Entscheidung für Soundkarte(n)

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Entscheidung für Soundkarte(n)

Beitragvon Gast123 » Sa 25. Nov 2017, 10:20

Und wieder Gast123 mit einer Hardware-Frage. Mir scheint das Thema sound noch umfangreicher zu sein, als das Thema Grafik. Ich habe den Eindruck je mehr ich drüber lese um so schwerer ist es eine Entscheidung zu treffen.

Bisher sind folgende Teile vorhanden :

Cyrix 5x86 100GP
FIC VIP IO
MIRO CRYSTAL S3 Vision864
Gehäuse

Als Soundkarten habe ich folgende in die engere Auswahl genommen:
AWE32 CT3980
GRAVIS ULTRASOUND
TERRATEC EWS64

eventuell mit einem MT-32, nebst mpu-401 Karte oder soft-mpu ... Keine ahnung was da besser ist.

Ich glaube das Problem ist, dass die Terratec gut für jüngere spiele ist, bei älteren klingt sie dann nicht mehr so gut. Die awe32 scheint eine erstklassige Wahl zu sein angesichts der Ausstattung. Bei der ultrasound schreckt mich der preis.

Ich möchte mich nicht auf bestimmte spiele festlegen. Von alten bis jungen soll alles möglich sein. Eine Kombination aus zwei Soundkarten, so habe ich gehört, soll auch möglich sein.
Gast123
 

Re: Entscheidung für Soundkarte(n)

Beitragvon 6502 » Sa 25. Nov 2017, 10:23

Von alt bis jung alles möglich. Genau das ist immer wieder der Punkt, wo man Kompromisse machen muss. Ich würde da die awe nehmen, aber mehr aus dem bauch raus.
Benutzeravatar
6502
DOS-Guru
 
Beiträge: 780
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:21

Re: Entscheidung für Soundkarte(n)

Beitragvon Kurt Steiner » So 26. Nov 2017, 18:22

Hmm, ich würde, da ich sie auch beiden bei mir habe die GRAVIS ULTRASOUND und die TERRATEC EWS64 nehmen. Durch die EWS kannst du alles Emulieren, also Soundfont vom Yahama bis Roland und mit der GUS halt alles was GUS gebraucht wird. Bedanke aber beide Karten sind NICHT günstig, beide Karten sind auch sehr sehr zickig !

Das MT32 brauchst du keine zusätzliche Karte, kannst an der EWS anschließen und gut. Bei der EWS würde ich dir Empfehlen die XL Variante, hier kann man ggf. noch zusätzliche Soundboard einbauen. Ich nutze an meiner neben der EWS selber auch noch einen Roland SC55 und Yamaha MU80, Mait hast du 4 Soundquelle, dies lässte über ein Mischpult laufen und kannst den den Sound in ruhe einstellen, gerade in Spielen kan mal der eine oder andere Soundquelle lauter sein.
Benutzeravatar
Kurt Steiner
DOS-Guru
 
Beiträge: 884
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 08:05
Wohnort: Leipzig

Re: Entscheidung für Soundkarte(n)

Beitragvon FGB » Mo 27. Nov 2017, 14:54

Die EWS64 emuliert nichts. Der Wavetablesynthesizer ist hardwarekompatibel zu General Midi, der Codec entsprechend zu SB Pro 2 und WSS. Vorteil der Karte: Flexibles Setup, Nachteil: Kein echter OPL3, eher dünner Nachbau. Die Karte ist für ältere Spiele daher weniger geeignet als Karten mit echtem OPL3 (siehe Post von 6502 - z.B. AWE32 Karten haben bis auf Modell CT3990 allesamt einen echten OPL3).

Die GUS ist eine Spezialkarte und es gibt sicher niemanden, der die GUS alleine im Rechner hat. In den Spielen mit nativem Support für GUS ist die Qualität der Trackermusik überragend.

Die Frage nach der passenden Soundkarte ist so alt wie die Soundkarten selbst.

Ich kann jedem Spieler, der ein breites Spektrum an Spielen abdecken möchte und dabei Wert auf authentischen Sound legt, eine AWE32 als Ausgangsbasis empfehlen. Die Karte lässt sich dann prima einfach mit Wavetablemodulen erweitern.
Wer keinen großen Wert auf echte OPL-Musik legt, kann zu einer ganzen Fülle von anderen Soundkarten greifen, die EWS ist sicher eine schöne Karte.

Wichtig ist es bei der Suche, sich ein Budget zu setzen und sich dann innerhalb dieser Grenzen zu bewegen. Es gibt auch viele Leute, die nicht sonderlich audiophil sind und mit Billigkarten gut zurechtkommen und froh sind, wenn es munter vor sich hindudelt :-)
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1813
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02

Re: Entscheidung für Soundkarte(n)

Beitragvon Gast123 » Di 28. Nov 2017, 10:00

Hallo FGB. War mir fast klar, dass sie auch im DOS FORUM aktiv sind. :)
Ich bin gerade dabei in meiner Freizeit einiges zur Materie zu lesen. Abgesehen davon, dass es hoch interessant ist kann man sich damit ja fast ein leben lang beschäftigen.
Gast123
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste