Dosnix Projekt - LiveCD

Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7853
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon matze79 » Mo 30. Jun 2014, 17:58

Hi,

ich wollte mal vorstellen woran ich derzeit Arbeite.
Und zwar bastel ich an einer minimalen Linux Version die Dosbox direkt auf dem Framebuffer nutzt.
Das heisst Linux dient quasi als HAL fuer Dosbox und stellt alle Treiber bereit, die z.B. fuer Sound noetig sind.
Das ganze nutzt eine Textmode Oberflaeche und soll so spaeter einfach ermoeglichen zum Beispiel ein:

- Netzwerkverzeichniss zu mounten
- USB Stick, CD-Rom oder wo auch immer die Dos Spiele liegen.

Im Moment bastel ich erstmal an Scripten zur Hardware Erkennung, die Module die nicht benutzt werden auch wieder entladen.

Gebootet werden kann dann von USB Stick, LiveCD, SD Karte etc.
Die CD kann nach dem Booten dann entfernt werden, da alles direkt vom RAM aus laueft.

Im Moment benoetigt das ganze etwa 55Mb Platz auf einer CD,
128Mb Ram min. (Besser 160) und ist fuer den Pentium 1 CPU compiliert.

Theoretisch gehts auch mit etwa 20Mb, leider hat Dosbox wohl derzeit Probleme mit der uclibc.

Alles ist noch ziemlich experimental laueft aber schon Recht gut.
Es ist noch viel Arbeit bis das ganze Fertig ist.

dosnix.jpg
dosnix.jpg (38.18 KiB) 3786 mal betrachtet


Wer sich das ganze mal ansehen mag kann es hier runterladen:
http://www.file-upload.net/download-9146397/dosnix.iso.html

Gruss Matze
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2553
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon nicetux » Mo 30. Jun 2014, 21:01

Ich bin immer wieder erstunt, was man mit Linux so alles anstellen kann. Trotz ich Linux schon seit über 10 jahren nutze, überrascht es mich manches mal.

Die Idee einer solchen Live-CD ist super, eine solche Live-CD für eine DOSBOX hat es meines Wissens nach nochnicht gegeben. Kann man in die Live-CD noch den MP3Blaster einbauen? Das ist mein favorisierter Konsolenplayer, den ich gerne nebenher laufen habe.
.....
Benutzeravatar
nicetux
DOS-Gott
Beiträge: 2553
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 11:14
Wohnort: nahe Freiburg

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon nicetux » Mo 30. Jun 2014, 21:41

Der erste Test in VirtualBox war erfolgreich. Macht auf jeden Fall einen guten Eindruck.
.....
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7853
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon matze79 » Di 1. Jul 2014, 09:23

Ja im moment ist das noch ein Gefrickel :)

Die 55Mb Ramdisk ist nochmals komprimiert mit XZ (SquashFS)
Dann nutze ich unionfs fuer das Homeverzechniss.

Ich hab noch eine Fassnung die mit wesentlich weniger RAM auskommt, mit switch_root.
Da musste ich den Source von busybox etwas veraendern.
Dann kann man aber die CD nicht rausnehmen, was recht daemlich ist.

Ein kleiner Mp3player ist sicher kein Problem.
Erstmal will ich die groesse noch weiter runter kriegen.
Ich versuche momentan den Sound mit uclibc zum laufen zu kriegen :)

Ausserdem gibts noch rechtliche Probleme, wenn man z.B. die Gravis Treiber mit einbauen will damit GUS Support laueft.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
svkers
Windows 3.11-Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: So 31. Aug 2014, 16:01

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon svkers » Mo 8. Sep 2014, 10:54

Hallo Matze,

arbeitest du noch aktiv an DOSnix? Falls ja, wie ist der aktuelle Stand?
Gibt es eine Website auf der es weitere Infos zu deinem Projekt gibt (Doku, Code)?

Ich verfolge die Absicht FreeDOS nativ für den Raspberry PI (ARMv6) zu portieren.


Viele Grüße,
Sven
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7853
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon matze79 » Mi 17. Sep 2014, 21:16

Warum nimmst nicht einfach rasbian installierst dort SDL und einen Framebuffer und laesst Dosbox einfach direkt ueber ein Initscript starten ist in etwa das selbe.
Codebasis ist buildroot und dosbox und kernel.org.

Dos wird nie nativ auf ARM laufen. Und wenn dann ist es inkombatibel zu jeden Dos Programm :D
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
darktrym
LAN Manager
Beiträge: 207
Registriert: So 5. Jan 2014, 10:59
Wohnort: -D-

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon darktrym » Fr 17. Okt 2014, 16:34

Zumal gibts auch den Source von DOS 1.0 und illegal auch den von 6.0 im Netz. Ausschließlich x86-Assembler womit logischerweise ARM Hardware nicht so viel anfangen kann.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7853
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon matze79 » Fr 17. Okt 2014, 23:22

Es gibt cdos das ist in C geschrieben.

http://sourceforge.net/projects/dos-c/

FreeDOS passiert darauf, allerdings wird ARM wohl kein BIOS kennen lol :)
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
darktrym
LAN Manager
Beiträge: 207
Registriert: So 5. Jan 2014, 10:59
Wohnort: -D-

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon darktrym » So 19. Okt 2014, 11:07

matze79 hat geschrieben:Es gibt cdos das ist in C geschrieben.

http://sourceforge.net/projects/dos-c/

FreeDOS passiert darauf, allerdings wird ARM wohl kein BIOS kennen lol :)

Liese sich auch emulieren nur sinnvollerweise solle man dann komplett x86 oder zum. 486 Instruktionssatz nehmen. Nur mit den 486 Instruktionssatz und alles in Assembler dürfte man wohl auch gescheite Geschwindigkeiten erreichen. Ein Lebenswerk was Zweifel an der Sinnhaftigkeit macht, wenn man bedenkt das in der Zeit der Entwicklung bereits schon leistungsfähigere Hardware rauskommt, die das überflüssig macht.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7853
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon matze79 » So 19. Okt 2014, 14:55

Ist alles bloedsinn, da kann man gleich nen Intel Microcontroller nehmen z.B. Edison (500Mhz Dualcore Atom) für 50 Euro.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
darktrym
LAN Manager
Beiträge: 207
Registriert: So 5. Jan 2014, 10:59
Wohnort: -D-

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon darktrym » So 19. Okt 2014, 17:41

Blöde Frage, kann es sein das Dosbox eine ganze Weile kein Emulator war?
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7853
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon matze79 » So 19. Okt 2014, 18:58

Hm so lang ich denke ist es einer.

Vieleicht meinst du Dosemu, der passt die Befehle direkt zur CPU statt zu emulieren (Wenn moeglich)
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
darktrym
LAN Manager
Beiträge: 207
Registriert: So 5. Jan 2014, 10:59
Wohnort: -D-

Re: Dosnix Projekt - LiveCD

Beitragvon darktrym » Di 21. Okt 2014, 13:00

Genau das meinte ich Dosemu & Dosbox, 3 Buchstaben die den Unterschied machen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast