DOS und Diskette

Hier dürfen auch unregistrierte Gäste posten.

DOS und Diskette

Beitragvon Colonel217 » Di 29. Mär 2016, 15:29

Guten Tag. Ich habe einen alten Rechner Armstrad Alt 386 SX mit Windows 3.1. Ich brauche diesen zu programmieren von Funkgeräten. Die Software läuft unter DOS. Nur ich bekomme nichts rauf. Versuche ich die Diskette zu laden dann Kommt immer "Datebträger falsch, Spur defekt oder sowas " Formatieren und so habe ich versucht, bringt aber auch nichts.
Wie kriege ich die Software auf den Rechner. Von DOS habe ich noch keine Ahnung. Ein Bekannter hat mir etwas geholfen.
Gruß und danke.
Axel
Colonel217
 

Re: DOS und Diskette

Beitragvon wolfig_sys » Di 29. Mär 2016, 15:42

Also etwas mehr Zeit um Details in den Beitrag zu investieren hätte allemal nicht geschadet.
Es ist zum Beispiel schonmal ein Amstrad, und kein ARmstrad.
Aber das nur so mal am Rande.

Wie werden zum Beispiel die Dateien geladen?
Passierte das bei einem COPY-Befehl oder beim Laden in einem Program oder beim Laden des Programmes? Und was genau steht da? Ich geh mal schon stark davon aus, das es ein Lesefehler ist.

Aber vom jetzigen Standpunkt aus, kann ich nur ein Laufwerksfehler oder ein Diskettenfehler identifizieren.

Kommt das Problem auch bei anderen Disketten vor?
When there's no more room in RAM programs will reflash the ROM.
Benutzeravatar
wolfig_sys
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 17:32
Wohnort: Zwickau

Re: DOS und Diskette

Beitragvon Daryl_Dixon » Di 29. Mär 2016, 18:13

Ich hatte neulich auch ein Diskettenerlebnis. Disks konnten gelesen aber nicht beschrieben oder
formatiert werden.

Ursache ost im o.b. Fall vlt ein Defekt am Disklaufwerk; vlt aber liegt die Ursache da wo sie auch in
meinem Fall lag: der Stecker vom Datenkabel war am Controller nicht fest aufgesteckt sondern ein
wenig schief und locker. Wirklich nur ein wenig; aber das reichte schon für die Probleme!

Ich würde also wenns alle Disketten betrifft mal die Kabel auf Steckverbindung an Controller bzw
Laufwerk überprüfen bzw mal checken ob durch einen Knick ein Kabelbruch möglich sein könnte.

vG; Daryl_Dixon
Benutzeravatar
Daryl_Dixon
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1304
Registriert: Di 30. Jun 2015, 18:35

Re: DOS und Diskette

Beitragvon hofinger » Di 29. Mär 2016, 20:47

Formatieren und so habe ich versucht, bringt aber auch nichts.

Na hoffentlich nicht mit der Diskette auf der die Date sind die du brauchst ;)

Ich schlage vor als erstes mal das Laufwerk zu reinigen, ich mache das mit so einer Filz-Reinigungsdiskette auf die ich etwas Isopropanol sprühe. Das hat bei so manchem klackerndem, rödelndem Laufwerk das nichts mehr lesen wollte schon Wunder bewirkt :D
Power to the pixel!
Benutzeravatar
hofinger
DOS-Guru
 
Beiträge: 520
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 22:56
Wohnort: BA

Re: DOS und Diskette

Beitragvon Gast » Fr 1. Apr 2016, 15:01

Also aus eigener Erfahrung würde ich auch erstmal den PC reinigen. Zumindest das Laufwerk und das Netzteil (aber bitte vorsichtig).
Habe selbst von Bekannten schon Sachen in verdrecktem Zustand erhalten ("ich habe da noch was rumstehen").
Um was für ein Funkgerät handelt es sich den ? Ein Amateurfunkgerät ala Siemens C5 ? Evtl. kann man die Software auch anders aufspielen (z.B. EEPROM tauschen). Wenn das Gerät per RS232 ausgestattet ist, könnte ggf. ein USB-Seriell-Adapter reichen (wenn 5V-Pegel für das Funkgerät reichen). Die Software sollte dann mit einem 32Bit-Windows im DOS-Fenster laufen, sofern die V.24-Schnitstelle auf COM1 bis COM4 gemappt ist.
Aufjedenfall würde ich den Amstrad gut behandeln-die Dinger sind nämlich rar geworden (manche Funker wissen das einfach nicht zu schätzen).
Viel Erfolg und Grüße,
Gast
 

Re: DOS und Diskette

Beitragvon FGB » Do 14. Apr 2016, 11:40

Frage: Sind im BIOS die Diskettenparameter entsprechend dem tatsächlichem Laufwerk eingestellt? Kann ein Defekt am Datenträger ausgeschlossen werden (vielleicht im anderen Gerät mal testen)?

Wir brauchen mehr Input, ansonsten ist ein Helfen nur ein Stochern im Trüben.
Meine Sammlung zeige ich in meiner Hardware Gallery: AmoRetro.de.
Benutzeravatar
FGB
DOS-Übermensch
 
Beiträge: 1807
Registriert: Di 15. Feb 2011, 12:02


Zurück zu Gästeforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste