FATINFO

Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Di 10. Aug 2010, 19:08

Hallo zusammen,

ich habe vor Monaten ein Programm geschrieben das einem ganz fix alle möglichen Informationen für FAT16 und FAT12 Laufwerke anzeigt. Eine kleine Hilfe ist auch dabei (einfach den Schalter /? benutzen). Herunterladen kann man es auf meiner seite:
http://hobbycoder.ho.ohost.de/browser.php
Dann unter DOS/FATINFO. Sollte man eigendlich finden.
Habe mich auch sehr bemüht die Dateigröße kleinzuhalten, damit auf der Floppy noch platz bleibt.

Der Sourcecode is in der ZIP enthalten.

Viel spaß damit, ich hoffe ihr könnt was damit anfangen (also bei mit is es in der autoexec.bat)
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1187
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: FATINFO

Beitragvon DOSferatu » Mi 11. Aug 2010, 09:11

Ja, nett.
Allerdings, wenn man alle Laufwerke anzeigt (Parameter /A), wird auch das Ghost-Laufwerk (B) mit angezeigt. Ich selber habe auch noch nie herausgefunden, wie man feststellt, ob B ein echtes Laufwerk ist oder ein Ghost-Laufwerk ("gespiegeltes" Laufwerk A). Dieser Kram mit dem Ghost-Laufwerk wurde damals glaub erfunden, um mit dem COPY-Befehl Diskette-zu-Diskette kopieren zu können, wenn man nur ein Laufwerk hat.
Das führt natürlich, wenn man KEIN Laufwerk B: drin hat, dazu, daß er bei der Ausgabe anhält und eine Bestätigung will (das macht das DOS selber).
Ansonsten kann ich alle Laufwerkdaten herausfinden (also, ob Wechseldatenträger, Festplatte, CD-Laufwerk, Netzwerklaufwerk, SUBST-Laufwerk (Pseudo-"Laufwerk"), usw.), nur das Ghost halt nicht. Ich überspringe einfach Laufwerk B. Das ist zwar nicht die wahre Lehre, aber ich will vermeiden, daß der mir dann den Textscreen (oder Grafikscreen) mit seinem "Bitte Diskette in Laufwerk B: einlegen und Taste drücken" vermurkst und auf Tastendruck wartet.
Hab da auch mal so ein Tool gebaut. (Eigentlich war es eine Subroutine, weil ich es in einem meiner Programme gebraucht habe und die hatte ich dann später mal auch noch in ein kleines externes Mini-Tool eingebaut.)
Ich programmiere aber in Pascal und Assembler. Hab zwar auch schonmal in C etwas programmiert (für einen Kumpel, der wollte das halt in C), aber aus verschiedenen Gründen programmiere ich eben hauptsächlich in Pascal / Asm.
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Mi 11. Aug 2010, 10:52

Also bei mir zeigt er B: nicht an, falls A in B umbenannt wurde (das meinst du doch oder?)
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du ein Laufwerk und das wurde halt nach einem copy befehl oder einfach nach der eingabe von "B:" umbenannt.
Wenn ich das tue, fordert mich DOS 6.22 einfach auf, in A: eine diskette einzulegen. Dann verschwindet B.

Ich habe in dem Programm extra eine funktion eingebaut, die nachguckt, ob der PC überhaupt 2 Disketten laufwerke hat. sonst würde es jedesmal nach A: und B: fragen.

Oder geht dieser Post an deinem Thema vorbei?
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1187
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: FATINFO

Beitragvon DOSferatu » Mi 11. Aug 2010, 11:27

Nein. Ich habe nur ein Laufwerk A: (Diskette) und dann eben Laufwerke C: bis N: (Festplatten) und Y: (CD Laufwerk). Kein B: und habs auch nicht umbenannt. Aber wenn man in DOS auf B: zugreifen will, dann benennt er intern A: in B: um und fordert auf, eine Disk da einzulegen. (Passiert automatisch, das hab ich nicht verbrochen, das ist von DOS.) Greift man dann wieder auf A: zu, macht er dasselbe.
Also: Nach einem - wie auch immer gearteten - Zugriff auf B:, wird, wenn kein physisches Laufwerk B: vorhanden ist, A: zu B:. Und umgekehrt.
Der Grund dafür ist, daß man DOS auch nur mit einem einzigen Diskettenlaufwerk (ohne Festplatten etc) benutzen kann und damit man etwas von einer Diskette auf eine andere kopieren kann. Ist quasi so ein "Workaround" von DOS, um dieses Problem zu umgehen. (Wird dann über den Arbeitsspeicher zwischengespeichert.) Und daher ist es bis heute eben so, daß, wenn man auf ein nicht physisch vorhandenes Laufwerk B: zugreift, das Laufwerk A: zu B: wird und umgekehrt - und DOS da eine entsprechende Meldung ausgibt. Weil es aber für mich nervig ist, wenn ich in meinen Programmen eine Text- oder Grafikoberfläche habe und jemand auf B: zugreift, immer der Screen mit diesen Ausgaben versaut wird und auf Tastendruck gewartet wird, spreche ich Laufwerk B: gar nicht mehr an. Das ist zwar ein wenig doof - weil theoretisch ja auch ein Laufwerk B: vorhanden sein kann...
Ich werd das vielleicht mal workarounden, da ja in einem CMOS-Register drinsteht (oder glaub auch im BIOS-Segment, müßt ich nachgucken), wieviele Floppy Drives im System eingebaut sind (und glaub auch, welchen Typ, also Größe sie haben). Und dann brauche ich gar nicht mehr aus Versehen auf Disk-Laufwerke zugreifen, die es nicht gibt - kann aber dann doch drauf zugreifen, wenn wirklich jemand 2 Diskettenlaufwerke eingebaut hat.
Bei EINEM Disk-Laufwerk (also A:) werden ja von so Tools für A: und B: identische Werte ausgegeben - weil es eben physisch das selbe Laufwerk ist.
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Mi 11. Aug 2010, 13:33

Ich glaube wir reden aneinander vorbei, dann genau das war es, was ich meinte.
Ich muss dann erstmal iwi rausfinden wie man das dynamisch regeln kann. Es muss ja funktionieren für:
1 Floppydrive A:
1 Floppydrive ehemals A: jetzt B:
2 Floppydrives A: und B:
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1187
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: FATINFO

Beitragvon DOSferatu » Mi 11. Aug 2010, 14:01

Ja, wie gesagt: Ich hab nix an meiner Einstellung verändert. Und wenn ich das Tool FATINFO so starte:
FATINFO.EXE /A
zeigt er mir - wie gewollt - die Informationen zu allen Laufwerken an - ABER, bevor er B: anzeigt (das es ja gar nicht gibt), gibt er dieses "Bitte Diskette in Laufwerk B: einlegen und Taste drücken" oder so aus und wartet auf Taste. Und dann gibt er halt für B: dasselbe aus wie für A:
Im Prinzip ist es also so, daß diese Abfrage, ob ein zweites Diskettenlaufwerk vorhanden ist (was bei mir NICHT der Fall ist) nicht zu funktionieren scheint - denn sonst würde das Tool nicht versuchen, Informationen über B: auszugeben.
Das heißt: Gewünscht wäre eigentlich, daß er die Laufwerke A, C, D, E... usw ausgibt, aber nicht B.
Westbeam
HELP.COM-Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: So 14. Mär 2010, 21:31

Re: FATINFO

Beitragvon Westbeam » Mi 11. Aug 2010, 16:13

Hi

Das Tool ist nützlich, ich hatte vorher kein Vergleichbares installiert. Allerdings: Kannst du es bitte einrichten, dass der freie Speicherplatz auch in Kilo- oder Megabytes angezeigt wird? Die viele Umrechnerei bekommt mir nach einer Weile nicht mehr ;-)
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Mi 11. Aug 2010, 16:37

Hallo ihr beiden,

sieht so aus, als stünde eine Version zwei an (die könnte ich vllt. auch n bisschen aufpeppen mit farbigen Balken die die Laufwerksauslastung anzeigen).

Das die "B:" abfrage bei mit klappt und bei dir nicht ist sehr seltsam. Welches DOS nutzt du?

Ich habe ein Programm BYTECONV das diese aufgabe erledigt. In der kleinen ansicht werde ich das nicht angeben werden, da die dann zu groß wird. Für die Detail ansicht (zb. FATINFO C:) kann ich das gerne einbauen, wenn es dann noch unter 25 Zeilen bleibt. ich bin grade noch an einem großen Graphic header dran, aber werde mich dem Thema schnellstmöglich widmen.
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Mi 11. Aug 2010, 19:17

Ich habe ne neue version, schade, dass ich die nicht ins forum posten kann. ich habs aber auf meine Seite geladen - heißt FI_BETA.ZIP.
Ich frage mich aber immernoch, warum zur hölle bei dir nach B: gefragt wird und bei mir nicht.

Diese version guckt nur nach ob du 1 oder mehrere Floppy-Laufwerke hast. Wenn du nur eins hast, dann zeigt es A: an. falls dein A: allerdings schon als B: bekannt ist (ghostlaufwerk) wirst du noch aufgefordert, ne diskette in A: einzulegen.
Wenn du zwei Laufwerke hast, dann werden (so hoffe ich) zwei angezeigt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So habe auch eingebaut, dass die größe in B KiB MiB und GiB angezeigt wird.
DOSferatu
DOS-Übermensch
Beiträge: 1187
Registriert: Di 25. Sep 2007, 12:05
Kontaktdaten:

Re: FATINFO

Beitragvon DOSferatu » Mi 11. Aug 2010, 22:28

oDOSseus hat geschrieben:Das die "B:" abfrage bei mit klappt und bei dir nicht ist sehr seltsam. Welches DOS nutzt du?

MS-DOS v6.22

Naja, ich sag mal so:
1.) Ich brauch das Tool nicht wirklich, habs halt nur mal getestet.
2.) Wenn ich sowas bräuchte, könnt ich's mir auch selber coden, würd mich ne halbe Stunde kosten oder so.
Also, nur meinetwegen brauchste da jetzt nicht am Rad drehen.
freecrac
DOS-Guru
Beiträge: 861
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 11:44
Wohnort: Hamburg Horn

Re: FATINFO

Beitragvon freecrac » Do 12. Aug 2010, 10:07

oDOSseus hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe vor Monaten ein Programm geschrieben das einem ganz fix alle möglichen Informationen für FAT16 und FAT12 Laufwerke anzeigt. Eine kleine Hilfe ist auch dabei (einfach den Schalter /? benutzen). Herunterladen kann man es auf meiner seite:
http://hobbycoder.ho.ohost.de/browser.php
Dann unter DOS/FATINFO. Sollte man eigendlich finden.
Habe mich auch sehr bemüht die Dateigröße kleinzuhalten, damit auf der Floppy noch platz bleibt.

Der Sourcecode is in der ZIP enthalten.

Viel spaß damit, ich hoffe ihr könnt was damit anfangen (also bei mit is es in der autoexec.bat)

Ich kann die Seite nicht erreichen, bzw. es wird nur folgende Meldung ausgegeben: "No suitable nodes are available to serve your request."

Dirk
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Do 12. Aug 2010, 10:14

ouh. Ja das passiert andauernd, da der server ziemlich kacke ist.
Ich versuche mal, das zu korrigieren.
Ich würd die auch am liebsten hier im Forum posten.
-----------------------------------EDIT------------------------------
Wenn du trotzdem die neue Version möchtest, kann ich sie dir gerne per mail zusenden
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Sa 14. Aug 2010, 14:18

Der Server ist wieder online
Benutzeravatar
oDOSseus
LAN Manager
Beiträge: 241
Registriert: Di 10. Aug 2010, 15:21

Re: FATINFO

Beitragvon oDOSseus » Fr 10. Sep 2010, 18:16

Hat jemand ein feedback zur neuen version?
freecrac
DOS-Guru
Beiträge: 861
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 11:44
Wohnort: Hamburg Horn

Re: FATINFO

Beitragvon freecrac » Fr 10. Sep 2010, 20:35

oDOSseus hat geschrieben:ouh. Ja das passiert andauernd, da der server ziemlich kacke ist.
Ich versuche mal, das zu korrigieren.
Ich würd die auch am liebsten hier im Forum posten.
-----------------------------------EDIT------------------------------
Wenn du trotzdem die neue Version möchtest, kann ich sie dir gerne per mail zusenden

Ich habe es eben herunterladen können. Wenn du allerdings schon einen neuere Version hast dann würde ich mich freuen wenn du mir diese per Mail sendest. Dann bitte nach freecrac AT web.de mit Betreff: Fatinfo
Leider kann ich es nicht ausprobieren da ich zur Zeit weder eine Floppi habe und nur SATA-Laufwerke mit NTFS formatiert. So kann ich dir leider zu meinem Bedauern kein Feedback geben.
Aber ich bin natürlich immer neugierig und schaue mir gleich den Code mal an. Ich selber bin schon mal vor langer Zeit damit angefangen einen Norton-Commander-Clone zu programmieren.
Aber das war nur ein Anfang der gerade mal 6 Laufwerke nebeneinander auflistet. Nun kann ich mein Wissen wie man das macht mal wieder etwas auffrischen.

Dirk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast