Wing Commander Armada

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Wing Commander Armada

Beitragvon Sheila » Mi 15. Feb 2017, 09:29

Hallo,

ich verzweifle gerade an der Installation von Wing Commander Armada unter DOS. Auf meinen zwei DOS-Rechnern (beide mit einem AMD K6-2) will das Spiel einfach nicht laufen und beendet sich direkt nach dem Aufruf von armada.exe mit einer kryptischen Fehlermeldung. Frei übersetzt lautet diese "unbekannter Fehler 0xB103".

Ich habe es unter DOS 6.22 und der DOS-Umgebung von Win98 probiert. EMM386 ist installiert, denn anscheinend braucht das Spiel EMS-Speicher (EMM386 mit den Parametern RAM und AUTO). Der vorhandene RAM sollte ausreichen, es sind 611kB konventioneller Speicher und reichlich EMS/XMS vorhanden (384 MB Gesamt).

Ich habe den Rechner durch Deaktivieren des L1-Caches auch verlangsamt - ohne Erfolgt.

Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben?
Sheila
 

Re: Wing Commander Armada

Beitragvon drzeissler » Mi 15. Feb 2017, 19:56

Der Rechner ist vermutlich zu schnell. Für Dosspiele (wenn es nicht die alten XT/AT/386 sein sollen) empfehle ich einen Pentium 90-133.
So ein K6-2 ist ehr was für Win9x/3dfx etc. Wenn es Dos als Hauptsystem sein soll, dann bitte Rechner tauschen.
CPU: 486 DX2/66 MOBO: SNI-D882 RAM: 3x16MB - FDD: 3,5" 1,44MB HDD: 6,4GB Seagate ISA(1): Audican32Plus PCI(1): 3com TX 905 OS: MsDos622 - Win95a - WinNT 3.51
drzeissler
DOS-Gott
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 16:59

Re: Wing Commander Armada

Beitragvon Sheila » Mi 15. Feb 2017, 21:06

Danke für den Tipp. Nein, den Rechner werde ich nicht austauschen. Das muss anders gehen!
Sheila
 

Re: Wing Commander Armada

Beitragvon Dosenware » Mi 15. Feb 2017, 21:30

Probiere mal eatxms/eatems - manche Spiele haben Probleme wenn viel Speicher vorhanden ist.
Benutzeravatar
Dosenware
DOS-Gott
 
Beiträge: 3527
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 19:29

Re: Wing Commander Armada

Beitragvon Sheila » Do 16. Feb 2017, 08:45

Danke für den Hinweis auf eatxms ... Leider hat es nicht geholfen. Ich habe auch eine XMS-Ramdisk/EMS-Ramdisk ausprobiert und Himem.sys aus DOS 5.0, welches nur 16 MB XMS bereitstellt.

Da Strike Commander CD, Wing Commander 1,2,3,4,5,Academy auf beiden Rechnern laufen, bin ich mit meinem Latein am Ende. Gerne hätte ich die CD-Version von Armada ausprobiert, aber ich finde im Netz nirgendwo die ISO-Datei der CD. Weiß jemand, ob bei GoG die CD-Version angeboten wird und dort vielleicht die ISO mit dabei ist?

Ich will es nicht kaufen, nur um dann festzustellen, dass es auch nur die Diskettenversion in der Dosbox ist ...

Den einzigen offiziellen Patch für Armada habe ich natürlich auch ausprobiert ... wie gesagt, ohne Erfolg.
Sheila
 

Re: Wing Commander Armada

Beitragvon elianda » Fr 17. Feb 2017, 13:25

Das ist etwas tricky bei Wing Commander Armada. Den Speicher den WCA fuer sich reserviert muss physisch unter 16 MB liegen. Bei mir hat da XMDSK von freedos mit dem Parameter /T geholfen, was ein Ramdrive an das obere Ende des Speicher legt. Bei 384 MB macht man das dann z.B. 372 MB gross.
(Einfach mit MEM schauen wieviel XMS noch verfuegbar ist danach)
Diverse Retro-Computer vorhanden.
elianda
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 19:04
Wohnort: Halle

Re: Wing Commander Armada

Beitragvon Sheila » Sa 18. Feb 2017, 14:11

Herzlichen Dank für eure Hilfe!

Die Lösung war am Ende der Kauf der CD-Version (EA classics). Damit läuft es ohne Anpassung meiner Konfiguration einwandfrei auf beiden Rechnern.

Wenn ich data1.tre aus dem Verzeichnis der CD-Version in das Verzeichnis der Diskettenversion kopiere, läuft das Spiel dort auch. Diese Datei ist bei der CD-Version deutlich größer (10 MB) als in der Diskettenversion (360KB oder 3,6 MB ... weiß es gerade nicht mehr).

Also nochmal Dankeschön für's Helfen. :) :-) :idea:
Sheila
 


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste