Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon KorruptGast » Di 2. Jul 2013, 12:32

Hallo zusammen,

nach dem Durchlesen etlicher Optimierungsthreads habe ich festgestellt, dass dieses Forum wohl der beste Anlaufpunkt für meine Frage ist.
Ich nutze DOS 7.1 von Windows 98SE. Unter diesem DOS habe ich Netzwerk installiert (MS-CLIENT). Der frisst ja ziemlich viel Speicher weshalb ich mal versucht habe zu optimieren. Ich habe alles unnötige rausgeschmissen aber leider lässt sich die tinyrfc nicht hochladen obwohl laut mem und mapmem genügend zusammenhängender Speicher da wäre!
Habe auch das Gefühl dass ich so wenig oberen Speicher habe weil ich ein MB800V mit Pentium 4 benutze, aber das lässt sich wohl nicht ändern, oder?
Netzwerk muss zwangsläufig unter diesem DOS mit WIN98SE eingerichtet werden.
Anbei mal ein Foto von mem /c und der config.sys und der autoexec.bat

Hätte ich 10K konventionellen Speicher mehr frei würde mein Programm schon laufen, also, helft mir bitte :)

[URL=http://www.imagebanana.com/view/2ndli29f/IMG_04891.JPG][/URL]
[URL=http://www.imagebanana.com/view/3hurrktq/IMG_04871.JPG][/URL]
[URL=http://www.imagebanana.com/view/fi6ymfo5/IMG_04881.JPG][/URL]
KorruptGast
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Dosenware » Di 2. Jul 2013, 14:37

Grüß dich,

Poste doch bitte direkt die Config.sys/Autoexec.bat im Beitrag - über die Bildverlinkung ist das etwas kompliziert.

einfach die Dateiinhalte in den Codetags in den Beitrag mit einfügen, ebenso kannst du mit einem "mem /d > Mem.txt" (erzeugt eine Datei namens "mem.txt" im aktuellen Verzeichnis) verfahren.

Sieh bitte auch in die Themen:

DOS Konfiguration : autoexec.bat und config.sys
und Besonders diesen Beitrag: viewtopic.php?p=11702#p11702 (Splitten/MZ)
Fragen zum Netzwerk und Speicher

ein paar allgemeine Tipps:
Das Netzwerk so früh wie möglich starten, die Tinyrfc benötigt 64Kb zusammenhängenden Speicher um Hochgeladen werden zu können.
Lastdrv so klein wie möglich wählen, das Spart ebenfalls etwas hohen Speicher.

PS. Was ist die PC-Com?
http://www.japheth.de/Download/jkeybgr.ZIP - Tastaturtreiber (48byte) für Jemm
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Nilquader » Mi 3. Jul 2013, 15:02

Ohne konkrete Konfigurationsdateien (Posten des Texts wäre hier echt besser) kann man echt nur allgemeine Tipps geben. Umgebungsvariablen (inkl. PATH) in der AUTOEXEC.BAT so spät wie möglich definieren, denn jedes TSR erhält eine Kopie davon. Siehe: http://support.microsoft.com/kb/68167/en-us

Wenn dir der obere Speicher knapp wird, eventuell mit einem Speicherbetrachter (z.B. Memory 4.3 von C. Capiluppi) den Speicher über 640K durchforsten und ungenutzte Bereiche manuell beim Aufruf von EMM386.EXE oder JEMMEX zuweisen. (Ist was für Profis)

Ich habe keine Erfahtung mit DOS7.1, aber evtl. kann man auch mit FCBS=1,0 bzw. FCBSHIGH=1,0 in der Config.sys was anrichten.

Die Ausgabe von mem /d wäre auch mal interessant...
Pentium II, 266MHz, 64 MB RAM, 3.2 GB HDD, Voodoo 3 2000, SB AWE64 Gold, 1GB SD mit NC100SDv2-Adapter
Benutzeravatar
Nilquader
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 23:00

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Gast » Do 4. Jul 2013, 00:09

Dosenware:
-->PS. Was ist die PC-Com?
http://www.japheth.de/Download/jkeybgr.ZIP - Tastaturtreiber (48byte) für Jemm<--

Der Link zu dem Tastatur Treiber funktioniert nicht. Das muss woanders liegen.

PC-Com ist ein Treiber für eine serielle Karte.
http://www.pccompci.com/driver/ISA-dos%203.html

Korruptgast:
Die Reihenfolge kann entscheidend sein, da es einige Treiber gibt, die sich zur Initialisierung Speicher
holen und später wieder zusammenfallen, so dass wieder Speicher frei wird.
Dosenware hat mit dem Netzwerktreiber schon Andeutungen gemacht.
Gast
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Dosenware » Do 4. Jul 2013, 11:34

Gast hat geschrieben:Der Link zu dem Tastatur Treiber funktioniert nicht. Das muss woanders liegen.

Korrektur: http://www.japheth.de/ -> JKeybGr

PC-Com ist ein Treiber für eine serielle Karte.


Die Frage ist, ob die Karte auch ohne Treiber funktioniert, Biosroutinen dafür müssten ja da sein...
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Korruptgast » Do 4. Jul 2013, 20:25

Hallo,

danke für die schnellen Antworten. PC COM Treiber ist eine ISA-Karte zur Erweiterung um serielle Schnittstellen. Der Treiber muss unbedingt geladen werden, ansonsten läuft eine spezielle Software nicht.
Wie soll ich das Netzwerk noch eher starten? Habe doch fast nichts anderes...

Um den mem Auszug als Textdatei kümmere ich mich.
Korruptgast
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Dosenware » Do 4. Jul 2013, 21:21

Korruptgast hat geschrieben:Wie soll ich das Netzwerk noch eher starten? Habe doch fast nichts anderes...


In der Autoexec.bat den Keyboardtreiber (brauchst du diesen speziellen Tastaturtreiber? Oder tuts auch ein anderer, der die Dautsche Tastaturbelegung ermöglicht?) nach dem Netzwerk starten und Set nach ganz unten.

PS.
http://rapidshare.com/files/376277661/BASIC.EXE
Net Start kannst du dann ersetzen durch LH BASIC
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon PromptFreak-reload » Fr 5. Jul 2013, 20:44

Nun de Inhalt der Config.sys Datei ist sehr wichtig.

Man kann die SYS-Dateien im Speicher an einer anderen Stelle laden. Es gibt einen ungenutzten Speicherbereich oberhalb von 640 KB [Kilo Byte] bis 1 MB [Mega Byte].
Mit DEVICE in der Config.sys läd man die Treiber für Soundkarte, Maus usw.
MSDOS und DRDOS unterschieden sich, eins nutzte HIGHDEVICE und DEVICEHIGH. Da mußte in die Hilfe sehen. Manche DOSe können die Treiber-Ladung in den Speicher verhindern in dem man ein Fragezeichen direkt ohne Leerzeichen vor die Treiberzeile setzte. ?DEVICE=
Aber manche DOSe sind in der Schreibweise unterschiedlich, die Hilfe weiß es aber.

Ausprbieren und mit dem Befehl MEM prüfen.

De Inhalt der Config.sys ist so wichtig wie die Glühbirne im Zimmer. Du fragst wie geht das, machst aber das Licht nicht an und wir sehen nicht mit welchen Problemen Du kämpfst. So einfach ist die Erklärung.

Wenn Du nicht weißt wie Du DOS und Windows verknüpfen kannst, es gibt ein extrem nützliches Tool, nennt sich DOSBOX. Aufrufen und ein anderes DOS-Fenster öffnet sich.Man muß noch die Laufwerke mounten, erinnert an Linux - ist aber -k-e-i-n- Linux!! Dann kannste auf Dein DOS zugreifen und den Inhalt kopieren. Zum Beispiel den Inhalt der Datei umleiten: REM type config.sys >>hallo.txt [Es wird nichts passieren das man sehen kann, erst wenn Du die Datei hallo.txt im Verzeichnis anguckst]. In Windows rufste im Editor die Datei auf und kannst den Inhalt kopieren.

Wir brauchen DEN INHALT, wir arbeiten hier ohne Glaskugeln.
PromptFreak-reload
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Dosenware » Fr 5. Jul 2013, 21:21

Ähm, er verknüpft nicht Dos und Windows sondern nutzt den Dosunterbau der vorletzten Dosbasierten Windowsversion... ohne Windows.

Die funktionsweise der config.sys/autoexec.bat ist ihm (scheinbar) bekannt und "REM type config.sys >>hallo.txt" wird nicht funktionieren solange "REM" dort steht (außerdem ist es etwas sinnfrei den Inhalt einer Textdatei in eine andere umzuleiten)
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Korruptgast » Mo 8. Jul 2013, 13:36

Hallo,

leider habe ich gerade technische Probleme mit dem Computer, er startet nicht mehr richtig oder das Keyboard wird nicht initialisiert. Ich werde mich melden, wenn ich weiter bin. Werde mal den Händler kontaktieren.

Danke soweit,
Korruptgast
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Nilquader » Do 11. Jul 2013, 10:09

Mit
Code: Alles auswählen
mem /d > mem.txt
könnte man sich eine schöne Textdatei mit dem Speicherabbild generieren, um sie dann später hier zu veröffentlichen...
Pentium II, 266MHz, 64 MB RAM, 3.2 GB HDD, Voodoo 3 2000, SB AWE64 Gold, 1GB SD mit NC100SDv2-Adapter
Benutzeravatar
Nilquader
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 23:00

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Korruptgast » Di 16. Jul 2013, 11:19

Hallo zusammen,

Ersatzmainboard erhalten, PC läuft wieder :)
Also, anbei wie gewünscht die config.sys, autoexec.bat und mem /d ! Als nächstes werde ich mir mal die basic.exe runterladen und den alternativen keyboardtreiber, gerkeyb muss es nicht sein (habe ich nur genommen weil so klein).
Vielen Dank soweit, ihr seid super.


NACHTRAG: Da ich als Gast keinen BBCode nutzen darf, muss ich erst meinen Account aktivieren und vorstellen. EIn wenig Geduld noch...
Korruptgast
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Korruptgast » Di 23. Jul 2013, 13:00

Hallo zusammen,

ich habe jetzt den alternativen Tastaturtreiber installiert, funktioniert auch. Auch das hochladen der basic.exe hat geklappt, dadurch habe ich jetzt genügend konventionellen Speicher freischaufeln können, DANKE! Die tinyrfc lässt sich trotz 65kb hohen Speicher nicht hochladen.

An Dosenware: Welche Parameter muss ich der Basic.exe mitgeben damit alles geladen wird? Sonst kommt ja immer Usernamensabfrage, Passwortabfrage etc. (wäre schön wenn man die Eingabe auch automatisieren könnte), welche jetzt erst bei net use Befehlen kommen (eigentlich auch nicht weiter schlimm). Bisher mache ich LH BASIC.EXE /N:DOSPC
Korruptgast
 

Re: Hilfe! Noch 10k konventioneller Speicher benötigt!

Beitragvon Dosenware » Di 23. Jul 2013, 13:52

Die Syntax sollte dieselbe sein, wie bei "Net Use" - genaueres kann ich gerade nicht sagen, bin nicht zuhause.

Die tinyrfc lässt sich trotz 65kb hohen Speicher nicht hochladen.

Was steht bei "Größter freier Block im hohen Speicherblock"?

mit Mem /D erhälst du folgende Ausgabe:

Code: Alles auswählen
Detaillierte Übersicht des hohen Speicherbereichs:

  Segment  Region     Insgesamt         Name                  Typ
  -------  ------  ----------------  -----------  -------------------------
   0B159       1        240    (0K)  DOSMAX       Programm
...
   0B438       1     15,456   (15K)  MSDOS        -- Frei --


wichtig sind hier Region und -- Frei --.

Mit "DEVICEHIGH= /L:1 C:\...", bzw. "LH= /L:1 C:\..." kannst du dann einzelne Treiber in eine bestimmte Region (im Bsp. 1) hochladen und so versuchen einen 64k Speicherblock freizuschaufeln - dann klappts auch mit der tinyrfc.

PS. und nicht vergessen: Das Netzwerk in der Autoexec.bat als erstes laden.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3529
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste