Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Hau_den_Lukas » So 27. Okt 2013, 09:14

Hi,

ich hab gestern auf meine Nvidia-Grafikkarte ein verkehrtes ROM (Firmware) aufgespielt. Jetzt wird die Karte nicht mehr erkannt und es gibt kein Bild. :-(

Zum Glück habe ich zuerst das originale ROM gesichert, kann es aber logischerweise nicht aufspielen (blind gehts schlecht). Ich habe auch keine zweite Grafikkarte, die nicht von Nvidia ist.

Geflasht wurde unter DOS, gebootet von FreeDOS-CD, Flasher ist NVFlash von Nvidia, zweite IDE-Festplatte mit dem Flasher und den ROMs ist im Rechner.

Wie kann ich also ohne Bild:
-DOS starten
-das Flashtool starten
-die richtigen Eingaben durchführen
-die Programmmeldungen bestätigen und
-neustarten?

Verzweifelte Grüße
Hau_den_Lukas
 

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Dosenware » So 27. Okt 2013, 09:49

lässt sich der Flasher über Parameter bedienen? (also z.b. wie Mem: "Mem /d /p")

Wenn ja, Bootdiskette erstellen und den Flasher per autoexec.bat und den richtigen Parametern starten.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon drzeissler » So 27. Okt 2013, 09:59

das sollte doch eigentlich kein problem sein.
einfach zweite grafikkarte rein, dann siehst du wieder etwas und dann genau darauf achten, dass du im nachgang die richtige karte zurückflashst. (parameter im flashmodul)
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Gast » So 27. Okt 2013, 10:01

Hi,

der Rechner hat leider kein Diskettenlaufwerk. Ich habe noch eine Ersatzkarte, die ist aber ebenfalls NVidia - rafft der Flasher, dass dann zwei Karten drin sind? Steckplätze sind ausreichend vorhanden.

Ich bin kein DOS-Fachmann.........nvflash wird über Eingaben bedient, also z.B. "nvflash --flash xyz.rom", falls Du das meinst.

So eine Art automatisierte Eingabe über eine .bat würde klappen, wenn da die nötigen Befehle für den flasher drinstehen (es müssen aber mehrere Eingaben noch bestätigt werden, weil das Tool ungerne ein korruptes ROM in der Karte einfach überschreibt).
Dann müsste DOS aber von alleine starten, oder? Ginge das auch von einer einzigen IDE-Festplatte aus?

Danke für Deine Hilfe!
Gast
 

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon drzeissler » So 27. Okt 2013, 10:06

von was reden wir denn AGP/PCI/ISA ?
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Hau_den_Lukas » So 27. Okt 2013, 10:07

PCIe-Karte, also PCI-Express.
Hau_den_Lukas
 

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon drzeissler » So 27. Okt 2013, 10:08

wie gesagt, zweite grafikkarte rein und das flashtool erlaubt bestimmt die auswahl welche karte geflasht werden soll.
http://www.computerbase.de/downloads/sy ... n/nvflash/
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon drzeissler » So 27. Okt 2013, 10:10

PCIe für ein Retro-System ? egal, in diesem Fall würde ich ehr zur Windows-Version von NV-Flash greifen,
denke dass die ne Auswahl bietet, welche Grafikkarte zu flashen wäre. Schön wäre, das die Zweitgrafikkarte
eben nicht PCIe sondern PCI ist.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Hau_den_Lukas » So 27. Okt 2013, 10:18

Nein, kein Retro. ;-)

PCI-Steckplätze gibts keine, lediglich mehrere PCIe-Plätze. Ich habe auch nur PCIe-Grafikkarten in petto.

Ich habe schon ein wenig gegoogelt, zwei Karten vom gleichen Hersteller sollen wohl nicht funktionieren, weil der Flasher nicht unterscheiden kann.
Mag sein, dass sich das mittlerweile geändert hat, heutzutage werden die Updates kaum noch über DOS raufgeknödelt sondern unter Windows - auf dem Rechner läuft aber kein Windows, würde ich im Notfall halt installieren......

Ich kann ja mal zwei Karten reinstopfen und zumindest mal gucken, was das NVFlash davon hält.
Hau_den_Lukas
 

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Hau_den_Lukas » Sa 2. Nov 2013, 15:55

Hallo,

leider hat nichts funktioniert. Das Flashtool erkennt immer nur eine Karte.

Es braucht nun also ein Progrämmchen, das die Eingaben unter DOS automatisiert macht........
Hau_den_Lukas
 

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon S+M » So 3. Nov 2013, 21:00

Also ich habe meine Karte mit NVflash geflasht. Das geht unter Windows, es gibt aber auch eine DOS Version. Die müsste auch unter 1mb groß sein und somit auf eine Diskette passen. Zusammen mit der richtigen autoexec.bat ergibt das einen vollautomatischen flashvorgang ;-)
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Hau_den_Lukas » Di 5. Nov 2013, 18:33

Hallo,

nochmal zu den Problemen:
-es gibt kein Diskettenlaufwerk
-da die Karte nicht erkannt wird, gibts kein Bild und damit ist Windows leider genauso ausgeschlossen. :-(

Das mit autoexec.bat interessiert mich, das könnte die Lösung sein. Gibts da Beispiele o.ä., wie man die programmiert?
Hau_den_Lukas
 

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon drzeissler » Di 5. Nov 2013, 18:48

lohnt denn der aufwand, oder ist die betroffene karte günstig anderweitig zu bekommen,
dann werf die kaputtgeflashte halt weg. die zeit und die nerven die du bereits verbraten hast,
stehen vermutlich nicht im verhältnis zu den kosten.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon S+M » Di 5. Nov 2013, 18:51

Hau_den_Lukas hat geschrieben:Hallo,

nochmal zu den Problemen:
-es gibt kein Diskettenlaufwerk
-da die Karte nicht erkannt wird, gibts kein Bild und damit ist Windows leider genauso ausgeschlossen. :-(

Das mit autoexec.bat interessiert mich, das könnte die Lösung sein. Gibts da Beispiele o.ä., wie man die programmiert?


Was mit Diskette geht, das geht auch mit USB-Stick (bei Rechnern die nicht älter als ca. 8Jahre sind)
Die Autoexec.bat verhält sich ähnlich wie die Konsole in Windows und mit den gleichen Befehlen musst du es auch eingeben.

Du nimmst einfach einen Texteditor, nachdem du einen Stick bootfähig mit DOS gemacht hast (HP USB-Stick Format Tool) und gibst unten dran die Zeile ein:
"C:\NVflash.exe /xy" xy sind die Parameter, da musst du nachschauen, was du eingeben musst ;) auch kann der Buchstabe C: abweichen, dachte ich hätte da schon den USB-Stick auf A: gehabt ;-)

Edit: Du musst aber natürlich genau die ganzen Tasten-Kombinationen wissen, um vom USB-Stick zu starten!
Das Einfachste wäre von einem Kollegen eine andere PCIe-Karte aufzutreibern (von AMD/ATI), irgendeiner wird schon eine (am besten Alte) haben.
S+M
DOS-Guru
 
Beiträge: 703
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 16:04
Wohnort: BW

Re: Grafikkarte gebrickt (kaputtgeflasht)

Beitragvon Hau_den_Lukas » Di 5. Nov 2013, 22:40

Läuft wieder! :-)

Mit etwas experimentieren - die autoexec ist ja fast idiotensicher - hat es mit der USB-Methode funktioniert. Man muss nur den Flashvorgang dreimal blind mit "z" bestätigen, weil NVFlash eine abweichende Board-ID zwischen aufzuspielendem ROM und dem ROM auf der Karte feststellt.

Neustart, Bild, alles toll. Vielen Dank.
Hau_den_Lukas
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste