Identifikation 286er / 486er Boards + Speichererweiterung

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Identifikation 286er / 486er Boards + Speichererweiterung

Beitragvon BadRoadrunner » Di 16. Jan 2018, 11:30

Moin zusammen,

ich bin "Roadi" aus dem VoodooAlert Forum und konnte dort leider zu zwei alten Boards keine 100%ige Identifikation bekommen, weshalb ich auf eure Hilfe hoffe. Dazu wäre eine Werteinschätzung klasse - dass es da riesige Unterschiede zwischen Ebay Verkäufen und Forumspreisn gibt ist mir klar :-) . Ein Bekannter, der hier im DOS-Forum schon länger unterwegs ist hat mich darauf gbracht hier einfach mal anzufragen. Zu den Boards:

BOARD 486er?

[img]http://up.picr.de/31506236sp.jpeg[/img]

[img]http://up.picr.de/31506235nm.jpeg[/img]

[img]http://up.picr.de/31506234gl.jpeg[/img]

[img]http://up.picr.de/31506233up.jpeg[/img]

[img]http://up.picr.de/31506232ds.jpeg[/img]

[img]http://up.picr.de/31506229kz.jpeg[/img]

Infos bisher aus dem VA Forum von "Zlich":

"Board 1/4 ist ein frühes 486er Board mit SIS 401/402 ISA-Chipsatz. Zum Hersteller kann ich nichts sagen. Der Sockel sollte ein Sockel 1, 2 oder 3 sein. Muss man die Pins nachzählen. RAM und Cache sind drauf. Der freie Steckplatz neben der CPU ist für den Co-Prozessor i487fx gedacht, falls man nur den langsamen i486sx besaß. Der konnte nämlich nicht mit Gleitkommazahlen rechnen. Wert geht gegen 0; es sei denn es sind ausgefallende RAM- oder Cachebausteine oder vllt ein DX50. Das kann ich aus den Fotos nicht erkennen. "


BOARD 286er?

[img]http://up.picr.de/31506231yl.jpeg[/img]

Leider nur ein Bild. Auf einem der Chips tseht 12,5MHZ Japan... muss also wirklich steinalt sein :mrgreen:


Hier noch der Thread aus dem VA Forum - mein Nick ist "Badroadrunner":

http://www.voodooalert.de/board/index.p ... adID=23346

Ich würde die beiden alten Boards nur ungern wegschmeissen und sie anstatt dessen lieber an einen Liebhaber abgeben. Grade das 286er Board könnte etwas sein, was man nicht alltäglich bei Kleinanzeigen/Ebay findet. Im Rahmen der (versuchten) Identifikation habe ich leider auf keiner dieser Plattformen etwas vergleichbares gefunden. Selbst die Google Bildersuche blieb beim "vermutlichen" 286er Board erfolglos.

Danke im Voraus & Gruß,
Roadi
BadRoadrunner
 

Re: Identifikation 286er / 486er Boards + Speichererweiterun

Beitragvon BadRoadrunner » Di 16. Jan 2018, 11:35

... irgendwie klappen die Bilder nicht (ausser dann halt in den Browser kopieren). Hier der nächste Versuch als normale Links:

http://up.picr.de/31506236sp.jpeg

http://up.picr.de/31506235nm.jpeg

http://up.picr.de/31506234gl.jpeg

http://up.picr.de/31506233up.jpeg

http://up.picr.de/31506232ds.jpeg

http://up.picr.de/31506231yl.jpeg

http://up.picr.de/31506229kz.jpeg

Jetzt wenigstens als Links ^^
BadRoadrunner
 

Re: Identifikation 286er / 486er Boards + Speichererweiterun

Beitragvon tom4DOS » Di 16. Jan 2018, 21:53

Also Dein "286er" Board ist eher ein Board für einen 386DX, wahrscheinlich ein AMI-386XT SERIES-6 (http://www.uncreativelabs.de/th99/m/A-B/30907.htm). Ein älteres Modell aus den früheren 386er-Tagen, nix wirklich besonderes halt, zumal der Hauptprozessor fehlt. Die Einsteckkarte mit dem Arbeitsspeicher solltest Du aufheben, ohne die ist das Board nutzlos.
Dein 486er-Board ist ein Abit AT4 (http://www.uncreativelabs.de/th99/m/S-T/35094.htm). Frühe 486er-Zeit, noch kein VESA Local Bus, auch nicht wirklich spannend.
tom4DOS
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 380
Registriert: Do 24. Feb 2011, 17:20
Wohnort: München

Re: Identifikation 286er / 486er Boards + Speichererweiterun

Beitragvon Xaar » Di 16. Jan 2018, 23:05

Hallöchen!

Also die Aussagen im VoodooAlert-Forum zum 486er Board sind so auch nicht ganz richtig: Der CPU-Sockel ist wohl ein Sockel 486 (168 Pins) oder ein Sockel 1 (169 Pins) - ein Sockel 2 oder 3 ist es definitiv nicht, da diese 238 resp. 237 Pins haben. Der Sockel daneben ist nicht für einen "i487fx" (was soll das sein?), auch nicht für einen i487SX - der ist nämlich genauso groß wie ein i486SX/i486DX. Der Sockel ist für einen Co-Prozessor der Fa. Weitek, nämlich den Weitek 4167.

So sonderlich "frühzeitlich" ist das Board für einen 486 denn auch nicht mehr - der Date-Code auf dem SiS 85C205 neben dem Weitek-Sockel sagt was von 45. KW 1992 - ist also vermutlich von Ende 1992 vllt. sogar Anfang 1993. Ist zwar technisch gesehen ein frühes 486er Board (zumal noch kein VL-Bus, wie das tom4DOS schon bemerkte), aber produktionstechnisch schon fast "mittelalt" für einen 486er, wenn man bedenkt, dass der Pentium 1993 raus kam und die letzten 486er Boards Mitte der 1990er. Was bemerkenswert ist, ist der Punkt, dass es bis zu 1 MB Cache verträgt (wenn die Angabe im der TH99 stimmt) - das ist schon recht üppig für ein solches Board. Auf jeden Fall sollte allerdings die NiCd-Tonne neben dem Tastaturanschluss runter. So recht kann man auf dem Foto nicht erkennen, ob sie schon ausgelaufen ist - ich vermute es aufgrund des Alters allerdings, dass dies schon geschehen ist. Die dunkel gefärbten Schraubenlöcher sprechen da auch dafür.

Grüße, Xaar.
Atari PC3 - Compaq Portable III & 386 - IBM 5140 & 5155 & 5160 & 5162 & 5170 - IBM PS/2 30 & 55sx & 56 486SLC2 & 70 386 & 76i & 77 486 & 80 - Robotron A7100 & CM1910 & EC1834 - Soemtron PC286
Benutzeravatar
Xaar
DOS-Kenner
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 22. Jan 2008, 14:57
Wohnort: Łužyca


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste