Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon freecrac » Fr 24. Sep 2010, 16:54

Locutus hat geschrieben:Genau, im PC Intern 5 stehen ja alle MSCDEX-Funktionen. Dort habe ich nachgesehen und auch nichts brauchbares entdeckt. Der Ansatz, mit dem IDE-Controller direkt zu sprechen wird also erstmal weiterverfolgt. Was ich als nächstes machen will ist, IDE-Code und Programmcode zu trennen, also das Programm etwas modularisieren. Mal sehen wann ich dazu komme...

Das wäre für mich dann auch noch besser lesbar.

Dirk
freecrac
DOS-Guru
 
Beiträge: 861
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:44
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon CptKlotz » Do 18. Nov 2010, 01:21

Laufwerk: LiteOn LTN486S (CD-ROM)
Firmware-Revision: YIS3
Geschwindigkeit: 48x
Hergestellt im März 2004 (ja, das ist wirklich ein CD-ROM, kein DVD!)

Das Laufwerk hat subjektiv einen störenden Lautstärkepegel und ein unangenehmes Laufgeräusch.

Leider war der Einsatz von CDBQ nur ein Teilerfolg.

Das Laufwerk scheint die Einstellung rate:600 völlig zu ignorieren.

Mit rate:1200 (=8x) sinkt der Lautstärkepegel auf ein dezentes Rauschen, das Laufwerk fängt aber trotzdem im SPEEDSYS-Test schon mit 10x an zu lesen und steigert sich bis auf 24x (ohne Lautstärkeerhöhung, vermutlich einfach aufgrund der höheren Tangentialgeschwindigkeit außen an der CD).

Das wäre soweit alles prima, aber leider vergißt das Laufwerk die Speed-Einstellung nach Öffnen der Schublade, so daß das Tool mit dem Laufwerk wohl leider nur teilweise funktioniert, zumindest auf meiner bekannten P200MMX-Kiste.

Getestet mit VIDE-CDD.SYS und SHSUCDX sowie MSCDEX (anscheinend kein Unterschied).
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon Locutus » Do 18. Nov 2010, 15:37

Danke für den Test, habe drives.txt upgedated.

Gruß,
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon freecrac » Do 18. Nov 2010, 16:02

CptKlotz hat geschrieben:Laufwerk: LiteOn LTN486S
Firmware-Revision: YIS3
Geschwindigkeit: 48x
Hergestellt im März 2004 (ja, das ist wirklich ein CD-ROM, kein DVD!)

Das Laufwerk hat subjektiv einen störenden Lautstärkepegel und ein unangenehmes Laufgeräusch.

Leider war der Einsatz von CDBQ nur ein Teilerfolg.

Das Laufwerk scheint die Einstellung rate:600 völlig zu ignorieren.

Mit rate:1200 (=8x) sinkt der Lautstärkepegel auf ein dezentes Rauschen, das Laufwerk fängt aber trotzdem im SPEEDSYS-Test schon mit 10x an zu lesen und steigert sich bis auf 24x (ohne Lautstärkeerhöhung, vermutlich einfach aufgrund der höheren Tangentialgeschwindigkeit außen an der CD).

Das wäre soweit alles prima, aber leider vergißt das Laufwerk die Speed-Einstellung nach Öffnen der Schublade, so daß das Tool mit dem Laufwerk wohl leider nur teilweise funktioniert, zumindest auf meiner bekannten P200MMX-Kiste.

Getestet mit VIDE-CDD.SYS und SHSUCDX sowie MSCDEX (anscheinend kein Unterschied).

Dazu fällt mir jetzt wieder ein, das die CDRom-Laufwerke von LiteOn sich auch immer bestens zum digitalen Auslesen jeglicher (UN-)CDs geeignet haben.
Das dieses Laufwerk nach dem Öffnen der Schublade die eingestellte Geschwindigkeit wieder vergisst ist aber ärgelich.

...

Gibt es zum Auslesen von Audio-CD eigentlich etwas besseres als "Exact Audio Copy (EAC)"?
http://www.exactaudiocopy.de/

Dirk
freecrac
DOS-Guru
 
Beiträge: 861
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:44
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon CptKlotz » Do 18. Nov 2010, 20:34

Gibt es zum Auslesen von Audio-CD eigentlich etwas besseres als "Exact Audio Copy (EAC)"?
http://www.exactaudiocopy.de/


Weiß nicht... inwiefern "besser"? Mehr als "bitidentisch" geht doch eigentlich nicht. Keine Ahnung, ob andere Tools vielleicht mit Lesefehlern noch besser zurechtkommen oder schneller sind. Ich bin mit EAC jedenfalls voll zufrieden und rippe damit immer meine Audio-CDs fürs Auto oder den mp3-Player.
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon CptKlotz » Do 18. Nov 2010, 21:13

Laufwerk: CyberDrive CW058D ATAPI CD-R/RW (CD-Brenner)
Firmware rev.: V120D
Max. Lesegeschwindigkeit: 48x
Hergestellt: April 2002


Das Laufwerk erreicht ohne Drosselung in SPEEDSYS beim Lesen etwa 32x. Der Lautstärkepegelpegel ist dabei etwas laut, aber das Geräusch selbst nicht allzu unangenehm. Es ähnelt eher weißem Rauschen und klingt weniger "sägend", "vibrierend" als viele andere Laufwerke.

Eine Rate von 600 hält das Laufwerk penibel ein, bleibt sogar immer ganz leicht darunter. 1200 führt dazu, daß das Laufwerk ebenfalls mit 4x/600kb/s liest. Bei 2400 liest das Laufwerk mit etwa 10x (was 1500 entspräche), bleibt dabei aber noch angenehm leise.

Auch das CyberDrive vergißt die Geschwindigkeitseinstellung nach dem Öffnen der Schublade.

Liegt das an mir oder an meinem System oder den Treibern, daß die Laufwerke nach dem Öffnen ihre Drosselung "vergessen"? Hat das einer von den anderen Testern auch mal ausprobiert und ähnliches bemerkt?
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon CptKlotz » Do 18. Nov 2010, 21:33

Laufwerk: LG HL-DT-STDVD-ROM GDR8163B (DVD-ROM)
Firmware-Revision: 0L32
Lesegeschwindigkeit: 52x
Herstellungsdatum: August 2004


Laufwerk liest ungedrosselt mit bis zu 32x und ist dabei etwas lauter als es wünschenswert wäre.

An der eingestellten Geschwindigkeit scheint sich das Laufwerk nur äußerst grob zu orientieren. Bei Rate:600 fängt es mit 10x an und steigert sich bis auf 22x. Der Geräuschpegel bleibt dabei aber unauffällig.

Das LG-DVD-ROM scheint die Drosselungs-Einstellung tatsächlich auch *nach* dem Öffnen der Schublade zu behalten. Es scheint also doch nicht unbedingt an meinem PC zu liegen.

Vielleicht sollte man diesen Punkt bei den anderen getesteten Laufwerken nocheinmal überprüfen, falls noch nicht geschehen. Die Nützlichkeit von CDBQ leidet leider etwas, wenn man es nach jedem CD-Wechsel wieder ausführen muß.

Status: Erfolg!


Für die übrigen Laufwerke, die an Alzheimer leiden, sollte man vielleicht eine Kategorie "partially working" oder so einführen.
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon CptKlotz » Do 18. Nov 2010, 22:07

Laufwerk: LG GCR-8523B (CD-ROM)
Firmware-Revision 1.01
Lesegeschwindigkeit: 52x
Herstellungsdatum: Dezember 2003


Laufwerk liest ungebremst bis 32x (32x scheint wohl auf meiner Kiste eine Art Schallmauer zu sein - kann sein, daß die Laufwerke ansonsten noch lauter wären).

Lautstärkepegel etwas zu laut, aber ebenfalls eher rauschend als unangenehm "sägend".

Das Laufwerk liest bei /rate:600 mit 8x, was eher 1200 entspricht. Lautstärkepegel dabei sehr unauffällig.

Auch dieses Laufwerk vergißt die Drosselung nach dem Öffnen wieder. Diesem Punkt sollte wohl verstärkte Beachtung geschenkt werden! Eventuell muß ich die Problemlaufwerke irgendwann noch einmal in einem anderen Rechner testen, um zu sehen, ob das nur ein Laufwerksproblem ist oder auch mit dem PC zusammenhängt.
“It is impossible to defeat an ignorant man in argument.” (William G. McAdoo)
Benutzeravatar
CptKlotz
Site Admin
 
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:36
Wohnort: Dorsten

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon Locutus » Do 18. Nov 2010, 22:22

Danke danke. Die Sache mit dem Alzheimer wurde mir schonmal berichtet. Ich gehe davon aus, daß es mit den Laufwerken zusammen hängt. Kann man wahrscheinlich nur beheben, indem CDBQ um TSR-Fähigkeit erweitert.

- locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon schlang » Mi 23. Mär 2011, 01:58

Laufwerk: TSSTcorpDVD-ROM SH-D162C
Firmware-Revision TS04
Lesegeschwindigkeit: 16x/48x


Funktioniert einwandfrei :)
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon Kurt Steiner » Fr 1. Apr 2011, 17:10

Laufwerk: TSSTcorpDVD-ROM SH-D162D
Firmware-Revision SB03
Lesegeschwindigkeit: 16x/32x

Also alles was kleiner als 800Kb wird NICHT genommen !!! Aber 1200Kb ist vollkommen ok !


Ohne:
SSTIMG02.jpg
SSTIMG02.jpg (103.8 KiB) 2984-mal betrachtet


1200KB um die 14x:
SSTIMG05.jpg
SSTIMG05.jpg (103.13 KiB) 2984-mal betrachtet
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
 
Beiträge: 870
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon schlang » Fr 1. Apr 2011, 21:13

interessant, ich hab nur werte ab 8x probiert, die haben jeweils gepasst =)
PC#1: K6-III+ 400 | 512MB | Geforce4 | Voodoo1 | SB Live | AWE64 | GUS PNP Pro
PC#2: 486DX2-66 | 64MB | Riva128 | AWE64 | GUS PNP | PAS16
PC#3: 386DX-40 | 32MB | CL-GD5434 | SB Pro | GUS MAX | PAS16
MIDI: MT-32 | SC-55 | Mu-50
Benutzeravatar
schlang
DOS-Kenner
 
Beiträge: 486
Registriert: Di 23. Dez 2008, 04:56
Wohnort: Stuttgart

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon Locutus » So 15. Mai 2011, 21:18

Hallo!

Es gibt eine neue Version von CDBQ, die nun viel zuverlässiger funktionieren dürfte. Vor allem aber der Code ist jetzt sauberer.

Außerdem gibt es jetzt auch eine Projektseite:
http://cdbq.dosforum.de/

Sollte es Probleme geben, laßt es mich wissen!

Gruß
locutus
Benutzeravatar
Locutus
Site Admin
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 23:33
Wohnort: NRW

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon freecrac » Mo 16. Mai 2011, 21:35

Locutus hat geschrieben:Hallo!

Es gibt eine neue Version von CDBQ, die nun viel zuverlässiger funktionieren dürfte. Vor allem aber der Code ist jetzt sauberer.

Außerdem gibt es jetzt auch eine Projektseite:
http://cdbq.dosforum.de/

Sollte es Probleme geben, laßt es mich wissen!

Gruß
locutus

Prima und danke für die Info.

Dirk
freecrac
DOS-Guru
 
Beiträge: 861
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:44
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Laute CD-Laufwerke unter DOS - Abhilfe mit CDBeQuiet!

Beitragvon Kurt Steiner » Di 7. Jun 2011, 06:34

Vielen Dank, wird gleich mal heute Abend getestet !
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
 
Beiträge: 870
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Programmierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste