Ist archive.org legal (deren Downloads)

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.
Gast

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Gast » Sa 27. Jul 2019, 16:31

https://praxistipps.chip.de/upload-filt ... ert_109146

https://www.afd.de/uploadfilter/


https://www.basicthinking.de/blog/2019/ ... r-zukunft/

SO ist JEDER WEBSEITENBETREIBER verpflichtet, Uploadfoilter zu installieren.

Was durch diesen Uploadfilter durch schlüpft IST LEGAL. Punkt. Ich habe den Artikel 13 nicht haben wollen und nicht verfasst!

Archive.org geht durch also ist es legal.

Unabhängig davon, ob das gewissen Forenbetreibern nun passt oder nicht.

Wie schon richtig gesagt, gibt es in den USA diese Fair Use Regelung, nach der solche Software zum privaten Gebrauch legal runter geladen werden darf. Also werde ich das im USA treuen Deutschland (2% Ziel der NATO) auch tun, niemand wir mich davon abhalten. Sollte die Deutsche Vertretung von Microsoft das Schwierigkeiten machen, auch alte Win9x Versionen samt Product Key gibt es auf Archive.org zum Download, werde ich endgültig auf Linux umsteigen und Windows ein für allemal verschrotten.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7866
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon matze79 » Sa 27. Jul 2019, 20:06

Selten soviel Mist gelesen.

Danke für die Lacher!
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 301
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Thomas » Sa 27. Jul 2019, 21:32

Ich höre immer nur upload. Wir reden hier doch vom Download, oder nicht?
Soll also in dem Fall Archive.org, welche nach US Recht durchaus legal ist, jetzt uploads von Software blocken? Wie entscheidet der Filter ob es sich um MS-DOS 2.0 (Offiziell incl. Quellcode freigegeben) oder 6.22 ((noch) nicht freigegeben) handelt?
Wenn die Telekom mich blockt, weil deren DNS mich mit der IP von archive.org verbinden soll, nur weil ich mir die Seite mal ansehen möchte dann ist das doch Zensur, oder nicht? Und die ist in D sowie US auch illegal.
Die Aussage
Was durch diesen Uploadfilter durch schlüpft IST LEGAL. Punkt. Ich habe den Artikel 13 nicht haben wollen und nicht verfasst!
ist doch per se schon Schwachsinn. Das heißt dass Fehler in der Technik automatisch alles Illegale legal machen.
Aber zur Ausgangsfrage: Ja, archive.org ist legal in den Vereinigten Staaten under beachtung des Fair-Use. Windows 95 hier herunterladen, illegal. So sehe ich das.
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
Benutzeravatar
b20a9
Kommandozeilenfetischist
Beiträge: 166
Registriert: Mi 16. Apr 2014, 23:54

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon b20a9 » So 28. Jul 2019, 10:39

Also ich finde, die Diskussion hier wird etwas sehr emotional geführt :-) Der Punkt ist doch der: Wo kein Kläger, da kein Richter. Solange es den (ehemaligen oder aktuellen) Rechteinhabern am Allerwertesten vorbei geht, was an altem Kram auf archive.org verfügbar ist, kann man das Angebot meines Erachtens nach bedenkenlos nutzen. So mache ich es, bis ich gegenteiliges höre. Muss ja jeder selbst wissen, ob er sich das "traut" oder nicht. Die rechtliche Seite zu diskutieren ist ok, aber man sollte dann seine Meinung als Meinung kundtun und nicht als gegebene Wahrheit. Wie hier schon einer schrieb, dass sind zum Teil Grundsatzfragen über Jahre rechtlich ausgefochten werden, oder eben auch nicht, denn bei so altem Kram riskiert kaum ein Unternehmen mehr teure Prozesskosten mit ungewissem Ausgang. Bis dahin ist das für mich eine rechtliche Grauzone in der ich selbst entscheide, was ich mir da zutraue oder eben nicht. Bezgl. Den Filtern: Auch da fehlen mir gesicherte Kentnisse, bis dahin bleibt es Spekulation. Meines Erachtens nach werden diese zum Beispiel nicht auf Providerebene installiert, sondern erst bei den Contentanbietern eine bestimmten Größe wie beispielsweise Youtube oder Facebook, die die Uploads einer großen Community zugänglich machen. Oder habe ich da was falsch verstanden? Also die große Zensur kann ich da aktuell noch nicht erkennen. Und so ein Filter kann auch erst filtern, wenn er von Rechteinhabern mit Vergleichdmaterial gefüttert wurde. Z.B. Filter, erkenne Uploads, die diese Melodie X.Y. von Madonna enthalten. Da aber Madonna davon profitiert, dass ihre Songs zugänglich sind, sehe ich da aktuell eine ganz andere Entwicklung: Der Filter blockt nicht, markiert den Upload aber als "sein Werk" und kassiert von da an die monetariaierung. Das zumindest kann ich gesichert bestätigen- ich habe eine Aufnahme von Jill from the Jungle" (OPL2) hochgeladen und hatte flugs eine Urheberrechtsbeschwerde. Das Video wurde aber nicht gesperrt, sondern lediglich mir mitgeteilt, das fortan alle Einnahmen dazu an den Rechteinhaber gehen. Ist ja auch viel kleverer als einfach blockieren:-) Ergänzend sei gesagt, dass ich meine Uploads nicht monetarisiere. Also, daher weht der Wind mit den Filtern denke ich. Es geht mal wieder ums Geld, das ist alles. Nicht um Zensur oder sonstwas.
Dateianhänge
20190728_104203_crop_6.jpg
20190728_104203_crop_6.jpg (107.7 KiB) 1258 mal betrachtet
SNI PCD-4VL 486 DX2/66 , 32MB RAM, Miro PCM12, 3com Etherlink III , FDD + HDD. DOS 6 + WIN 95
Benutzeravatar
Thomas
617K-Frei-Haber
Beiträge: 301
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 12:29
Wohnort: Nähe von Limburg / Lahn
Kontaktdaten:

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Thomas » So 28. Jul 2019, 13:40

So meinte ich das auch nicht mit der Zensur. Ich meinte, wenn Filter auf Privider ebene existieren würden und ich geblockt würde, nur weil ich mir etwas ansehen will was des Filters Algorithmus nach illegal sein könnte, dann wäre das in meinen Augen profylaktische Zensur.
Es geht doch um upload filter und nicht um download filter.
Mir wird das hier zu kompliziert, ich bin raus
Ein bisschen DOS kann oft mehr als ein Haufen Fenster.

Gigabyte GA-586HX, P54C 100@75MHz, 24MB RAM, AVGA3-22-1M ISA, RTL8029AS PCI, Goldstar Prime 2 ISA, MA5ASOUND, Dreambl. X2 DB, HD 4x2GB, 48x CD, 3,5" Floppy, 2xRS232, 1xPar., PS/2 Maus
BluesmanBGM
Norton Commander
Beiträge: 107
Registriert: Fr 10. Aug 2018, 10:46

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon BluesmanBGM » Mo 29. Jul 2019, 09:24

Thomas hat geschrieben:Mir wird das hier zu kompliziert, ich bin raus


Ich bin grundsätzlich raus, wenn ein Thema zeitgeistgerecht zum Politikum hochstilisiert wird, nur damit gesteuerte "Wut" und Emotionen über vermeintliche Unterdrückung durch "die anderen" hochkochen kann. Und erst recht, wenn es ein Thema wie alte Technik und DOS betrifft, das für mich persönlich stets ein Aspekt von Freigeistigkeit und Individualität ist. Ich war also raus, als oben der Link einer Partei als Informationsquelle für DOS-Freunde aufgetaucht ist.

Greift die alte 08/15-Phrase [wenn das und das nicht nach meinem Willen geschieht] "...werde ich endgültig auf Linux umsteigen und Windows ein für allemal verschrotten" eigentlich immer noch?

Chris
hotte76
Solitärspieler
Beiträge: 17
Registriert: Di 23. Jul 2019, 12:40

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon hotte76 » Di 30. Jul 2019, 08:19

hihi,

so eine Drohung (...dann steige ich endgültig auf Linux um) ist echt lächerlich.
Zumal in der Linux-Welt nicht alles per se besser ist. Ich habe jahrelang verschiedene Linux Derivate genutzt,
und habe mich immer wieder über diese kryptischen Dinge geärgert, die man da tun muss um irgendwas zum Laufen zu bekommen. Auch bei dem ach so tollen und einfachen Ubuntu muss man doch oft irgendwas in der Konsole zusammenfrickeln. Bei Dos stört mich das nicht, damit bin ich aufgewachsen, aber unter Linux muss ich immer nachgucken wie das und das gehen soll.
Irgendwann habe ich mein perfektes Linux entdeckt: Seit 2014 gibt's für mich nur noch eines: Googles Chroms OS.
Leider gibt es in Deutschland kaum Geräteauswahl, so das ich im letzten Schwedenurlaub ein Chromebook gekauft habe.

Zurück zur Drohung: MS lebt schon lange nicht mehr hauptsächlich von Windows und Office, und schon gar nicht im Privatkundenbereich.
Wenn da der eine oder andere zu Linux abwandert....geschenkt. Das große Geld wird heutzutage mit Cloud-Diensten und anderen "Services" verdient.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3679
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Dosenware » Mi 31. Jul 2019, 05:19

Zu Linux habe ich bisher leider folgende Erfahrung gemacht: Es läuft - solange man es nicht benutzt.

Bei 2 Rechnern, die nichts anderes machen sollten als Videodateien abzuspielen, kam es mit der Zeit zu immer stärkeren Wiedergabeproblemen. An einem der Rechner wurde noch nichteinmal etwas geändert (also keine Soft-/Hardwareinstallation bzw. Updates) dennoch wurden die Probleme immer schlimmer - bis hin zum kompletten einfrieren des Systems.

Beim anderen System lags wohl an einem Klick zu viel - es haben sich 2 Fenster des Players geöffnet, seitdem wurde das Video nicht mehr angezeigt und Audio wurde mit ~4 facher Geschwindigkeit abgespielt und stoppte nach ein paar Sekunden.

Bei beiden Systemen hat das Neuinstallieren des Players nichts (bzw. die Installation eines anderen Players (bzw. Playergui, darunter lief immernoch MPlayer) nur vorrübergehend) geholfen.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7866
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon matze79 » Mi 31. Jul 2019, 12:00

Dosenware hat geschrieben:Zu Linux habe ich bisher leider folgende Erfahrung gemacht: Es läuft - solange man es nicht benutzt.


Keine Probleme, Linux seit Jahren auf Desktop im Einsatz statt Windows.
Und wird intensiv benutzt.

Wenn du deine HW entsprechend wählst hast du im Normalfall keine Probleme.

>>
Bei 2 Rechnern, die nichts anderes machen sollten als Videodateien abzuspielen, kam es mit der Zeit zu immer stärkeren Wiedergabeproblemen. An einem der Rechner wurde noch nichteinmal etwas geändert (also keine Soft-/Hardwareinstallation bzw. Updates) dennoch wurden die Probleme immer schlimmer - bis hin zum kompletten einfrieren des Systems.



Halte ich eher für ein Hardware Problem, oder Antiker Treiber im Einsatz etc.
Bekannter hatte sowas d[a war es die dämliche Desktop Suchmaschine von KDE die permanent die CPU auf trab hielt und damit das netbook lahmlegte + Alter Intel Grafiktreiber.


Beim anderen System lags wohl an einem Klick zu viel - es haben sich 2 Fenster des Players geöffnet, seitdem wurde das Video nicht mehr angezeigt und Audio wurde mit ~4 facher Geschwindigkeit abgespielt und stoppte nach ein paar Sekunden.



>> Linux ist kein Echtzeitbetriebsystem je nach dem welchen Scheduler du benutzt kann es zu solchen Problemen kommen wenn der Rechner zu lahm ist. Auf lahmen Kisten kann es durchaus besser sein keinen PREEMPT Kernel zu benutzen sondern eher einen Scheduler der die Last besser teilt.

Die selbe Symptomatik kannst du mit Windows durchaus auch haben. Ist also kein Typisches "Linux Problem"

Bsp: Thinkpad mit Pentium M und 4200 RPM HDD.. -> I/O Stalls.

ZU Archive.org:

EU Recht ist furz Wurst außerhalb der EU.
Die EU ist nur ein kleiner Pups im gesamten Netz.
Bereits jetzt ist halt ein Teil der Angebote einfach für EU Besucher gesperrt. Fertig.
Warum sich mit "Sonderfällen" herumärgern.
Geoblock und fertig.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
Beiträge: 3679
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 20:29

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Dosenware » Mi 31. Jul 2019, 17:01

Halte ich eher für ein Hardware Problem, oder Antiker Treiber im Einsatz etc.


Lief mehere Monate problemlos (dann ruckeln, dann Hänger mit Absturz), warum sollte es das dann nicht mehr? Treiber mit Verfallsdatum? Am System wurde nichts geändert, ebensowenig an den Videos (habe da so einige auf dem NAS die ab und an beim zocken/basteln als Hintergrundberieselung dienen).
Die Hardware war Unschuldig - XP (das ja eigentlich von Linux abgelöst werden sollte) drauf und der Akoya lief problemlos bis ich ihn an Darius abgegeben habe.

Die selbe Symptomatik kannst du mit Windows durchaus auch haben. Ist also kein Typisches "Linux Problem"

Hatte ich bisher nicht, Hänger ja, aber soetwas nicht, vor allem war der Player danach nicht kaputt (Neustart, reinstallieren - alles ohne Wirkung). Und zu langsam war der Rechner nun wirklich nicht, SSD und I7 (Wenn auch der ersten Generation) sollten für 720p nun wirklich reichen, das hatte selbst der Akoya mit seinem Atom 270 geschafft - zumindest bei 2 GHz (dass da das Bios vom U100 drauf lief war schon cool).
Benutzeravatar
Bird
Babelfisch
Beiträge: 42
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 08:59

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Bird » Do 1. Aug 2019, 22:35

Mit Linux kann man wirklich mit der falschen Hardware Pech haben. Um eine Soundblaster 16 beispielsweise zum Laufen zu bringen, müssen schon Saltos vollbracht werden... andere Soundkarten laufen dagegen ohne Treiberprobleme sofort.
Die Ubuntus dieser Welt sind leider in den letzten 5 Jahren seit dem offiziellen Supportende von Windows XP ziemlich angewachsen. Mit Puppy Linux oder Salix lässt sich ein Pentium 3 aber wieder online bringen. Die sind dafür etwas "eckig" und man muss als Neuling einiges dazulernen.

Nun aber zum Thema:

matze79 hat geschrieben:Bereits jetzt ist halt ein Teil der Angebote einfach für EU Besucher gesperrt. Fertig.

Welche Fälle sind das? Ist es schon soweit? Ich denke, die Beamten haben aktuell ganz andere Sorgen, als jeder kleinen Webseite ohne Filter den Zugang zu vernageln.

Archive.org? Auf die paar alten Knacker mit ihren DOS-kompatiblen-PCs kann der Markt schon verzichten, deswegen gibt es keine Cyberarmeen, die Online-Festplattendurchsuchungen nach unlizensierten Kopien von Word 97 anordnen.

Nintendo hat einmal ROMs von einer Webseite entfernen lassen, aber bei Sega wollte wohl keiner mehr klagen, und deren ROMs waren somit weiter verfügbar. Die Unternehmen kämpfen und siegen, wenn es ihnen wichtig ist. Blizzard hat Diablo und Warcraft auch mal von einer Abandonware-Webseite entfernen lassen, glaube ich.
Benutzeravatar
matze79
DOS-Gott
Beiträge: 7866
Registriert: So 9. Sep 2012, 20:48

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon matze79 » Fr 2. Aug 2019, 12:41

Die SB16 läuft bei mir nicht mal in meinen PII unter DOS ;)
Im 386 dagegen 1A.

SB Karten gehen normal problemlos.
Vieleicht hast du einfach den Kernel Parameter mit IRQ usw nicht übergeben.

Code: Alles auswählen

Welche Fälle sind das? Ist es schon soweit? Ich denke, die Beamten haben aktuell ganz andere Sorgen, als jeder kleinen Webseite ohne Filter den Zugang zu vernageln.


Hab mich etwas unkonkret ausgedrückt, das betrifft dsvgo und die anderen "Reformen". z.B. die Firma Verve um ein prominentes Beispiel zu nennen.
https://dosreloaded.de - Die Deutsche Community rund um DOS/9x und Co
Retrofan

Re: Ist archive.org legal (deren Downloads)

Beitragvon Retrofan » Do 31. Okt 2019, 18:38

[Quote="b20a9]
Also ich finde, die Diskussion hier wird etwas sehr emotional geführt Der Punkt ist doch der: Wo kein Kläger, da kein Richter. Solange es den (ehemaligen oder aktuellen) Rechteinhabern am Allerwertesten vorbei geht, was an altem Kram auf archive.org verfügbar ist, kann man das Angebot meines Erachtens nach bedenkenlos nutzen. So mache ich es, bis ich gegenteiliges höre. Muss ja jeder selbst wissen, ob er sich das "traut" oder nicht. Die rechtliche Seite zu diskutieren ist ok, aber man sollte dann seine Meinung als Meinung kundtun und nicht als gegebene Wahrheit. Wie hier schon einer schrieb, dass sind zum Teil Grundsatzfragen über Jahre rechtlich ausgefochten werden, oder eben auch nicht, denn bei so altem Kram riskiert kaum ein Unternehmen mehr teure Prozesskosten mit ungewissem Ausgang. Bis dahin ist das für mich eine rechtliche Grauzone in der ich selbst entscheide, was ich mir da zutraue oder eben nicht. Bezgl. Den Filtern: Auch da fehlen mir gesicherte Kentnisse, bis dahin bleibt es Spekulation. Meines Erachtens nach werden diese zum Beispiel nicht auf Providerebene installiert, sondern erst bei den Contentanbietern eine bestimmten Größe wie beispielsweise Youtube oder Facebook, die die Uploads einer großen Community zugänglich machen. Oder habe ich da was falsch verstanden? Also die große Zensur kann ich da aktuell noch nicht erkennen. Und so ein Filter kann auch erst filtern, wenn er von Rechteinhabern mit Vergleichdmaterial gefüttert wurde. Z.B. Filter, erkenne Uploads, die diese Melodie X.Y. von Madonna enthalten. Da aber Madonna davon profitiert, dass ihre Songs zugänglich sind, sehe ich da aktuell eine ganz andere Entwicklung: Der Filter blockt nicht, markiert den Upload aber als "sein Werk" und kassiert von da an die monetariaierung. Das zumindest kann ich gesichert bestätigen- ich habe eine Aufnahme von Jill from the Jungle" (OPL2) hochgeladen und hatte flugs eine Urheberrechtsbeschwerde. Das Video wurde aber nicht gesperrt, sondern lediglich mir mitgeteilt, das fortan alle Einnahmen dazu an den Rechteinhaber gehen. Ist ja auch viel kleverer als einfach blockieren:-) Ergänzend sei gesagt, dass ich meine Uploads nicht monetarisiere. Also, daher weht der Wind mit den Filtern denke ich. Es geht mal wieder ums Geld, das ist alles. Nicht um Zensur oder sonstwas.
[/quote]

Nun, ich denke, dass es doch auch in großem Maße um Zensur geht. Gerade bei Sexseiten muss man sich mindestens wegen der Altersbeschränkung anmelden und Google wird da mit der Verifizierung der Anmeldedaten immer rigider.
Es gibt auch Sexfilme die in Deutschland ganz gesperrt sind. Zensur! In Facebook kann es bei hitzigen Diskussionen ganz schnell gehen, dass man plötzlich wegen eines Schimpfwortes gesperrt wird, weil das plötzlich nicht mehr den Facebook Richtlinien entspricht. Zensur! Auf Youtube hatte ich schon mehrmals gesperrte Videos und sehr neue Filme sind zwar anklickbar, aber dann kommt wenn ich den Film sehen will nicht etwa ein Kauf- oder Mietangebot, sondern der Film ist einfach gesperrt. Warum ist er dann überhaupt auf Youtube hochgeladen?

[Quote="Thomas"]
Aber zur Ausgangsfrage: Ja, archive.org ist legal in den Vereinigten Staaten under beachtung des Fair-Use. Windows 95 hier herunterladen, illegal. So sehe ich das.[/quote]

In Facebook gibt es eine Freedos Gruppe. Und dort ist der Link zu http://archive.org seit Juni dieses Jahres unverändert vefügbar und anklickbar, die Seite erreichbar. und Facebook ja nun alle Möglichkeiten, illegale oder nicht den Facebookrichtlinien entsprechende Inhalte zeitnah zu sperren. In hitzigen Diskussionen geht das auf Facebook sehr schnell, dass an da für ne Weile gesperrt wird und nicht mehr posten kann. Archive.org aber ist immer noch verlinkt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste