Dieses Board für DOS Brauchbar?

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » Mi 21. Aug 2013, 09:54

Ja alles richtig, aber gefrickel und irgendwelche Nachteile (PS/2..DIN-Anschluss etc.) gibt es halt immer, daher passendes Board in passendes Gehäuse.

Achtung mit PCI-Soundkarten unter Dos. Bei den Soundblasterkarten funktioniert der Dostreiber nur unter EMM386 Erweiterungsspeicher bzw. mit EMM386-Treiber, somit sind alle Sachen die nur m it Himem laufen (vorzugsweise Demos und dirverse Spiele) schonmal nicht lauffähig.

Tu Dir selbst einen Gefallen und fange mit einem P1 100-166 an.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon matze79 » Mi 21. Aug 2013, 10:34

Was soll den mit dem System gespielt werden ? Spätere 3D Titel ? Frühe 90er ?

Hätte z.B. noch einen kompletten 386er Rechner übrig, Ti486DLC/487DLC 40Mhz/8Kb Cache/512Mb HDD/4Mb Ram/Floppy/CD-Rom
Natürlich haben wir nichts zu verbergen, dennoch machen wir auf dem Klo die Türe zu!
matze79
DOS-Gott
 
Beiträge: 7770
Registriert: So 9. Sep 2012, 19:48

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin1 » Mi 21. Aug 2013, 13:48

Schaut wenn ihr Zeit habt. Keinen Stress :)
Wenn ich hier freigeschaltet bin könnt ihr mir eine PM schicken, oder auch gerne per Mail mit Bild. bepost80 AT gmx.de
Paladin1
 

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin1 » Mi 21. Aug 2013, 16:23

Ich schon wieder.
So habe gerade nochmal in Ruhe drüber nachgedacht. Ich verfalle gerade schon wieder in den "JETZT HABEN MUSS" Modus.
Ich mache erst einmal meinen Amiga 4000 mit der Commodore A2386 SX25 Bridgeboard fertig. Da drauf kommt ein Texas Instruments TI486SXLC2-G50-WN den ich hier schon liegen habe. Der wird dann mit 60 MHZ betrieben und ich komme auf 8 MB Ram. Leider frisst die A2386 nur ZipRam. Es gibt zwar die Möglichkeit die Karte mit 16MB per Adapter und Bios Hack auszustatten,aber ich habe nie gehört das es funktioniert. Für mehr Ram gibt es ein Amiga Tool welches dem Bridgeboard Amiga RAM als EMS Speicher zuweisen kann. Das sollte für alle Belange die mit diesem Prozessor möglich sind ausreichen.
Dazu wird der ISA Bus auf der Karte mit 8 mhz betrieben. Ich werden den mal Testweise auf 10mhz anheben. Soll mit neueren ISA Karten kein Problem darstellen.

Tja und für diesen "PC" suche ich eine Diamond Speedstar Pro mit 2 MB . Laut einem Guide soll das die beste Karte sein für das Bridgeboard. Ausserdem brauche ich etwas was Musik macht. Soundblaster ?
Netzwerk habe ich hier liegen. Außerdem entfällt ein IDE Kontroller der ist auf dem Board vorhanden.
Platz wäre vorhanden. Mein Busboard hat 7x 16bit ISA bzw Zorro Steckplätze wovon ich nur 2 Maximal für den Amiga selber benötige. Dann einmal das Bridgeboard,bleiben also noch 4 ISA Steckplätze. Der Amiga selber braucht im Grunde nur Platz für eine Grafikkarte.

Also wenn jemand eine Diamond Speedstar über hat kann er mir diese bitte anbieten. Außerdem einen schönen Kompatiblen Soundblaster. Ich bin da zu lange raus. Damals hatte ich erst einen 8 Bit Soundblaster und danach eine ECS Audiodrive 16 bit. Mit der lief eigentlich alles.

So und erst wenn dieser "PC" an sene Grenzen kommt werde ich mich nach einem "grösseren" Retro PC umsehen.
Paladin1
 

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin1 » Mi 21. Aug 2013, 16:37

Wer mehr wissen möchte
http://amiga.resource.cx/expde/a2386sx


achja.. Wie lange dauert hier im Schnitt eine Freischaltung?
Paladin1
 

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » Mi 21. Aug 2013, 18:19

Du willst also den PC-Bereich mit einem Bridgeboard des Amiga abdecken ?
Das mag für die (ganz) alten sicher OK sein. Es gab aber noch neue Dosspiele
in 1997 und zudem ein paaar Dos-Glide-Sachen (Stichwort 3DFX)

Eine Diamond Speedstar habe ich, aber es ist das Modell 24x, also
Diamond Speedstar 24x. Sie hat ISA und 1MB und ist wirklich laut
Benches die schnellste ISA Grafikkarte die ich habe.

Soll es so eine sein ?

Doc

Zwischenzeitlich habe ich mal genauer nachgesehen. Ich habe einen ProC5 Desktop mit P1-166, oder einen ProD5 Desktop ebenfalls mit P1-166.

Siemens Nixdorf Scenic Pro C5:
- Prozessor: Intel Pentium-166
- Mainboard Siemens D943
. Sockel 7 (75 MHz bis 200 MHz)
. 256 kByte Cache (auf Modul)
. Intel i82430HX-Chipsatz (Triton II)
. 2x 16-Bit ISA, 2x PCI (über Riser-Card) (drei gleichzeitig nutzbar)
. 4x PS/2-SIMM (bis 128 MB möglich) 64MB verbaut
. OnBoard-Grafik (Cirrus Logic 5446, 2 MByte VRAM) + Erweiterung 2MB auf insgesamt 4MB !
. Interfaces: 2x PS/2, 2x Seriell (V.24), 1x Parallel, 2x USB, 1x VGA
- Massenspeicher:
. 3,5"-Floppy
. 3,5"-Harddisk Seagate 20GB (davon 8GB partioniert nutzbar)
. 44x-CD-ROM-Laufwerk


Siemens Nixdorf Scenic Pro D5

...Daten folgen...
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin1 » Mi 21. Aug 2013, 18:27

[quote="drzeissler"]Du willst also den PC-Bereich mit einem Bridgeboard des Amiga abdecken ?
Das mag für die (ganz) alten sicher OK sein. Es gab aber noch neue Dosspiele
in 1997 und zudem ein paaar Dos-Glide-Sachen (Stichwort 3DFX)
[/quote] Jo der klein Bereich würde durch den PC Teil im Amiga abgedeckt und für die späteren Sachen z.b. einen von dir genannten PC. Mir fallen da Sachen wie Wing Commander3,Destruktion Derby2 usw ein.

[quote="drzeissler"]
Eine Diamond Speedstar habe ich, aber es ist das Modell 24x, also
Diamond Speedstar 24x. Sie hat ISA und 1MB und ist wirklich laut
Benches die schnellste ISA Grafikkarte die ich habe.

Soll es so eine sein ?

Doc

[/quote]
Ja kommt natürlich auf den Preis an. Allerdings kenne ich mich mit PC Retro Preisen nicht aus.

[quote="drzeissler"]
Zwischenzeitlich habe ich mal genauer nachgesehen. Ich habe einen ProC5 Desktop mit P1-166, oder einen ProD5 Desktop ebenfalls mit P1-166.

[quote]Siemens Nixdorf Scenic Pro C5:
- Prozessor: Intel Pentium-166
- Mainboard Siemens D943
. Sockel 7 (75 MHz bis 200 MHz)
. 256 kByte Cache (auf Modul)
. Intel i82430HX-Chipsatz (Triton II)
. 2x 16-Bit ISA, 2x PCI (über Riser-Card) (drei gleichzeitig nutzbar)
. 4x PS/2-SIMM (bis 128 MB möglich) [b]64MB[/b] verbaut
. OnBoard-Grafik (Cirrus Logic 5446, 2 MByte VRAM) + Erweiterung 2MB auf insgesamt [b]4MB[/b] !
. Interfaces: 2x PS/2, 2x Seriell (V.24), 1x Parallel, 2x USB, 1x VGA
- Massenspeicher:
. 3,5"-Floppy
. 3,5"-Harddisk Seagate 20GB (davon 8GB partioniert nutzbar)
. 44x-CD-ROM-Laufwerk
[/quote]

Siemens Nixdorf Scenic Pro D5

...Daten folgen...[/quote]
Sag mir einen Preis :)
Bilder kannst du mir gerne wenn es keine Umstände mach an meine Email Adresse Senden bepost80 at gmx.de
Paladin1
 

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » Do 22. Aug 2013, 07:03

Die Bilder kann ich eventuell heute Abend schon senden.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » Do 22. Aug 2013, 19:55

SCENIC D5 4xPCI/3xISA (sechs gleichzeitig nutzbar)
Bild

SCENIC C5 2xPCI/2xISA (drei gleichzeitig nutzbar)
Bild


Wenn Du auf Erweiterungen wert legst, dann lieber der D5, andernfalls der kleine C5.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin » Do 22. Aug 2013, 21:40

Also der D5 sieht schon interessant aus. Ich denke der untere hat ein bissl zu wenig Erweiterungs Plätze. Bei 3 Karten gleichzeit Nutzbar wären mit Graka,Netzwerk und Sound schon voll. 3dfx oder eventuelle andere Karte würden garnicht mehr gehen. Was möchtest du denn für den D5 haben?

Wenn du Lust hast können wir gerne das ganze in ruhe am Telefon besprechen. Schick mir deine Handynummer per PM. Ich habe Flatrate.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » Do 22. Aug 2013, 23:04

Ich mach den D5 (Full-Desktop) erstmal flott...der hat auch noch Onboard-VGA, aber ich kann Dir auch ne bessere PCI-VGA Karte einbauen. Der ist m.W.n. mit einem P1-233 ausgestattet, was recht flott ist. Dafür würde dann Win95 auch noch gehen.

Der Deal kann am WE über die Bühne gehen...ich checke den D5-Rechner erstmal genauer durch, ob der Ok ist.

Anmerklung zum C5 Rechner (der untere schmale Thin-Desktop):
Ich habe einen C5-Desktop am Start. Der hat folgende Config.
- Onboard-VGA
- Soundblaster AWE64Gold ISA
- 3Dfx Voodoo1 PCI
- 3Com TX905 Netzwerkkarte PCI

Aber wie Du schon richtig erkannt hast. Der D5 hat halt mehr Platz.

Gruß
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » Fr 23. Aug 2013, 20:25

So, ich bereite gerade den D5-Desktop auf. Leider hat mein VK ein Bios-Setup-PW hinterlegt, werde mal die Batterie entfernen und hoffen, dass das Morgen weg ist.

Hier sind die Daten des Mainboards; verbaut ist derzeit ein P-200MMX.

Spezifikation von (Fujitsu)-Siemens Mainboard D1042

ATX-Systembaugruppe
64-bit-Prozessor Intel Pentium mit MMX, mit 32 Kbyte internem Cache (First- Level-Cache, 16 Kbyte Daten-Cache, 16 Kbyte Code-Cache) oder OverDrive- Prozessor für Pentium oder
vorbereitet für AMD-K6
Die Systembaugruppe unterstützt Pentium MMX™.
512 Kbyte Second-Level-Cache.
Hauptspeicher auf der Systembaugruppe 8 bis 256 Mbyte (SDRAM)
2 Mbit Flash-BIOS
PCI-Bus
IDE-Festplatten-Controller am PCI-Bus für bis zu vier IDE-Laufwerke (z. B. IDE-Festplattenlaufwerke, ATAPI-CD-ROM-Laufwerke), (für Ultra- DMA33-Modus vorbereitet), unterstützt PIO-Modus 0-4
unterstützt Boot-Vorgang von 120 Mbyte Diskettenlaufwerk
Diskettenlaufwerk-Controller (bis 2,88-Mbyte-Format)
Echtzeituhr/Kalender mit Batteriepufferung
Parallele Schnittstelle (ECP- und EPP-kompatibel)
1 Serielle Schnittstelle (16C550 kompatibel mit FIFO)
PS/2-Mausanschluß
PS/2-Tastaturanschluß
Sicherheitsfunktionen
USB (Universal Serial Bus)
Energiesparfunktionen
Lautsprecher
Steckverbinder für Fernein (Fax/Modem-Baugruppe), Chipkartenleser, Infrarotempfänger
Optionale Komponenten
Bildschirmanschluß
64-Bit Grafik-Controller am PCI-Bus, Grafikprozessor Matrox MAG 1064SG (Mystique) mit Windows-Beschleuniger, 3D Beschleuniger und 2 Mbyte SGRAM-Bildwiederholspeicher
Bildwiederholspeicher hochrüstbar auf 4 oder 8 Mbyte SGRAM (Original Matrox-Speichererweiterung)
Audio-Controller am ISA-BUS (PnP) Crystal CS 4235 oder CS 4236 Audio Codec, 16 Bit Stereo; kompatibel zu Soundblaster Pro™, Windows Sound System und MPU 401; 3D-Audiounterstützung (nur bei CS4235); interne FMSynthese
Die Audio-Ausgangsleistung kann im BIOS-Setup in der Bildschirmseite Advanced/Peripheral Configuration, Menüpunkt Audio Output auf Line Level oder Amplifier Level eingestellt werden. Verwenden Sie Line Level, wenn Sie einen Kopfhörer oder aktive Lautsprecher (mit Verstärker) an den Audioausgang anschließen. Verwenden Sie Amplifier Level, wenn Sie passive Lautsprecher verwenden.
Steckverbinder für Feature-Connector
Steckverbinder für CD-Line in, Game/Midi, Voice-Modem, AUX-in
Mikrofonanschluß
Audioeingang (Line-in)
Anschluß für Kopfhörer oder aktive Lautsprecherboxen
Steckverbinder für Wake On LAN (WOL)
I2C-Anschluß
vorbereitet für Siemens Nixdorf System Monitoring


Ich habe mal so ein wenig in der Bucht gewühlt. Mir ist aufgefallen, dass dort der eine oder andere alte Rechner mit ISA verkauft. Die Siemens-Kisten der P1/2 Ära werden dort zum Teil weit jenseits der 100! Eur angeboten. Ich denke dass das kein fairer Preis ist, dennoch würde ich meinen D5 nicht für unter 50 EUR unter's Volk bringen, ich hoffe dass das OK für Dich ist.

Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin » Fr 23. Aug 2013, 20:37

Wie schon geschrieben. Erstens keine Eile und zweitens keine Ahnung. Wir können gerne morgen mal miteinander Telefonieren da lässt sich alles ein bissl einfacher bereden. Wenn du mir deine Telefonnummer nicht geben willst kann ich dir auch meine geben.
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon drzeissler » So 25. Aug 2013, 11:25

So Scenic Pro D5 wäre einsatzbereit. Neustes Bios ist drauf, Bios-Passwort ist gelöscht. 10GB HDD wurde verbaut und partitioniert (8GB nutzbar), kann sofort für Dualboot (Dos/Win95) eingesetzt werden.

Verbaut ist ein P1-200MMX, die Onboard Matrox hat ein einwandfreies Bild gerade unter LowRes (DOS) (da habe ich bei Onboard-Grafikkarten schon VIEL schlechtere Sachen gesehen).

Scenic Pro-D5 (D1042)
--------------------------------
verbaut sind:
P1-200MMX
2x64MB
Onboard Matrox Mystique 2MB (auf 8MB erweiterbar)
3,5" 1,44MB Floppy
Teac CD-Rom

Preis wäre 50,- + VS.

Gruß
Doc
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Dieses Board für DOS Brauchbar?

Beitragvon Paladin » So 25. Aug 2013, 12:42

Der Preis ist sehr Fair. Ich würde sagen ich nehme ihn. Von woher kommst du? bzw. Wie eilig ist die Sache? Muss gestehen das ich ein bissl viel Kohle rausgepustet habe. Also wenn du noch ein paar Tage warten kannst und es nicht eilig hast wäre ich dir sehr verbunden. Wie gesagt kaufen werde ich ihn auf jedenfall.

Vielleicht kannst du dir ein paar Komponenten einsparen.SDram und Edo bzw. PS2 Speicher habe ich noch sehr viel hier liegen. Auch eine MMX CPU wo leider nicht drauf steht welche. Nur Intel Pentium MMX FV80503200 was laut google eine 200mhz CPU sein soll.
Ich bekomme evtl eine Hercules Terminator 3D geschenkt. Welche sich wohl beissen bzw wohl schlechter wäre wie die Onboard?
Paladin
DOS-Guru
 
Beiträge: 815
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:17

VorherigeNächste

Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste