Wie CPU aus LIF Sockel entfernen?

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Wie CPU aus LIF Sockel entfernen?

Beitragvon Orkut » So 29. Dez 2013, 11:33

Ich habe hier ein Board mit einem Sockel 1 in LIF-Variante. Ich habe ergoogelt, dass es spezielle Tools zum Entfernen solcher Chips gibt, jedoch habe ich weder ein Bild gefunden, noch eine Alternative. Hat jemand Erfahrung, wie man so eine CPU erfolgreich mit Hausmitteln aus dem Sockel bekommt?
Orkut
 

Re: Wie CPU aus LIF Sockel entfernen?

Beitragvon Orkut » So 29. Dez 2013, 11:46

Um mal meine Frage selbst zu beantworten: Vorsichtiger Einsatz eines filigranen Schraubenziehers geht ganz hervorragend :)
Orkut
 

Re: Wie CPU aus LIF Sockel entfernen?

Beitragvon Shockwav3 » So 29. Dez 2013, 14:13

Schraubenzieher ist schon ziemlich risikofreudig, weil man damit auch die CPU zerbröseln kann, wenn man sich ungeschickt anstellt oder was klemmt. Plektrum oder jeder andere stabile Plastikkeil geht bei sowas gut.

Aber interessant zu wissen, dass die Dinger LIF-Sockel heißen - kannte die erstmal nur als PGA-Präzisionssockel.
SYS1: Asus VL/I-486SV2GX4, DX2 @ 66MHz, 32MB RAM, 1GB CF HDD, Cirrus Logic 542X, GUS CD3, SB16, Stereo Covox, DOS 6.22 + Win 3.11
SYS2: Gigabyte GA5HX512, P1MMX @ 233MHz, 128MB RAM, <div. sich ständig wechselnde Hardware>, Win98SE
Benutzeravatar
Shockwav3
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1359
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 15:42
Wohnort: Berlin XBerg

Re: Wie CPU aus LIF Sockel entfernen?

Beitragvon philscomputerlab » So 29. Dez 2013, 14:19

Benutzeravatar
philscomputerlab
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 09:40
Wohnort: Australien

Re: Wie CPU aus LIF Sockel entfernen?

Beitragvon Orkut » So 29. Dez 2013, 16:16

[quote="Shockwav3"]Schraubenzieher ist schon ziemlich risikofreudig, weil man damit auch die CPU zerbröseln kann, wenn man sich ungeschickt anstellt oder was klemmt.[/quote]

Klar, ungeschickte Finger haben an Hardware ohnehin nichts zu suchen ;)

Letztendlich kommts auf die Technik an. Ich habe den Schraubenzieher nicht senkrecht zum Sockel angesetzt, wie beim Archimedes-Hebel, sondern bin annähernd parallel relativ mittig zwischen CPU und Sockel rein und habe dann durch leichte Drehung mit der Breite des Schraubenziehers gleichmäßig Druck erzeugt und dann das Spiel auf der gegenüberliegenden Seite wiederholt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit der falschen Vorgehensweise ein Stück aus der CPU brechen könnte.


[quote="Shockwav3"]Plektrum oder jeder andere stabile Plastikkeil geht bei sowas gut.[/quote]

Gute Idee. Plektren liegen zwar bei mir nicht rum, aber Kreditkarten oder sonstige Plastikkarten wären dann bestimmt auch gegangen.


[quote="Shockwav3"]Aber interessant zu wissen, dass die Dinger LIF-Sockel heißen - kannte die erstmal nur als PGA-Präzisionssockel.[/quote]

Um genau zu sein handelt es sich um einen Sockel 1 in LIF-Bauweise. LIF steht für Low Insertion Force und kennzeichnet damit Sockel, bei denen die CPU einfach nur eingesteckt wird und bei denen auf spezielle Verschluss- und Entriegelungsmechanismen verzichtet wird. Aktuelle Sockel kommen alle in ZIF-Bauweise (Zero Insertion Force) und haben eben letztere Haltemechanismen um ein Einsetzen ganz ohne Kraftaufwand zu ermöglichen.


Was mich wundert, ist der Umstand, dass nachdem die CPU aus dem Sockel war, zwei Pins umgebogen waren. Ich bilde mir jedoch ein, das Gerät funktionstüchtig außer Betrieb genommen zu haben und auch keine Hand an die CPU gelegt zu haben. Tatsächlich kannte ich solche Sockel bis heute gar nicht. So unwahrscheinlich es ist, aber ist es möglich, dass eine CPU trotzdem rudimentär trotz umgebogener Pins funktioniert?


[quote="Mau1wurf1977"]Ja es gibt da ein tool.[/quote]

Danke! Sowas ist mir noch nie unter gekommen. Hab ich nicht mal bei eBay gefunden.
Orkut
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast