Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte und MT32 Modul

Marktplatz für Hardware, Software usw.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1034
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon rique » Di 29. Apr 2014, 10:00

drzeissler hat geschrieben:Eine MPU401 Midikarte von bspw. Midiquest geht in der Bucht zwischen 15-30 EUR weg...
Die kannst du dann gern sofort im 10er-Pack kaufen und hier im Forum verteilen. Da greift sicherlich jeder zu (ich auf jeden Fall :)), selbst wenn du da einen Aufwandsbetrag drauflegst. ;)
Benutzeravatar
Calavera
BIOS-Flasher
Beiträge: 380
Registriert: So 1. Jul 2012, 21:40

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon Calavera » Di 29. Apr 2014, 10:44

...MPU401 Midikarte....? Nehmt doch einfach eine LAPC-I - da kommt man schneller ran ;)

Aber zurück zum Thema... Habe vor Kurzem in der Bucht eine PnP für 70,- und eine Max Rev. 2.1 für glaub 95,- als Sofortkauf mitgenommen.... Laufen mittlerweile beide brav in jeweils einem Retro Rechner... Geht sicher auch günstiger Ist dann nur immer die Frage wann? Und im Fall der Fälle sind die Dinger ja sehr preisstabil... Also so what? - bevor ich über ein Jahr hinter so nem Teil herrenne um dann doch nie zur Stelle zu sein wenn mal "günstig" eine weggeht...

Ach so... die waren übrigens aus Ungarn ;)
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7830
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon matze79 » Di 29. Apr 2014, 11:00

Mir persoenlich waere eine GuS wohl eher so um die 50 Euro Wert, da ich sie primaer nicht brauche aber eine zu haben auch schoen ist. Speziell fuer Demos etc.
Benutzeravatar
Calavera
BIOS-Flasher
Beiträge: 380
Registriert: So 1. Jul 2012, 21:40

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon Calavera » Di 29. Apr 2014, 11:08

Brauchen tu ich die auch nicht wirklich... Ist aber so schön rot :-)
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon drzeissler » Di 29. Apr 2014, 11:21

70 und 95 sind definitiv mehr als eine reine MPU401i-Midikarte kostet.
Kann noch mehr Beispiele bringen, die waren alle deutlich unter 50 EUR.
Von daher ist ein 1:1 Tausch sicher nicht fair.

Mir aber jetzt auch egal, ziehe das Tauschangebot zurück behalte meine drei GUS und meine drei MPU401-Karten. Basta.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon drzeissler » Di 29. Apr 2014, 11:24

so grade nochmal nachgesehen, meine letzte midi-karte habe ich am 8 Januar 2014 aus den Kleinanzeigen. Die hat mit Kabel und VS 9,00 EUR gekostet.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon FGB » Di 29. Apr 2014, 11:39

drzeissler hat geschrieben:so grade nochmal nachgesehen, meine letzte midi-karte habe ich am 8 Januar 2014 aus den Kleinanzeigen. Die hat mit Kabel und VS 9,00 EUR gekostet.


Herbert hat letztens erst ne Gus auf dem Flohmarkt für 5 Euro mitgenommen ;-)

Es geht doch gar nicht darum, Einzelfälle miteinander zu vergleichen. Vielleicht wurde dieses Jahr auch mal eine GUS für 200 Euro verkauft.. Bestimmt sogar. Aber in einer Wertbeurteilung spielen weder Ausreißer nach unten oder nach oben eine Rolle. Man sollte daher extrem hohe oder extrem niedrige Preise als Kuriosum hinnehmen und sich freuen, wenn man an einem Kuriosum der extrem günstigen Art teilhaben konnte, daraus aber keine falschen Schlüsse ziehen. Ich meine: Wo soll das hinführen?
Wenn hier jemand eine Gus sucht und bereit ist, ein MPU401 Interface zu tauschen und beide handelseinig sind, dann ist das doch ok. Wenn jemand meint, er brauche Wertausgleich und der andere ist damit einverstanden, dann ist das doch genau so ok. Es ist doch ALLES ok, wenn zwei erwachsene Menschen sich handelseinig sind. Von daher könnte man das Ganze hier auch ein wenig entspannter betrachten.
Zuletzt geändert von FGB am Di 29. Apr 2014, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon drzeissler » Di 29. Apr 2014, 11:44

ich will das hier nicht auf die spitze treiben, aber meine mpu401i Karten haben 9, 12 und 30 EUR gekostet.
Meine drei GUS haben 30, 40 und 50 EUR gekostet, wobei ich die vor Jahren erworben habe, die Midikarten aber erst in den letzten beiden Jahren.

Von Einzelfällen kann ich zumindest nicht sprechen, es gibt für mich ein eindeutiges Bild, aber das kann sich gerne jeder selber machen. nix für ungut.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
Calavera
BIOS-Flasher
Beiträge: 380
Registriert: So 1. Jul 2012, 21:40

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon Calavera » Di 29. Apr 2014, 11:45

FGB hat geschrieben:...von daher könnte man das Ganze hier auch ein wenig entspannter betrachten.


...tja Preisdiskussionen laufen halt idR immer auf das Gleiche raus... - irgend jemand ist am Ende sauer - leider!
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon FGB » Di 29. Apr 2014, 12:11

Ich empfinde solche Grundsatzdiskussionen gar nicht als "auf die Spitze treiben" sondern immer ganz interessant, auf gänzlich andere Betrachtungsweisen zu stoßen.
Weißt du Doc, wenn du jeweils drei GUS und drei MPU401 Interfaces gekauft hast und dann sagst, dass du daher ja nicht von Einzelfällen sprichst, sondern von einem ganz eindeutigen Bild, dann irrst du schlicht. Natürlich ist jeder erstmal in seinem eigenen Leben der Mittelpunkt, sozusagen das Zentrum und der Maßstab, schließlich hat man 24 Stunden pro Tag mit sich zu tun. Und zwar jeder für sich. Daher spielen auch subjektive Erfahrungen (gute wie schlechte) eine zentrale Rolle in der Persönlichkeitsprägung des Menschen. Das ist auch evolutionsbedingt notwendig. Genau so wichtig ist das Abstraktionsvermögen des Menschen.
Um in deinem Beispiel zu blieben: Deine jeweils drei Karten spielen in der Summe der gehandelten Karten für die Beurteilung eines objektiven Werts überhaupt keine (=eine verschwindend geringe) Rolle und sind daher ein Lehrbuchbeispiel für einen Einzelfall.
Aus deinen subjektiven Erfahrungen (die ich doch gar nicht betreiten möchte) lassen sich keine objektiven Regeln extrapolieren. Auch nicht aus meinen Erfahrungen und auch nicht aus den Erfahrungen von matze oder Calavera. Du kannst wie jeder von uns drei mal Glück haben und drei mal Pech haben, daraus kannst du keine Regel ableiten. Eine Regel lässt sich erst dann ableiten, wenn man eine signifikante Menge an subjektiven (Kauf-)Erfahrungen, also hier Kaufpreise, zusammennimmt und daraus dann einen Durchschnitt erstellt.


Stellt man einen soziologischen-/gesellschaftlichen Vergleich an, wirds vielleicht deutlicher:

Frau A ist 35 Jahre alt und hatte 5 heterosexuelle Beziehungen. In 4 dieser Beziehungen wurde sie von ihrem Partner betrogen. Sie sagt: Männer sind Schweine!

Jeder wird nachvollziehen können, wie Frau A zu Ihrem Schluß kommt. Dennoch wird niemand (hoffe ich jetzt mal) so weit gehen und aus der subjektiven Erfahrung von Frau A auf die gesamte Männerschaft schließen.

:-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon drzeissler » Di 29. Apr 2014, 12:50

Du willst damit also sagen, dass Deine Sofortkäufe bei eBay den tatsächlichen Preisen entsprechen
und das Teile die Du dort anbietest der realen Preisfindung sehr nahe kommen, da Angebot und Nachfrage
ausgewogen wurden...ich sage mal, gut dass hier keine Links in die Bucht erlaubt sind.

Weist Du, Deine damalige Argumentation, warum bspw. eine ET4000 bei Dir in der Bucht 40 Euro kostet kann ich hier
gerne mal reinstellen, aber ich will es jetzt gut sein lassen, es ist sinnlos.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
Beiträge: 1846
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon FGB » Di 29. Apr 2014, 13:07

drzeissler hat geschrieben:Du willst damit also sagen, dass Deine Sofortkäufe bei eBay den tatsächlichen Preisen entsprechen
und das Teile die Du dort anbietest der realen Preisfindung sehr nahe kommen, da Angebot und Nachfrage
ausgewogen wurden...ich sage mal, gut dass hier keine Links in die Bucht erlaubt sind.

Weist Du, Deine damalige Argumentation, warum bspw. eine ET4000 bei Dir in der Bucht 40 Euro kostet kann ich hier
gerne mal reinstellen, aber ich will es jetzt gut sein lassen, es ist sinnlos.



Es geht doch hier gar nicht um mich (also mir und den anderen nicht, dir scheinbar schon ;-) )

Du hast mich nicht verstanden: Ich bin nicht alle, ich bin einer. Wenn ich etwas zu teuer anbiete, kaufts keiner. So einfach ist das. Allerdings habe ich im Leben glaube ich eine Gus Max verkauft und noch überhaupt kein Midiinterface (hab nur eins privat getauscht).
Wenn du dein Midiinterface für 9 Euro kaufst, dann sind diese 9 Euro der tatsächliche Preis gewesen. Wenn du es für 90 Euro gekauft hättest, wären halt 90 Euro der tatsächliche Preis. "Tatsächlich" heißt doch nicht mehr, als dass dieser Preis erzielt wurde und sagt nichts darüber aus, ob der Preis im Vergleich zum gebildeten Durchschnitt aller Preise für ein Produkt hoch oder niedrig oder genau in der Mitte ist.

Was meinst du denn konkret mit "realer Preisfindung"? Fülle diesen Begriff doch bitte mal mit Inhalt. Ich versuche meine Preise so zu setzen, dass sie für mich wirtschaftlich sind, ganz simpel. Wie denn auch sonst?

Ich frag mich gerade, warum ICH jetzt plötzlich das Thema hier bin? Ich habe nichts mit den Interfaces und der Gus zu tun und habe lediglich angemerkt, dass es bei einem Tausch eines Interfaces gegen eine Gus aus meiner Sicht keines Wertausgleichs bedarf. Das war deutlich als persönliche Meinung gekennzeichnet. Wenn du anderer Meinung bist, ist das doch ok, aber du musst mich ja deshalb nicht angreifen.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1034
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon rique » Di 29. Apr 2014, 13:11

drzeissler hat geschrieben:Du willst damit also sagen, dass Deine Sofortkäufe bei eBay den tatsächlichen Preisen entsprechen
und das Teile die Du dort anbietest der realen Preisfindung sehr nahe kommen, da Angebot und Nachfrage
ausgewogen wurden...
Der Preis wird ein Tatsächlicher, wenn der Handel zustande kommt, was bei FGB immer wieder mal passiert. ;)
Ob die bei ihm angebotenen Preise dem arithmetischen Mittel aller weltweit verkauften Artikel entsprechen ist dabei irrelevant. Was einem etwas wert ist und was nicht, entscheidet jeder selbst - so ergeben sich Preisspannen.
Ich denke, man darf nicht den Fehler begehen und solche alten Artikel als Alltagsprodukte und deren Preisfindung verstehen, sondern sollte sich eher an "Kunstobjekten" und deren Preisermittlungen (Preis nicht Wert! ;)) orientieren.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon drzeissler » Di 29. Apr 2014, 13:16

Was meinst du denn konkret mit "realer Preisfindung"? Fülle diesen Begriff doch bitte mal mit Inhalt. Ich versuche meine Preise so zu setzen, dass sie für mich wirtschaftlich sind, ganz simpel. Wie denn auch sonst?
Nix anderes mach ich doch auch, belege mal Deine Kalkulation für Komplettsysteme jenseits der 150 EUR und Grafikkarten.... ach egal scheiss drauf.

Ich sage nur soviel, ich schätze aus meinen Erfahrungen und den Beobachtungen des Marktes den Preis ein und ich bin der Meinung, dass ein Tausch einer GUS zu einer
MIDI Karte eine Lücke ergibt, das lässt sich sicher ach noch anderweitig belegen, aber egal. ich bin raus.

Ich bin mir aber relativ sicher, dass FGB's Einschätzungen bezüglich der Preise nicht ganz stimmen. Was ich nur gar nicht abkann ist hier bei den Kollegen die Preise
zu drücken, ohne das zu belegen, und Erfahrungen abzusprechen und selber mit fadenscheinigen Argument zuzuschlagen. Da koch ich.

Ich bin keinem böse, aber so was regt mich auf. Sorry für den Threadstarter, dass das hier so ausgeartet ist, ich ziehe mich hier zurück.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
rique
DOS-Übermensch
Beiträge: 1034
Registriert: Sa 9. Apr 2011, 12:29
Wohnort: Stadtrand Berlin

Re: Suche GUS (Gravis Ultra Sound) Soundkarte

Beitragvon rique » Di 29. Apr 2014, 13:47

drzeissler hat geschrieben:...Was ich nur gar nicht abkann ist hier bei den Kollegen die Preise zu drücken, ohne das zu belegen,
und Erfahrungen abzusprechen und selber mit fadenscheinigen Argument zuzuschlagen. Da koch ich.
Ein Auslöser dieser kleinen Unterhaltung, war deine eigene Frage:
drzeissler hat geschrieben:wo liegen die gus classic aktuell ?
50 100 150 ?
...worauf dir FGB hilfsbereit (s)eine Einschätzung gegeben hat.

Dein zuvor gestelltes Angebot:
drzeissler hat geschrieben:eine gus würde ich gegen ein natives mpu401i interface (8bit Steckkarte) tauschen mit differenzausgleich tauschen.
...ließ noch völlig offen, ob du einen Ausgleich zahlen, oder einen bekommen wolltest.
Dies hast du erst später (sprich nach FGB Einschätzung) deutlich gemacht, als du deine letzten iMPU-Einkäufe dargelegt hast.

Zugegeben hast du recht damit, dass man sich als Außenstehender in Verhandlungen nicht einmischen und Preisbestimmungen beeinflußen sollte. Außlöser war jedoch leider deine eigene Frage, auf die FGB hilfsbreit geantwortet hat.
Wenn dies jedoch auf deine Verhandlungskünste zurückzuführen war, sollte so etwas vielleicht besser immer sofort per PN geschehen und nicht öffentlich, dann können solche Mißverständnisse nicht entstehen.

drzeissler hat geschrieben:Ich bin mir aber relativ sicher, dass FGB's Einschätzungen bezüglich der Preise nicht ganz stimmen. Was ich nur gar nicht abkann ist hier bei den Kollegen die Preise
zu drücken, ohne das zu belegen, und Erfahrungen abzusprechen und selber mit fadenscheinigen Argument zuzuschlagen. Da koch ich.
Seine "stimmen" vielleicht ebenso nicht, wie deine eigenen, genau das wurde hier im Zuge des Threads auch, wie ich finde, objektiv behandelt. ;)

Also bleibt locker Jungs, hier geht's um unser Hobby! :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste