Kopieren ein festen Datei aus wechselnden Verzeichnissen

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Kopieren ein festen Datei aus wechselnden Verzeichnissen

Beitragvon thorsten1304 » Do 9. Apr 2009, 20:13

Ich benötige für den Einsatz in einer Batchdatei einen Befehl der mir eine sich vom Namen her nicht verändernde Datei, die aus sich stetig wechselnden Verzeichnissen kommt. Der Name des Verzeichnisses ergibt sich aus Datum+Zeit.

Beispiele: 200904091433 -> 09.04.2009 14:33
200903280712 -> 28.03.2009 07:12

Das Datum kann ich mir über eine Funktion ziehen. Die Uhrzeit, welche nicht fest definiert ist, ist mir also nicht bekannt.

Wie kann ich mir die Datei aus dem zuletzt angelegten Verzeichnis kopieren, welches diesem Schema entspricht? Oder welche andere Lösung gibt es dafür?
thorsten1304
 

Beitragvon Dark_Lord » Fr 10. Apr 2009, 10:33

Da die Verzeichnisnamen für DOS zu lang sind, nehme ich an, es handelt sich um die Eingabeaufforderung unter Windows.

Dafür würde sich evtl. Cygwin anbieten, ein Unix-Paket unter Windows, das unter Anderem auch diverse bekannte Unix-Tools mitbringt. Einen ll (bzw. ls -l) des Verzeichnisses, in dem die Datum-/Uhrzeit-Verzeichnisse abgelegt sind, in ein AWK-Script pipen, das dann die Namen entsprechend zerlegt.
Benutzeravatar
Dark_Lord
MemMaker-Benutzer
 
Beiträge: 77
Registriert: So 25. Mai 2008, 18:44
Wohnort: Nähe Köln

Beitragvon shakky4711. » Do 16. Apr 2009, 14:55

Unter Windows kann ich anstelle einer Cygwin Installation noch die UNXUTILS empfehlen, sind komplett eigenständig lauffähige EXE Dateien der normalen UNIX Befehle, keine Installation oder DLLs notwendig.

http://unxutils.sourceforge.net/

Mit einer FIND und EXEC Kombination solltest Du dann Deine Datei ohne weiteres im Verzeichnisbaum lokalisieren und dann kopieren, verschieben, löschen oder anzeigen können.
shakky4711.
 

Beitragvon Gast » Do 16. Apr 2009, 14:56

Und hier nochmal Unix Befehle für reines DOS

http://openetwork.com/berk.html
Gast
 

Re: Kopieren ein festen Datei aus wechselnden Verzeichnissen

Beitragvon PromptFreak » So 23. Jun 2013, 09:13

DOS stellt ''zuLangeDateinnamen.txt'' so dar: zuLange~.txt . Die kleine Welle nennt sich Tilde und kommt mit ALT+-Taste [Alt-Taste und Pluszeichtaste]

Früher gabs das Tool ''move2'' das Dateien verschieben konnte. In FREEDOS fand ich ''move''. Mit ''xcopy'' kann man auch bedingt arbeiten. Moven ist aber besser. Und Dateien suchen geht in de Batch mit "IF EXIST Datei.txt THEN GOTO [Variable]".

Das Problem beim kopieren ist eine vorhandene Datei zu überschreiben. Entweder man nennt die alte Datei vorher um oder überschreibt sie mit ''xcopy'', denn ''copy'' ist oft zu schwach dazu.
PromptFreak
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste