Stacker - Festplattenkomprimierung

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Stacker - Festplattenkomprimierung

Beitragvon Soliton » Di 25. Apr 2017, 15:53

Hallo zusammen,

ich habe eine 45-MB-Festplatte unter MS-DOS 6.2 mit Stacker (Festplattenkomprimierungssoftware von Stac Electronics) komprimiert.

Leider wird die Festplatte nun nicht mehr entschlüsselt, das Stacker-File scheint korrupt zu sein.

Habe ich eine Chance, die Daten aus dem Stacker-File zu extrahieren?

Meine bisherigen Recherchen waren fruchtlos. Das Tool ist zu alt, der Hersteller existiert seit fast 20 Jahren nicht mehr.

Wenn die Einzelheiten des Komprimierungsalgorithmus' bekannt wären, könnte ich mir ja selbst ein Tool schreiben, aber auch insoweit bin ich bislang nicht fündig geworden.

Hat jemand hier vielleicht Erfahrung mit dem Tool und ggf. schon ein ähnliches Problem gelöst?

Viele Grüße

Soliton
Soliton
 

Re: Stacker - Festplattenkomprimierung

Beitragvon Roman78 » Di 25. Apr 2017, 17:41

Hallo und willkommen.

Ich kenne Stacker nicht, zu mindest habe ich damit noch nicht gearbeitet. Aber nach etwa gegoogle habe ich gefunden dass es mit der LZS Lempel-Ziv Stac Komprimierung verkleinert wurde. Im 2. Link steht das jemand ein python script hat um es zu decodieren. Ich weiß nicht ob die das weiter hilft.

https://en.wikipedia.org/wiki/Lempel%E2 ... %80%93Stac
http://stackoverflow.com/questions/2012 ... hnique-lzs

und hier noch was: https://gist.github.com/w4kfu/3a9772156901e5717ec7
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Stacker - Festplattenkomprimierung

Beitragvon Soliton » Do 27. Apr 2017, 15:12

Ich danke dir - das ist schon mehr, als ich erhofft hatte. Zumindest ein Ansatz, um die Daten zu retten. Vermutlich wird's trotzdem sehr schwierig, der (Original-)Algorithmus ist wohl nicht sehr fehlertolerant.
Soliton
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste