Im Batch mit "unbekanntem" Ordner arbeiten

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Im Batch mit "unbekanntem" Ordner arbeiten

Beitragvon bm-magic » So 3. Mär 2013, 22:10

Mit Hilfe von http://www.administrator.de und http://forum.qbasic.at habe ich für Backup nötigen "heute" Ordner.
Für die interessierten:
1. Windows: mkdir %date:~6,4%%date:~3,2%%date:~0,2%
2. DOS 6.22:
1. Batch Text: QBasic /PAR a:\heute.bas
2. heute.bas Text:
10 MKDIR RIGHT$(DATE$, 4) + LEFT$(DATE$, 2) + MID$(DATE$, 4, 2)
20 SYSTEM
2a Soll die Datei im Unterverzeichnis stehen, hier ein Beispiel für
Laufwerk d:\:
10 MKDIR "D:\" + RIGHT$(DATE$, 4) + LEFT$(DATE$, 2) + MID$(DATE$, 4, 2)
Und nun mein folge Problem:
Es gibt nun ein "heute" Ordner im Format JJJJMMTT.
Und wie kommt man nun weiter?
- Leider weiß meine Batch im Voraus nur, das der Ordner mit 2 beginnt.
- Alle Versuche mit copy -> 2*\ oder 2?... scheitern mit der Meldung
- Ungültiges Verzeichnis
- Info: Das OS ist DOS 6.22 ohne Befehlserweiterungen
Gibt es trotz dem eine Lösung?
Vielen Dank für jede Hilfe.
bm-magic
 

Re: Im Batch mit "unbekanntem" Ordner arbeiten

Beitragvon DOSferatu » Mo 4. Mär 2013, 17:48

Vielleicht irgendwie mit Umgebungsvariablen.
Oder (so hab ich bereits öfter für verschiedene Zwecke benutzt) :
Die Batch ruft intern eine zweite Batch auf mit CALL BEISPIEL.BAT
Und diese BEISPIEL.BAT wird aber erst von dem Programm erstellt, das vorher aufgerufen wird.
Auf diese Art kann in dieser BEISPIEL.BAT alles drinstehen, was man will.
DOSferatu
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1095
Registriert: Di 25. Sep 2007, 11:05

Re: Im Batch mit "unbekanntem" Ordner arbeiten

Beitragvon Nilquader » Di 5. Mär 2013, 20:54

Oder das Kopieren auch im Qbasic machen. (mit dem SHELL-Befehl)
Pentium II, 266MHz, 64 MB RAM, 3.2 GB HDD, Voodoo 3 2000, SB AWE64 Gold, 1GB SD mit NC100SDv2-Adapter
Benutzeravatar
Nilquader
CONFIG.SYS-Autor
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 23:00

Re: Im Batch mit "unbekanntem" Ordner arbeiten

Beitragvon Gast » Do 7. Mär 2013, 21:05

Die Idee mit der zweiten Batchdatei, die dann aus der ersten heraus aufgerufen wird ist sicher nicht schlecht.

Etwa so könnte es gehen:


timestmp md +JMD > /temp/sub.bat
timestmp copy file.fil +JMD >> /temp/sub.bat
call /temp/sub.bat


Das Programm 'timestmp' ist Teil des Pakets 'DOSUTILS.ZIP' und das wiederum bekommst du
hier: http://www.bttr-software.de/products/jhoffmann/
Gast
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast