Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Beitragvon - turbofoen - » So 24. Jul 2016, 20:19

Es geht hier um ein Phänomen, welches ich mir noch nicht erklären kann.
Vielleicht hat ja hier jemand ne Idee.

Ich habe aus Testgründen an ein Gigabyte GA-5AA Rev. 2.2 (Ali V) ein ATX NT (300W Fortron Source) geklemmt, weil ich wissen wollte, ob der mickrige 7.5A Spannungsregler für die 3.3V Board-Versorgung damit entlastet wird. Ist ja nicht bei allen alten Mainboards so gewesen.

Also lass ich mal ein Banchmarks laufen und was seh ich? Der Regler bleibt kühler. Toll, scheint also zu so zu sein, dass er tatsächlicn von der 3.3V Schiene des ATX Netzteils entlastet wird.

Aber jetzt kommt der Kracher:
Höhere Werte in 3DMark99, Final Reality usw...
Ich denk schon "Häää....wieso läuft die Dawning Demo teilweise mit über 60FPS?"

z.b. 3DMark99:

http://www.turbofoen.de/album/stuff/P1020844.jpg

BIOS Setting, Treibereinstellungen usw...alles gleich. Ich habe nur das das AT ab- und das ATX NT angeklemmt.


Wie kann das denn?!
Hab ja schon viel gesehen, aber das ein PC durch ein Netzteil schneller wird?!

Der Vollständigkeit halber:

BIOS F6
AMD K6-2 550, 128MB PC133, Ati Rage Fury Pro, Adaptec USB2.0/Firewire, SB Live 5.1, 80GB WD

Der Rechner läuft 100% stabil, auch mit dem AT Netzteil. Spannungen beider Netzteile sind allesamt ok.
Zwei Elkos neben dem Onboard-Reglern werden verdammt warm. Habe sie getauscht, aber die neuen, mit höherer Spannungsfestigkeit werden ebenso warm.
Die Hitze kann aber auch von den Reglern stammen, werd ich mal weiter beobachten. Ist blöd designt an der Stelle.
Ansonsten kann ich nix auffälliges entdecken.

Ideen?
- turbofoen -
 

Re: Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Beitragvon Martin75 » So 24. Jul 2016, 23:31

Nur mal grob meine Gedanken , in welche Richtung was sein könnte:

Ist das eine agp karte?

vielleicht darf sich die grafikkarte mit dem neuen netzteil mehr saft über den AGP Port holen?

Weil z.B. Grafikkarten mit eigenem stromanschluss, schalten auch einen Gang runter wenn sie nicht zusätzlich über den molex oder pci-e stecker mit strom versorgt werden.

evtl hier ein ähnliches phänomen?

steigen die Benchmark werte weil die grafikkarte schneller ist oder weil die cpu schneller ist? oder beides?
Martin75
617K-Frei-Haber
 
Beiträge: 329
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:46

Re: Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Beitragvon - turbofoen - » So 24. Jul 2016, 23:39

CPU Benchmarks werfen das selbe Ergebniss raus, wie vorher.
- turbofoen -
 

Re: Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Beitragvon Roman78 » Mo 25. Jul 2016, 14:10

Wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus? Hast du einen Verbrauchsmessgerät zum testen?

Ich hatte nur mal gemerkt das mit einem anderem Netzteil der verbrauch gesunken ist und der PC gleich schnell geblieben ist, auch die Grafikkarte. Kann natürlich sein, wie Martin schon gesagt hatte, das die Karte mehr Strom bekommt als sollte auch der verbraucht steigen.
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38

Re: Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Beitragvon - turbofoen - » Mo 25. Jul 2016, 14:39

Kann schon sein, dass der Stromverbrauch mit einem anderen Netzteil auch anders ausschaut. Aber das dürfte wohl an der Effizienz des jeweiligen Netzteiles liegen. Nicht jedes Netzteil zieht bei gleicher Hardware auch den selben Strom aus der Leitung...
Die Stromaufnahme der Grafikkarte müsste man schon an der Grafikkarte selber messen.

Wichtig ist, was hinten raus kommt...und die Hardware verbraucht ja durch ein anderes Netzteil nicht mehr oder weniger.

Was schon sein könnte, dass die Spannungsregler mit der Hardware überfordert sind, solange man ein AT Netzteil nutzt. Dann da müssen die Regler die benötigten Spannungen ja aus der 5V Schiene des Netzteiles generieren.
Im Falles des Gigabyte Boards sind das nur zwei Regler. Ein 60W Regler für die VCore, und ein 7.5A Regler frü die 3.3V Versorgung von PCI, AGP, Speicher, CPU I/O....usw..
Recht mager dimensioniert, vor allem wenn man schon für die Versorgung der Graka fast alles davon braucht.

In Folge dessen wird dieser Regler natürlich brüllend heiß.

ATX hat ja direkt 3.3V. Daher war meine Idee, dass diese 3.3V aus dem Netzteil den Onboard Spannungregler entlasten, die Spannung in Folge dessen stabiler ist.

Aber ne instabile Spannungsversorgung äußert sich ja idr durch einen instabilen Betrieb, also konnte das auch nicht das Problem sein und zu dem beobachteten Effekt führen.



EDIT:

Ich habe mittlerweile (die ganze letzte Nacht hindurch!) weitere Tests durchgeführt und bin auf einer heißen Spur und glaube auch schon die Lösung des Problems gefunden zu haben.
Zufällig mit dem Anschluss den ATX Netzteiles, hatte ich einen USB Stick von der USB 2.0 Karte abgezogen, der vorher immer steckte.

An sowas denkt man natürlich nicht, weil aktuelle PCs der letzten ~15 Jahre da keine Probleme mit haben.

Aber jetzt kommts:
Stecke ich einen USB Stick ein, ist die Leitung wieder geringer.
Ziehe ich ihn ab, steigt die Leistung wieder.
Das geht auch im laufenden Benchmark. Stick rausziehen > sofort mehr FPS
Lässt sich jederzeit nachvollziehbar provozieren.

Als USB Treiber nutze ich NUSB, der USB 2.0 Controller hat einen NEC Chip sowie ne PCI-PCI Bridge.

Manmanman...bei so alten Systemen steckste echt nicht drin -.-
Also hat der ALI V Probleme mit USB, oder ist es ne Eigenart in Verbindung mit dieser USB Karte? Liegts an Win98SE, oder an den USB Treibern? Oder an allem zusammen?
Vielleicht ist es ja nur ne inkompatibilität mit dem Mainboard?!

Also merke > Gigabyte GA-5AA 2.2: Spiele nur wenn kein USB Stick steckt. ^^
- turbofoen -
 

Re: Höhere Benchmarkwerte durch anderes Netzteil?!

Beitragvon Roman78 » Di 26. Jul 2016, 09:51

Hmmm, passiert das nur mit einem USB-stick, oder auch mit anderen USB Geräten z.b. Maus oder CD-ROM?
Schaut doch mal in meinem Blog vorbei.
Benutzeravatar
Roman78
BIOS-Flasher
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 6. Jan 2015, 11:38


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste