Fehlende DIP RAM's bei 286er Board

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Fehlende DIP RAM's bei 286er Board

Beitragvon Lehrling_Kevin » Mo 14. Jul 2014, 20:37

Guten Tag,
ich möchte mich mal kurz vorstellen.

Mein Name ist Kevin, ich bin 16 Jahre (ich weis dass die DOS-Ära nicht meine Zeit war)
alt und habe großes interesse an PC Technik mit Baujahr vor 2000.

Ich habe aus meiner Schule alte PC Hardware bekommen.

Darunter sind zwei 286er Boards. Die beide das selbe problem haben, es fehlen die ersten 64K DIP RAM Module
Das erste Board ist ein MORSE KP286M 12MHz ohne des, eigentlich auf diesem Board vorhandenen,
onBoard IDE und FDD Interface. Dieses Board ist auf anderen Websides zu sehen.
Das zweite ist von MORETEC mit einem Siemens 286er und dem selben Problem.

Auf dem Board stecken 4 SIMM Module a 256K = 1024 MB an RAM.
Über den SIMM Modulen sind 2 Bänke mit je 2x 20 PIN Bausteinsockel und 2x 18 PIN Sockel, die leider die Chips fehlen.

Mein Problem besteht darin, dass ich leider keine Ahnung habe, wie das mit den DIL RAM Modulen geregelt wird.
Auf Bildern hab ich gesehen das die 20 PIN DIL Module (4256 Chips) die 256K RAMS sind, die einfach zu besorgen sind.
Ebenfalls zu sehen sind 4x NMBS AAA280IP-06 16-PIN DIL Module, über die ich momentan leider gar nichts weis.
Auch bei Google find ich leider nichts nützliches für mich.
Was sind nun die 16-Pin DIL NMBS AAA280IP-06 Module,
wofür sind diese zuständig, gibt es Kompatible und wenn ja, welche mit Name bitte.
Wo sind diese Module erwerbbar (auf Ebay fand ich unter NMBS AAA280IP-06 (hab auch verkürzt versucht) nichts gefunden).

Wenn ich das Board nur mit den SIMM Modulen Starte, bringt AMI BIOS die 3x Kurz Piep Nachricht was auf einen Fehler
in den ersten (oder besser Fehlenden) 64K Speicher hinweist.

Ich bedanke mich für alle, die mir Informationen geben können
(auch Kritik wenn ich mit meinen Text gegen etwas verstoße)
Lehrling_Kevin
 

Re: Fehlende DIP RAM's bei 286er Board

Beitragvon Dekay » Mi 16. Jul 2014, 10:17

Du kannst leider nicht mit den SIMM Modulen anfangen. Das ist Bank 2 und 3. Die mögliche RAM Konfiguration findest Du im Netz Stichwort th99.

http://museum.ttrk.ee/th99/m/M-O/33045.htm
http://museum.ttrk.ee/th99/m/M-O/30407.htm

Die 41256 16 DIP DRAM Module sind für Parity.
Benutzeravatar
Dekay
Norton Commander
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 15. Jun 2005, 08:32
Wohnort: München

Re: Fehlende DIP RAM's bei 286er Board

Beitragvon Lehr » Mi 16. Jul 2014, 12:26

Vielen Dank für die Antwort.
th99 ist sehr interresant und nützlich und hat gleich mein Problem mit den 2. Board beseitigt.
das sich die AAA Chips als 4xxxx "getarnt" haben wusste ich nicht.
Aber mit der neuen Bezeichnung komm ich schon viel weiter. Ebenfalls konnte ich dank th99 die verschiedenen Versionen des Chips herausfinden. Die Chips kann ich dank der 4xxxx Bezeichnung finden und einfach besorgen.

Danke für die Antwort.
PS.: Der untere Link stimmt mit meinem Board überein, nur fehlen bei mir CON1 & 2 und die dazugehörigen Chipsätze.
Lehr
 

Re: Fehlende DIP RAM's bei 286er Board

Beitragvon Dekay » Mi 16. Jul 2014, 13:57

Gerne!
Im übrigen ist bei dem Chip das "I" eine "1". Unter AAA2801P-06 findest Du schon viel mehr :-)
Benutzeravatar
Dekay
Norton Commander
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 15. Jun 2005, 08:32
Wohnort: München


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast