(S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit ISA

Marktplatz für Hardware, Software usw.
der_computer_sammler

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon der_computer_sammler » Sa 13. Feb 2016, 19:37

.
Zuletzt geändert von der_computer_sammler am Di 1. Nov 2016, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon drzeissler » Sa 13. Feb 2016, 22:53

danke, so eine solte ich am lager habem. der IDE braucht sicher auch einen Treiber?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon drzeissler » Mi 13. Jul 2016, 13:03

Der vollständigkeit halber sollte ich noch erwähnen, dass das IDE Interface der SB16 nicht für die gedachte Verwendung auf der PC-Seite des Bridgeboards taugt.
Eine Formosa SC1630 funktioniert allerdings tadelos. Das dort vorhandene primäre IDE Interface wird von dem Ontrack Diskmanager einwandfrei erkannt.
Ich habe daran erfolgreich eine 8GB CF-Karte in Betrieb. Die Geschwindigkeit ist absolut in Ordnung und Lichjahre besser als das HD-File auf der Amigaplatte.
Jetzt kann ich sogar den PC-Beeper-Sound über die Formosa wiedergaben und habe kein lästiges gepiepe beim Festplattenzugriff.

Da die beiden anderen Slots mit eine MPU401i-Karte und einer ET4000 belegt sind, steelt sich noch die Frage, wie ich größere Datenmengen auf die 8GB CF-Card bekomme. Die Karte ist nicht am PC bespielbar, da der Ontrack die Partitionen verwaltet.

Ein SCSI-Zipdrive auf der Amiga-Seite ist nicht im Zugriff von der PC-Seite des Bridgeboards und der Tausch über einzelene Dateien, würde zu lange dauern.

Sinnvollerweise könnte ich die MPU401i herausnehmen und kurzzeitig eine ISA-Netzwerkkarte platzieren. Ich denke dass wäre die sinnigste Lösung.

Jemand einen besseren Vorschlag?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
Heilbar
DOS-Übermensch
Beiträge: 1678
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 07:25
Wohnort: Hamburg

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon Heilbar » Mi 13. Jul 2016, 13:42

Und geht ein externes Parallel-CD zum Daten aufspielen?
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7838
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon matze79 » Mi 13. Jul 2016, 13:53

Oder Netzwerkadapter für LPT ?
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon drzeissler » Mi 13. Jul 2016, 15:00

gibt ja kein LPT, nur das verkrüppelte vom Amiga, wo nicht mal ein Zipdrive direkt läuft.
Der Gedanke an der Formosa noch zusätzlich ein IDE Gerät zu hängen ist mir noch nicht gekommen.
Ich habe nur ein 1:1 Kabel verbaut...
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon drzeissler » Mi 14. Sep 2016, 14:43

Im übrigen geht eine CF-Karte an dem IDE-Controller des Formosa mit dem DiskManager einwandfrei.
Ich überlege dennoch die MPUi-Karte gegen eine Netzwerkkarte zu tauschen, da m it 286/8 bei
weitem nicht alle Adventures laufen, die ein MT32 unterstützen.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit I

Beitragvon drzeissler » Fr 17. Aug 2018, 14:51

matze79 hat geschrieben:VGA Blaster Pro ISA (ET4000 + SB), kaum zu finden :O
Hast du Lan drinnen ? vieleicht wäre es billiger die ISA Netzwerkkarte aus dem Amiga zuprügeln und eine Xircom am LPT zubenutzen?
Es handelt sich doch bestimmt ums Bridgeboard ?

Grüsse

Matthias


Der BlindGERman meint, dass man eine Netzwerklösung am LPT des Amiga nicht auf der PC-Seite nutzen kann.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
Benutzeravatar
unglaublich
DOS-Guru
Beiträge: 621
Registriert: Do 4. Sep 2014, 19:18
Wohnort: Mittelfranken

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit ISA

Beitragvon unglaublich » Di 21. Aug 2018, 18:35

bist du an einer PAS-16 SCSI interessiert?

enjoyIT :like:

link >> viewtopic.php?f=16&t=8588&p=85837&hilit=pas+sound#p85837
drzeissler
DOS-Gott
Beiträge: 3156
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: (S) VGA+Sound oder SCSI+Sound oder SCSI+VGA für 16 Bit ISA

Beitragvon drzeissler » Di 21. Aug 2018, 18:54

Laufen wird das vermutlich, aber ist es auch bootbar?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste