H-Tron: neues selbstgeschriebenes Hercules-Spiel

H-Tron: neues selbstgeschriebenes Hercules-Spiel

Beitragvon RobertK » Do 15. Dez 2016, 15:26

Nach diesem Posting habe ich überlegt, mit der dort gezeigten Grafik-Library aus der Zeitschrift "mc 1/1988" ein kleines DOS-Spielchen für die Hercules-Grafikkarte zu schreiben. Ideal dafür geeignet ist das klassische "Tron"-Spiel, da dort im Spielablauf immer nur neue Sachen gezeichnet werden, aber nichts mehr gelöscht werden muss.

Hier nun das Ergebnis samt Source: HTRON_2016-12-26a.ZIP (30 KB)
[EDIT 23.12.2016: neue Version mit 1-Spieler-Modus]
[EDIT 24.12.2016: Grafiktreiber HERC.BGI hinzugefügt, den hatte ich vergessen]
[EDIT 24.12.2016: Fehlerbehebung "not enough memory to load driver" nach dem 11. Neustart]
[EDIT 29.12.2016: neuer Null-Spielermodus (=Demo-Modus); Ergebnis wird nun als Text angezeigt; Spiel bleibt nun dauerhaft im Grafikmodus, da ich fürchte, dass das häufige Umschalten einem alten Monitor schaden könnte]

Mittlerweile verwende ich Turbo C 2.01, und dort ist bereits ab Werk eine Grafik-Library enthalten (graphics.h), daher benötige ich GRAPH.H nicht mehr. Wie ihr im Source des Spieles seht, ist das Ganze recht simpel gestrickt und sollte hoffentlich andere motivieren, auch mal sowas zu probieren.

Es handelt sich um ein Spiel für ein oder zwei Spieler. Gesteuert wird mit A, S (linker Spieler) und Cursor links/rechts (rechter Spieler), wobei man mittels Tastendruck immer nach links oder rechts abbiegt.
Das Spielprinzip ist recht einfach: wenn man mit seinem Motorrad in eine Wand kracht, bekommt der Gegenspieler einen Punkt. Die Punkte werden links/rechts-oben als Striche angezeigt. Wer zuerst fünf Punkte erreicht, gewinnt.

Das Spiel sollte auf allen Maschinen vom 4.77 MHz-XT bis DOSBox mit der gleichen Geschwindigkeit laufen.
[EDIT 23.12.2016: wie ich jetzt festgestellt habe, läuft es mit 4.77 MHz *minimal* langsamer, bietet aber dennoch ausreichend Spielspaß.]

Viel Spaß beim Spielen, und fahrt vorsichtig! ;-)

[EDIT 17.1.2017: Foto aktualisiert]
[EDIT 17.3.2017: Download-Link aktualisiert]
Dateianhänge
2017-01-02_H-Tron_800px.jpg
2017-01-02_H-Tron_800px.jpg (93.1 KiB) 379-mal betrachtet
Zuletzt geändert von RobertK am Fr 17. Mär 2017, 10:41, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien

Re: H-Tron: neues selbstgeschriebenes Hercules-Spiel

Beitragvon Daryl_Dixon » Do 15. Dez 2016, 19:59

Danke RobertK! Ich werde es in meinem Weihnachts-Urlaub mal ausprobieren! Meine langsamste Kiste ist
momentan aber ein 286er. DOSBox wäre ja unpassend ^^.

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: H-Tron: neues selbstgeschriebenes Hercules-Spiel

Beitragvon RobertK » Fr 16. Dez 2016, 09:14

Ich habe noch eine kleine Unschönheit ausgebessert und den Link oben aktualisiert: für das Löschen des Bildschirms hatte ich eine falsche Funktion verwendet, und zwar clearviewport() statt richtigerweise cleardevice() - ich kenne graphics.h schließlich erst seit ein paar Tagen. :-) Nun geht das Löschen des Bildschirms auf einem Retro-Rechner wie dem EuroPC viel schneller (in DOSBox merkt man aber keinen Unterschied, da sind beide Varianten pfeilschnell).

Weiters macht das Programm nun nach einem Zusammenstoß eine 1/4-Sekunde Pause, bevor der Bildschirm gelöscht wird - das ist ein wenig eleganter, als wenn das Bild sofort verschwindet.
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien

Re: H-Tron: neues selbstgeschriebenes Hercules-Spiel

Beitragvon RobertK » Fr 23. Dez 2016, 09:28

Ich darf stolz verkünden, dass ich noch eine interessante Erweiterung eingebaut habe, und zwar einen 1-Spieler-Modus, d.h. einen Computergegner.

Versucht mal, den Computer zu schlagen, er ist bei den ersten Versuchen fast unbesiegbar. Was für ein Monster habe ich da nur erschaffen?! ;-)

Mehr zur AI später, probiert es erst mal aus und staunt. :-)

P.S. Wer nicht die notwendige Hardware hat oder sie gerade nicht aufbauen möchte, darf das Spiel natürlich in DOSBox ausprobieren (das ist bei mir nicht ganz so verpönt). In der Config-Datei müsst ihr "machine=hercules" einstellen, und mit F11 kann man die Bildschirmfarbe ändern.

Frohe Weihnachten!
Benutzeravatar
RobertK
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 17. Nov 2016, 11:14
Wohnort: Wien


Zurück zu Programmierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste