player (mein Filmkonsum kommt analog von VHS und Betamax), keine Digitalkamera und auch sonst keinerlei "Pflichtgeräte" für einen modernen, digitalen Lebensstil. Internet verwende ich privat inzwischen auch nicht mehr, das 56K-Modem steht aber noch im Schrank. Onlinekram mache ich vom XP-Rechner (gehört nicht mir) im Büro aus. Klingt komisch, ist aber so ;-).

Mir sind imperfekte Dinge, analoge Medien und/oder Technik mit Ecken und Kanten stets lieber, als moderner und versiegelter Hochglanzkram. Mit der polierten Mentalität des 21. Jahrhunderts und dem Streben nach noch mehr Standardisierung und Leistung kann ich persönlich nichts anfangen. Ich sehe PCs auch nicht in Kategorien von stromlinienförmiger Effizienz, sondern habe lieber ältere Geräte mit Eigenheiten und Spuren der Zeit. Für mich sind ältere Rechner weder Spaßhobby noch Sammelobjekte für die Vitrine, sondern für den täglichen Gebrauch.

Ich habe wohl einen ausgeprägten "Beschützerinstinkt" gegenüber älterer Technik und reagiere daher vielleicht bisweilen etwas über, wenn ich selbst in Retroforen herablassende Titulierungen und Sprüche wie z.B. Krüppelmaschine, Krüppelsystem, Sperrmüllschrott etc. lese - oder Leute um jeden Preis "das Neue" durchdrücken wollen. Leider nimmt diese Art Mentalität ja immer mehr zu.

In letzter Zeit habe ich mich viel mit Emulatoren unter DOS beschäftigt. Da gibt es ja ein paar sehr schöne Programme, z.B. für Amiga, SNES, Gameboy, sogar Gameboy Advance - wobei letzterer auf dem P166 aber nicht auf Originalgeschwindigkeit kommt. Trotzdem eröffnen einem solche Emulatoren auch auf DOS-PCs eine immens größere Spielewelt - und mehr Spiele, als man jemals im Leben durchspielen kann. Ich habe also Spiele auch nie als Aufrüstgrund oder Umsteigegrund gesehen. Es gibt so viele Spiele-Universen unter DOS zu entdecken. Der größte Schatz kann manchmal in der kleinsten Datei stecken.

Was gäbe es noch zu sagen? Meine Lieblings-Computerzeitschrift ist immer noch der gute alte Computer-Flohmarkt, von dem ich so ziemlich alle Ausgaben von 1994 - 1999 hier habe. Mittlerweile zwar leicht zerfleddert, aber immer noch ein Lesegenuß, gerade wegen der Vielfältigkeit, die damals noch herrschte (und auch wegen der lustigen Kabbeleien). Sind noch andere ehemalige Leser/Schreiber hier?

Hier noch ein Link zu einer einfachen Webseite mit Screenshots von meinen Windows-3.11-Desktops. Nicht mehr ganz aktuell, aber im Grunde hat sich nichts geändert, auf dem P166 läuft weiterhin ein System mit WinWPS und wenigen Anwendungen, die ich täglich brauche. Bilder siehe hier:

http://www.bruchbach.de/win2016.htm

Nun hoffe ich, daß ich in diesem Forum Willkommen bin und eventuell auch aktiv etwas betragen kann. Sollte ich mich im Ton vergreifen, sage man mir bitte Bescheid. Es ist nicht böse gemeint, aber ich reagiere eben gerne mal mit Irritation, wenn ich eine unfreundliche und unfaire Behandlung von älterer Technik empfinde.

Beste Grüße,
Chris
wobo
DOS-Guru
Beiträge: 582
Registriert: So 17. Okt 2010, 14:40

Re: Hallo an Alle

Beitragvon wobo » Sa 11. Aug 2018, 08:30

Hallo Chris,

na, das war ja mal eine Vorstellung - hat richtig Lust zum Antworten gemacht. Beim Lesen dachte ich mir auch, dass ich den Schreibstil doch irgendwo her kenne. Dein Link hat dann die Erinnerungen geweckt, dass ich einmal über Deinen Blog bruchbach gestolpert bin und ein paar Tage dort hängen geblieben war. Ich wollte sogar dort einmal etwas schreiben (es wäre das erste Mal in meinem Leben gewesen, dass ich außerhalb des Dosforum einen Kommentar im Internet hinterlasse), aber mein Kommentar wurde nicht freigeschaltet, da ich unanständige Wörter gebraucht hätte :ugeek: ???

Nachdem ich keine Schimpfwörter verwende und auch grundsätzlich sehr moderat im Ton bin, ging ich damals davon aus, dass ich zu moderne Worte wie z.B. Windows Vista oder ähnliches verwendet hatte :-). Jedenfalls herzlich willkommen meinerseits hier im Forum. Die Freischaltung hier kann - wie bei allen älteren Sachen - etwas länger dauern, Also nicht wundern, wenn ggf. auch nach einer Woche noch keine Admin-Reaktion vorliegt. (Am langsamen Freischalten finde ich persönlich sogar positiv, weil es schon einmal die Leute herausfiltert, die ohnehin nur kurzfristiges Interesse haben. Außerdem bin ich selbst sehr von der langsamen Sorte und antworte auch selbst oft nur Wochen verspätet. Mein Antwort-Rhythmus stammt einfach noch aus Brief-Post-Zeiten).

In welcher Branche gibt es eigentlich heute noch WinXP-Rechner mit Inet-Zugang für die Mitarbeiter?
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1156
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: Hallo an Alle

Beitragvon DOSferatu » Sa 11. Aug 2018, 10:48

@BluesmanBGM_:
Ich denke, Du bist hier komplett richtig.
(Und: In sehr vielen Dingen kann ich mich Deinen Aussagen anschließen.)
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Hallo an Alle

Beitragvon Locutus » Sa 11. Aug 2018, 16:23

Hallo Chris,

zunächst mal danke für die Mühe bei der Vorstellung!

Wahnsinn - modernster Rechner ein Pentium-166 und auch ansonsten totale Digitalabstinenz.

Ich hab ehrlichgesagt kurz überlegt, ob sich hier ein Troll vorstellt. :-) Spaß beiseite, ich bin selbst auch kein Verfechter des ewig neuen, aber auf digitale Medien und Internet würde ich eigentlich privat ungerne verzichten.

Hier im Forum findest du aber sicherlich den einen oder anderen Gleichgesinnten. Viel Spaß bei uns - dein Account ist jetzt aktiv!

PS: Wenn bei dir privat das 56K-Modem im Schrank zustaubt, dann kannst du das Forum ja gar nicht von Zuhause aus nutzen oder?

Gruß
locutus
BluesmanBGM
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 37
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Hallo an Alle

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 13. Aug 2018, 11:02

Danke an alle für die freundliche Begrüßung :-).

Jepp, das mit dem Trollverdacht hatte ich schon öfter. Es ist wohl mittlerweile unvorstellbar geworden, daß man zumindest privat und in den eigenen 4 Wänden auch mit "alter" Technik noch völlig zufrieden sein kann. Ich habe nie verstanden, warum so viele Leute z.B. für DOS und ein gut eingerichtetes WfW 3.11 plötzlich nur noch Spott oder amüsierte Nostalgie übrig hatten.

Auf digitale Medien muß man doch auch unter DOS/WfW nicht vollständig verzichten. Auf meinem P120-Notebook habe ich z.B. eine umfangreiche MP3-Kollektion mit dem aktuellen mpxplay für DOS. Und auch viele andere Medienformate wie mpeg, c64-sid, mod, cdaudio etc. sind doch weiterhin problemlos abzuspielen. Ich kann mir da also z.B. auch aus der Stadtbücherei ein topaktuelles Hörbuch als mp3 oder CD holen und im "alten" Rechner anhören. Bei Filmen nehme ich auch manchmal mpeg her, aber da ist mir das analoge Bildmaterial auf Magnetband doch noch am Allerliebsten.

Einige Rechner hier im Büro (kleinere Handelsfirma) laufen auf Windows 7, einige wie meiner hier aber noch immer auf Windows XP, trotz Internet. Mein altmodischer Chef hat damit bisher keine Probleme und ich eigentlich auch nicht. Ich bin da wohl der Letzte, der nach einem Upgrade verlangen würde. Seit XP allgemein auch nur noch belächelt und/oder verteufelt wird, ist es mir schon fast sympathisch geworden ;-). Vom Norton AV gibt es auch nach wie vor Updates. Daß man zum Thema XP nun eine lange Diskussion über Sicherheit und Verantwortung anfangen kann, ist mir natürlich klar.

Online bin ich privat eigentlich nicht mehr, daher kann es manchmal auch einige Tage dauern, bis ich Antworten schreibe.

@wobo

Für das Retro-Magazin hatte ich früher auch Kolumnen geschrieben, vielleicht kennt man mein Geschreibsel auch von dort.

Ja, mein altes Blog bei simpleblog war da komisch bei den Kommentaren. Der nervige Unfug mit den "bösen Wörtern" ließ sich auch nicht abschalten und war vom Betreiber fest voreingestellt. Das hat sich aber mittlerweile erledigt, simpleblog hat vor einigen Wochen kommentarlos sämtliche Blogs eingestellt und gelöscht. Es hatte im letzten Jahr schon nicht mehr richtig funktioniert, daher bin ich nach fast 10 Jahren zu wordpress umgestiegen (ja, ist neumodischer Schnickschnack).

Hier ist das neue Blog seit letztem Jahr:

https://bruchbach2.wordpress.com/

Hier ist die webarchive-Version vom alten Blog:

https://web.archive.org/web/20180318181 ... eblog.org/

Da gibt es auch immer wieder DOS- und Windows-3.11-Themen.

Chris
lambda
Solitärspieler
Beiträge: 13
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:17
Wohnort: seit 2017: östlichste Stadt Deutschlands
Kontaktdaten:

Re: Hallo an Alle

Beitragvon lambda » Di 14. Aug 2018, 03:35

Hallo Chris,

so ähnlich wie Du, was Bewahren alter Hardware angeht, war bis vor wenigen Jahren auch drauf. Deine Bilder habe ich mir fast alle angesehen. Sie sind schön!

Vor etwas weniger als 10 Jahren habe ich etwa 20 Rechner (486'er) zum Recyclinghof gebracht. Die meisten davon DX2/66 und AMDx5/133. Heute bereue ich das.

Hatte einen ganzen Keller voller PC-Hardware, den ich, nachdem ich mit 40 Jahren das erste mal geheiratet habe (und noch bin), entsorgen, hmm. musste. Nach schwerer Erkrankung (meine Frau und ich) haben wir vor gut 4 Jahren begonnen, unser Leben komplett umzukrempeln, in Richtung gesündere Lebensweise. Das ist ein ständiger Lernprozess, aber das gehört nicht hierher.

Seit 2 Jahren bin ich auf der Suche nach meinen Wurzeln und habe wiederentdeckt, dass mir das Programmieren unter DOS enorm viel Laune bereitet, weil ich wahrnehme, wie meine Kreativität langsam wieder zurückkehrt, nicht nur beim Programmieren.

Seitdem ich bei Youtube Kanäle wie IANs Blog oder Krammerterhof (Permakultur) gesehen habe, zieht es mich in Richtung Osten, vor einem Jahr bin ich von Hessen nach Görlitz umgesiedelt. In Polen haben wir ein kleines Grundstück, sagen wir entdeckt, auf dem wir uns jetzt im Sommer die meiste Zeit aufhalten. Aber mich zieht es weiter nach Osten, wo die meisten Menschen mit sehr wenig zufrieden sind (meine Frau ist übrigens Polin).

Einerseits tut es mir leid, dass ich soviel teure Hardware (Tandberg SLR24, Stückpreis damals 5000,- DM) weggeschmissen habe, andererseits bin ich froh, dass ich den Ballast losgeworden bin, denn so hat sich das gegen Ende eher angefühlt.

Für mich bedeutet die Rückkehr zu DOS im übertragenen Sinne einen Gewinn an gewisser Unabhängigkeit. DOS hat überlebt, viele Anhänger haben es auch und ich beobachte mit Freude, dass sich Teile der gesamten Community in Richtung "weniger ist mehr" bewegen.

Smartphone habe ich auch abgeschafft, unser Festnetztelefon hat Kabel und benötigt kein weiteres Netzteil. Der Rechner, auf dem ich jetzt tippe, ist mein Schnellster: Ein MSI Wind U100 mit Intel ATOM N270.

Ich freue mich sehr, dass ich mit meinen Ansichten und Gebräuchen nicht der Einzige war oder bin!

In diesem Sinne freue ich mich auf regen Gedankenaustausch.

Gruß,
Markus
God SAVE "THE QUEEN",8,1
JSR $FCE2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste